www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 26.01.2020, 01:02

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63 ... 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 11:37 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
http://www.kn-online.de/Nachrichten/Wis ... tzgebieten :)
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 12:05 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1674
Wohnort: Berlin
Hendrik77 hat geschrieben:
http://www.kn-online.de/Nachrichten/Wissen/Woelfe-fuehlen-sich-bei-der-Bundeswehr-wohler-als-in-Naturschutzgebieten :)
Hendrik77

Auch interessant zu lesen:
Zitat:
Den Schaden hat der Landwirt.

http://www.kn-online.de/Nachrichten/Pan ... ngestiegen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 12:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2005, 07:11
Beiträge: 172
Wohnort: Wischhafen
Ich kann dieses pseudo Geschwafel zum Wolf im Netz und Printmedien nicht mehr ertragen...
Da wird sich aufgeregt über ein Tier welches der Mensch erst vertrieben hat und jetzt wieder einbürgern möchte???
Unsere Umgebung hat sich geändert, wir sind nicht mehr dazu eingerichtet in unserer industrialisierten Welt Platz zu schaffen für wildlebende Tiere die uns keinen Nutzen bringen.
WER ruft Petitionen und Unterschriftenlisten auf den Plan wenn ein Rudel Wildschweine im Stadtpark suhlt??? Hab ich noch nicht gesehen oder gelesen. Lasse mich eines besseren belehren.
Wenn in Indien, Arktis, Afrika oder sonstwo Raubtiere, der Wolf in Deutschland ist eines, einem Dorf oder Stadt zu nahe kommen werden diese "entnommen" wie auch immer man dies auslegt.
Ich will den Wolf nicht in meiner näheren Umgebung, gehört da nicht hin...Fertig :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 12:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
http://www.kn-online.de/Nachrichten/Wissen/Woelfe-fuehlen-sich-bei-der-Bundeswehr-wohler-als-in-Naturschutzgebieten :)
Hendrik77

Und wenn es so ist, das Jäger abschreckend auf Wölfe wirken, dann läuft doch die Antijagd-Argumentation, dass „Jagddruck“ nichts bringt, erst recht ins Leere.
Merken die die Widersprüche denn nicht?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:04 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
In dem letzten Link von mir steht nichts von Abschreckung durch Jäger, sondern es sind Gründe aufgeführt warum ein Truppenübungsplatz auch ein Lebensraum für Wölfe sein kann. Gutes Nahrungsangebot, weniger Spaziergänger etc. etc. und theoretisch sind Wölfe ja immer noch durch das Gesetz geschützt. Die Praxis zeigt aber immer wieder das es zu illegalen Abschüssen kommt.
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:20 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
Hier ein Vorschlag zum Schutz der Herde. https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html https://www.n-tv.de/der_tag/Esel-Method ... 62080.html
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
hasi hat geschrieben:
Ich kann dieses pseudo Geschwafel zum Wolf im Netz und Printmedien nicht mehr ertragen...
Da wird sich aufgeregt über ein Tier welches der Mensch erst vertrieben hat und jetzt wieder einbürgern möchte???
Unsere Umgebung hat sich geändert, wir sind nicht mehr dazu eingerichtet in unserer industrialisierten Welt Platz zu schaffen für wildlebende Tiere die uns keinen Nutzen bringen.
WER ruft Petitionen und Unterschriftenlisten auf den Plan wenn ein Rudel Wildschweine im Stadtpark suhlt??? Hab ich noch nicht gesehen oder gelesen. Lasse mich eines besseren belehren.
Wenn in Indien, Arktis, Afrika oder sonstwo Raubtiere, der Wolf in Deutschland ist eines, einem Dorf oder Stadt zu nahe kommen werden diese "entnommen" wie auch immer man dies auslegt.
Ich will den Wolf nicht in meiner näheren Umgebung, gehört da nicht hin...Fertig :)

Das kann ich gut nachvollziehen insbesondere wenn ich solche Antworten von kompromißlosen Wolfsbefürwortern wie die des Friedrich Mülln vom Verein „Soko Wolf“ höre:
https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-274542_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html?fbclid=IwAR2SjuqecTFTfoWepz3HuCLkBF2IGHhZY3cpTE-PbhSEPFIMgM0eMfxqrN4

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
In dem letzten Link von mir steht nichts von Abschreckung durch Jäger, sondern es sind Gründe aufgeführt warum ein Truppenübungsplatz auch ein Lebensraum für Wölfe sein kann. Gutes Nahrungsangebot, weniger Spaziergänger etc. etc. und theoretisch sind Wölfe ja immer noch durch das Gesetz geschützt. Die Praxis zeigt aber immer wieder das es zu illegalen Abschüssen kommt.
Hendrik77

Da irrst Du
Zitat:
Da sich aus den gleichen Gründen auch die Beutetiere des Wolfes auf Militärgebiet wohlfühlen, sei zugleich das Nahrungsangebot für die Raubtiere größer, erklärte Ludwig. Wölfe registrierten genau, wo Jagden stattfinden und merkten sich das.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:45 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
Der Wolf hat auf dem Truppenübungsplatz nicht die Konkurrenz des Jägers um potenzielle Beutetiere und deswegen fühlt er sich da besonders wohl.
Da steht nichts von Abschreckung durch Jäger und scharf geschossen wird auf den Übungsplätzen auch und trotzdem lässt es sich für den Wolf da besser überleben, jedenfalls laut der Studie.
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:

