www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 17.07.2018, 20:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 21:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 118
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Zitat:
.....Reinigungsprodukte

Es gab Zeiten, da gab es Reinigungsmittel, Lappen, Küchenrolle, Backpapier etc. noch im Haus. Da konnte man sich drauf verlassen. :mrgreen:
Irgendwie sind die Zeiten vorbei. Und ich nehme vieles wieder mit. Einfach, um auch spontan grundversorgt zu sein.
Nur dieses wird vor Ort gekauft und original über die Grenze verschleppt. Das mag ich. :P

Bild

Lebensmittel - Käse und Kochschinken, Nutella und Tzatziki. Männels Bier und mein Fruchtweinchen müssen mit.
Außerdem Dackelchens Exklusivfutter (weil Epileptiker) und Shampoo für unsere 3 goldenen Haare.
Kosmetik finde ich grandios teuer in Dänemark. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 21:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 1974
Zuelli hat geschrieben:
Weißwürste....

Hellfried, du bist raus! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Weißwürste habe ich auch schon gerne gegessen als ich noch in Thüringen wohnte. :wink:

Kürzlich sagte ein Nachbar, hier in Oberfranken, zu mir: "Mensch Hellfried, stelle Dir mal vor was die Preißn so machen, die braten Weißwürste!".

Als ich ihm dann erzählte, dass wir die Weißwürste auch seit 20 Jahren so zubereiten war er erst mal sprachlos. :mrgreen:

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 21:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 1974
25örefan hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Und dann noch Linseneintopf aus der Dose ... und Champagner, Mensch Hellfried was ne Mischung :mrgreen:

Aber so schlecht ist der Kaufland-Linseneintopf aus der Dose gar nicht. :mrgreen: :mrgreen:

Nach 2 Pullen Schampus vielleicht ... 8)


Probieren geht über studieren. :mrgreen:

Mit einem Schuss Apfelessig schmeckt der Kaufland-Linseneintopf aus der Dose FAST wie selbstgemacht. :mrgreen:

Aber mal im ernst, es gibt in DE wirklich viele recht ordentliche Dosengerichte, wobei diese geschmacklich natürlich nicht an die Tiefkühlgerichte von Frosta u. co herankommen.

Da ich nun nicht der große Koch bin und im Urlaub meine Zeit nicht so gerne in der Küche verbingen möchte, esse ich dann schon öfters mal etwas aus der Dose. Hat die Urlaubsfreude jedenfalls bisher nie beeinträchtigt. :wink:

2016 war dies allerdings alles etwas anders. Meine Bekannten, die in der Nähe von Albaek wohnen, hatten mir damals so viel frischen Fisch geschenkt, dass es 10 Tage lang fast nur Scholle u. co gab. Wie man Fisch richtig zubereitet weiß ich nun. :mrgreen:

Zusätzlich gab es dann im Spar, in Albaek, damals auch noch hervorragende Fischfrikadellen aus örtlicher Produktion und da fuhr dann der größte Teil der Dosen wieder mit zurück nach DE. :mrgreen:

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 22:09 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1593
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Hellfried hat geschrieben:
Gegenüber Vermietern, die über ihre Feriengäste spotten, wäre meine Toleranz allerdings sehr begrenzt!

Keine Sorge Hellfried, da kommst du ja nicht hinter. :mrgreen:
Im übrigen: Wer lästert nicht mal gern über andere? Wer das leugnet ist ein Scheinheiliger!
Zitat:
Zusätzlich gab es dann im Spar, in Albaek, damals auch noch hervorragende Fischfrikadellen aus örtlicher Produktion und da fuhr dann der größte Teil der Dosen wieder mit zurück nach DE. :mrgreen:

So ist es richtig! :mrgreen:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 06:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1251
Wohnort: Berlin
Polly hat geschrieben:
Lebensmittel - Käse und Kochschinken, Nutella und Tzatziki.

