www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 22.08.2019, 04:17

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mobiles Internet??
BeitragVerfasst: 15.02.2014, 23:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2013, 17:37
Beiträge: 78
Wohnort: Flensburg
wir halten im "Normalfall" immer per Email Kontakt nach D. und das wann wir wollen....
Oder wie regelt Ihr so etwas??[/quote]

Mit WLan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 09:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.07.2010, 08:59
Beiträge: 91
Wohnort: Süddeutschland
Wenn es dir rein um Internet geht bietet sich nach wie vor drei.at an. Die haben ein Partnernetz in Dänemark (und Italien, Großbritannien, Irland, Schweden und logischerweise Österreich als Heimatland), und wenn du dir die Karte über ebay.at besorgst (z.B. hier: http://www.ebay.at/itm/Drei-3-SIM-Anmeldung-zu-Telefonie-Internet-Wertkarte-moglich-NEU-OVP-/191071553241?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2c7cc086d9), dann kannst du schon alles zuhause vorbereiten. Musst halt mal schauen, ob dir die 1GB der 3Europe Option (http://www.drei.at/portal/de/privat/tarife/roaming/roaming-wertkarte/zusatzpaket/) ausreichen. Von den enthaltenen Sprach- und SMS-Kontingenten wirst du wenig haben, da diese nur in das 3-Netz gelten, welches es in Deutschland nicht gibt. Aufladen geht problemlos mit einer deutschen VISA, sofern diese "Secure by VISA" unterstützt.

Wir nutzten die letzten beiden DK-Urlaube auch die 3-Karte aus Österreich, zusammen mit einem MiFi-Router (Huawei E586e: http://www.amazon.de/Huawei-E586-mobiler-Highspeed-Hotspot/dp/B0070TVNQE), und es funktioniert hervorragend. Das iPad und zwei iPhones laufen damit problemlos, auch das Netbook sowie die Android-Telefone die wir vorher hatten gingen ohne Probleme. Die Kinder können ab und an mal was auf YouTube schauen (ab und an nicht wegen der Verbindung sondern weil es das im Urlaub nicht zwingend braucht), selbst unterwegs haben wir ihn dabei wenn wir schnell mal in irgendeinem Ort was suchen. Und statt telefonieren mit Zuhause gibt es FaceTime. Letztes Mal wollten die Kinder Oma und Opa den Strand und die Dünen zeigen, hat völlig problemlos funktioniert. Allerdings hat unsere Karte noch eine Option mit 10GB für 9 EUR, da muss man nicht so auf den Traffic achten, das reicht locker für zwei Wochen.

Aktuell überwintern meine Eltern mit der Karte wieder in Sizilien, auch da können wir problemlos regelmäßig per FaceTime Kontakt halten und uns auch sehen, nicht nur hören.

Ich muss dazu sagen, für mich gehören diese Geräte und die Verbindung nach außen einfach dazu, ich möchte auch im Urlaub wissen was in der Welt passiert, aber wie weit man sowas dann nutzt liegt ja immer an einem selbst.

**********

edit: ne günstigere Router-Alternative wäre z.B. sowas hier: http://www.amazon.de/TP-Link-M5350-Wireless-N-Standard-SIM-Kartensteckplatz-microSD-Kartenslot/dp/B00C5V8XA6, hab ich allerdings keine Erfahrung mit, wobei sich die Rezessionen gut lesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 13:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2314
WIRDREI hat geschrieben:
Es geht nach Lokken :D


Hallo,

wenn es nach Lökken geht kann ich vor allen die Colourmobile Karte empfehlen, denn direkt in Lökken steht ein Mast von Telenor.

Wie schon erwähnt, erhält man mit dieser Karte pro Guthabenaufladung insgesamt 5000 MB Internetvolumen und kann obendrein für unter 1 Cent/Min ins DE-Festnetz telefonieren.

Mit der empfohlenen 3-Karte aus Österreich könnte es in Lökken Probleme geben. Sowohl in meinem Ferienhaus als auch andernorts in Lökken konnte ich mit meinem UMTS-Handy und einer E-Plus-Karte oft nicht im 3.dk Netz roamen.

Viele Grüße
Hellfried

Viele Grüße
Hellfried

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 15:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.07.2010, 08:59
Beiträge: 91
Wohnort: Süddeutschland
Nichts für ungut, aber eine einzelne persönliche Erfahrung als Maßstab für ein gesamtes Netz zu nehmen halte ich für nicht seriös. Sowas wird von so vielen Faktoren beeinflußt, die für dich vielleicht dazu führen, dass das Netz bei Dir nicht das passende war, aber das kann bei jemand anderem schon wieder völlig anders ausschauen.

