www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 12:07

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 606 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 41  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 15:29 
25örefan hat geschrieben:
Mal abgesehen davon, dass die Beurteilung "Mittelfeld" einer genaueren Betrachtung bedarf

Ein Mittelfeld besteht nun mal aus Observationen, die sich oberhalb und unterhalb des Mittelwerts befinden, aber nicht so weit von Mittelwert sind, dass sie in einer anderen Gruppe gehören.

Was die Entwicklung angeht ist ein gesunder Skepsis immer gut, nur die Entwicklung lässt sich nicht aufhalten weshalb es weniger darum geht ob sie gut ist oder nicht, sondern was die Alternative ist. Was passiert mit einem Land, dass sich absichtlich gegen die Entwicklung wehrt?

Nehmen wir mal ein totalitärer Staat wie Kuba. Da hat keiner Internet und auf der nicht gerade lochfreie Autobahn fahren u.a. Fahrräder und Ochsenkarren. Ob die Menschen da glücklicher sind mag ich beurteilen aber ich frage mich wie lange das noch weitergeht.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 15:34 
hanno hat geschrieben:
Wen interessiert es...

Nicht so übersensibel, mein lieber hanno. Schau erstmal was Hendrik gefragt hat...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 16:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
Mein lieber fejo.dk-Henrik, ich bin bestimmt nicht über sensibel, nur deine Vergleiche sind fast immer sehr unrealistisch.

Deine Einschätzung z.B. von Kuba, das da keiner Internet hat und das Fahrräder und Ochsen karren auf den Autobahnen fahren, liegt daran das diese Insel Jahrzehntelang von den USA sanktioniert wurden, da waren andere Sachen wichtiger z.B. die Bevölkerung zu versorgen, als jedem Bürger mit dem Internet zu beglücken und die Löcher in den Autobahnen zu beseitigen.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/kuba-und-die-usa-buerger-hoffen-auf-ende-der-sanktionen-a-1009202.html

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 17:44 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5814
Wohnort: Odense
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Mal abgesehen davon, dass die Beurteilung "Mittelfeld" einer genaueren Betrachtung bedarf

Ein Mittelfeld besteht nun mal aus Observationen, die sich oberhalb und unterhalb des Mittelwerts befinden, aber nicht so weit von Mittelwert sind, dass sie in einer anderen Gruppe gehören.

Hejsa !
Laut dem Link im 1. Posting steht Deutschland auf dem 10. Platz von insgesamt 28 untersuchten EU Ländern. Also totale Verweigerung gegenüber dem Fortschritt sieht anders aus,jedenfalls nach meiner Meinung. :wink:
Med venlig hilsen
Hendrik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 18:51 
Davon redet ja auch keiner, Hendrik, vielleicht abgesehen von ein paar back-to-nature Foris ;-)

Statt sich für das Thema zu interessieren stehen die Aussagen des Sponsors aber wieder mal im Fokus...

@hanno: Wieso es auf Kuba so aussieht wissen wir, darum geht es nicht, sondern ob die Menschen dort glücklicher als wir sind, ohne Internet. Ausschliessen kann ich es nicht, nur auch wenn es so ist: Es ist kein bleibenden Zustand, es wird so nicht weitergehen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 19:09 
Hier mal ein Gruß von Mark Zuckerberg an mich persönlich. Da sieht ihr was er vom Thema hält

http://awesomescreenshot.com/09a4hy2wfb

"continue creating jobs and opportunities in your community, and moving the entire world forward"

Nicht so richtig überraschend, aber kam eben rein...

Hier der "Read more" Text: https://www.facebook.com/business/news/ ... tisers-uk/

Und ein Posting auf der Seite von Jolly Grace O. Andruvile · Works at WEND Africa: My appreciation for letting facebook change the lives of the most vulnerable community. We are able to support 300 students in University and High school in the greater North of Uganda through Invisible Children Uganda this year.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 20:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 09.07.2012, 21:35
Beiträge: 62
Wohnort: Schweiz/Deutschland
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Hier mal ein Gruß von Mark Zuckerberg an mich persönlich. Da sieht ihr was er vom Thema hält.


