www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 08:56

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.10.2008, 23:44 
Hallo.

Ich habe mich öfters über die zu süßen deutschen Weine beschwert, die in DK überwiegend verkauft werden.
Ich ziehe trockene Weine vor. Vor einigen Tagen sah ich bei Aldi einen Rotwein von Baden, Qualitätswein, feinherb.
Ich war der Meinung, daß sich feinherb so in der Mitte der Skala befindet, aber der Rotwein war wirklich süß.
Kann mir jemand bitte mit der richtigen Reihenfolge helfen, und eventuell fehlende Bezeichnungen/Stufen hinzufügen: Süß – edelsüß - lieblich – feinherb – halbtrocken – trocken. Im Internet fand ich nichts brauchbares.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 01:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.08.2006, 18:11
Beiträge: 998
Wohnort: Billund, DK
Beim Wein gibt es eigentlich 4 gebräuchliche Kategorien, um den Geschmack bzw. Süssegrad zu klassizifieren:

trocken - halbtrocken - lieblich ( und hier gibt es zusätzlich die verwirrende Bezeichnung "feinherb " ! ) - süß

Beim Sekt ist es etwas spezifischer, da gibt es außerdem noch:
extra trocken - extra brut - herb/brut

Näheres dazu kann man auch hier nachlesen:

http://www.wein-abc.de/lexikon/index.ph ... =geschmack

Als deutschen Rotwein bevorzuge ich einen Ahrwein, Spätburgunder, trocken. Leider habe ich hier noch keinen gefunden, aber hier:
http://www.wein-plus.de/weinlotse/Weinh ... 00140.html
gibt es verschiedene Anbieter, die auch nach Dänemark liefern.

Zum Wohlsein!

Gruß

Dagmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 08:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 31.05.2007, 13:56
Beiträge: 1464
Wohnort: Neumünster
Moin, moin,

da war Dagmar schneller. Bei Weinplus findest Du viele Infos zum Wein, ich weiß nicht, ob alles offen zugänglich ist, bin selbst zahlendes Mitglied.

Etwas ist aber näher zu erläutern: Feinherb wurde eingeführt als Alternativbezeichnung zu halbtrocken. Das war ein ziemlicher Kampf mit den Gerichten, bis diese Bezeichnung zulässig wurde, wir waren zu der Zeit (2000 oder 2001) gerade zum Besuch beim Weingut Kesselstatt an der Ruwer und haben vom Kellermeister direkte Infos erhalten. Inzwischen hat sich der Begriff eingebürgert und wird recht lax gehandhabt. Na ja, auch viele deutsche trockene Weine sind ja nicht wirklich trocken und auch die Österreicher werden nicht immer ganz durchgegoren.

Vielleicht klappt es ja mit dem weinplus-Glossar-Link
http://www.wein-plus.de/glossar/index.h ... t=feinherb

Es ist aber nicht immer sicher, daß überhaupt etwas zur Geschmacksrichtung auf deutschen Flaschen draufsteht und wenn nichts draufsteht ist es zwar meist aber auch nicht immer lieblich oder süßer, auch da gibt es bei Kesselstatt ein Beispiel (Palais Kesselstatt, wenn ich nicht irre). Bei Rotweinen ist auch mir ein wirklich trockener Wein am liebsten, gern von der Ahr - aber gerade da gibt es Massen von halbtrockenen und lieblichen Gewächsen, mit denen ich nichts anfangen kann.

Guten Schluck wünscht

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 10:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.08.2006, 18:11
Beiträge: 998
Wohnort: Billund, DK
Interessant, dass das eine Alternativbezeichnung zu halbtrocken sein soll.
Mir war der Hintergrund nicht ganz klar. Allerdings aus meinem Sprachverständnis heraus, finde ich die Bezeichnung irreführend.
Zumal mir die Sekt- und Champagnerbezeichnungen geläufiger sind
( wird in der Bar nun mal mehr verkauft als Wein :wink: ) und dort bedeutet die Bezeichnung herb/brut eben trocken. Allerdings sind mir die meisten deutschen Sekte auch nicht trocken genug, obwohl es auf dem Etikett steht.

Gruss

Dagmar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 10:47 
Hallo Dagmar und Wolfgang.

