www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 24.07.2019, 10:25

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.05.2010, 18:19 
http://jp.dk/udland/europa/article2055102.ece


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.05.2010, 21:00 
..stoppt Interview aus
1. Sicherheitsgruenden
2. Unwichtigkeit des Autors


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.05.2010, 21:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.01.2007, 22:14
Beiträge: 3913
Wohnort: NN
Uebelst, dass Terrorgruppen Einfluss auf das deutsche Fernsehprogramm nehmen.
Ein Grund mehr, dieser www.gez-boykott.de Initiatvie beizutreten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 08:22 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.07.2008, 19:34
Beiträge: 1527
Wohnort: neben Tastrup
ist auch besser so, bevor da so ein muzim mit böller unterm turban ins zdf studio stürmt und wieder unschuldige ums leben kommen.

_________________
Sommerreifen sind für den Sommer da :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 09:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 22.01.2010, 09:05
Beiträge: 156
Wohnort: Lemvig
galaxina hat geschrieben:
Uebelst, dass Terrorgruppen Einfluss auf das deutsche Fernsehprogramm nehmen.

Das ist doch schon länger so, siehe die Roland Koch-Intendanten-Affäre :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 11:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 03.04.2006, 22:47
Beiträge: 352
Wohnort: Flensburg
ich frag mich sowieso, wer alles auf des deutsche fernseh-programm einfluss nimmt :) der bayrische rundfunk ist ja ziemlich bekannt dafür, berichte oder sendungen, die gegen die kirche wettern oder deren wertvorstellungen mißsprechen auszublenden :) Und Koch ist ja ned besser ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2010, 17:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.01.2007, 22:14
Beiträge: 3913
Wohnort: NN
nun doch:
http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,697074,00.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.05.2010, 18:17 
TAK - det vil jeg se....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 08:39 
Jetzt in youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=PLf7lLGfVPU

http://www.youtube.com/watch?v=ZgfbPDoBZuY

http://www.youtube.com/watch?v=GWzWOz8_eeA



Lanz ist aber sehr schlecht - oder eingeschüchtert....

Viele seine Fragen haben die Tenor....."die Kristentum ist aber auch eine gewaltsame Religion".


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 18:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.02.2009, 21:41
Beiträge: 372
Wohnort: Varel; im schönen Friesland
Ja, Lanz ist langweilig...! Muss aber eingestehen, das ich gestern noch eingeschlafen bin, bevor ich mir das Interview anschauen konnte.
Trotzdem möchte ich dazu meine Meinung äussern:
Man darf nicht vergessen, das religiöse Menschen oft sehr radikal sind, das haben wir ja nicht nur mit dem moslemischen Glauben, sondern auch mit vielen Sekten etc.
Hätte die katholische Kirche noch die Macht, die sie vor jahrhunderten noch hatte, dann hätten sie Westergaard auch gerne auf den Scheiterhaufen verbrannt nach der Jesus - Karikatur!
Mir ist Westergaard äusserst symphatisch, aber er hätte eigentlich wissen müssen, das er nach so einer Provokation um sein Leben fürchten muss. Ich weiss nicht, ob diese Karikatur das wirklich wert gewesen ist.
Es gibt viele veschiedene Religionen und es wird immer wieder "verrückte Radikale" geben, die versuchen werden, uns diese Religion aufzuzwingen.
Man sollte immer soweit sensibilisiert sein, gerade als Kolummnist, das man weiss, in wieweit man seinen Unmut äussern darf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 19:11 
Lunapaluna hat geschrieben:
Jaber er hätte eigentlich wissen müssen, das er nach so einer Provokation um sein Leben fürchten muss.


Und Mädchen die vergewaltigt werden sind auch selber Schuld?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 19:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.02.2009, 21:41
Beiträge: 372
Wohnort: Varel; im schönen Friesland
Nein Runesfar, Mädchen, die vergewaltigt werden, sind nicht selber schuld. Aber würde man präventiv damit umgehen, indem man z.B. im Sportunterricht Selbstverteidigung lernt, statt " Grätschenspringen", dann würde die Vergewaltigungsrate deutlich zurückgehen.
Allerdings finde ich den Vergleich ziemlich daneben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 19:47 
Nur so, for the record, Ich weiss nicht vo das wort "jaber" stammt. Es war nicht absichtlich. Entschuldigung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.05.2010, 19:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.02.2009, 21:41
Beiträge: 372
Wohnort: Varel; im schönen Friesland
runesfar hat geschrieben:
Nur so, for the record, Ich weiss nicht vo das wort "jaber" stammt. Es war nicht absichtlich. Entschuldigung.


Merkwürdig... jaber hab ich doch gar nicht geschrieben... :?: :?: :?:
... hab wohl doch zu wenig Schlaf... :shock:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de