www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Grenze
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=32311
Seite 3 von 13

Autor:  Krogen [ 04.08.2017, 16:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Der ganz normale Standardpreis, ob med brus oder ohne, liegt bei 5-6 kr für 2l, egal ob Føtex oder Discounter. Markenwasser ist natürlich drei bis viermal so teuer.
Ich nehme an, dass es dem Threadersteller aber auch nur darum ging, den Portallink zu bewerben.

Autor:  Sandwurm [ 04.08.2017, 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Hinnerk hat geschrieben:
Entschuldigung, aber dieses ewige Jammern über die ach so teuren Lebensmittel in Dänemark finde ich einfach nur erbärmlich!


Die Deutschen, die über die DK-Preise jammern, sollen mal hier bei uns in der Schweiz Urlaub machen.
Da wird dann aus dem Jammern schnell ein Schreien. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Für uns Schweizer ist Dänemark schon fast discount-billig. :mrgreen:

Autor:  Zuelli [ 04.08.2017, 18:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Sandwurm hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Entschuldigung, aber dieses ewige Jammern über die ach so teuren Lebensmittel in Dänemark finde ich einfach nur erbärmlich!


Die Deutschen, die über die DK-Preise jammern, sollen mal hier bei uns in der Schweiz Urlaub machen.
Da wird dann aus dem Jammern schnell ein Schreien. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Für uns Schweizer ist Dänemark schon fast discount-billig. :mrgreen:



Dann vergleiche einfach mal die Schweitzer Gehälter und Renten mit den Deutschen.
Dann relativiert sich alles von selbst!

Autor:  Zuelli [ 04.08.2017, 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Natürlich verstehe ich es, wenn eine Familie mit Kindern froh ist, sich überhaupt einen kleinen Urlaub leisten zu können.
Das dann vorher geguckt wird, welche Lebensmittel man lieber mitbringt um die Urlaubskasse zu schonen, ist doch logisch.
Alleine die Hausmiete in der Hochsaison reißt ein beträchtliches Loch in die Urlaubskasse.
Dann noch ein paar Extras wie Eis und Co.

Ich bin Alleinfahrer in der Nebensaison mit einem recht guten Einkommen.
Kinder sind aus dem Haus.
Da kann ich mir einen netten Urlaub ganz gut leisten.

Ich kenne aber auch die andere Seite.
Jede Mark zweimal umdrehen. Verd..., die Waschmaschine ist kaputt. Neue Maschine oder Urlaub?
Aber die Kinder haben sich doch so gefreut. Also Urlaub und die Waschmaschine auf Pump.

Und trotzdem waren die Urlaube die schönsten in unserem Leben!

Autor:  Sandwurm [ 04.08.2017, 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Zuelli hat geschrieben:
Sandwurm hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Entschuldigung, aber dieses ewige Jammern über die ach so teuren Lebensmittel in Dänemark finde ich einfach nur erbärmlich!


Die Deutschen, die über die DK-Preise jammern, sollen mal hier bei uns in der Schweiz Urlaub machen.
Da wird dann aus dem Jammern schnell ein Schreien. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Für uns Schweizer ist Dänemark schon fast discount-billig. :mrgreen:



Dann vergleiche einfach mal die Schweitzer Gehälter und Renten mit den Deutschen.
Dann relativiert sich alles von selbst!


Einen Ferienhaus Urlaub in der Nebensaison kann sich doch selbst ein deutscher Sozialhilfeempfänger leisten. Man muss ja nicht im Restaurant speisen und kann selber kochen.

Die Ferienhäuser im deutschen Norden sind ja selbst in der Vor - und Nachsaison viel teurer als in Dänemark.

Die hohen Löhne und Pensionen hier in der Schweiz sind auch den wesentlich höheren Lebenshaltungskosten geschuldet.

Autor:  Sandwurm [ 04.08.2017, 19:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Ronald hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Entschuldigung, aber dieses ewige Jammern über die ach so teuren Lebensmittel in Dänemark finde ich einfach nur erbärmlich!

Wirklich erbärmlich ist es, Tipps zum günstigen Einkauf von teuren dänischen Lebensmitteln, als "jammern" zu betiteln.


Hi Ronald,

bist Du nicht auch der Dänemark-Fahrer, der vor Jahren mal massenhaft deutsche Cola in den Urlaub mitschleppte und sich gleichzeitig über einen finanziell schwachen Fori mokierte, der im Brugsen abgelaufene Waren aus der Restetruhe kaufte? :mrgreen:

Das Geld was Du durch Mitschleppen von Mineralwasser einsparst bläst Du übrigens, bedinngt durchs Mehrgewicht, durch den Auspuff wieder raus. :mrgreen:

Besser wäre es da sicherlich über die Anschaffung eines Trinkwassersprudlers nachzudenken.
Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Autor:  Zuelli [ 04.08.2017, 20:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Natürlich hast du Recht.
Ein deutscher Sozialhilfeempfänger, möglichst noch mit 2 Kindern, holt die Kinder in der Nebensaison aus der Schule und und macht von seinen 400 Euro Sozialhilfe die er bezieht, einen gemütlichen Urlaub in Dänemark.
Das ist doch recht weltfremd...