Genial, Henrik. :roll:

_________________
Der Wissende redet nicht.
Der Redende weiß nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 20:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6123
Wohnort: Niedersachsen
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Hier mal ein Gruß von Mark Zuckerberg an mich persönlich. Da sieht ihr was er vom Thema hält
http://awesomescreenshot.com/09a4hy2wfb
"continue creating jobs and opportunities in your community, and moving the entire world forward"
...


Ich will Dir Deine Freude und Deinen Stolz nicht grundsätzlich vermiesen, denn immerhin kann man Zuckerberg ein soziales Engagement (ob nun aus altruisttischen oder dem Marketing geschuldeten Beweggründen) nicht absprechen.
Aber wer für US-amerikanische Firmen (aber auch europäische) kennt, weiß, dass diese Worte so oder ähnlich immer fallen, solange Umsatz und shareholder value stimmen.
Das Zuckerberg große Stücke auf das Internet hält, ist ja nicht weiter verwunderlich, denn immerhin werden mit dem "sozialen" Netzwerk facebook per Internet Milliarden verdient.
Ein Hinweis auf die von Dir kritiklos akzeptierte "Güte" der digitalen (Schein-)Welt ist Zuckerbergs Statement keinesfalls.
Ebenso unabänderlich wie die digitale Welt wird aber jetzt und in Zukunft nicht nur deren unreflektierte Nutzung sondern auch die zwingend erforderliche kritische Auseinandersetzung mit deren Risiken und den daraus be- und entstehenden Nachteilen sein. Mit (wie hier auch schon angeklungen) "Verteuflung" und "back to nature" hat dies nicht zu tun. Vielmehr ist es die selbstbestimmte Auseinandersetzung des aufgeklärten Menschen mit der Realität und deren Gestaltung ohne einseitig "fortschritt"sgläubige Betrachtungsweise.
P.S.
Abschließend noch etwas zur Bestätigung Deines (National-) Stolzes.
Auch hier ist DK Deutschland überlegen:
Die Dänen waren als facebook- Nutzer im Durchschnitt älter als die Deutschen :idea:
(Durchschnittsalter in Deutschland betrug Ende 2011 29,7 Jahre, in DK 33,6 Jahre)
Das könnte man allerdings auch genau andersrum interpretieren :mrgreen:
Wie Du siehst, kann man alles von zwei Seiten betrachten :idea:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 06:54 
Meine Freude und Stolz? Worüber denn und was hat das mit dem Thema zu tun? Ich habe lediglich die Worte des Facebook-Gründers wiedergegeben um mal seine Ansichten zu zeigen. Auch wenn sie, wie ich schon schrieb, nicht überraschend sind, sind es trotzdem Ansichten, die für diesen Thread relevant sind. Das Mark sich aufrichtig freut einen weltweiten Platform für den privaten Austausch aufgebaut zu haben, der auch von Firmen erfolgreich genutzt werden kann, bezweifle ich nicht. Für viele "Entrepreneurs" ist reich werden nicht das Ziel #1.

Sicherlich hat die Medaille auch eine Rückseite und sicher muss man unterwegs möglichst optimal navigieren, nur dafür hat man nicht unendlich viel Zeit. Und wenn ich sowas lese wie "Ebenso unabänderlich wie die digitale Welt wird aber jetzt und in Zukunft nicht nur deren unreflektierte Nutzung sondern auch die zwingend erforderliche kritische Auseinandersetzung mit deren Risiken und den daraus be- und entstehenden Nachteilen sein" muss ich einfach an einem der kulturel bedingten Unterschiede zwischen D und DK denken: Deutsche lieben unendliche Diskussionen, Dänen nicht.

