www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 21.11.2019, 17:11

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 08:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2016, 11:10
Beiträge: 10
Wohnort: Vesttyskland
herma hat geschrieben:
Sparkasse

Hallo Herma,

OK, das wäre dann bei den grundsätzlichen Preisen dort nicht wirklich eine Alternative für mich :wink:.

Trotzdem Danke und viele Grüße
Karrysild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 08:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.06.2010, 00:07
Beiträge: 100
Wohnort: Großraum Hannover
Hinnerk hat geschrieben:
[b][...] Fazit: Ich habe jetzt auch eine VISA-Card bei Santander beantragt.

http://www.santander.de/de/privatkunden ... 7493001497


@Hinnerk

Ich würde deine Beiträge nicht als Werbung verstehen, sondern als nützlichen Hinweis.
In der Tat enthält aber auch dein Link das Wörtchen "Affiliate". Schau mal im Original auf den kompletten Link...


Zuletzt geändert von Lyngsaa am 12.08.2016, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 09:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2016, 11:10
Beiträge: 10
Wohnort: Vesttyskland
Hallo Hinnerk,
Hinnerk hat geschrieben:
Nein, denn den Affiliate-Link habe ich nicht gepostet! Warum dieser versteckte Vorwurf der Santander Werbung?

dein Link lautet ausgeschrieben

https://www.santander.de/de/privatkunden/konto_und_karte/kreditkarten/1plus_visa-card/produktinfo_1plus_card.asp?medium=Affiliate_ic&kunde=santander_de&from=fa1&keyword=1pluscard_Karte_Textlink&s_id=17045C19309004DS14707493001497

Da scheint wohl doch irgendeine Verbindung zu einem Affiliate-Programm hergestellt zu werden. Aber ich gehe mal davon aus, dass du das nicht bemerkt und auch nicht absichtlich deswegen gepostet hast.

Hinnerk hat geschrieben:
Dort werden bei der einzigen Bezahlmöglichkeit (mit Karte) zumindest bei Zahlung mit VISA-Karte keine zusätzlichen Gebühren von dem Mineralölunternehmen erhoben. Es wird also nur der ausgewiesene Literpreis berechnet.

Das würde sich ja mit der Beobachtung von tvinnefossen decken.

Hinnerk hat geschrieben:
Du sagst, dass du immer die EC-Karte benutzt. Nur wirst du mit einer deutschen EC-Karte bei vielen Tankstellen in Dänemark nichts.

Für den Auslandseinsatz sind die meisten EC-Karten daher mit einem internationalen Zahlungssystem gekoppelt: In meinem Fall (Postbank) V-Pay, bei Herma (Sparkasse) eben Maestro.

Viele Grüße
Karrysild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 09:22 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1232
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hinnerk hat geschrieben:
Du sagst, dass du immer die EC-Karte benutzt. Nur wirst du mit einer deutschen EC-Karte bei vielen Tankstellen in Dänemark nichts. Zudem berechnen auch dort die meisten Banken ein Auslandseinsatsentgeld:
http://www.kostenloses-konto24.de/girok ... ahlen.html


Hej,

ich habe aber genau das Gegenteil erlebt. Bisher ging es mit der normalen EC-Karte + Geheimnummer an jedem Automaten, nur mit der Kreditkarte hatte ich Schwierigkeiten. Obwohl ich auch da auch eine Geheimnummer habe, will die keiner wissen. Ich soll immer unterschreiben und das ist an den Automaten ja schlecht möglich. An den Kassen der Tankstellen geht das natürlich. Dabei ist mir übrigens aufgefallen, dass die Gebühren höher sind als bei der EC-Karte und meine Kreditkarte (Mastercard) ist auch von der Sparkasse.

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 09:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 21.06.2015, 11:37
Beiträge: 84
Herma, eine Frage....

Ich habe ja auch nur eine EC-Karte. Hast du auch das V-Pay Zeichen drauf? Ich meine, früher gabs die Karten bei den Volks- und Raiffeisenbanken auch mit Maestro-Zeichen, inzwischen nur noch V-Pay.

