www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 22.11.2019, 08:08

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 15:32 
Eine echte Marktlücke habt ihr da gefunden, Jungs, einfach mal im Tourigebiet einen gebührenfreien Laden aufmachen und direkt den ersten Geldtransporter bestellen ;-)

Hinnerk hat geschrieben:
Komisch, dass Geschäftsleute der übrigen EU es schaffen Geld zu verdienen ... "Ich bin doch nicht blöd!" Diese Weisheit ist aber wohl in Dänemark noch nicht angekommen.

Ich schätze mal, die Dänen verdienen mehr als der EU-Schnitt, denn gerade dänische Geschäftsleute sind nicht blöd. Darf ich euch ein Beispiel nennen 8)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 17:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.08.2006, 10:00
Beiträge: 105
Wohnort: Essen
Und nein, die Kreditkarte ist nicht als soziales Projekt von der AWO erfunden worden, um 25 Öre beim Tanken in DK zu sparen.

Noch in den 1980er Jahren wurde die 'Kundschaft' sehr deutlich selektiert - nix mit Zusatz zur Payback-Karte.

What you get - is what you have paid for.

_________________
eat.sleep.surf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 17:51 
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Ich schätze mal, die Dänen verdienen mehr als der EU-Schnitt, denn gerade dänische Geschäftsleute sind nicht blöd. Darf ich euch ein Beispiel nennen 8)

Aber ob es den Dänen deshalb wirklich besser geht? In allen Bereichen? Gesundheit, Soziales...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 17:57 
boardhead hat geschrieben:
Und nein, die Kreditkarte ist nicht als soziales Projekt von der AWO erfunden worden, um 25 Öre beim Tanken in DK zu sparen.

Meine Güte, du hast es auch nicht begriffen. Es geht nicht um Gebühren der die Kreditkarten herausgebenden Banken sonderm um Unternehmen, im Speziellen Mineralölunternehmen, die von ihren Tankkunden zusätzliche Kartengebühren erheben. Lese dir doch bitte noch mal den Eingangsbeitrag des Threads durch.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 18:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 12.08.2006, 10:00
Beiträge: 105
Wohnort: Essen
Hinnerk hat geschrieben:
boardhead hat geschrieben:
Und nein, die Kreditkarte ist nicht als soziales Projekt von der AWO erfunden worden, um 25 Öre beim Tanken in DK zu sparen.

Meine Güte, du hast es auch nicht begriffen. Es geht nicht um Gebühren der die Kreditkarten herausgebenden Banken sonderm um Unternehmen, im Speziellen Mineralölunternehmen, die von ihren Tankkunden zusätzliche Kartengebühren erheben. Lese dir doch bitte noch mal den Eingangsbeitrag des Threads durch.


Und warum erheben die Mineralölunternehmen wohl diese 'Gebühren'? Und warum geben sie nicht 3-6% Nachlass auf Barzahlung? Und warum zahlt keiner mit EC-Karte, sondern will es unbedingt mit seiner einen Kreditkarte?

Was das "Begreifen" angeht, bin ich halt doof - muss ich mit leben (kann ich aber auch).

_________________
eat.sleep.surf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 18:26 
Als Rentner sollte man eigentlich das Leben geniessen, statt sich über Kleingeld aufzuregen. Vielleicht ist aber das Forum gerade das, was einige Rentner unter Lebensqualität verstehen :shock:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 18:41 
boardhead hat geschrieben:
Und warum erheben die Mineralölunternehmen wohl diese 'Gebühren'? Und warum geben sie nicht 3-6% Nachlass auf Barzahlung? Und warum zahlt keiner mit EC-Karte, sondern will es unbedingt mit seiner einen Kreditkarte?

Zu deiner ersten Frage: Weil sie da eine zusätzliche Geldeinnahmequelle sehen. Dass es ohne geht beweist ja die Tatsache, dass nicht alle Mineralölunternehmen bzw. Tankstellen zusätzliche Gebühren bei Kartenzahlung nehmen (z.B. OK).
Zu deiner zweiten Frage: Nachlasss bei Barzahlung? Ich habe es an einer Shell-Tankstelle erlebt, dass eine "Servicegebühr" bei Barzahlung erhoben wurde. Nur mit der Karte an der Säule hat es nichts zusätzlich gekostet. Dies aber nur für Dänen mit ihrer DK-Karte.
Deine dritte Frage: Die EC-Karte gibts zwar seit 2003 nicht mehr und heißt seitdem Girocard. Aber lassen wir diese Feinheiten. Bei mir geht dieser antiquierte Begriff auch noch immer über die Lippen. Das Problem bei in Deutschland ausgestellten EC/Girokarten ist, dass diese bei vielen dänischen Tankstellen mit Tankautomat nicht akzeptiert werden. Das war bei meiner Postbank-Girocard mit V-Pay so und auch bei der Girocard meiner Hausbank mit Maestro-Aufdruck so. Erst die VISA-Card eröffnete mir den komletten Zugang zur dänischen Geschäftswelt. Dabei musste ich bei der Amazon-Visakarte (herausgegeben von der LBB in Berlin) noch Auslandseinsatzgebühren bei Käufen in Dänemark zahlen. seitdem meine Frau und ich jeweils über eine VISA-Karte der Santander bank haben zahlen wir diese Gebühr nicht mehr und bekommen beim Tanken noch 1 prozent gutgeschrieben.
Also vergess die EC- bzw. Girocard in Dänemark. Für Deutschland, Bulgarien, Rumänien, Portugal und sonstwo in der EU ist die gut. Aber nicht in DK.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 18:46 
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Als Rentner sollte man eigentlich das Leben geniessen, statt sich über Kleingeld aufzuregen. Vielleicht ist aber das Forum gerade das, was einige Rentner unter Lebensqualität verstehen :shock:

