www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 29.05.2017, 12:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 30.03.2015, 17:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3080
Wohnort: Niedersachsen
Lars J. Helbo hat geschrieben:
kuddel1887 hat geschrieben:
Vielleicht sollte man, bevor hier über so etwas spekuliert wird, sich erst einmal fragen, ob der behandelnde Arzt überhaupt weiß, welchen Beruf man bei seinem Arbeitgeber ausübt.


Ich denke der Artzt sollte das wissen. Wie kann er sonst wissen, dass der Patient im Moment diesen Beruf nicht ausüben kann und daher krankgeschrieben werden sollte?

Alle Ärzte, die ich kenne (und das sind berufsbedingt sehr viele) wissen es entweder (insbesondere Hausärzte) oder fragen nach,denn gehört es zu einer gründlichen Anamnese.

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 06:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 934
Wohnort: Berlin
Lars J. Helbo hat geschrieben:
Ich denke der Artzt sollte das wissen. Wie kann er sonst wissen, dass der Patient im Moment diesen Beruf nicht ausüben kann und daher krankgeschrieben werden sollte?


25örefan hat geschrieben:
Alle Ärzte, die ich kenne (und das sind berufsbedingt sehr viele) wissen es entweder (insbesondere Hausärzte) oder fragen nach,denn gehört es zu einer gründlichen Anamnese.


Das ist doch alles nicht praktikabel! Wer so eine "Ärztemeldepflicht" fordert vergisst, dass dann kein Pilot zum Arzt gehen würde aus Angst die Fluglizenz zu verlieren. Somit ist eine vernünftige Patientenversorgung unmöglich. Oder der Patient geht zu einem anderen Arzt (freie Arztwahl) und gibt einen anderen Beruf oder Tätigkeit an ("ich arbeite bei der Airline XY in der Gepäckabfertigung"), wenn er überhaupt eine Auskunft darüber gibt, denn er muss das nicht!
Und, so eine Meldepflicht würde sich nicht auf Piloten beschränken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 08:45 
Genau, nicht praktikabel und keiner kann die Konsequenzen überschauen! Lass uns in 6 Monaten diskutieren ob so ein Einzelfall überhaupt Änderungen auslösen soll. Es passiert das nächste mal eh "was anderes".


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 08:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1262
Wohnort: Schleswig-Holstein
Vielelicht ist die Stimmung in D derzeit schlicht zu hysterisch.
Die Amis haben 2010 milde Antidepressiva für Piloten frei gegeben, Motto: Besser sie nehmen sie unter engmaschiger Kontrolle als heimlich.
http://www.nytimes.com/2015/03/31/world ... -news&_r=0
Hunderprozentige Sicherheit lässt sich nicht herstellen und auch Suizidalität nicht immer fest stellen, auch wenn in D jeder nun meint irgendwer hätte doch was merken müssen. Wer das sagt, hat noch nie mit psych. Kranken zu tun gehabt.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 09:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 2789
Wohnort: Niedersachsen
http://www.gesundheits-lexikon.com/Sport/Tauglichkeitsuntersuchungen/Flugtauglichkeit-Eignungsuntersuchung.html

_________________
Bleib, bleib, bleib, bleib, jetzt darfst du !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 10:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 934
Wohnort: Berlin
Habe gerade einen Kommentar zum Flugzeugabsturz von Margot Käsmann gelesenden den ich in Auszügen gerne wiedergeben würde:

Vielleicht brauchen wir jetzt erst mal Ruhe. Keine Bilder mehr. Keine Sondersendungen. Keine Vorwürfe. Keine Erklärungsversuche. Keine Besserwisserei.
Denken wir an den verzweifelten Piloten, der die Tür öffnen will. An die Panik der Crew, als die Minuten vergehen. An die Passagiere, die offenbar kurz vor dem Aufprall begreifen mussten, dass ihnen der Tod vor Augen steht. An die Angehörigen, die um die Opfer trauern.

Wir werden das Leben niemals in den Griff bekommen, es ist so zerbrechlich. Und wenn wir lieben, sind wir verletzbar, weil wir Kinder, Partner, Eltern, Freunde verlieren können. Keine noch so großartige Technik, keine Sicherheitsbestimmungen der Welt werden je absolute Sicherheit bringen können gegenüber diesem Schmerz, liebste Menschen zu verlieren.
Und trotzdem müssen wir immer wieder Vertrauen wagen. Weil der Mensch ohne Vertrauen nicht leben kann.


Den ganzen Kommentar kann man hier nachlesen:
http://www.bild.de/politik/inland/margo ... .bild.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 11:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3080
Wohnort: Niedersachsen
Ronald hat geschrieben:
Habe gerade einen Kommentar zum Flugzeugabsturz von Margot Käsmann gelesenden den ich in Auszügen gerne wiedergeben würde:

Vielleicht brauchen wir jetzt erst mal Ruhe. Keine Bilder mehr. Keine Sondersendungen. Keine Vorwürfe. Keine Erklärungsversuche. Keine Besserwisserei.
Denken wir an den verzweifelten Piloten, der die Tür öffnen will. An die Panik der Crew, als die Minuten vergehen. An die Passagiere, die offenbar kurz vor dem Aufprall begreifen mussten, dass ihnen der Tod vor Augen steht. An die Angehörigen, die um die Opfer trauern.

