www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Dänisches Fernsehen besucht die Zivilschutz
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=1&t=31378
Seite 1 von 1

Autor:  runesfar [ 10.05.2016, 10:21 ]
Betreff des Beitrags:  Dänisches Fernsehen besucht die Zivilschutz

Gestern Abend...

So ein Bericht uber die Bügerwehren in Deutschland habe Ich nie in die Deutschen Sender gesehen.

Kein Zeigefinger - nur zuhören:

https://www.dr.dk/tv/se/horisont/horiso ... 09#!/00:09

Autor:  Krogen [ 10.05.2016, 12:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dänisches Fernsehen besucht die Zivilschutz

Dann schau NDR :)
http://www.ndr.de/nachrichten/Buergerwe ... hr114.html

Autor:  25örefan [ 10.05.2016, 13:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dänisches Fernsehen besucht die Zivilschutz

Dies fehlt leider in der in DK ausgestrahlten Reportage:
Zitat:
Seit November 2015 macht in Ostthüringen ein „Altenburger Bürgerforum“ gegen Flüchtlinge mobil, im Januar 2016 folgte eine Vereinsgründung. Die Gruppe bemüht sich um ein unscheinbares Auftreten, vertritt jedoch auch Positionen der Neuen Rechten und extremen Rechten. Der Sprecher der Gruppe ist Kampfsportler sowie Sympathisant der NPD- und Neonazi-Szene.
Am 19. Oktober 2015 konnte das neonazistische Netzwerk Thügida seine bisher größte Demonstration verbuchen. 2.300 Menschen schlossen sich einer Demonstration in Altenburg an, bei der die Hetzer David Köckert und Christian Bärthel als Redner auftraten. Von diesem Potential wollten auch lokale Akteure profitieren und schufen mit dem „Altenburger Bürgerforum“ eine Initiative, die unscheinbar und unverfänglich daher kommen soll. Laut Eigendarstellung wolle man „mit Demonstrationen, Veranstaltungen und politischem Aktivismus über soziale Netzwerke und herkömmliche Medien unserem Protest gegen diese Politik ein Gesicht geben“, dazu gehöre auch „der regionale Zivilschutz“, der später noch erläutert wird. Zwischen 500 und 800 Personen mobilisiert das Forum seit mehreren Wochen regelmäßig auf die Straße, zu den Rednern gehörte der von Pegida bereits bekannte Stefan Simon.
...
Auch mehrere knallharte Neonazis tummeln sich im „Altenburger Bürgerforum“, darunter Rico Thieme, ein bekannter Schläger aus der Altenburger Szene. Anfang der 2000er Jahre verbüßte Thieme in der JVA Hohenleuben eine Haftstrafe von 2 Jahren und drei Monaten wegen gefährlicher Körperverletzung. Aus der Haftanstalt schickte Thieme 2002 Briefe an Jan Werner, der zuvor Sektionsleiter von Blood & Honour Sachsen war und sich an der Produktion des letzten Landser-Albums beteiligte. Gegen Werner wurde damals nicht nur wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung ermittelt, er stand auch im Verdacht, Waffen für die flüchtigen Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe besorgt zu haben und ist heute im Visier der NSU-Ermittlungen. Thieme, dessen Facebook-Interessen auch der NS-Band „Moshpit“, „OPOS Records“ und der neonazistischen Partei „Der III. Weg“ gelten, war beteiligt bei einer der ersten Aktionen des Bürgerforums. Am 11. November 2015 wurde ein Offener Brief des Forums an den Altenburger Oberbürgermeister übergeben. Die Unterzeichner sind identisch mit mehreren führenden Mitgliedern des Forums, auf ABG-Info.de werden unter dem Brief aufgeführt: „Gunther Seyfahrt, Jürgen Lange, Rico Thieme, Matthias Gosewig, Frank Schütze, Holger Merz, Andreas Sickmüller, einschließlich der über das Internetmagazin „ Altenburg-Online.de“ beteiligten Unterzeichnenden“.

Hier der Link dazu, in dem noch mehr nachzulesen ist:
https://thueringenrechtsaussen.wordpres ... ie-tat-um/

Autor:  Tatzelwurm [ 12.05.2017, 07:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Dänisches Fernsehen besucht die Zivilschutz

Hej,

ich glaube die Überschrift ist falsch gewählt.
Zivilschutz und Bürgerwehren sind zwei Paar verschiedene Schuhe.
Warum ????
Dafür gibt es den Erklärbären. :P

Detlef

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/