www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 04:09

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.11.2019, 20:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2018, 15:46
Beiträge: 16
Hendrik77 hat geschrieben:
Ich kann der Rede von A. Gauland nichts abgewinnen u.a. da nicht nur in Deutschland versucht wird Emissionen zu senken etc. Die Vergleiche mit dem deutschen Einzellösung wie in der Flüchtlingspolitik sind für mich einfach absurd. Nur Gemecker und kein einziger Vorschlag was statt dessen zu tun ist, ich kann daran nichts Gutes finden.

Hendrik77


Wenn man die Rede verstanden hat erschließt sich einen doch was zu tun ist. Einfach in DE mit dem Energiewendeunfug aufhören, so wie andere Länder auch neue sichere AKWs bauen, die alten nicht abschalten und nicht auf instabilen Quatsch, wie Windmühlen setzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.11.2019, 07:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1430
Wohnort: Schleswig-Holstein
25örefan hat geschrieben:
Ist Deutschland etwa nicht genauso das Land mit der großzügigsten Flüchtlingspolitik, wie es jetzt bestrebt ist, das restriktivste Land Europas/ der Welt in Bezug auf die Klimapolitik zu werden?


Es gibt Länder, die in Sachen Klimaschutz bereits weiter sind als Deutschland, an denen müssen wir erst mal vorbei.
https://www.climate-change-performance-index.org/
https://www.capital.de/wirtschaft-polit ... n-der-welt

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2019, 17:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6122
Wohnort: Niedersachsen
Auch das noch :roll:
Zitat:
Bundesliga ist eine CO2-Schleuder
An jedem Wochenende pilgern rund eine halbe Million Menschen in die Stadien der Republik – und verursachen einen beachtlichen CO2-Ausstoß.

Der ökologische Fußabdruck von Roberto Firmino dürfte so manchen Klimaschützer verzweifeln lassen. Der frühere Hoffenheimer Bundesliga-Profi, jetzt in Diensten von Champions-League-Sieger FC Liverpool, legte allein in diesem Jahr schon fast 100.000 Kilometer mit dem Flugzeug zurück. Nach der Studie eines Klimaforschers der Universität Manchester entspricht allein das einer CO2-Emission von fast 50 Tonnen. Noch deutlich höhere CO2-Emissionen aber verursachen die Fan-Wanderungen an jedem Bundesliga-Wochenende.

Etwa 400.000 Stadien-Gänger pilgern im Schnitt zu den Spielstätten von FC Bayern, Borussia Dortmund und Co. – und hinterlassen dabei einen kräftigen ökologischen Fußabdruck. „In der Summe liegen wir bei rund 7800 Tonnen CO2, die pro Spieltag ausgestoßen werden“, sagt Patrick Fortyr von der Klimaschutzberatung CO2OL vor der aktuellen UN-Klimakonferenz in Madrid.

Mehr dazu hier: https://www.nordkurier.de/sportnachrich ... iwySIl7yKI

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 09:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2018, 15:46
Beiträge: 16
mieke hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Ist Deutschland etwa nicht genauso das Land mit der großzügigsten Flüchtlingspolitik, wie es jetzt bestrebt ist, das restriktivste Land Europas/ der Welt in Bezug auf die Klimapolitik zu werden?


Es gibt Länder, die in Sachen Klimaschutz bereits weiter sind als Deutschland, an denen müssen wir erst mal vorbei.


Wenn andere Länder was irres machen muss DE doch nicht den gleichen Wahnsinn praktizieren!

Wer wirklich glaubt, dass bei 97% des CO2, die von der Natur selbst produziert werden, die 3% die der Mensch zu verantworten hat, der Planet sich dem Hitzetod entgegendreht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. :)

Wenn Gauland sagt, dass selbst für den Fall, das Deutschland von der Landkarte verschwinden würde, es KEINEN Einfluss auf das globale Klima hätte, stimmt dies natürlich!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 10:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2018, 15:46
Beiträge: 16
Hellfried hat geschrieben:

Wer ist denn aber heute, wo Marken-LED-Lampen zu absolutenTiefstpreisen angeboten werden, noch so unsagbar dumm und verheizt sein Geld mit herkömmlichen Glühlampen?