Käse nach Dänemark mitnehmen ist ein wenig wie "Eulen nach Athen tragen", dafür ist der doch in DK viel zu lecker.
Aber jeder wie er mag!
Habe mir gerade, hier in Berlin, einen 1 Kiloblock Riberhus mellemlagret med kommen
Bild
und
Buko Rejeost gekauft, damit die Wartezeit auf den anstehenden Lökkenurlaub nicht so schmerzhaft ist.
Gibt hier tatsächlich einen kleinen Laden der diese und andere dänischen Suchtmacher, anbietet.
http://schweden-markt.de/Filialen/
Und ist auch noch bei mir umme Ecke. :D

@Hellfried
Schampus und Linseneintopf ist total geil und du liegst damit voll im Trend, wo es doch schon überall Currywurst mit Blattgold gibt. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 09:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 310
Ich bringe mir auch Käse aus Deutschland mit! :D Allerdings nicht weil ich den dänischen nicht mag, sondern weil es (verglichen mit Deutschland) nur sehr wenige Sorten gibt. Wenn man hier dauerhaft wohnt wird es einfach langweilig. :mrgreen:

Aber der Preisunterschied zwischen Dänemark und Deutschland ist bei den meisten Sachen wirklich nicht mehr so groß dass sich der Import lohnen würde, schon gar nicht für ein paar Wochen Ferien. Allerdings gibt es ein paar Sachen, mit denen ich tatsächlich meinen Kombi vollstopfe, wenn ich aus Deutschland nach Dänemark zurückkomme: Kosmetik, Nutella (für die dänischen Kolleginnen, ich esse das gar nicht), gute Schokolade und vor allem KATZENFUTTER! Letzteres kostet in DK das doppelte und enthält Zucker. Mein Mops ist auch so dick genug! :oops: Ein Abstecher zu DM ist also Pflicht. Und es gibt in DK fast nie Kohlrabi und niemals Steckrüben. Die werden also in der entsprechenden Saison auch importiert.

Aber normale (nicht Luxus-) Lebensmittel sind zumindest hier auf Fyn zu ähnlichen Preisen erhältlich wie in Deutschland. Die wenigen Dänen, die ich kenne, die noch zum Einkaufen über die Grenze fahren machen das eher als Familienevent am Wochenende. Weil es Spaß macht, woanders zu shoppen, nicht weil es sich wirtschaftlich lohnt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 09:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1593
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ah, Ronald hat meinen Geschmack getroffen. Kümmelkäse! Der scheint in Dänemark beliebter zu sein als in Deutschland denn es gibt den auch bei Aldi und Lidl DK.
Meist bekommt man den ja in der Sorte Danbo. Mitunter steht aber auch keine Sorte auf der Verpackung sondern nur die Molkerei bzw. Käserei wie in dem von Ronald in Berlin erworbenen von Arla Riberhus. Meist es es dann aber ein Danbo oder geht in die Richtung. Interessant auch, dass dieser Käse häufig in drei verschiedenen Reifegraden angeboten wird. Das kenne ich aus Deutschland nur vom Gouda.
Allerdings ist die Auswahl an Käsesorten in DK nicht so groß wie in D. Wenn ich da an den heimischen Edeka-Markt denke… Da gibt’s bestimmt 20 verschiedene Schnittkäsesorten und noch mal so viele Weichkäsesorten. Allerdings frage ich mich, ob das sein muss. Uns reicht die dänische Auswahl auf jeden Fall.

Überhaupt frage ich mich, ob diese „Lebensmittelschwemme“ in D. überhaupt sein muss. Wenn ich da an die unzähligen Joghurtsorten denke… Da wird dann im hohen Norden der Republik Joghurt aus Bayern angeboten während solcher aus Ostfriesland in die Regale bayrischer Supermärkte transportiert wird. Ökonomie und Umweltfreundlichkeit ist etwas anderes… So sind wie in Ronalds Beispiel in immer mehr deutschen Supermärkten dänische Milcherzeugnisse zu finden, überwiegend von Arla. Und in Deutschland wissen die Bauern nicht mehr wohin mit ihrer Milch oder müssen diese an die Molkereien fast verschenken. Die Folge: Der Kleinbauer war einmal. 600 oder gar 1000 Milchkühe im Stall müssen es schon sein wenn der „Bauer“ noch verdienen will.
Verrückte Welt. EU sei Dank!
Bin ich jetzt vom Weg abgekommen? Wer will kann das ja melden. :(

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 10:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1251
Wohnort: Berlin
Hinnerk hat geschrieben:
(...)in immer mehr deutschen Supermärkten dänische Milcherzeugnisse zu finden, überwiegend von Arla. Und in Deutschland wissen die Bauern nicht mehr wohin mit ihrer Milch oder müssen diese an die Molkereien fast verschenken.