Ich kann mich einfach nicht mit einer richtigen Kreditkarte anfreunden. :oops: (Hatte mal für ein Jahr eine, weil wir die testen mussten. Hab sie dann aber zürück gegeben.) In Hvide Sande und Umgebung wars letztes Jahr kein Problem, mit Bargeld zu tanken. Wie es diesmal (Rønde) aussieht?? So langsam bekomme ich doch ein mulmiges Gefühl.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 10:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1232
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hej Kira,

keine Ahnung
vorne steht nur Maestro drauf und auf der Rückseite in klein: girogo, girocard, GeldKarte und EUFISERV

und das Sparkassenlogo mit Trust

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 10:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 21.06.2015, 11:37
Beiträge: 84
Okay, danke.

Soweit mir bekannt ist, löst die V-Pay mit Chip die Maestro ab, weil sie sicherer ist.

Wie es aber mit flächendeckender Akzeptanz in DK aussieht, dazu schweigt das Netz. Ich weiss nur soviel, dass man mit der Maestro in USA zahlen konnte, mit der V-Pay nicht. Aber wer will schon in die USA....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 14:46 
Aus all den Antworten dürfte klar sein, dass es eine allgemein und einzig richtige Antwort nicht gibt. Unternehmen wie Supermärkte, Baumärkte, Restaurants, Tankstellen etc. nehmen je nach Kartenart Gebühren in unterschiedlicher Höhe oder auch keine Gebühren. Da hilft nur probieren. Einzig was VISA oder Master oder die Karten ausgebenden Banken an Auslandseinsatzentgeld berechnen lässt sich in den AGBs nachlesen. Und da kann man nicht sagen ob VISA oder Master oder sonst eine besser ist. Wichtig ist, was die Bank, welche die Karte herausgibt, an Gebühren nimmt. Wie bereits gesagt: Bei VISA oder Master kann Auslandseinsatzentgeld anfallen, muss aber nicht.
Meine EC-Card der Postbank benutze ich in Dänemark übrigens nicht, weil da grundsätzlich Gebühren anfallen. Da ist für mich der Einkauf oder das Tanken in Dänemark mit der Kreditkarte grundsätzlich günstiger.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2016, 18:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2016, 18:07
Beiträge: 30
Liebe Dänemarktanker,

bin in knapp zwei Wochen endlich wieder in Lökken. Dort konnte man 2013 am Supermarkt
noch mit Scheinen am Automaten tanken. Geht das jetzt auch noch?
Für irgendwelche Infos wäre ich sehr dankbar.

Schöne Grüße aus Oberfranken

Jens


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.08.2016, 20:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2016, 12:34
Beiträge: 36
Wohnort: im Teltow, Mark/Land Brandenburg
Karrysild hat geschrieben:
tvinnefossen hat geschrieben:
So, hab seit Samstag 3 Mal in Dänemark am Automaten getankt. 2 Mal mit Gebühren (2,15 und 1,4 %) und einmal ohne.

Meine Beobachtung/Theorie, keine Ahnung ob´s verifizierbar ist, dort wo man theoretisch auch bar bezahlen könnte, gibt es Gebühren - unabhängig davon, ob die Tankstelle auch gerade mit Personal geöffnet hat (einmal wollte ich nicht rein gehen, das andere mal konnte man auch nicht (war geschlossen)). Dort, wo nur der Automat zur Verfügung stand, gab es keine Gebühren, dort wo es zu irgendeinem Zeitpunkt des Tages auch Alternativen gegeben hätte, werden Gebühren erhoben.


Das ist auf jeden Fall eine interessante Theorie bzw. Beobachtung! Dann hätte ich theoretisch gute Karten (im wahrsten Sinne des Wortes :mrgreen:), denn wie ich schon schrieb, bevorzuge ich grundsätzlich die komplett unbemannten Automatentankstellen (und finde es auch schade, dass es in Deutschland so etwas nicht zu geben scheint).

In knapp anderthalb Wochen werde ich selbst Gelegenheit haben, die Theorie zu überprüfen, am 20. geht es nach Vejlby Klit 8) . Werde dann (falls Interesse besteht) hinterher berichten.