Danke für eure Erklärungen und Hinweise. Ich habe auf einer der angegebenen Webseiten eine sehr gute Übersicht der Kategorien - Süßegrad usw. gefunden.
Die Bezeichnungen habe ich jetzt - vorsichtshalber - kopiert :)

Jetzt weiß ich jedenfalls, daß feinherb merkwürdigerweise sehr weit von herb liegt. - Übrigens frage ich mich, wie ich während meines Aufenthalts in Bad Godesberg vor vielen Jahren den von euch beiden beschriebenen trockenen Ahrwein übersehen konnte :!: :|

Ich weiß zumindest jetzt, welche Weine ich vermeiden soll. - Danke schön.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 11:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.07.2008, 21:13
Beiträge: 244
Wohnort: Bremen
Das hier hatte ich Dir gestern schon per PN geschickt, aber die haste nicht gelesen! Deshalb nun als Posting:

Hallo Bernd,
schau´mal hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschmacksangabe_(Wein)

Da der Link das " _(Wein) "nicht annimmt, mußt Du das noch nachtragen, sonst funktioniert der Link nicht!



Ich hoffe, das hilft Dir

viele Grüße

Bärle

_________________
Gruß... Bear300lbs

Mit dem Geist ist es wie mit einem Fallschirm- erst nützlich, wenn er sich entfaltet hat!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 11:47 
Offline
Mitglied

Registriert: 31.05.2007, 13:56
Beiträge: 1464
Wohnort: Neumünster
Moin, moin,

feinherb wurde als Alternative für halbtrocken eingeführt, weil es besser klingen soll und nichts Halbes sei, fein und herb hört sich halt edel und trocken an, viele Weinliebhaber wollen trocken auf dem Etikett haben, mögen aber etwas Restsüße (vor allem beim deutschen Riesling) lieber. So ist mir die Umbenennung nach vielen Winzergesprächen in den letzten Jahren im Gedächtnis geblieben.

Trocken und trocken ist ja auch längst nicht ein und dasselbe, Wein und Sekt haben ganz andere Grenzen (zum Sekt vgl. http://www.wein-plus.de/glossar/Schaumwein.htm), da bei Schaumweinen die Kohlensäure zu beachten ist, muß es halt für viele mehr Zucker sein.

Den trockenen Ahrwein kann man m. E. sehr gut übersehen, aus meiner Sicht wird viel zu viel halbtrockener und lieblicher Rotwein dort angeboten. Aber es gibt sicher viele Abnehmer hierfür, ansonsten hätten nicht auch die gehobenen Güter restsüße Tropfen kräftig im Angebot. Jeder hat ja das Recht zu trinken was ihm schmeckt.

Aber falls Du mal wieder an der Ahr sein solltest und Tipps haben möchtest, melde Dich gern. Deutsche Weine sind in DK ja wirklich nicht sooo weit vertreten.

Grüße

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 11:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 31.05.2007, 13:56
Beiträge: 1464
Wohnort: Neumünster
Moin Bärle,

da hast Du ja zeitgleich noch die schönere Aufstellung gepostet. Auch von mir Dank.

Grüße

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 12:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.07.2008, 21:13
Beiträge: 244
Wohnort: Bremen
Bild

_________________
Gruß... Bear300lbs

Mit dem Geist ist es wie mit einem Fallschirm- erst nützlich, wenn er sich entfaltet hat!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 13:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.04.2002, 13:33
Beiträge: 767
Wohnort: Kopenhagen, Danmark
Hallo Berndt

Mach´s wie ich - Trocken ist nur, wo "trocken" draufsteht. Wenn es nicht ganz streng trocken sein muss, gehen auch die neueren Kategorien Classic und Selection.

(Gilt wie von anderen beschrieben bei Sekt, da bedeutet "trocken" halbtrocken, was ich persönlich bei Sekt bevorzuge gegenüber brut/extra trocken.)

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.10.2008, 14:06 
Danke euch allen für alle interessanten Hinweise.
Und @Bärle: Entschuldigung :oops: Deine PN war tatsächlich angekommen. Ich wurde aber erst darauf aufmerksam, als ich deinen obigen Beitrag las...
Ich habe aus diesem Anlass mein Profil geändert, sodaß ich künftig automatisch eine Email bekomme (war in den persönlichen Infos nicht korrekt eingegeben worden).
Weiter mit den Wein-Studien....


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de