www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 25.06.2019, 01:27

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.10.2013, 12:03 
Moms hat geschrieben:

@Hesseldahl: Sicher gibt es eine dänische Minderheit! Und als dänische Südschleswigerin träume ich sicher nicht den ganzen Tag vom "vom schönen Dänemark", obwohl ich eigentlich "keine Ahnung von Dänemark" habe...


Hallo,

sorry für die späte Antwort - war einige Tage auf Reisen.

Klar gibt es weiterhin Südschleswiger die "Dänisch" denken. Nur, wenn man so mitkriegt, dass viele sehr wenig über Dänemark wissen oder die dänische Sprache kaum verstehen und damit die dänische Kultur auch nicht kennt, erlaube ich mir die Frage zu stellen ob es wirklich eine richtige Minderheit gibt oder ob es sich eher um eine Gruppe handelt die eine dänische Gesinnung besitzen.

Wenn man z.B. zum Årsmøde in Flensburg hört: "wer redet den da?" keine Ahnung aber egal ist eh Dänisch". Oder wenn man auf einer SSF Veranstaltung blöde angeguckt wird, weil man eine Frage auf Dänisch stellt und als Antwort kriegt "kannst du mal bitte die Frage auf Deutsch stellen" (ist mir passiert). Ich könnte viele weitere Beispiele nennen.

Ist es dann so schlimm wenn man die dänische Sprache nicht beherrscht? Ich sage ganz klar JA - ohne die Sprache keine dänische Bücher, Zeitungen, Hörfunk- und Fernsehprogramme usw. Wie will man eine Kultur verstehen wenn man nicht mal einen Artikel von BT oder Ekstra Blader lesen kann?

Beste Grüße

Morten Hesseldahl


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.10.2013, 12:19 
runesfar hat geschrieben:
Hier ist was Ich nicht verstehe. Es gibt eine klare Verabredung mit Dänemark über die Rechte der Minderheiten im Grenzland. Eigentlich sollte es nicht zu Diskussion stehen - und wird trotzdem immer angefochten.

Dann frage Ich mich: Wie viel ist eine Deutsche Ehrenwort eigentlich wert?


Ich wüsste nicht, dass Adenauer 1955 sein Ehrenwort gegeben hat (Bonn-Kopenhagener Erklärungen) ? Ferner sind es eben zwei Erklärungen - die Rechtlich NICHT binden sind! (sind keine Gesetze).

Aber ist ja auch 58 Jahre später egal. Adenauer war strickt gegen die Oder-Neiße-Grenze - die hat Brandt ja aber später bestätigt... Im Laufe der Zeit geändert sich die Gegebenheiten sich halt. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Dänische Minderheit in aller Ewigkeit bestehen bleibt!

Beste Grüße

Morten Hesseldahl


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.10.2013, 14:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3443
Wohnort: Niedersachsen
http://www.wahlrecht.de/doku/doku/19550329.htm

Hier ist doch alles aufgeführt, was damals beschlossen wurde.
Da brauchte keiner ein Ehrenwort geben, denn gerade mit dem Ehrenwort haben die Politiker so ihre Probleme.

Wer da denn noch der Kanzler mit dem Ehrenwort ? :wink:

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de