Das die FB-User bei uns im Schnitt älter sind, ist kein Wunder, denn nicht nur wird bei uns FB mehr genutzt, gerade bei den älteren Gruppen ist das ausgeprägt der Fall. Eine Quelle dafür müsste ich erst suchen, denke aber das es "common knowledge" ist.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 09:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6123
Wohnort: Niedersachsen
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
...Und wenn ich sowas lese wie "Ebenso unabänderlich wie die digitale Welt wird aber jetzt und in Zukunft nicht nur deren unreflektierte Nutzung sondern auch die zwingend erforderliche kritische Auseinandersetzung mit deren Risiken und den daraus be- und entstehenden Nachteilen sein" muss ich einfach an einem der kulturel bedingten Unterschiede zwischen D und DK denken: Deutsche lieben unendliche Diskussionen, Dänen nicht.

Dann bist Du wohl kein Däne :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 09:47 
Da ist was dran, 25ö, einer meinen Vorfahren hat angeblich in Heidelberg studiert. Als Latein noch Mode war. Dazu hatten die 10 Jahre im Forum sicherlich einen Einfluss...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 15:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3589
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:

@hanno: Wieso es auf Kuba so aussieht wissen wir, darum geht es nicht, sondern ob die Menschen dort glücklicher als wir sind, ohne Internet. Ausschliessen kann ich es nicht, nur auch wenn es so ist: Es ist kein bleibenden Zustand, es wird so nicht weitergehen.


fejo.dk-Henrik ich erinnere mich an die ersten Jahre als wir nach Dänemark in den Urlaub gefahren sind, die Wirtschaft hat geboomt, der Schrei nach Wachstum über alles war noch nicht laut zu vernehmen und schneller, höher und weiter war für viele Menschen noch nicht das oberste Ziel.

Ein Anruf bei den lieben zu Hause musste noch in Telefonzellen ( bei Bedarf Erklärung zu diesem Ojekt :wink: ) ausgeführt werden, man konnte noch nicht bei Facebook und ähnlichem einer großen Gemeinde mitteilen was man gerade gegessen hat und wie der letzte Stuhlgang war.

Auch im eigenen Heim war die digitale Welt noch nicht vorhanden, der Onlinehandel hat noch nicht die Ausmaße angenommen wie heute und auch ohne das schnelle Internet war man nicht von der Außenwelt abgeschnitten, das Ferienhaus wurde noch im Katalog ausgesucht und telefonisch bestellt und beim abholen des Schlüssel wurde z.B. bei Wikinghus Blockhus immer noch ein Schwätzen mit dem sehr netten Eigentümer gehalten und wir waren zufrieden und hatten einen schönen Urlaub und nie das Gefühl das uns etwas fehlt.

Ob ich heute mit der " digitalen Welt " und Wachstum über alles und schneller weiter und höher glücklicher bin, möchte ich doch sehr bezweifeln, es ist klar ich kann und möchte den " Fortschritt " nicht aufhalten, aber ich werde auch weiterhin sehr genau auswählen, ob der ganze " Müll " von dem uns heute eingeredet wird das man es braucht um glücklich zu sein und dazu zu gehören, wirklich von mir persönlich benötigt wird und ich bin mir sicher das eine ganze Menge Menschen in unserem Land genau so denken.

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 15:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Ich kann mir gut vorstellen, dass DE nicht so weit ist, im digitalen Welt. Ich denke es geht vor allem um Flexibilität und Wettbewerb. Z.B. war es hier sehr viel früher möglich den Internet-Anbieter zu wechseln. Die Telefonleitungen gehören zwar auch hier der Telekom. Sie wurde aber vor vielen Jahren gesetzlich verplichtet, diese für andere Anbieter zur Verfügung zu stellen.

Ähnlich ist es bei der "Routerzwang". Ja, ich weis dass man jetzt überlegt das abzuschaffen. Hier ist sowas aber einfach nicht vorstellbar.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 16:17 
Lars J. Helbo hat geschrieben:
Ähnlich ist es bei der "Routerzwang". Ja, ich weis dass man jetzt überlegt das abzuschaffen. Hier ist sowas aber einfach nicht vorstellbar.


Mir ist nicht bekannt, das es hier in Deutschland einen Routerzwang gibt! Ich habe mir den Router gekauft, den ich haben wollte. Und das schon vor vielen Jahren!

In diesem Sinne


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2015, 16:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... erden.html

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 606 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 41  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de