www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 28.05.2017, 09:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 17.05.2017, 19:34 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 17.05.2017, 19:19
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

wir haben über Ostern bei "Sol og strand" ein Haus bei Lökken gemietet.

1 Woche, 7 Personen (4 Erwachsene, 3 Kinder), Pool, Sauna, Whirlpool...

Miete war in Ordnung. Nebenkosten-Vorauszahlung: 300 Euro.

Jetzt sollen wir über 700 Euro noch nachzahlen!


Whirlpool wurde nahezu täglich benutzt... Pool-Heizung musste aber auch immer geheizt werden, durften wir nichts dran drehen.
Wasseroberfläche war aber immer abgedeckt, wenn wir ihn nicht benutzten. Whirlpool wurde nie benutzt, Sauna auch nicht. Normal geheizt haben wir kaum.

Geheizt wurde mit Öl... im Nachhinein erfuhr ich, dass Öl in DK enorm teuer ist... ok, jetzt sind wir klüger.

Worum es aber geht: wenn die Nebenkosten voraussichtlich so enorm hoch sind (und man sagte uns im Nachhinein noch, dass wir eher unterdurchschnittlich waren im Verbrauch), wie kann man dann nur 300 Euro als Vorauszahlung verlangen? Das ist doch Bauernfängerei!

Ist so etwas rechtlich in Ordnung, kennt sich damit jemand aus? Hat jemand Erfahrung(en) mit sowas?

(Nachtrag: inzwischen wurde die Vorauszahlung auf der Seite auf 535 Euro für das Haus angehoben)

Danke im Voraus für eure Hilfe!

Viele Grüße,
Tim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 05:15 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1262
Wohnort: Schleswig-Holstein
DU wiedersprichst dir bei der Whirlpoolnutzung, aber wie dem auch sei.

Über das Prozedere der Abrechnung wird in den nützliche Informationen informiert.
http://www.sonneundstrand.de/nuetzliche ... chnung.htm
Die Verbrauchspreise (für Strom bzw Öl pro Einheit) wird bei SuS bereits während des Buchungsvorganges (weitere Preisinformationen genannt) angezeigt, davon kann man eigentlich auch nicht überrascht sein.

und zudem kann der in etwa zu erwartenden den Stromverbrauch bei Häusern mit Pool nachgelesen werden
http://www.sonneundstrand.de/nuetzliche ... brauch.htm
Da könnte man dann schon grob überschlagen,was auf einen zu kommt. Das kann natürlich immer variieren, exakte Vorraussagen sind da schwer zu machen.

Solange deine Verbrauchabrechnung korrekt ist, wirst du nichts machen können, das Prozedere ist bekannt und mir wäre nicht bekannt, dass es eine gesetzliche vorgeschriebene Höhe für die Nebenkostenvorrauszahlung gibt. Meiner Erfahrung nach haben die Anbieter Standardbeträge, abh. von Größe und Ausstatung der Häuser, 300€ ist bei SuS bei gr. Poolhäusern die Regel.

Für dich mag es Bauernfängerei sein, viele Urlauber sehen nicht ein, Wochen bis Monate vor der Reise, ernome Vorrauszahlungen zu leisten :wink:

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 05:37 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 17.05.2017, 19:19
Beiträge: 4
Danke für deine Antwort...

hatte mich verschrieben... POOL wurde täglich benutzt, WHIRLpool nicht...


Danke jedenfalls für deine links, da mache ich mich mal schlau...

Ja klar, wenn die Leute das mit den Nebenkosten wissen, wollen sie vielleicht vorher nicht soviel bezahlen... ist ja auch ok, sofern ihnen klar ist, dass hinterher viel auf sie zu kommt...

Na gut, dann verbuche ich das als schlechte Erfahrung...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 08:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.12.2008, 20:53
Beiträge: 251
Wohnort: Minden
Hej!

Hast du mal nen Link zum Haus?