Es gibt z.B. unheimlich viele Leute, die hier in Deutschland E-Plus verteufeln, ich hab damit super Empfang, meine Kollegen in der Arbeit müssen beispielsweise zum Telefonieren aus dem Gebäude, um mit ihren o2- und Telekom-Handys überhaupt Empfang zu haben. Ich würde deswegen aber nie behaupten, dass deren Netze nichts taugen, nur an diesem Ort in einer gewissen Konstellation bin ich womöglich mit einem anderen Netz besser bedient.

Seriöser finde ich da die Netzabdeckungskarten, diese basieren auf den Standorten der Masten, und das sind zumindest mal Richtgrößen, die Rückschlüsse auf den Empfang vor Ort zulassen. Aber selbst hier kann eine entsprechende Gebäudebeschaffenheit oder auch nur der verwendete Handy-/MiFi-Router-Typ ein ganz anderes Ergebnis zu Tage fördern.

Hier mal eine Übersicht der Netzabdeckungskarten der vier großen dänischen Anbieter:

3 - http://www.3.dk/Privat/Mobilt-bredband/Hastighed-og-dakning/Daekning1/
TDC - http://daekning.tdc.dk/privat.html
Telenor - http://www.telenor.dk/privat/mobilt_bredbaand/mobilt_bredbaand/netvaerket/index.aspx (hier auf den Tab "Dækning" klicken)
Telia - http://telia.dk/mobiltbredbaand/daekning/

Und laut dieser Übersicht ist in Løkken das Drei-Netz mit HSDPA-Geschwindigkeit nutzbar, das ist schon ganz ordentlich. Dieses Netz nicht zu empfehlen, nur weil sich das eigene Handy mit einer deutschen Karte nicht in ein fremdes Roaming-Netz einwählt, ist da nicht nachvollziehbar.

Im übrigen gilt auch für die von mir vorgestellte 3-Karte nicht zwingend, dass sie für jeden die passende Karte ist. Aber wenn jemand womöglich regelmäßig auch noch eines der anderne Länder besucht, in denen diese Karte verwendet werden kann, dann passt sie womöglich besser als eine rein dänische Karte. Wer beispielsweise die Karte mit der Anmeldeoption "Initiative 100%" bucht, kann bei einem Österreich-Urlaub täglich 20MB gratis versurfen, und wenn er in Dänemark, Italien, Großbritannien, Irland oder Schweden ist, für 7,50 EUR ein Volumen von 1GB pro Monat zubuchen. Wenn ich das alles nicht brauche, dann fahr ich womöglich mit dänischen Karten der diversen Netzbetreiber und Provider besser. Aber das kommt auf das persönliche Einsatzgebiet an, eine allgemeingültige Empfehlung wird es hier nie geben.

Grüße,
Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 19:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2314
flo222 hat geschrieben:
Nichts für ungut, aber eine einzelne persönliche Erfahrung als Maßstab für ein gesamtes Netz zu nehmen halte ich für nicht seriös. Sowas wird von so vielen Faktoren beeinflußt, die für dich vielleicht dazu führen, dass das Netz bei Dir nicht das passende war, aber das kann bei jemand anderem schon wieder völlig anders ausschauen.

Es gibt z.B. unheimlich viele Leute, die hier in Deutschland E-Plus verteufeln, ich hab damit super Empfang, meine Kollegen in der Arbeit müssen beispielsweise zum Telefonieren aus dem Gebäude, um mit ihren o2- und Telekom-Handys überhaupt Empfang zu haben. Ich würde deswegen aber nie behaupten, dass deren Netze nichts taugen, nur an diesem Ort in einer gewissen Konstellation bin ich womöglich mit einem anderen Netz besser bedient.

Seriöser finde ich da die Netzabdeckungskarten, diese basieren auf den Standorten der Masten, und das sind zumindest mal Richtgrößen, die Rückschlüsse auf den Empfang vor Ort zulassen. Aber selbst hier kann eine entsprechende Gebäudebeschaffenheit oder auch nur der verwendete Handy-/MiFi-Router-Typ ein ganz anderes Ergebnis zu Tage fördern.

