www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Datenschutz
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=1&t=30681
Seite 6 von 6

Autor:  Küstenkind [ 15.11.2017, 16:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Moin,
inwieweit jemand beim Thema Datenschutz vorne liegt oder nicht, ist zu Zeiten der NSA wohl kaum zu beantworten.

Die doch recht komplexe Thematik Datenschutz an dem Beispiel des Eröffnungsthreads zu diskutieren halte ich für fragwürdig.
Wir alle hoffen und erwarten, dass ein Busfahrer, Pilot und auch der Autofahrer vor oder hinter uns fahr/flugtauglich ist.

Bei Menschen, welche andere Personen befördern, ist eine solche Untersuchung sicher sinnvoll und es ist eine Frage, ob die
ärztliche Schweigepflicht hier nicht weicher gefasst werden kann oder soll. Mit allgemeinem Datenschutz hat das eher wenig zu tun.

Ansonsten bin ich ein Befürworter möglichst straffer Datenschutzrichtlinien, da es niemanden etwas angeht, was ich wann an meinem Computer so mache. Andererseits gilt es aber auch z.B. bei der Verbrechensbekämpfung Daten und Bewegungen im Internet nachzuvollziehen. Schwierig. Ich versuche für mich möglichst viel offline zu erledigen (auch das bezahlen!). Wenn ich deswegen als altmodisch gelte.....ok ;-).

Gänzlich egal ist mir übrigens, ob Deutschland alleine mit seien Richtlinien ist. Der Hinweis, das andere Länder hier bereits einen Konsens haben und Deutschland deswegen mitmachen soll, ist für mich keine Rückschluss bzw. Automatismus. Auch Dänemark hat seine Besonderheiten und schließt sich dem Konsens anderer Länder nicht an (z.B. Euro oder Immobilenerwerb oder Einwanderung) und das ist auch gut so. Die Dänen bewahren sich die Dinge, die für sie wichtig und richtig sind und das ist auch gut so! Die gleiche Freiheit nehme ich mir aber auch bei Themen, die mir wichtig sind, heraus. Diskutieren darf man aber natürlich über alles. Gerade Debatten mit Menschen anderer Meinung bringen mich weiter, als jene Unterhaltungen mit "Ja-Sagern".

Allen eine gute Zeit
Küstenkind

Autor:  Hinnerk [ 15.11.2017, 17:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

25örefan hat geschrieben:
Gespannt bin ich auf, aber auch zwiegespalten.
Was ich ist wichtiger, Datenschutz und Privatsphäre oder
Zitat:
dass gespeicherte IP-Adressen dabei helfen können, Online-Betrugsfälle aufzuklären oder Daten-Attacken (DDoS) abzuwehren.
(Zitat siehe o.g. Link)

Unabhängig von der Rechtmäßigkeit der Speicherung von IP-Adressen geschieht dies doch tagtäglich. Beispiel dieses Forum. Die Forensoftware gestattet es dem Administrator bzw. bevollmächtigten Moderatoren jederzeit die IP-Adresse eines jeden Beitrags per Mausklick oberhalb des jeweiligen Beitrags abzufragen. Das ist eine Sache von zwei Sekunden. Darüber hinaus lässt sich dann noch der Internetprovider feststellen und auch der vage geografische Umkreis der IP-Adresse. Diese Funktion lässt sich vom Nutzer noch nicht einmal aus der Forensoftware entfernen.
Aber auch jeder andere Webseitenbetreiber kann jeden einzelnen Zugriff auf seine Webseite incl. IP-Adresse mitloggen.

Irgendwo macht diese Registrierung der IP-Adresse ja auch Sinn. Wenn beispielsweise Strafverfolgungsbehörden wie Polizei und Staatsanwaltschaft einem Pädophilen überführen wollen, der im Netz Kinderpornografie anbietet läuft nichts ohne IP-Adresse.
Natürlich hat alles seine Grenzen. Wenn der Übeltäter für seine „Geschäfte“ beispielsweise den Tor-Browser benutzt, der die Datenpakete über viele weltweit verteilte Server zum Adressaten schickt wird eine Rückverfolgung schwierig bis unmöglich.