Gruß, René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 10:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 3079
Wohnort: Niedersachsen
Wir hatten schon mehrmals einige ähnliche Poolhäuser, teils sogar mit wesentlich mehr Personen belegt (3 Familien mit Kindern und deren Freunde) und immer während der NS Heizperiode.
Die Nebenkosten für Energie beliefen sich zwischen 300 und 400 € / pro Woche.
Allerdings haben wir immer mit Holz geheizt und die Heizkörper und Fußbodenheizung auf Minimum gefahren.
Dafür wurden aber Whirlpool (von den Kindern) und die Sauna täglich genutzt, sowie immer fleißig für alle gekocht.
1000 € NK für Energie halte ich daher für recht viel, zumal Whirlpool und Sauna im o.a. Fall nicht genutzt wurden.
Soweit die Abrechnung/ Ablesung korrekt ist, wird man dies wohl so hinnehmen werden.
Hier mal zum Vergleich die Durchschnittswerte, die auf der Seite eines großen DK-Ferienhausportals angegeben sind:
Zitat:
Strom- und Wasserverbrauch
Damit Sie eine ungefähre Vorstellung von den Nebenkosten bekommen, haben wir einige Erfahrungswerte für Sie zusammengestellt:
Für den Wasserverbrauch rechnen Sie mit etwa 5 € pro Person und Woche.
Der weitaus größere Anteil der verbrauchsabhängigen Kosten fällt für Strom an. In den meisten Ferienhäusern wird sowohl die Warmwasserversorgung als auch die Heizung mit Strom betrieben. Darum hängen die Kosten von der Jahreszeit, der Isolierung und natürlich von der Ausstattung Ihres Ferienhauses ab.
In einem Ferienhaus ohne besondere Ausstattung müssen Sie im Sommer zu Ihrem gewohnten Stromverbrauch noch die Kosten für die Brauchwassererwärmung berücksichtigen. Der durchschnitt­liche Stromverbrauch für eine Familie liegt zwischen 40 und 60 € pro Woche. An kühlen Tagen und im Winter kommen dazu die Heizkosten, wodurch sich der Stromverbrauch etwa verdoppeln kann. Besonders bei Häusern mit Fußbodenheizung sollten Sie in der Heizperiode mit einem Stromverbrauch von mindestens 100 € pro Woche rechnen.
Sauna und Whirlpool verbrauchen ebenfalls Strom, ein durchschnittlicher Saunagang oder ein Bad im Whirlpool kosten etwa 5-6 €. Wenn Ihr Haus einen Standwasserwhirlpool hat, fallen wesentlich höhere Kosten an, weil der Whirlpool ständig beheizt wird, ähnlich wie bei einem Swimmingpool.
Ein Haus mit Swimmingpool hat immer einen hohen Stromverbrauch, weil die Heizung und die Filteranlage ständig in Betrieb sind. Außerdem wird der Poolraum auch an kühlen Sommertagen beheizt. Rechnen Sie mit mindestens 150 - 200 € Stromkosten pro Woche nur für den Betrieb des Pools, unabhängig von der Personenzahl. Im Winter wird dieser Betrag deutlich ansteigen. Sie können auf unserer Startseite gezielt nach einem Ferienhaus ohne Pool suchen.
Moderne, gut isolierte Ferienhäuser sind bei vielen Anbietern als Energiesparhäuser deklariert. Die Heizkosten fallen durch gute Wärmedämmung und/oder den Einsatz einer Wärmepumpe, oder einer Klimaanlage, die die warme Luft gleichmäßig im Haus verteilt, deutlich niedriger aus als in einfachen, älteren Ferienhäusern. Sie können bei uns gezielt nach Energiesparhäusern suchen.
Öl- und Gasverbrauch
Ist Ihr Ferienhaus mit anderen Heizquellen ausgestattet, zB Öl-, Gas- oder Fernwärmeheizung, müssen Sie diesen Verbrauch zahlen. Achten Sie bitte auf den entsprechenden Hinweis in der Hausbeschreibung oder in Ihrem Mietvetrag. Eine entsprechende Heizung gibt es nur in wenigen Ferienhäusern, die Kosten ersetzen dann natürlich die sonst üblichen Stromkosten für Heizung und Warmwasser.
http://www.fejo.dk/de/info/ferienhausurlaub-daenemark/
PS
Der Link zu dem betreffenden Haus würde mich auch interessieren :D

_________________
Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell.
H. C. Andersen
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 18:07 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 17.05.2017, 19:19
Beiträge: 4
Hallo,

erstmal danke an euch alle für die Antworten.

Das mit dem link ist kein Problem:

http://www.sonneundstrand.de/ferienhaeu ... 1-2082.htm


Klar kann man sich vorher informieren.... die Kostenangaben "pro kWh" etc. waren ja auch angegeben.