Dann besser gleich den Essel in die Wurst. Das ist gnädiger. Es gibt genügend Beispiele, wo Esel dem Wolf zum Opfer gefallen sind die Fotos möchte ich hier jedem gern ersparen.
Zudem lassen sich Esel hier nur schlecht halten, da insbesondere nasser Boden und zu reichhaltiges Futter wie auf vielen unserer Weiden für Esel ungeeignet sind.
Und was ist das für eine Auffassung, das Tierwohl des Esels gegen das des Wolfes zu stellen, indem man ihn zur Abschreckung oder gar Verteidigung von anderen Weidetieren instrumentalisiert.
Und bevor man hier noch das Beispiel Herdenschutzhunde anführt wird, für die gilt ähnliches.
Gelten für Tierfreunde und Tier-/Wolfsschützer die Tierschutzgesetze und Tierrechte nicht auch für Weidetiere, die durch realistisch machbare Zäune nur unzureichend geschützt werden können oder Herdenschutzhunde, die im Falle der Verteidigung einer Herde vorsätzlich dem Risiko von Verletzung und Tod ausgesetzt werden. Ist es nicht scheinheilig, Herdenschutzhunde die „Arbeit“ machen zu lassen, die der Gesetzgeber dem Menschen zur Verteidigung des Lebens der ihm anvertrauten Tiere untersagt?
Wo ist der Unterschied, ob ein Wolf von Menschen mit der Flinte oder von einem Herdenschutzhund getötet wird, wobei letzteres der deutlich weniger gnadenvolle Tod, wenn er denn neben anderen Maßnahmen zur Abwehr nötig sein sollte.
Wer will kann sich gerne realistische Videos meist osteuropäischen und asiatischen Ursprungs zum Thema Herdenschutzhund vs Wolf anschauen. Da geht es mit derben Folgen bis hin zum langsamen Tod auf beiden Seiten derart zur Sache, dass es mit der Vorstellung von der Herdenschutzhund- Romantik schnell vorbei.
Ich will damit nicht sagen, dass HSH keine zusätzliche Maßnahme sein können. Man muß sich allerdings über obige Überlegungen hinwegsetzen. Tierschützern müßte sich das aber aufgrund ihres eigentlichen Anliegens allerdings verbieten.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 13:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Der Wolf hat auf dem Truppenübungsplatz nicht die Konkurrenz des Jägers um potenzielle Beutetiere und deswegen fühlt er sich da besonders wohl.
Da steht nichts von Abschreckung durch Jäger und scharf geschossen wird auf den Übungsplätzen auch und trotzdem lässt es sich für den Wolf da besser überleben, jedenfalls laut der Studie.
Hendrik77

Auch außerhalb der Truppenübungsplätze hat der Wolf auf der Flur und im Wald genügend Nahrungsangebot, trotz der Konkurrenz durch die Jagd auf die gleichen Beutetiere.
Kannst Du drehen und wenden wie Du willst, der Schießlärm hat keine Konsequenzen, da er keine Folgen hat. Befinden sich Wildtiere sichtbar auf den Schießbahnen, wird der Schießbetrieb unverzüglich nach Sichtung eingestellt. Sollte mit dem Lärm Treffer verbunden sein, würde sich die Bevorzugung von Truppenübungsplätzen schnell ändern.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 14:05 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
Das Thema Esel zum Schutz der Herde ein zu setzen ist nicht neu und es gab positive Erfahrungen damit. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 25483.html https://www.mdr.de/tierisch/esel-im-her ... z-100.html
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 14:08 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
25örefan hat geschrieben:
Hendrik77 hat geschrieben:
Der Wolf hat auf dem Truppenübungsplatz nicht die Konkurrenz des Jägers um potenzielle Beutetiere und deswegen fühlt er sich da besonders wohl.
Da steht nichts von Abschreckung durch Jäger und scharf geschossen wird auf den Übungsplätzen auch und trotzdem lässt es sich für den Wolf da besser überleben, jedenfalls laut der Studie.
Hendrik77

Auch außerhalb der Truppenübungsplätze hat der Wolf auf der Flur und im Wald genügend Nahrungsangebot, trotz der Konkurrenz durch die Jagd auf die gleichen Beutetiere.
Kannst Du drehen und wenden wie Du willst, der Schießlärm hat keine Konsequenzen, da er keine Folgen hat.

Laut Gesetz sollte der Lärm bei einer Jagd auch keine Folgen für den Wolf haben und Du kannst es drehen und wenden wie du willst im Link von der KN steht nichts von Abschreckung.
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 14:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6230
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Hendrik77 hat geschrieben:
Der Wolf hat auf dem Truppenübungsplatz nicht die Konkurrenz des Jägers um potenzielle Beutetiere und deswegen fühlt er sich da besonders wohl.
Da steht nichts von Abschreckung durch Jäger und scharf geschossen wird auf den Übungsplätzen auch und trotzdem lässt es sich für den Wolf da besser überleben, jedenfalls laut der Studie.
Hendrik77

Auch außerhalb der Truppenübungsplätze hat der Wolf auf der Flur und im Wald genügend Nahrungsangebot, trotz der Konkurrenz durch die Jagd auf die gleichen Beutetiere.
Kannst Du drehen und wenden wie Du willst, der Schießlärm hat keine Konsequenzen, da er keine Folgen hat.

Laut Gesetz sollte der Lärm bei einer Jagd auch keine Folgen für den Wolf haben und Du kannst es drehen und wenden wie du willst im Link von der KN steht nichts von Abschreckung.
Hendrik77

So, so:
Zitat:
Die Forscher gehen davon aus, dass die wölfische Vorliebe für Militärgebiete mit der geringeren Präsenz von Jägern dort zu tun hat - obwohl sie als streng geschützte Art ohnehin nicht geschossen werden dürfen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2019, 14:14 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5890
Wohnort: Odense
Hendrik77 hat geschrieben:
Da steht nichts von Abschreckung durch Jäger.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de