Zumindest scheint verifitierbar, daß an Tankstellenautomaten des Anbiters "Go´on"keine eigenen Zusatzgebühren erhoben werden. Habe gestern wieder an einem solchen Automaten getankt, war zwar auch ein geschlossenes Geschäft "mit dran" aber Gebühren gab es keine.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2016, 09:29 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.04.2007, 08:20
Beiträge: 916
Wohnort: Haderslev
Es würde mich mal interessieren, zu welchen Wechselkurs die "Sparfüchse" einkaufen, wenn sie mit Euro bar bezahlen?

Gesendet mit UPS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2016, 22:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

Leute macht euch doch nichts vor,
eine Bank verteilt Kreditkarten um damit Geld zu verdienen
und wenn sie das erstmal umsonst macht, holt sie sich das Geld über
versteckte Gebühren wieder rein,
nicht anders ist das an den Tankstellen und an anderen Stellen.
Mir persönlich ist es übrigens egal, ob der Aufschlag 1.95 % oder 1,87555%
beträgt. Ich tanke immer früh genug und dann an einer Tankstelle,
wo ich mein zuvor an einem Bankautomaten (mit entsprechender Auslandsgebühr)
erworbenes Geld, eintauschen kann.
Ich habe allerdings auch nur eine , ich betone, eine Kreditkarte,
denn meine Bank gibt mir auf diese Karte so viel Geld, dass ich damit
einen Urlaub auskommen kann.
Ansonsten gilt wie immer in D,

Geiz ist geil.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2016, 23:04 
Tatzelwurm hat geschrieben:
Hej,

Leute macht euch doch nichts vor,
eine Bank verteilt Kreditkarten um damit Geld zu verdienen
und wenn sie das erstmal umsonst macht, holt sie sich das Geld über
versteckte Gebühren wieder rein,

Versteckte Gebühren gibt es für den Krditkartenkunden da wohl kaum. Entweder zahlt man für die Kreditkarte einen festen Jahresbetrag oder/und es werden Aus-landseinsatzgebühren oder andere Abgaben erhoben. Die finden sich dann aber sauber aufgelistet im Kontoauszug des Kreditkarteninstituts oder dem Kontoauszug der Kreditkarten ausgebenden Bank.
Es gibt aber auch Banken, die Kreditkarten von VISA und Master vollkommen kos-tenfrei herausgeben und keinerlei Gebühren erheben, ja sogar beim Tanken ein Prozent erstatten oder die Karte eine Reiserücktrittsversicherung oder andere Extras zum Nulltarif bieten. Wie das geht? Ganz einfach: Die Banken und Karteninstitute verdienen an
-Kreditkartenprovision (ca. 2%, zahlt das Unternehmen, bei dem ich mit Kreditkarte bezahle)
-horrende Zinsen bei Ratenrückzahlung von Kartenschulden (ca. 12-20%)
-Bargeldabhebungsgebühr (ca. 3%)
-Währungsumrechnungsgebühr (ca. 2%)
Wer mit seiner kostenlosen Kreditkarte ausschließlich in Euro bezahlt, und die Ab-rechnung zu 100% zurückzahlt, zahlt aber nichts!

Die Barabhebungsgebühr ist ja nichts anderes als die Nutzung eines Dispositions-Kredites. Normalerweise hat der Kreditkartenkunde schließlich kein Guthaben auf dem Kartenkonto.

Was die Währungsumrechnungsgebühr beim Bezahlen in Dänemark betrifft: Bei einigen Banken fallen da keine Kosten an und wenn doch, dann relativieren sich diese Kosten dadurch, dass bei einem Geldtausch in Deutschland die Hausbank fast immer einen schlechteren Kurs gibt als die dänische Bank.