Autor:  Hendrik77 [ 28.02.2018, 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Hej !
https://www.focus.de/digital/internet/s ... 40047.html
Venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  25örefan [ 26.05.2018, 08:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Aufgepasst :idea:
Kaum gehen erweiterte Bemühungen zum verbesserten Datenschutz an den Start, ruft auch dies Betrüger auf den Plan:
Zitat:
DSGVO: Gefälschte Datenschutz-Mails im Umlauf
Kriminelle nutzen die E-Mail-Welle zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und bitten unter diesem Vorwand um die "Bestätigung" von Nutzerdaten. Vorsicht!
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und auch Verbraucherschützer warnen vor betrügerischen E-Mails, die angeblich im Sinne der neuen Datenschutz-Grundverordnung sensible Nutzerdaten abfragen. In der entsprechenden Mitteilung heißt es: „Sie versenden unter anderem im Namen von Onlineshops wie Amazon, eBay und PayPal wie auch von namhaften Banken Phishing-E-Mails, in denen sie um die Eingabe von sensiblen Informationen bitten. Es sind sogar schon Fälle aufgetreten, in denen Opfer dazu gebracht wurden, Ausweise einzuscannen und an den Absender zu versenden.“ Nutzer werden daran erinnert, dass seriöse Unternehmen niemals die Zugangsdaten ihrer Kunden abfragen. Zudem wird geraten, nicht die Links aus den E-Mails zum Login zu verwenden, sondern per Internetbrowser auf die Seite des betreffenden Anbieters zu gehen, und sich dort wie gewohnt anzumelden.
Conrad Tech-Ticker
Mehr noch dazu:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-grundverordnung-experten-warnen-vor-gefaelschten-dsgvo-mails-a-1209486.html

Autor:  Hendrik77 [ 10.01.2019, 21:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

https://www.br.de/fernsehen/das-erste/s ... it100.html Da herrscht wohl noch Handlungsbedarf damit die Sicherheit erhöht wird.
Hendrik77

Autor:  25örefan [ 10.01.2019, 23:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Solange der Einzelne kein Problembewusstsein hat, bzw. entwickelt, wie soll es da „die Politik“ tun?
Wir => alle Bürger, jeder ist gefordert, wachsam zu sein, nicht jedem virtuellem Trend zu folgen...
Wir sind die Politik...

Autor:  Hinnerk [ 11.01.2019, 14:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

So ist es. Die Politiker sollten in diesem Punkt kein Vorbild für uns Bürger sein. Warum auch, wenn mehr als jeder zweite Volksvertreter im Bundes- oder Landtag regelmäßig durch den Äther twittert wie der US- Oberdöspaddel? Nicht dass ich da etwas gegen hätte. Ganz im Gegenteil. Nur sollte doch wohl ein ein Mensch mit Vorbildfunktion wissen, wie unsicher Accounts bei Twiter, Facebook und Co. sind und persönliche Daten für manchen Hacker mit Hauptschulabschluss zu knacken sind. Der aktuelle Fall beweist es einmal wieder. Und hat ein solcher dann erst einmal den Twitter-Account geknackt ist der Einstieg von dort in den Mailaccount bei einer Tasse Tee (oder einer Tüte) geschafft.

Vielleicht wäre es das Beste, Politikern das Smartphone und das Tablet/Notebook wegzunehmen oder ersatzweise alle ihre Accounts in sozialen Netzwerken zu sperren? Schließlich sind ja einige von ihnen Geheimnisträger und könnten ungewollt zu Vaterlandsverrätern werden...

Autor:  Ronald [ 11.01.2019, 17:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Ich bin mit euch beiden, 25Ö und Hinnerk zu 100% d'accord, aber dann heißt es doch wieder "die Deutschen" sind so rückständig und alle sind Bedenkenträger und wir Dänen sind schon so viel weiter das holt ihr nie auf usw.
Vorsicht ist halt manchmal doch besser als Nachsicht, oder so...

