www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 09.07.2020, 13:05

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.10.2019, 16:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 556
@ 25 öre,
versuch es mal unter der direkten Übersetzung jöder slot.
Außer von Zeitzeugen berichtet habe ich auch in einem Buch über die Widerstandsbewegung derartige Berichte gelesen.
Diese Bücher sind ganz kurz nach der deutschen Kapitulation erschienen.
Also zu Zeiten als man den Profiteuren / Kollaborateuren noch den Prozess machen wollte!
Eine richtige ,, Abrechnung" mit den Angeklagten ist jedoch wohl nie gemacht worden ….. eine Interessengruppe um den gewissen ,,Profiteuersklüngel" soll das Unangenehmste erfolgreich verharmlost und sich ebenso erfolgreich auf ,,Missgunst", ,,Neid", und Diffamierung berufen haben.
Die einzig als eindeutig schuldig befundenen & verfolgten Personen waren eher die Angehörigen des Schalburgcorpsed, den dänischen Mitgliedern der SS Division ,,WIKING", Teile der Hilfspolizei (HIPPOS) und Mitgliedern des Widerstandes mit eindeutig linker Gesinnung sowie Widerstandsmitglieder der Liquidierungsgruppen welche dänische Kollaborateure & Informanten gemeuchelt hatten. Der Film TAGE DES ZORNS in DK unter Flammen og Zitronen gelaufen beschreibt recht realistisch wer , wann und was aus welchem Grund es dazu gekommen ist!
Wahrheitsgemäße Literatur aus dieser Zeit ist, aus welchen Gründen auch immer in DK eher rar. Von ins deutsche übersetzte Literatur ganz zu schweigen. Wer Interesse an meinen literarischen Quellen hat dem kann ich diese gern per persönlicher mail zukommen lassen. Aber ACHTUNG: Alles in dänisch und weit entfernt von moderner Grammatik!
Ja, natürlich kann ich hier mal eine Liste meiner Quellen machen, werde heute Abend mal eine kleine Inventur machen und morgen hier kundtun!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.10.2019, 16:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 19:29
Beiträge: 933
Wohnort: Hamburg
Vielen Dank.

Genau so interessant ist die Tatsache, das im Internet so gut wie nichts darüber zu finden ist.
Nächste Woche hab ich Urlaub (Dänemark/ Nörhede).
Da werde ich noch einmal intensiver suchen.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.10.2019, 18:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 556
Meine Info Quellen im Buchformat:
Kampen for Danmark von Harald R. Martinsen Verlag Hasselbach
De saa det ske under besaettelsen von Per Ejlstrup & Lars Lindeberg Forlaget Union
Besaettelsen Freden forberedes von Erik Kjersgaard
Dänische Arbeitskraft- Deutsche Befestigungsanlagen von Damgaard Christensen Blaavandshuk Muset
Danmark under hagekorsed = Dänemark unterm Hakenkreuz , in deutsch!
Faarhus 1945-1949 von Hans Christian Jessen in deutsch!
DENMARK - The Royal Naval intelligence Division.... davon wird sicher kein 2tes Exemplar in Zivilistenhand sein!
Lesenswert: Treibholz - Deutsche Flüchtlinge in Dänemark - Blaavandshuk Muset
Das sind erstmal die Bücher welche mir auf die Schnelle zur Verfügung stehen; aber es gibt noch mehr !
Zum größten Teil sind die Bücher Erbstücke aus dem Bestand meines Schwiegervaters.
Das eine oder andere angegebene Exemplar wird sich sicher bei Interesse noch antiquarisch finden lassen.
Flohmarkthallen durchforsten wenn man vor Ort ist!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.10.2019, 19:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 19:29
Beiträge: 933
Wohnort: Hamburg
Danke.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.10.2019, 22:15 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6679
Wohnort: Niedersachsen
@BLAVANDS HUK Danke für Deine Literaturhinweise.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 06:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 556
Noch ein Tipp :
Ein Teil der angegebenen Literatur könnte man auch auf den Seiten von
Den blaa avis- DBA / DK oder Gul og gratis / DK finden! :idea:
Wer also den Kontakt mit privaten dänischen Anbietern nicht scheut … traut euch! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 10:47 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 14:29
Beiträge: 173
Das Museum in Hanstholm haben wir eingehend besucht, besonders die Fahrt in der Schmalspurbahn sehr genossen (baldmöglichst nochmal Olsenbanden in Jylland gesehen).

Ich habe auch in den ausgestellten Schriftstücken des Museums gelesen und fand die Darstellung der damaligen Vertragsgestaltung und Zusammenarbeit zwischen den Angehörigen beider Nationen nicht nur überraschend, sondern auch plausibel - also glaubwürdig.

Aus meiner Sicht gehören die Bunkerreste und Museen zu der reizvollen Ferienlandschaft.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 11:08 
sea u in denmark hat geschrieben:
Das Museum in Hanstholm haben wir eingehend besucht, besonders die Fahrt in der Schmalspurbahn sehr genossen (baldmöglichst nochmal Olsenbanden in Jylland gesehen).
Aus meiner Sicht gehören die Bunkerreste und Museen zu der reizvollen Ferienlandschaft.