@Hellfried. Wer schlau ist und sein Augenlicht behalten will, schmeißt die LEDs besser in den Müll und besorgt sich herkömmliche Glühbirnen!

http://www.ardmediathek.de/swr/player/Y ... ExMDQzNjc/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 14:16 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1672
Wohnort: Berlin
Alter.Sachse hat geschrieben:

Sehr interessanter und offenbar auch politisch neutraler Filmbeitrag.
Kannte ich noch gar nicht, danke dafür!
-Ronny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 14:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2414
Alter.Sachse hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:

Wer ist denn aber heute, wo Marken-LED-Lampen zu absolutenTiefstpreisen angeboten werden, noch so unsagbar dumm und verheizt sein Geld mit herkömmlichen Glühlampen?



@Hellfried. Wer schlau ist und sein Augenlicht behalten will, schmeißt die LEDs besser in den Müll und besorgt sich herkömmliche Glühbirnen!

http://www.ardmediathek.de/swr/player/Y ... ExMDQzNjc/


Hatte ich vor paar Tagen auch schon auf dem TV in der Mediathek gesehen. Hat mich auch nachdenklich gemacht.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.12.2019, 14:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6122
Wohnort: Niedersachsen
Nachdenklich sollte man auch hier werden:
Wenn ich die (LED-) Weihnachtsbeleuchtungsorgien von Städten, Gemeinden, in und vor Geschäften als auch in privaten Bereichen sehe und das zu der allenthalben publizierten und durch Umfragen vermeintlich bestätigten Klima-Endzeitstimmung in Beziehung setze, kommen schon Fragen auf. Oder ist das das Titanic- Feeling?
Untergang bei voller Beleuchtung mit Panikorchester?
Von Klima- und vorweihnachtlicher Besinnung kaum eine Spur.
So ernst scheinen es die meisten(?) im Gegensatz zu anderslautenden Umfrageergebnissen dann wohl doch nicht zu nehmen.

Diskrepanz am Beispiel Berlin, wo die Weihnachtsbeleuchtung zunächst an der Finanzierung scheitern sollte, nicht etwa aus Klimaschutzgründen:
Zitat:
Weihnachtsbeleuchtung 2019 in der City West ist gesichert
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg ... 849225.php
Und dann heißt es am 02.12.2019:
Zitat:
Am Dienstag soll der Senat auf Vorlage der grünen Umwelt- und Klimaschutzsenatorin Regine Günther die Klimanotlage für Berlin ausrufen. Die „fortschreitende Erderhitzung“ stelle eine „Klimanotlage“ dar, die „dringendes Handeln und zusätzliche Anstrengungen zugunsten des Klimaschutzes und der Klimaanpassung erforderlich“ mache, heißt es in der Vorlage für die Sitzung am Dienstag.
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... stand.html
Finde den Fehler...

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.12.2019, 09:12 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5813
Wohnort: Odense
Ist die AfD in Deutschland eine Alternative was Klimapolitik angeht? Für jeden der ernsthaft daran interessiert ist darauf eine Antwort zu finden hier etwas Lesestoff. https://www.klimafakten.de/meldung/was- ... -stand-der

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.12.2019, 09:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1238
Wohnort: Hannover, Deutschland
Na ja, was kann man denn von der AFD auch erwarten? Da muss man sich doch nur die Dumpfbacken anschauen.

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.12.2019, 12:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2414
Hendrik77 hat geschrieben:
Ist die AfD in Deutschland eine Alternative was Klimapolitik angeht? Für jeden der ernsthaft daran interessiert ist darauf eine Antwort zu finden hier etwas Lesestoff. https://www.klimafakten.de/meldung/was- ... -stand-der

Hendrik77


Hej Hendrik

obwohl sich diese Seite "Klimafakten" nennt, geht es dort letztendlich nicht um wirkliche Fakten zur Erderwärmung, sondern nur darum darzustellen, inwieweit die Programme der Parteien mit der neuen Religion von der Klimaerwärmung, mittels CO2, konform gehen.