Autor:  Strandkrabbe [ 04.08.2017, 20:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Allerdings.... und der Sozialhilfeempfänger mit seinen 4 Schule schwänzenden Kindern hat natürlich genug Erspartes um alles nach der Grenze einzukaufen :roll:

Autor:  Karl-Heinz-Müller [ 04.08.2017, 20:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Strandkrabbe hat geschrieben:
Allerdings.... und der Sozialhilfeempfänger mit seinen 4 Schule schwänzenden Kindern hat natürlich genug Erspartes um alles nach der Grenze einzukaufen :roll:


Wenn ich hier in Kreuzberg die "armen Hartzler" mit ihren getunten Audis sehe denke ich schon, dass neben den 500 bis 600 Euronen fürs Ferienhaus auch noch der eine oder andere Taler für den DK-Discounter übrig ist. :mrgreen:

Autor:  25örefan [ 04.08.2017, 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Sandwurm hat geschrieben:
Besser wäre es da sicherlich über die Anschaffung eines Trinkwassersprudlers nachzudenken.
Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wirklich?
1,5L Mineralwasser kosten in DK bei Aldi 0,19 Cent, also ca. 12Cent/ Liter http://www.fejo.dk/de/info/lebensmittel ... daenemark/
1L selbstgesprudeltes Wasser schlagen nach einschlägigen Berechnungen mit 15 Cent zu Buche. https://wassersprudler.de/lohnt-sich-ei ... rsprudler/

Autor:  Karl-Heinz-Müller [ 04.08.2017, 21:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

25örefan hat geschrieben:
Sandwurm hat geschrieben:
Besser wäre es da sicherlich über die Anschaffung eines Trinkwassersprudlers nachzudenken.
Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wirklich?
1,5L Mineralwasser kosten in DK bei Aldi 0,19 Cent, also ca. 12Cent/ Liter http://www.fejo.dk/de/info/lebensmittel ... daenemark/
1L selbstgesprudeltes Wasser schlagen nach einschlägigen Berechnungen mit 15 Cent zu Buche. https://wassersprudler.de/lohnt-sich-ei ... rsprudler/


Schön wärs! Die 19 Cent in der Fejo-Liste gelten für Aldi Nord in Hamburg!

Autor:  Buschchaot [ 04.08.2017, 22:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Ein Beitrag aus diesem Thread wurde gemeldet. Ich lasse erst einmal alles so stehen, möchte Euch aber bitten, ein wenig auf Eure Kommentare zu achten.

Moderierende Grüße
Buschchaot

Autor:  dina [ 05.08.2017, 00:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Was`n hier los???
Hinnerk hat doch recht mit dem was er schreibt, man muss nur wissen wo man kauft.
Die Lebensmittelpreise sind doch lange nicht mehr so hoch wie vor 20 Jahren, ich bin in den fast 10 Jahren, die ich hier lebe, noch nie nach D zum Einkaufen gefahren. Wenn man natürlich in den Tourihochburgen zu Meny, Brugsen etc. geht, zahlt man Apothekenpreise. Im Gegensatz zu den gesunkenen Lebensmittelpreisen sind die Preise für Ferienhäuser in der HS extrem gestiegen, und selbst für eine Hütte mit niedrigem Standard zahlt man in der HS mindestens 600 Euro/Woche.
Vor 25 Jahren habe ich max. 400 DM bezahlt in der HS.
@ Ronald, das hier von Aldi ist mit Kohlensäure: https://www.aldi.dk/aldi_danskvand_15_liter_602_184_4066_13749.html
Meinst du mit Selters Wasser aus der Seltersquelle oder benutzt du das als Begriff für Wasser mit Kohlensäure allgemein?

LG Tina

Autor:  Karl-Heinz-Müller [ 05.08.2017, 12:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Ronald hat geschrieben:
Hallo Herma,

das Mineralwasser med brus war tatsächlich von Ramlösa.
Mir ist klar, dass Markenartikel noch mal teurer sind als ohnehin schon, nur ist das Problem, dass Kohlensäure oder stilles Wasser nicht immer, nein, selten, auf der Flasche deklariert sind.
Ich kann doch nicht jede Flasche vorm Kauf im Laden öffnen um zu sehen was ich da kaufe.
Aldi in Lökken hatte eine große Auswahl an Mineralwasser aber KEINES davon hatte Kohlensäure (jedenfalls nicht in den 3 Wochen wo ich dort war).
Klar kann man auch Leitungswasser trinken, aber eben keine Weinschorle draus zaubern oder Aperol Spritz oder ähnliches. Mir schmeckt Selters auch einfach besser als stilles Wasser.
Und 8,- DKK für 2 Liter Wasser mit Brus bei Brugsen hab ich noch nie gesehen.
Wäre dir dankbar mal zu zeigen wie die Flasche aussieht, damit ich nächsten Urlaub gezielt nach suchen kann.


Du bist echt ein lustiger Typ.

Fährst mitten in der Hochsaison nach Löcken und legst fürs Haus sicher mindestens 2000 Euronen auf den Tisch und versuchst dann durchs Mitnehmen von Selter eventuell 20 bis 30 Euro zu sparen.

Einfach köstlich! :mrgreen:

Autor:  Hinnerk [ 05.08.2017, 14:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Vor der Dänischen Grenze Einkaufen oder nach der der Gre

Hier noch eine Möglichkeit für ultimative Sparfüchse: Viele Menschen legen doch ein oder zweimal jährlich eine Fastenzeit zum „Entschlacken“ von ein, vielleicht auch zwei Wochen ein. Während dieser Zeit ist nur Wasser, Tee und Gemüsebrühe erlaubt. Warum diese Zeit nicht in den Urlaub verlegen?
Wenn dies nun eine vierköpfige Familie über 2 Wochen im dänischen Ferienhaus macht… welch ein Sparpotenzial! :mrgreen:

Seite 3 von 13 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/