Autor:  Hendrik77 [ 12.01.2019, 07:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Natürlich kann jeder selbst was tun für die Sicherheit seiner Daten, aber das IT Sicherheitsgesetz 2.0 auf den Weg bringen wohl kaum. :wink:
Z.B. die ZIT gibt es ja nicht ohne Grund. https://staatsanwaltschaften.hessen.de/ ... fung-der-0
Hendrik77

Autor:  Hinnerk [ 12.01.2019, 14:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Ich finde es traurig, dass immer wieder und zu recht wir Bürger von der Politik dazu aufgefordert werden mit unseren Daten vorsichtig umzugehen und uns drei mal überlegen sollen, was wir wo im Netz von uns für jerdermann im Internet alles zur Verfügung stellen. In diesem Zusammenhang werden immer wieder die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und WhatsApp genannt. Diese Netzwerke sind berüchtigte Einfallstore für Hacker, ganz abgesehen davon, was Google und Co. alles mit den Nutzerdaten anstellen.
Soziale Netzwerke im Internet gehören heute zum Leben. Diese gänzlich zu verdammen wird nicht gelingen. Aber man kann gewisse Gefahren minimieren. Ein Grundsatz ist z.B. der, sich bei der Registrierung in den genannten Netzwerken niemals mit dem Mailaccount anzumelden, über den man seine privaten oder geschäftlichen Mailverkehr abwickelt. Ich habe mir eigens für diesen Zweck einen einen Müll-Mailaccount angelegt. Da gibts nichts Privates. Was in diesem Zusammenhang auch fatal ist aber immer wieder gern gemacht wird: Um nicht so viele Zugangspasswörter auswendig lernen oder notieren zu müssen wird immer wieder ein und dasselbe genutzt, bei Mailaccounts, Amazon, PayPal, Online-Shops, Facebook, Twitter, WhatsApp, dk-forum...

Da haben es Hacker dann leicht. Wenn man die Zielperson und dessen Gewohnheiten gut kennt hat man es mit dem Erraten des Passworts nach dem System Versuch und Irrtum manchmal sogar recht leicht. Mitunter hilft auch die Funktion Passwort zurücksetzen mit Geheimfrage und Antwort weiter. Wer da beispielsweise als Mailaccountinhaber bei "Name des Haustiers" "Hansi" eingegeben hat hat schon verloren. Das gleiche gilt für Geburtsstadt, letzter Urlaubsort oder Name der Mutter.

Warum nun in drei Teufels Namen sind Politiker und Volksvertreter, die mit gutem Beispiel vorangehen sollten dazu nicht in der Lage und lassen sich von einem 20-jährigen Schüler ausspähen? Bei den Ermittlungen im jüngsten Fall kam ja nun heraus, dass die betroffenen Politiker da wohl teils alle (Online)Türen in ihre private Wohnstube offen hatten. Dieser Hacker war nämlich nicht das, was man unter einem intelligenten Hacker mit großartigem IT-Wissen gemeinhin versteht. Nein, das war ein ganz normaler junger Mann mit viel Freizeit, der viel über seine "Opfer" überwiegend im Netz recherchiert, viel probiert und dann zugeschlagen hat.

Bedauern meinerseits? Keineswegs, höchstens Schadensfreude.

Autor:  Hendrik77 [ 18.01.2019, 09:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Im folgenden Link geht es um geknackte Passwörter von Email Adressen u.a. in Dänemark. http://nyheder.tv2.dk/tech/2019-01-17-f ... du-er-ramt Man findet auch einen Link um zu überprüfen ob man dabei ist. http://www.kn-online.de/Nachrichten/Med ... -betroffen
Hendrik77

Autor:  25örefan [ 18.01.2019, 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

Schon geprüft, bin „sauber“. 8)

Autor:  Hendrik77 [ 14.02.2019, 09:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Datenschutz

https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... -abgehoert :shock:
Hendrik77

Seite 6 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/