www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=1&t=30991
Seite 1 von 1

Autor:  Hendrik77 [ 07.08.2015, 08:18 ]
Betreff des Beitrags:  Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Hejsa !
http://www.shz.de/schleswig-holstein/pa ... 98931.html
Ist das nach eurer Meinung Panikmache oder eine realistische Sorge ? Warum ist es für die Länder an der Ostsee so schwer sich auf eine gemeinsame Strategie wie z.B. eine Lotspflicht zu einigen oder ist dies einfach nicht notwendig ?
Venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  hanno [ 07.08.2015, 09:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Hendrik77 in deinem zitierten Artikel wird behauptet das Russland gegen eine Lotspflicht in der Katetrinne sein sollte, aber meiner Meinung entspricht das nicht den Tatsachen.


http://www.segeln-magazin.de/sicherheitskonzept-kadetrinne-ist-eine-lotsenpflicht-die-loesung/635

Zitat:
Bisher leistete Russland Widerstand, sodass diese Bestimmung nicht erlassen werden konnte. Jetzt habe Russland allerdings diese Haltung aufgegeben und willige ebenfalls in das Konzept ein. "So kann das Risiko einer Havarie deutlich verringert werden," sagt Jochen Schulte, SPD-Fraktionssprecher Mecklenburg-Vorpommerns.


Dieser Artikel stammte aus dem Jahr 2010 und sagt etwas anderes aus.

Könnte es vielleicht sein das Dänemark mal wieder quer schießt und für die Zustimmung einiges haben möchte, was natürlich vertraglich abgesichert sein muss. :D

Autor:  Århuspige [ 07.08.2015, 17:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Die Russen wollen keine Lotsen, weder an den Tankschiffen noch an ihrem Marine- sprich U-Booten.
Es besteht zb. ein Abkommen das die U-Boote nur den Øresund passieren dürfen, wenn das Sehrohr
Periskop oberhalb der Wasseroberfläche ist, und dies wird meistens missachtet.
Jette

Autor:  hanno [ 07.08.2015, 19:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Sorry welches Land der Erde lässt Lotsen auf ihre U-Boote, selbst die dänische Marine würde keine privaten Lotsen auf ihre Kriegsschiffe lassen.

Nehmen dänische Tanker an dieser Stelle Lotsen an Bord, oder irgendwelche andere Tanker aus welchen Land auch immer. ?

Aber einen Bösewicht findet man ja immer, der mal wieder gegen den Strom schwimmt. :mrgreen:

Autor:  Århuspige [ 08.08.2015, 09:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

hanno hat geschrieben:
Sorry welches Land der Erde lässt Lotsen auf ihre U-Boote, selbst die dänische Marine würde keine privaten Lotsen auf ihre Kriegsschiffe lassen.


Das ist mir klar; aber das hier war das wichtigste:
Århuspige hat geschrieben:
Es besteht zb. ein Abkommen das die U-Boote nur den Øresund passieren dürfen, wenn das Sehrohr
Periskop oberhalb der Wasseroberfläche ist, und dies wird meistens missachtet.


hanno hat geschrieben:
Aber einen Bösewicht findet man ja immer, der mal wieder gegen den Strom schwimmt.

Bin ich gemeint ??

Autor:  hanno [ 08.08.2015, 10:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Århuspige hat geschrieben:


hanno hat geschrieben:
Aber einen Bösewicht findet man ja immer, der mal wieder gegen den Strom schwimmt.

Bin ich gemeint ??


In diesem Forum gibt es keine Bösewichte. :wink:

Ich hatte nur auf deinen Beitrag reagiert, weil ich den Eindruck hatte das du die Russen als die allein verantwortlichen Bösewichte hingestellt hast, mit denen es in diesen Fragen keine Einigung geben kann.

Autor:  frosch [ 08.08.2015, 11:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Die SHZ schreibt:
"Bisher leistete Russland Widerstand, sodass diese Bestimmung nicht erlassen werden konnte. Jetzt habe Russland allerdings diese Haltung aufgegeben und willige ebenfalls in das Konzept ein."
Darauf:
Århuspige hat geschrieben:
Die Russen wollen keine Lotsen, weder an den Tankschiffen noch an ihrem Marine- sprich U-Booten.
Jette

So what?

Autor:  frosch [ 08.08.2015, 11:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Ich hab mal nachgeschaut und dies gefunden, in der TAZ vom 3.8.
http://www.taz.de/!5217206/
Zitat:
"Eine Lotsenpflicht im Fehmarnbelt könne aber auch während des Tunnelbaus „aus völkerrechtlichen Gründen“ nicht eingeführt werden, bedauert die Bundesregierung in ihrer Antwort. Dazu wäre die Zustimmung der Dänen notwendig. Die aber seien lediglich zur „Bereitstellung von Schlepperkapazität für Notfälle“ bereit – also zum Aufräumen nach der Havarie."

Mit anderen Worten: Dänemark schießt quer - nicht Rußland!

Zweiter Punkt: Der SHZ Artikel spricht von stark wachsendem Verkehr in der Kadettrinne. Stimmt das ?
Zitat "Täglicher Hafenbericht"
http://www.thb.info/suche.html?q=kadetrinne
"54.492 Schiffe haben im vergangenen Jahr die Kadetrinne passiert. Im Jahr 2011 waren es noch 58.672 Einheiten."
Diese Zahlen wiederum kommen vom Wasser- und Schiffahrtsamt.

Mit anderen Worten: Der Schiffsverkehr in der Kadettrinne nimmt ab und nicht zu!

Und woher kommt dann die Falschmeldung der SHZ ?
Zitat: " Laut Prognosen der dänischen Tunnelbaufirma Femern AS wird der Verkehr im Belt bis 2030 auf 80.000 Schiffe steigen. "
Aha, das ist genau die Firma, die mit ihren Fantasiezahlen, die längst überholt sind, den Fehmerntunnel rechtfertigen will. Und dafür gerne auch den Bären vom stark wachsenden Verkehr in der Kadettrinne auftischt.

Ist damit das Problem erledigt? Mitnichten, die Ostsee, ein kleines Binnenmehr ist durch Wasserverschmutzung, Überdüngung, Überfischung und den Schiffsverkehr, besonders Tanker aus den baltischen Staaten und Rußland, und zu den Ölhäfen Rostock und Kiel, massiv gefährdet.
Der WWF hat eine Liste aufgestellt, was dringend passieren müßte:
http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publ ... trinne.pdf

Danke an Hendrik77, das er das Problem wieder ins Bewußtsein gerufen hat.

Autor:  Hendrik77 [ 28.08.2015, 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Hejsa !
Im folgenden Link geht es nicht um ÖL, sondern um alte Kunststoffnetze aus der Ostsee.
http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-N ... e-gefischt
130 Tonnen, die Menge hätte ich nun nicht erwartet.
Venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  25örefan [ 28.08.2015, 18:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Weltweit sieht es noch dramatischer aus:
Zitat:
Auf Hoher See verlorene Fischereinetze gefährden laut einem veröffentlichten Uno-Bericht zunehmend das Leben im Meer.Diese sogenannten Geisternetze werden demnach zu einer immer grösseren Gefahr für das marine Ökosystem. Mit 640’000 Tonnen machen sie bereits zehn Prozent des Abfalls aus, der jedes Jahr in den Weltmeeren landet.

http://plasticontrol.de/plastik-im-meer ... und-netze/

Autor:  Hendrik77 [ 06.09.2015, 17:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Erhöhte Gefahr einer Ölpest in der Ostsee ?

Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460 ... mt-werden-
Venlig hilsen
Hendrik77

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/