Ich glaube die produzieren inzwischen in Deutschland mit deutscher Milch.
https://www.arlafoods.de/ueber-uns/milchbauern/
Arla Foods Deutschland GmbH
Wahlerstr. 2
40472 Düsseldorf

Na egal, ich denke JEDER nimmt irgend welche Lebensmittel mit in den DK Urlaub, egal aus welchen Gründen auch immer.
Bei uns sind es bestimmte Getränke die für die ersten Tage (oder bei Wein auch länger) unseres dreiwöchigen Urlaubs reichen, damit man nicht sofort einkaufen muss und erst mal in Ruhe ankommen darf und die noch (wenigen!) guten Reste aus dem Kühlschrank die zu schade zum wegwerfen sind. Dabei achten wir schon etwas vor dem Urlaub darauf, nicht zu viel Zeug im Kühlschrank zu bunkern.
Ach ja, eine Salami wandert auch noch in den Korb, die ist in Dänemark einfach grausam.
Und Kaffee! Der ist nach unserem Geschmack in DK einfach zu schwarz gebrannt und zu bitter.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 10:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 310
Ronald hat geschrieben:
Und Kaffee! Der ist nach unserem Geschmack in DK einfach zu schwarz gebrannt und zu bitter.


Ja!!! Mein ewiges Leid. Es gibt ein paar Sorten, die nicht so schlimm sind. Aber das durchtesten kostet Nerven (und Geld - ich nehme die angebrochenen bitteren Sorten dann meist mit in die Gemeinschaftsküche im Büro, dann kommt er wenigstens schnell weg :wink:).

Aber zum Thema "zu viel/wenig Auswahl": ich finde es schwierig mit der geringen Auswahl in Dänemark. Vor allem, weil sie gleichzeitig mit großen Packungsgrößen verbunden ist. Es gibt hier wenig, das man in einem Singlehaushalt problemlos aufbrauchen kann. Ich mag zB gern dänischen Joghurt, aber von einer Literpackung schmeiße ich am Ende fast immer etwas weg. Und ich finde es tatsächlich langweilig, über mehr als eine Woche immer nur eine Sorte Käse/Brot/Joghurt zu essen. Zum Glück gibt es zumindest bei Lidl und Aldi auch die kleineren Packungen, das rettet mich dann.

Ich vermisse 'meinen' deutschen Edeka mit seiner Käsetheke und der großen Auswahl an Apfelsorten. Hier gibt es nur drei oder vier, und die schmecken wirklich alle gleich langweilig. Auf dem Wochenmarkt ist die Auswahl besser, aber Märkte sind hier die Ausnahme. In Odense gibt es gerade einen, der zweimal in der Woche stattfindet, davon einmal zur besten Arbeitszeit. Also bleibt nur noch der Samstag zum Einkaufen übrig.

Etwas off-topic, aber mit Einkaufen verbunden: was mich in Dänemark wahnsinnig macht ist die Menge an Plastikverpackungen. Gerade Obst und Gemüse gibt es kaum lose, alles ist eingeschweißt. Nach einem normalen Einkauf muss ich fast einen vollen Mülleimer mit Plastikmüll entsorgen (der hier ja nicht getrennt wird). Irgendwie komisch, sonst scheint mir Dänemark in vielen Umweltdingen so weit voraus zu sein...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 10:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1251
Wohnort: Berlin
Fischgrete hat geschrieben:
Vor allem, weil sie gleichzeitig mit großen Packungsgrößen verbunden ist. Es gibt hier wenig, das man in einem Singlehaushalt problemlos aufbrauchen kann.

Das ist wahr!
Da wir in DK gerne und möglichst viel Fisch essen haben wir etwas Mehl zum Mehlieren abgepackt. Dafür vor Ort eine 3 Kilopackung zu kaufen wäre blödsinnig.

Fischgrete hat geschrieben:
Gerade Obst und Gemüse gibt es kaum lose, alles ist eingeschweißt.

Die Verpackung stört mich nicht, sondern eher die schlechte Qualität.
Obst und Gemüse z.B. bei Fakta in Lökken würde bei uns daheim bestenfalls bei der Tafel landen.
Aber es gibt ja genug Bauernhöfe und Straßenstände mit frischer Ware, da muss man halt etwas flexibler sein mit der Essensplanung.
Oder man geht zu Brugsen oder Fötex, die haben eher frisches Obst/Gemüse sind aber auch teurer bis teuer.
Dass es in einem Agrarland wie Dänemark so eine vergleichsweise schmale Auswahl an Milchprodukten gibt, kann ich mir nur durch ein anderes Verbraucherverhalten als bei uns erklären, aber bisher haben wir noch immer was gefunden, was uns schmeckt. Der Joghurt ist halt etwas dünnflüssiger als woanders aber auch lecker.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 10:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 310
Ronald hat geschrieben:
Aber es gibt ja genug Bauernhöfe und Straßenstände mit frischer Ware, da muss man halt etwas flexibler sein mit der Essensplanung.