Meine Sichtweise: Museen ja, Bunkerreste nein.
Wenn die Bunker dann irgendwann verschwunden sind und insbesondere die Kiddies sich einem Museumsbesuch verweigern empfehle ich die geschichtsträchtige Olsenbande-Folge Nr. 3, "Die Olsenbande fährt nach Jütland". :mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 11:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6679
Wohnort: Niedersachsen
OT
Hinnerk schrieb
Zitat:
Meine Sichtweise: Museen ja, Bunkerreste nein.

War das der Stein des Anstoßes?
Nein, Deine als von Dir selbst als „utopisch“ bezeichnete Forderung war die Beseitigung der Überbleibsel auf Kosten der ehemaligen Besatzungsmacht Deutschland. Das war der Anlass der Diskussion ab Deinem diesbezüglichen Beitrag.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 20:59 
Und was willst du mit deinem Beitrag jetzt sagen? Wenn Dänemark die Bunkerreste beseitigen will ist das doch gut so. Das geht auch keinem Deutschen etwas an. Und dass Dänemark keine Reparationsleistungen gegenüber Deutschland geltend machen kann ist mir schon klar. Nur ist das abschließend nirgends klar formuliert. Es hatte doch seinen Grund dass Deutschland keinen formellen Friedensvertrag wollte.
Ist aber auch egal. Weg mit den Bunkern, damit man da wieder vernünftig baden kann und der Hintergrund des Fotos vom Vater und Sohn beim Sandburgenbauen kein Betonklotz ziert.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 23.10.2019, 21:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6679
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Und was willst du mit deinem Beitrag jetzt sagen? Wenn Dänemark die Bunkerreste beseitigen will ist das doch gut so.

Ich habe lediglich angemerkt, dass der neuerliche Austausch von Meinungen und interessanten Informationen zu Thema „Bunkerabriss“ sich aus Deinem Kommentar
Zitat:
Die Kosten für den Abriss deutscher Nazibunker an Dänemarks Küsten sollte dem deutschen Staat in Rechnung gestellt werden.
entwickelt haben. Nimm es einfach als Lob :wink:
Die Dänen können gerne die verbliebenen Bunkerreste beseitigen, dass ist ihre Sache, auch wenn einige Dänen das auch anders sehen:
Zitat:
Zudem haben lokale Initiativen vielerorts den Abriss verhindert, die Monumente des Hitler-Wahns stattdessen für Besucher geöffnet. „Die Bunker sind die letzten sichtbaren Zeugen einer schlimmen Zeit für Dänemark“, sagt Andersen

Damit die Touristen idyllischere Fotos machen oder besser Baden können, halte ich das allerdings für überflüssig, denn da reicht ein Perspektivwechsel und es gibt weitaus mehr Kilometer schönsten Strandes zum Baden ohne Bunker als mit.
Zudem sind viele Bunker (nicht nur die musealen) eine Touristenattraktion.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2019, 00:04 
@ 25örefan:
Dein letztes Zitat welches du mir zuschreibst stammt nicht von mir.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2019, 00:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6679
Wohnort: Niedersachsen
Nein, habe ich auch nicht so gekennzeichnet.
Quelle:https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article133388882/6000-Bunker-erinnern-an-den-dummen-Mann-Hitler.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2019, 07:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 08:11
Beiträge: 1657
Wohnort: Berlin
Hinnerk hat geschrieben:
Weg mit den Bunkern, damit man da wieder vernünftig baden kann

Die Argumentation wird immer absurder. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2019, 09:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 556
Meine persönliche Vermutung :
Es sollen einige Bunkeranlagen verschwinden um Platz für kommerzielle,, Ferienobjekte" aller Art zu schaffen!

Von der Pölserbude bis zum Strandhotel oder großdimensionierten Ferienanlage mit Shopping/ Outletcenter wäre da wohl alles möglich.

Da wären diese Anlagen schon aus ästhetischen Gründen im Wege weil .... dem optischen Wohlgefühl ( der rosa Brille)
abträglich.
Man muss nur erfahren Wer! sich für das ,,Verschwinden" stark macht und die Gründe erschließen sich von selbst!

Vorhergehende Aktionen dieser Art hatten in der Regel die gleichen Ursachen und haben das gleiche Ergebnis gebracht.

Da die Beseitigung der Bunker sehr kostenaufwendig ist versucht man natürlich mit allen Mitteln Steuergelder dafür einzuholen.

Wenn dann noch lange genug schöngerechnet wird was durch Neubauten an Stelle der Bunkeranlagen zu verdienen ist braucht es nur einige "Überzeugte" an der richtigen Stelle & in der richtigen Position.

Das ist in DK auch nicht anders als irgendwo sonst.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 35 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de