Ich muss mich als Rentner mit einer "100 Prozent"-Rente nicht aufregen, tue es auch nicht und genieße das Leben. Wir, also meine Frau und ich haben ja auch eine Lösung für uns gefunden, uns von der Gebührenwut der Dänen zu befreien. Und andere (Urlauber und sonstige Interessierte) könnten es auch. Es ist eine Frage des Wollens. Und offensichtlich wollen ja einige. Ansonsten würden sie ja ihren Unmut über die Gebühren hier nicht posten.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 19:21 
Genau, man passt sich eben an.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2016, 21:23 
... mit dem Unterschied, dass ich wahrscheinlich weniger Gebühren bei der Zahlung mit Karte entrichte als mancher Däne. Aber die Dänen zahlen ja gern Gebühren (und einer kann deshalb das Forum nicht mehr sponsern) :wink:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2016, 00:19 
Das wird schwierig, Hinnerk, denn Dänen zahlen keine Gebühren, das hatten wir doch schon...

Daher kann ich mir ja auch die Zigarren im Lounge leisten 8)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2016, 22:25 
Hast du dies nicht gelesen:
viewtopic.php?f=10&t=31580&start=45#p388919
Im übrigen geht es mir wie 25örefan einfach ums Prinzip. Ich zahle nicht für irgendetwas, wenn ich nicht muss und sei der Betrag auch noch so klein. "Viel wenig macht viel" (könnte Konfuzius gesagt haben). Oder hast du das Buch "Eine Billion Dollar " gelesen?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2016, 22:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6058
Wohnort: Niedersachsen
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
...denn Dänen zahlen keine Gebühren, das hatten wir doch schon...

Daher kann ich mir ja auch die Zigarren im Lounge leisten 8)

Es, sei denn sie zahlen mit einer echten Kreditkarte.
Die Zigarren sind bestimmt geschnorrt.
Oder gesponsert, wer raucht redet weniger... :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2016, 08:57 
"Echte" Kreditkarten gibt es nicht, sondern Debitkarten und Kreditkarten.

Da jeder Däne im Schnitt mehr als eine VISA/Dankort Debitkarte hat, brauchen die wenigsten von uns eine Kreditkarte und falls man doch eine hat, setzt man sie unwahrscheinlich beim Tanken ein, gerade um die Gebühren zu vermeiden :mrgreen:

Am WE war übrigens in einer Facebook-Gruppe die Gebühren beim Tanken auch ein Thema und das es nicht mit EC-Karte an SB-Automaten geht. Meinte jedebfalls ein User. Hier war der Tenor: "Wir haben überall mit der normalen EC Karte der Sparkasse getankt.", "Mich wundert die Aussage auch, wir tanken auch mit der normalen EC", "Wir haben ausschließlich an automaten getankt und immer problemlos mit der ec-karte zahlen können!" und "Wir konnten mit unserer EC Karte überall tanken".

War vielleicht nicht das Thema, aber anhand der Antworten in der doch wesentlich größeren und aktiveren Gruppe als dieses Forum erscheint es mir, dass die Urlauber mit ihrer EC-Karte und die damit verbundenen Gebühren problemlos klarkommen.

Das hier ein paar Rentner ihre Prinzipchen hartnäckig verfechten zeichnet also kein Bild der deutschen Urlauber. Aber es belebt das Forum :mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2016, 09:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1232
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hej,

wie ich ja weiter oben schon schrieb. Ich habe bisher auch noch nie Schwierigkeiten mit meiner EC-Karte von der Sparkasse gehbt. Konnte damit bisher an allen Tankstellenautomaten, egal welcher Couleur, bezahlen.
Übrigens hatte ich mich bei der Gebühr vertan. Ich habe nämlich zufällig gestern gesehen, dass es nicht 0,88 EUR, sondern nur 0,77 EUR sind, pro Bezahlvorgang ist und es sind auch weiter keine Gebühren mehr dazugekommen.

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de