Grüße,
Florian


Hallo Florian,

mein Handy hat sich via E-Plus Roaming an manchen Orten in Lökken problemlos ins 3-DK Netz eingebucht aber die Feldstärke war nicht besonders hoch. Für stabiles Surfen mit dem UMTS-Stick hätte es indoor vermutlich auch dort nicht gereicht.

In Lökken Furreby und auch im Zentrum war der Empfang entweder sehr schwach oder gar nicht möglich. Mit der Colourmobile Karte, die das Telenor-Netz nutzt, war überall Empfang mit maximaler Feldstärke gegeben und selbst mit meinem Nokia-UMTS-Stick, der nun wirklich nicht das beste Empfangsteil besitzt, war hiermit immer der größtmögliche Online-Speed gegeben.

Die Abeckungskarte von 3.dk kann man vergessen. 2010, als ich ein Ferienhaus in Boderne, auf Bornholm, hatte, sollte dort laut dieser Karte ein perfekter Empfang des 3-Netzes möglich sein. In Wirklichkeit war dort überhaupt kein Empfang möglich. Nur gut, dass ich vor dem Kauf einer Oister-Karte damals das Netz gecheckt hatte.

Die schlechte Netzabdeckung von 3.dk, in Lökken, hat übrigens nichts mit E-Plus zu tun, denn ich hatte auch noch eine Debitel-Vertrags-Sim dabei und auch damit gab es mit dem 3-Netz Probleme. Auch in dem Ferienhaus in Bork Havn, wo ich zuvor 14 Tage verbrachte, konnte ich mit 3.dk keine stabile Internet-Verbindung aufbauen. Auch hier ging es nur mit Telenor.

Wie schon erwähnt, kann man sich auf die Netzabdeckungskarten der Anbieter kaum verlassen. Am besten checkt man bei einer Gegend, in der man noch nicht war, vor Ort, via UMTS-Handy, bei Ankunft, erst einmal das Netz und kauft dann die entsprechende Prepaidkarte. Dies ist in DK ja generell kein Problem, da dies dort überall ohne Formalitäten möglich ist.

Mit einer solchen Prepaidkarte kann man dann auch zusätzlich noch sehr günstig nach DE telefonieren und schlägt so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Viele Grüße
Hellfried

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 19:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2314
Michael Duda hat geschrieben:
Zitat:
Aktualisiert: 07/2012


Scheint mir bei der stetigen Entwicklung auf dem Mobilfunkmarkt nicht gerade aktuell zu sein?! Da baue ich schon eher auf aktuelle Erfahrungsberichte...


Eine gute aktuelle Informationsquelle sind auch die Homepages der dänischen Mobilfunkanbieter.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.02.2014, 22:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.07.2010, 08:59
Beiträge: 91
Wohnort: Süddeutschland
Hallo Hellfried,

nichts für ungut, aber das beschriebene Vorgehen würde ich nicht empfehlen, um ein geeignetes Netz vor Ort zu finden. Wenn du nicht über das Handy mit dem du die Feldstärke misst in's mobile Netz gehst, hat es null Aussagekraft. Und selbst der Wert im Handy ist nicht aussagekräftig. Es gibt Hersteller, die aktualisieren ihre Statusanzeige im Sekundentakt, dementsprechend springt die Feldstärkeanzeige auch. Dann gibt es noch die Hersteller, die dir einen gemittelten Wert über eine halbe Minute oder länger anzeigen. Versuchst du bei denen, dann online zu gehen, wirst du auch keinen Erfolg haben, das Netz gibt es in diesem Moment einfach nicht her. Für wirklich aussagekräftige Messungen braucht es Messtechnik die man normalerweise im Urlaub nicht unbedingt mitführt.

Auch deinen Test mit einer Debitel-SIM wage ich anzuzweifeln. Da hättest du noch mit fünf weiteren deutschen Karten messen können. Es gibt im Netz auch Vorrangigkeitsschaltungen, d.h. wenn ich als Netzbetreiber kein Interesse daran habe, mein Netz durch Roaming-Kunden für meine bestehende Kundschaft langsamer zu machen (die ja meine direkten Kunden sind, und keine "Laufkundschaft"), dann habe ich da auch meine Möglichkeiten. Sofern du also nicht selbst mit einer 3-Karte im entsprechenden Netz unterwegs warst, und schlechte Erfahrungen gemacht hast (wobei selbst hier die Hardware noch ein maßgeblicher Faktor ist), würde ich an deiner Stelle von entsprechenden negativen Empfehlungen Abstand nehmen, da sie schlicht und ergreifend nicht mehr sind als Mutmaßungen. Berichte lieber positiv über das Netz welches du genutzt hast, das hilft den Leuten die unschlüssig sind mehr.