Solche Versuche der Ausgrenzung unliebsamer Meinungen kenne ich noch aus der DDR-Zeit. Damals wurde uns in der Schule auch vom allgemeinen wissenschaftlichen Konsens zur Entwicklung der menschlichen Gesellschaft berichtet, die sich gemäß der von Marx und Engels aufgedeckten Gesetzmäßigkeiten vollziehen würde.

Als ich damals im Geschichts - und Statsbürgerkundeunterricht, als einziger in der Klasse, diese Theorie in Frage stellte, war ich auch ein "Leugner wissenschaftlicher Fakten" und hatte deshalb
für meinen weiteren Bildungs - und Berufsweg mit schwerwiegenden Konsequenzen zu kämpfen!

Heute erlebe ich in dieser Hinsicht ein wahres Déjà-vu. 30 Jahre, nach dem wir in Saalfeld für eine freie Gesellschaft auf die Straße gingen, beginnt sich diese Demokratie wieder in Richtung Dikatur zu entwickeln, in der jeder, der eine vorgegebene Ideologie in Frage stellt, gesellschaftlich ausgegrenzt wird und auch mit entsprechenden beruflichen und anderen Konsequenzen rechnen muss.

Würden Maischberger, Will und Co. die neue globale Religion/Ideologie vom Menschen-verursachten Klimawandel durch CO2 in Frage stellen, ginge es ihnen ähnlich wie einem sächsischen Kabarettisten und Schauspieler, der wegen Kritik an einem ÖR-Sender gerade seinen dortigen Job verlor.

Mir tun in diesem Zusammenhang auch besonders junge Leute wie Greta Thunberg und Luisa Neubauer leid, deren Idealismus und persönlicher Einsatz ich durchaus respektabel finde, deren Handeln aber meiner Meinung nach auf einer Ideologie basiert, die mit der Wirklichkeit wenig gemein hat. Da man diese Ideologie/Religion sowohl in Schulen als auch in den Medien pausenlos verbreitet und Kritik daran praktisch kaum geduldet wird, ist es kein Wunder, wenn die erwähnten Personen reale Zukunftsängste entwickeln und in dieser Form agieren.

Wir hatten es damals in der DDR da wesentlich einfacher den faulen Zauber vom wissenschaftlichen Sozialismus zu durchschauen, denn wir konnten uns über Sender wie den Deutschlandfunk oder ARD und ZDF relativ frei und ungehindert informieren. Damals waren deren Programme noch wirklich unabhängig und überparteilich. Heute dagegen sieht dies völlig anders aus und manche Tagesschau gleicht schon fast der "Aktuellen Kamera" von vor 30 Jahren!

Hier eine Diskussion zwischen Markus Lanz und Luisa Neubauer:
https://www.youtube.com/watch?v=Ua3RoqOt0us
Quelle: ZDFheute Nachrichten

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.12.2019, 13:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.09.2004, 08:31
Beiträge: 330
Wohnort: Hamburg, Deutschland
Glaubst, unter einer AfD-Regierung dürfte jede/r seine Meinung frei äußern?

_________________
Wenn ich nicht in Dänemark bin, mache ich Musik: http://www.hotel-encore.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.12.2019, 19:45 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5813
Wohnort: Odense
Hellfried hat geschrieben:
obwohl sich diese Seite "Klimafakten" nennt, geht es dort letztendlich nicht um wirkliche Fakten zur Erderwärmung, sondern nur darum darzustellen, inwieweit die Programme der Parteien mit der neuen Religion von der Klimaerwärmung, mittels CO2, konform gehen.

Solche Versuche der Ausgrenzung unliebsamer Meinungen kenne ich noch aus der DDR-Zeit.


Ich werte die Seite Klimafakten nicht als Religion, sondern da wird eine Meinung vertreten aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse. Anstatt zu versuchen die Seite zu diffamieren, wie wäre es denn mal mit Argumenten und da hat u.a. die AfD nichts zu bieten.
Das mit der unliebsamer Meinung und der DDR Zeit hat für mich nichts mit sachlicher Argumentation zu tun und ich sehe kein Grund auf solche Aussagen hier weiter ein zu gehen.

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 133 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de