Wir werden das Leben niemals in den Griff bekommen, es ist so zerbrechlich. Und wenn wir lieben, sind wir verletzbar, weil wir Kinder, Partner, Eltern, Freunde verlieren können. Keine noch so großartige Technik, keine Sicherheitsbestimmungen der Welt werden je absolute Sicherheit bringen können gegenüber diesem Schmerz, liebste Menschen zu verlieren.
Und trotzdem müssen wir immer wieder Vertrauen wagen. Weil der Mensch ohne Vertrauen nicht leben kann.


Den ganzen Kommentar kann man hier nachlesen:
http://www.bild.de/politik/inland/margo ... .bild.html

Simmt schon, aber es ist in manchen Bereichen auch nicht falsch zu sagen:
"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser."
Auf eine gesunde Mischung kommt es (wie immer im Leben) an.

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 12:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 934
Wohnort: Berlin
25örefan hat geschrieben:
"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser."


Wie gesagt, das lässt sich nicht kontrollieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 12:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3080
Wohnort: Niedersachsen
Ronald hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser."


Wie gesagt, das lässt sich nicht kontrollieren.

Aber die Kontrolle läßt sich verbessern:

1. Tauglichkeitsuntersuchungen und zwar mit kürzerer Gültigkeitsdauer
2. Zwei-Personen-Regel für das Cockpit (wie jetzt durch alle deutschen Fluggesellschaften eingeführt)

"... hundertprozentige Sicherheit wird es in der Luftfahrt nie geben. Nach einer Tragödie wie dem Germanwings-Absturz, rückt diese bittere Erkenntnis einmal mehr in den Vordergrund. Diskussionen, wie die aktuelle sind zwar ein sinnvolles Mittel, um bestehende Sicherheitsstandards immer wieder zu überprüfen."
http://www.tagesschau.de/inland/pro-con ... s-101.html

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 14:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7901
Wohnort: Sall
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Lass uns in 6 Monaten diskutieren ob so ein Einzelfall überhaupt Änderungen auslösen soll.


Schön gedacht aber ziemlich unsinnig. Wenn so etwas passiert, kan man nun mal nicht eine öffentliche Debatte über Ursachen und Konzequenzen verbieten. (Ich habe nie verstanden, was an die Käsmann so besonders sein soll - nur weil sie als betrunkener Autofahrerin ertappt wurde und dann nicht geleugnet hat?).

mieke hat geschrieben:
Hunderprozentige Sicherheit lässt sich nicht herstellen


Und daher soll man nicht versuchen etwas besser zu machen?

Fakt bleibt, dass dieser Pilot in seine Wohnung verschreibungpflichtige Psykopaharmaka hatte. Irgend jemanden muss ihm die verschrieben haben. Es gab also Anzeichen, dass etwas nicht in Ordnung war. Ich halte es für unverantwortlich jetzt ein Nachdenken darüber abzulehnen.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 15:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 2789
Wohnort: Niedersachsen
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_73475302/germanwings-crash-aerztliche-schweigepflicht-ist-nicht-das-problem-.html

Zitat:
Karl Lauterbach, SPD-Politiker und selbst Arzt, stellte klar: "Auch heute schon können Ärzte im Rahmen eines rechtfertigenden Notstands den Arbeitgeber informieren, wenn sie fürchten müssen, dass vom Patienten Gefahr für Leib und Leben anderer ausgeht."

_________________
Bleib, bleib, bleib, bleib, jetzt darfst du !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 16:34 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7901
Wohnort: Sall
Dann stelt sich aber die Frage, warum das nicht passiert ist?

Man müsste vielleicht auch fragen, ob die Ärtzte nicht ein Recht auf klare Richtlinien haben?

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 31.03.2015, 17:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3080
Wohnort: Niedersachsen
Lars J. Helbo hat geschrieben:
. ..Man müsste vielleicht auch fragen, ob die Ärtzte nicht ein Recht auf klare Richtlinien haben?

Wie ich schon sagte:
Es müßte genau definiert sein, was "Sicherheitsgründe"/ "rechtfertigenden Notstand" sind. Wenn es Auslegungssache wäre, würde der Arzt in der Zwickmühle stecken, entweder etwas nicht relevantes zu melden oder etwas relevantes nicht zu melden. Der "schwarze Peter" darf nicht dem Arzt zugeschoben werden.

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 06:03 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 934
Wohnort: Berlin
Ohjeh, ich hab es fast befürchtet dass Lauterbach, DAS Paradebeispiel eines Lobbyisten, zitiert wird. Lauterbach hatte langjährige Aufsichtsratstätigkeit bei den Rhön-Kliniken, einem börsennotierten Unternehmen und hatte es mit der Offenlegung seiner Nebeneinkünfte auch nicht so genau genommen. Außerdem sind dort Putzkräfte jahrelang mit Dumpinglöhnen regelrecht ausgebeutet worden, was er als Aufsichtsrat "natürlich nicht wissen konnte". :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Ich lach mich tot, dem Typen spreche ich jegliche neutrale Fachkompetenz ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Datenschutz
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 07:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 934
Wohnort: Berlin
Lars J. Helbo hat geschrieben:
Man müsste vielleicht auch fragen, ob die Ärtzte nicht ein Recht auf klare Richtlinien haben?


Die Ärzte haben eine klare Richtlinie, die Schweigepflicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de