Ich selbst war in meinen vier DK-Urlauben an drei äußerst unterschiedlichen Orten in Dänemark (2x Marielyst, Børkop, Blåvand), dabei hatten wir 2x die Oister-Karte und 2x die 3-Karte aus Österreich dabei, und die vorausgesagte Netzabdeckung war immer gegeben, im positiven wie im negativen. Børkop war laut Netzabdeckung seinerzeit schlecht ausgebaut, und prompt war es vor Ort auch so. Ich beschäftige mich sehr stark mit dieser Thematik, ist ein Hobby von mir, und ich hatte vor Ort noch nie Probleme, mich über mangelhafte Netzabdeckung zu beklagen (sofern sie der Netzbetreiber auch propagiert, siehe das Beispiel Børkop).

Viele Grüße,
Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 10:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.04.2013, 22:22
Beiträge: 243
Wohnort: Zürich
Hellfried hat geschrieben:
WIRDREI hat geschrieben:
Es geht nach Lokken :D




Mit der empfohlenen 3-Karte aus Österreich könnte es in Lökken Probleme geben. Sowohl in meinem Ferienhaus als auch andernorts in Lökken konnte ich mit meinem UMTS-Handy und einer E-Plus-Karte oft nicht im 3.dk Netz roamen.


Mit Drei gibts nicht nur direkt in Løkken Probleme sondern zum Beispiel auch in Grønhøj!

Wir hatten 2010 ein Haus dort und uns fürs Internet extra eine Oister-Karte gekauft.

Im Haus war mit Laptop + Stick gar kein Netz vorhanden. Auf der Terrasse vorm Haus 1 Balken aber keine Verbindung möglich. Laut der Karte von Drei hätte UMTS dort promlemlos funktionieren müssen. Die Angaben dort sind ein Witz. In ganz Grønhøj so gut wie kein Drei-Empfang!

Habe dann eine Lebara gekauft, um wenigstens im Haus meine Mails checken zu können. Das Telenor Netz funktionierte einwandfrei.

Die Oister Karte kam dann ins Smartphone. Am Strand von Løkken und selbst im Fischrestaurant war auch dort nur ein schwaches Netz vorhanden. Nicht mal fürs GPS und Google-Maps reichte der Empfang.

Wie Drei.dk zu der guten Empfangsprognose für die Gegend dort gelangt, ist mir ein Rätsel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 10:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.04.2013, 22:22
Beiträge: 243
Wohnort: Zürich
flo222 hat geschrieben:
Hallo Hellfried,

nichts für ungut, aber das beschriebene Vorgehen würde ich nicht empfehlen, um ein geeignetes Netz vor Ort zu finden. Wenn du nicht über das Handy mit dem du die Feldstärke misst in's mobile Netz gehst, hat es null Aussagekraft. Und selbst der Wert im Handy ist nicht aussagekräftig. Es gibt Hersteller, die aktualisieren ihre Statusanzeige im Sekundentakt, dementsprechend springt die Feldstärkeanzeige auch. Dann gibt es noch die Hersteller, die dir einen gemittelten Wert über eine halbe Minute oder länger anzeigen. Versuchst du bei denen, dann online zu gehen, wirst du auch keinen Erfolg haben, das Netz gibt es in diesem Moment einfach nicht her. Für wirklich aussagekräftige Messungen braucht es Messtechnik die man normalerweise im Urlaub nicht unbedingt mitführt.



Viele Grüße,
Florian


Man kann sehr wohl mit dem Smartphone prüfen wie gut der Empfag eines bestimmten Netzes an einem Ort ist. Die meisten Sticks haben nämlich eine ähnlich empfindliche Emfangseinheit wie ein durchschnittliches Smartphone.

Mit der Oister-Karte waren unsere Empfangsergebnisse sowohl im Smartphone und auch im Stick fast deckungsgleich.

So wie Du hier Loblieder auf die Drei-Karte singst, könnte man fast meinen, dass Du an der verlinkten Ebay-Auktion beteiligt bist.

Leuten, die selber vor Ort waren und die hier über ihre Erfahrungen mit diesem Netz schreiben, mangelnde Seriosität zu unterstellen, ist schon ziemlich daneben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 07:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.07.2010, 08:59
Beiträge: 91
Wohnort: Süddeutschland
Sandwurm hat geschrieben:

Mit Drei gibts nicht nur direkt in Løkken Probleme sondern zum Beispiel auch in Grønhøj!