@ Tatzelwurm:
Deine Bemerkung "Geiz ist geil" ist hier völlig fehl am Platz.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 15.08.2016, 23:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6058
Wohnort: Niedersachsen
Tatzelwurm hat geschrieben:
Hej,

Leute macht euch doch nichts vor,
eine Bank verteilt Kreditkarten um damit Geld zu verdienen
und wenn sie das erstmal umsonst macht, holt sie sich das Geld über
versteckte Gebühren wieder rein,
nicht anders ist das an den Tankstellen und an anderen Stellen.
Mir persönlich ist es übrigens egal, ob der Aufschlag 1.95 % oder 1,87555%
beträgt. Ich tanke immer früh genug und dann an einer Tankstelle,
wo ich mein zuvor an einem Bankautomaten (mit entsprechender Auslandsgebühr)
erworbenes Geld, eintauschen kann.
Ich habe allerdings auch nur eine , ich betone, eine Kreditkarte,
denn meine Bank gibt mir auf diese Karte so viel Geld, dass ich damit
einen Urlaub auskommen kann.
Ansonsten gilt wie immer in D,

Geiz ist geil.

Detlef

Na Tatzel.. nochmal:
Es ging dem Threadsteller nicht um die Kreditkartengebühren, die die Bank erhebt, die die Karte ausgegeben hat!!!
Es ging ihm um die "Unsitte, dass Tankstellen eine zusätzliche Gebühr erheben, wenn man mit einer Kreditkarte zählt
(Anmerkung: ... und das im so fortschrittlichen DK, wo das bargeldlose Bezahlen im Vergleich zum ach so rückständigen aber ohne Sondergebühr erhebenden D an der Tagesordnung ist :mrgreen:) .
Hier nachzulesen:
Karrysild hat geschrieben:
Liebe Dänemark-Urlauber...
Wie sind eure Erfahrungen mit Gebühren für die Nutzung von "echten" Kreditkarten an Tankautomaten? Mit wieviel Prozent Aufschlag muss man da z. B. bei Uno-X, OK, F24 usw. rechnen? (Ich meine damit von der dänischen Tankstellenkette erhobene Gebühren für die Bezahlung mit ausländischer Kreditkarte, nicht eine eventuelle Gebühr der ausgebenden Bank für die Nutzung im Ausland oder im Nicht-Euro-Raum.)
Oder gibt es die Unsitte, für die Zahlung mit ausländischer Kreditkarte Aufschlag zu verlangen, nur bei Bezahlung an der Kasse im Tankstellenshop?

Besten Dank für alle Erfahrungen und viele Grüße
Karrysild

Dies ist für mich ebenso wie von Karrysild gesagt eine Unsitte (und da geht es für mich um das Prinzip), die mir in D (bis z.B. auf die Erhebung von Zusatzgebühren bei manchen Billigfliegern bei Online-Buchung als Zusatzeinahme) nicht mehr bekannt ist.
PS
Übrigens zum von Dir angesprochenen Thema in D gilt "Geiz ist geil" und gleichzeitig Deiner Anmerkung, dass Deine Bank Dir einen so "hohen" Kreditrahmen einräumt, dass Du damit Deinen gesamten Urlaub auskommst:
Höre ich da etwa soetwas wie "Protz ist geil" heraus?
Mir geht es bei den Zusatzgebühren an der DK-Tanke um das Prinzip, die Zusatzgebühren ruinieren mich nicht, mein Kreditrahmen reicht für (bei den derzeit günstigen Dieselpreisen) für 8000 L (protzen kann ich auch :wink: ), aber ich kann auch diejenigen sehr gut verstehen, die sich über die über die o.g. Zusatzgebühren nicht nur aus Prinzip ärgern, sondern auch deshalb, weil ein DK-Familenurlaub in der HS eh schon teuer ist und deshalb beim Budget auf den Cent gerechnet wird.
Schön für jeden. der nicht auf den Cent achten muß, anderen pauschal "Geiz ist geil" vorzuwerfen, sollte man sich verkneifen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.08.2016, 03:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.04.2007, 08:20
Beiträge: 916
Wohnort: Haderslev
Ich weiß gar nicht, was ihr euch wegen 1,xx % Gebühren in die Hose macht. Wenn ich in Flensburg Euros vom Automaten hole, zahle ich mindestens 4€ Gebühren. Da wir meist nur 20€ brauchen, also 20% Gebühr!
Wenn ich im Grenzshop einkaufe, bezahle ich auch Gebühren. Ich meine, bei Visa Dankort sind es 1,75% und bei Maestro sogar 2,5%.

Gesendet mit UPS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de