Bei Strom, Wasser etc. war ja auch alles in Ordnung und nachzuvollziehen.
Das Öl schlug halt zu Buche... und da stand lediglich "0,84 Euro pro Einheit"

Was genau mit "Einheit" gemeint war, ist nicht rauszubekommen.
Da waren wir wohl etwas zu vertrauensseelig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 18:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1262
Wohnort: Schleswig-Holstein
ja, Ölheizung haut bei dem Nebenkosten richtig rein. Ich hatte mal ein normales Haus (also ohne Pool und/oder Whirlpool, Sauna) mit Ölheizung und bin vom heimischen Ölpreis ausgegangen, da kein genauer Preis angegeben
Die Nebenkosten waren locker doppelt so hoch wie in sonstigen Vergleichzeiträumen bei vergleichbarer Außentemperatur. Antwort von der Ferienhausvermietung in Vester Husby: Öl ist in DK teuer.
War mir eine Lehre. Aber zum Glück haben nur wenig Häsuer in DK Ölheizung

Ich müsste jetzt schauen was genau für Einheiten wir 2013 hatten, aber wenn ich unterstelle, dass die Zähler am Brenner genormt sind, dann seid ihr noch günstig davon gekommen, wir haben 2013 28DKK pro Einheit bezahlt.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 19:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 220
Mal eine kleine Preisinformation betreffend Fyringsolie(Heizöl) gefällig? 700L zum Preis von 5500Dkr! sind momentan der gängige Preis!Besonders schwefelarmes Heizöl kostet noch mehr! Aktuelle Preisinformationen sind unter Fyringsolie Danmark zu finden! Wer die Preise kennt und wem es doch noch zu klamm im Ferienhaus ist : den Ofen in Gang bringen und sich warm anziehen kann ich DK Erst-Urlaubern vorbeugend empfehlen.Die,,alten Hasen``unter den DK Turis sind da ,,erfahrungsgemäss`` klar im Vorteil! Wer es warm und kuschelig wie zu Hause haben möchte, muss dafür anschliessend auch bereit sein ,noch einmal! ,tief in die Tasche greifen zu müssen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 18.05.2017, 23:00 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 17.05.2017, 19:19
Beiträge: 4
Danke euch... hab viel dazugelernt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 19.05.2017, 07:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1122
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hej,

das mit dem Ölpreis habe ich auch erlebt. Normalerweise halten sich bei uns die Verbrauchskosten, auch im strengsten Winter, in Grenzen. Ich rechne da allerdings die Kosten für das Holz nicht rein, da das Brennen des Ofens einfach schon Urlaub ist :wink:

Wir hatten jedenfalls bisher zweimal ein Haus mit Oelheizung, beim erstenmal fand ich die Kosten dafür schon recht hoch aber für 1 Woche im Mai ging es gerade noch so. Allerdings für das 2. Haus, das wir 2 Wochen am Frühlingsanfang bewohnten, waren die Kosten schon überdurchschnittlich hoch. Wir haben die Heizung nur auf kleinster Stufe betrieben und ansonsten den Holzofen nicht ausgehen lassen. Trotz 16 Säcken Holz und 7 Paketen Holzbriketts haben wir nur für das Öl ohne Strom fast 150 EUR bezahlt.

Für uns kommt deswegen ein Haus mit Oelheizung nicht mehr in die Auswahl.

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 19.05.2017, 14:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 114
Ganz schoen happig, wenn man das nicht einkalkuliert hat... tut mir leid fuer Euch!

Gas ist uebrigens nicht so viel teurer als in Deutschland, meine ich anhand unserr Verbrauchsabrechnung. Aber etliche Tankstellen um Flensburg bieten "Heizoel" an (also separate Zapfsaeulen hierfuer), jetzt verstehe ich auch, warum...
Die Daenen kommen und tanken das in 20ltr Kanistern o.ae. und schleppen es dann nach Hause.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urlaub und horrende Nebenkosten
BeitragVerfasst: 19.05.2017, 15:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 220
Die Dänen schleppen es nicht nur mit über die Grenze um ihre Häuser damit zu beheizen! Notstromaggregate-Traktoren-Baumaschienen-Schiffs/Bootsmotoren ;kurz alles was alternativ zu Diesel mit Heizöl befeuert werden kann! Als man Petroleum noch in jeden Hafen als Treibstoff günstiger als Diesel tanken konnte haben das auch viele Leute in DK als Brennstoff für die Hausheizung genutzt oder Motoren damit betrieben! Nur mal so als kleine Nebenbemerkung ohne bezug zum eigentlichen Thema!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Majestic-12 [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de