Wir hatten 2010 ein Haus dort und uns fürs Internet extra eine Oister-Karte

[...]

Wie Drei.dk zu der guten Empfangsprognose für die Gegend dort gelangt, ist mir ein Rätsel!


Schon mal auf die Idee gekommen, das Drei sein Netz in den letzten vier(!!!) Jahren auch ausgebaut hat?

Und wenn du dir die vergangenen Posts mal durchliest wirst du feststellen, dass ich lediglich MEINE Erfahrungen mit dem 3-Netz an verschiedenen Orten in Dänemark beschrieben habe, welche durchwegs positiv (im Sinne von übereinstimmend mit der Netzabdeckungskarte) waren. Du wirst keinen Satz finden, wo ich ein anderes Netz schlecht bewerte. Warum auch, ich hab es noch nie genutzt, dementsprechend gebe ich auch keine Aussage dazu ab.

Womit ich wirklich ein Problem hab sind Verallgemeinerungen. Das ist so wie die Leute die sich hinstellen und sagen, dass eine bestimmte Automarke nichts taugt, nur weil man selbst damit schlechte Erfahrungen gemacht hat. Ich bin jemand der Sachen hinterfragt, und oft kommt dabei heraus, um beim Beispiel mit dem Auto zu bleiben, dass derjenige dann einen entsprechenden Fahrstil pflegt oder extreme Kurzstrecke fährt, keine Wartungsintervalle einhält, etc. Das sind aber lustigerweise meistens diejenigen, die am lautesten schreien.

Gleiches wollte ich mit meinen Beiträgen zum Ausdruck bringen. Welche Hardware wurde verwendet, wie ist das Zusammenspiel der Komponenten, was für Software wurde verwendet. Solange ich all sowas nicht weiß (und du wirst hierzu nichts in einem Thread lesen, weil schlicht und ergreifend nichts dazu geschrieben wurde), tu ich mich schwer, solche Aussagen wie "das 3-Netz ist schlecht" ernst zu nehmen. Nichts desto trotz wollte ich Hellfried mit Sicherheit nicht beleidigen. Sollte dies so angekommen sein dann entschuldige ich mich natürlich dafür.

Aber ich denke wir schweifen vom Thema ab. Es steht nun in diversen Posts genug an Informationen welche Netze und Karten es wo und wie zu kaufen gibt, damit sollte der TE die von ihm gewünschten Informationen daraus zu ziehen können, was er damit macht bleibt ihm selbst überlassen.

Und zu deiner Unterstellung, ich vertreibe die Karte selbst, kann ich nur sagen, dass ich alternativ auch einen Link auf die 3-Shops in Österreich einbinden hätte können. Ich bezweifle aber den Mehrwert, da kaum jemand nach Österreich fahren wird, um sich eine Karte für Dänemark zu holen. Da erschien mir ebay irgendwie sinnvoller. Aber du kannst dir sicher sein, dass ich mit meinen Kindern und meinem Job genug beschäftigt bin, da brauch ich nicht noch die paar Euro und den Stress um SIM-Karten über ebay zu verticken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 18:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.01.2009, 13:06
Beiträge: 37
Wohnort: Münsterland
Hallo,

dann will ich mal meine ziemlich aktuellen Erfahrungen aus Lökken beisteuern:

Drei Urlaube in 2013 in Lökken By bzw. Furreby mit der ebay-Sim von 3.at.

Keinerlei Empfangsprobleme und mit der richtigen Tarifwahl ohne Limit für 15€ für bis zu 30 Tage (10Mbit/s) gesurft.

... das reichte selbst unserem Teenie :D

Gruß
Frank

_________________
Venlig hilsen,
Frank

Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 20:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.01.2009, 13:06
Beiträge: 37
Wohnort: Münsterland
Nachtrag (bevor ich hier virtuell gelyncht werde):

Unser Tarif vom letzten Frühjahr (3 SuperFlat) wird aktuell für Neukunden nicht mehr angeboten :(

Dafür neu: 3Europa - 1Gb für 30 Tage für 7,50€ - sollte nur für Mails/FB reichen :roll:

_________________
Venlig hilsen,
Frank

Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Ganz herzlichen Dank!
BeitragVerfasst: 20.02.2014, 11:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1715
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Ich wollte mich bei allen, die hier etwas beigetragen haben, für die wertvollen Infos bedanken, toll, ein guter Punkt fürs Forum.