Ja, aber die erscheinen nur Mitte/Ende Mai und verschwinden spätestens Ende September wieder. Ich wohne hier ja rund ums Jahr. :wink:

Letztes Jahr haben wir einen Monat auf dem Grund eines Bauern gearbeitet. Der verkauft immer frische Eier und selbstgemachten Honig, und auf Nachfrage konnte ich auch frische Milch kaufen (wenn ich die Flasche selber mitgebracht habe). Soooo lecker! Leider liegt der Hof zu weit außerhalb um regelmäßig dort vorbeizufahren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 10:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1593
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Fischgrete hat geschrieben:
Ronald hat geschrieben:
Und Kaffee! Der ist nach unserem Geschmack in DK einfach zu schwarz gebrannt und zu bitter.


Ja!!! Mein ewiges Leid. Es gibt ein paar Sorten, die nicht so schlimm sind. Aber das durchtesten kostet Nerven (und Geld - ich nehme die angebrochenen bitteren Sorten dann meist mit in die Gemeinschaftsküche im Büro, dann kommt er wenigstens schnell weg :wink:).

Ja, der dänische Kaffee scheint für die meisten deutschen Gaumen ein Graus zu sein. Da kann ich ja gleich Kohle aufbrühen. :? Da werden wir aber bei Aldi (Viborg) bestens bedient. Da gibts den deutschen Markus Kaffee von Aldi-Nord in D. Da können wir nicht meckern. Der Kaffee hat übrigens mal bei einer Kaffeeverkostung der ARD abgesehen von einer außer Konkurrenz mitgetesteten Fair Trade Bio-Sorte geschmacksmäßig am besten abgeschnitten. Aber gut, über Geschmack lässt sich streiten.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 16:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 1974
Hinnerk hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:
Gegenüber Vermietern, die über ihre Feriengäste spotten, wäre meine Toleranz allerdings sehr begrenzt!

Keine Sorge Hellfried, da kommst du ja nicht hinter. :mrgreen:
Im übrigen: Wer lästert nicht mal gern über andere? Wer das leugnet ist ein Scheinheiliger!


Lästern ist schon ok aber Leute, deren Urlaubsverhalten man kritisch hinterfragt, dann gleich als krank zu bezeichnen, ist schon grenzwertig.

Als Eigentümer eines Ferienhauses würde ich übrigens nie über meine Feriengäste spotten, denn die Hand, die einen füttert, schlägt man nicht. :wink:

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 16:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 868
Wohnort: Sønderjylland
Nun sind die persönlichen Einkaufserlebnisse aber auch sehr individuell, je nach Landesteil oder örtlichen Gegebenheiten.
Dänemark besteht hauptsächlich aus Provinz, die wiederum sehr touristisch geprägt sein kann. Da sind die Bedingungen für die Läden schon sehr unterschiedlich, was die Wahrnehmung schon mal verzerren kann.
@Fischgrete
Wo gibts denn so viel eingeschweißtes Obst/Gemüse zu kaufen? :) das empfinde ich eher nicht so, höchstens lose Kartoffeln fehlen schon mal.
Nach glaskål kannst du mal im Kvickly schauen oder beim Gemüsehändler mit Migrationshintergrund, dort habe ich meist Glück.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 16:30 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1593
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Hellfried hat geschrieben:
Als Eigentümer eines Ferienhauses würde ich übrigens nie über meine Feriengäste spotten, denn die Hand, die einen füttert, schlägt man nicht. :wink:

Das ist unser unmittelbarer Nachbar und guter Freund. Wir haben so gut wie keine Geheimnisse voreinander. Und bei der abendlichen Runde Schach bei einem guten Roten wird die Zunge schon mal ein wenig loser. :mrgreen:
Aber du kannst beruhigt sein. Unser Nachbar schätzt seine Mieter sehr, insbesondere die "Bunkerfreunde". Die kommen nämlich jedes Jahr. Die wissen auch, dass ihr Vermieter über ihre Eichhörnchenmentalität lacht. Das gute dabei: Die Mieter lachen mit. Im übrigen herrscht da ein recht gutes Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter, schon allein wegen der unmittelbaren Nähe zueinander. Es sind alles Stammgäste.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de