Als "Im-Urlaub-völliger-Internet-Abstinent" hätte ich nie gedacht, das das mal für mich relevant werden würde. Aber dieses Jahr kommt im DK Urlaub unsere Tochter zu Besuch, die währenddessen ihre Abschlußarbeit an der Uni (weiter-)schreiben muß. Ohne Online-Zugang keine Chance.
Daher herzlichen Dank für die hilfreichen Tipps.

@hellfried:
Hast Du auch Erfahrungen mit unterschiedlichen Anbietern auf Bornholm?
Die Insel kann ja in manchem speziell sein :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ganz herzlichen Dank!
BeitragVerfasst: 20.02.2014, 13:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2314
frosch hat geschrieben:
@hellfried:
Hast Du auch Erfahrungen mit unterschiedlichen Anbietern auf Bornholm?
Die Insel kann ja in manchem speziell sein :wink:


Hallo Frosch,

meine Erfahrungen mit dem mobilen Internet beschränken sich auf den Süden - bzw. Südwesten von Bornholm.

Allgemein ist das Netz von Telenor in weiten Teilen der Insel gut empfangbar. Speziell in Dueodde und Sommerodde hatte ich hiermit allerdings immer mal Probleme. Dort hat das 3-Netz bzw- TDC dominiert.

Wenn man nicht allzuviel Traffic benötigt, ist für ganz DK das EU-Sorglos-Paket von Simyo eine recht gute Lösung. Man zahlt hierfür 19,90 EUR und kann hiermit in 8 Tagen 300 MB Internetvolumen und 150 Minuten nach DE nutzen.

Der Vorteil ist, dass man hiermit in allen dänischen Netzen roamen kann. Benötigt man nur sehr wenig Traffic ist auch das 50-MB-EU-Paket eine Überlegung Wert. Es kostet 4,99 Euro und besitzt 7 Tage Gültigkeit und kann ebenso wie das EU-Sorglos-Paket nachgebucht werden.

Ansonsten ist die dänische Prepaidkarte von Colourmobile eine gute Wahl. Je Guthabenaufladung hat man hier 500 MB mit 1-Mbit/s und 4500 MB mit 256 kbit/s zur Verfügung. Diese Karte arbeitet, wie auch Lebara und Onemobile, im Telenor Netz. 2012 konnte ich hiermit, in den 4 Wochen an der Westküste sowohl in Bork Havn als auch in Lökken problemlos online gehen.

Nutzt man einen Simlock-freien UMTS-Stick wird dieser beim Einlegen der Colourmobile Karte automatisch für den Online-Zugang konfiguriert.
Mit dieser Karte kann man auch für 0,8 Cent/Min. in das deutsche Festnetz telefonieren (Verbindungsgebühr 12 Cent).

Wenn man die Colourmobile-Karte nicht erhält, kann man zum Beispiel auch die Karten von Onemobile oder Lebara nutzen. Auch hiermit ist der Onlinezugang sehr günstig möglich.

Lebara bietet zum Beispiel die Möglichkeit per SMS günstige Datenpakete zu ordern www.lebara.dk/mobilt-bredband und bei Onemobile erhält man bei der Guthabenaufladung mit einer 200 kr. Karte 1 GB Online-Volumen www.onemobile.dk/data.html

Viele Grüße
Hellfried

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2014, 19:04 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.07.2010, 08:59
Beiträge: 91
Wohnort: Süddeutschland
Falls ihr mehrere mobile Endgeräte mit WLAN versorgen wollt, gibt es entweder die Variante der mobilen Router, wie ich sie in einem vorherigen Beitrag schon gepostet habe. Sollte eine Telefonieoption zusätzlich interessant sein, könnt ihr auch überlegen, ob ihr euch ein billiges oder gebrauchtes Android-Handy zulegt. Ab Android 2.2 ist Tethering möglich, d.h. ihr könnt einen mobilen Hotspot aufbauen, über den eure mobilen Endgeräte online gehen, und zusätzlich ist damit noch die Nutzung der Telefonfunktion möglich. Allerdings kann die Empfangsleistung der mobilen Datennutzung bei dieser Variante etwas schlechter sein, da die MiFi-Router in der Regel für reine Datennutzung ausgelegt und optimiert sind, d.h. gegenüber dem Smartphone etwas im Vorteil sind. Preislich halten sich die beiden Varianten die Waage.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de