www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 06:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.08.2017, 20:01 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2015, 09:21
Beiträge: 59
Wohnort: Thüringen
Ganz genauso sehe ich das auch Zuelli.
Danke für deinen Beitrag.

Gruss, Uwe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2017, 20:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.07.2010, 15:33
Beiträge: 1682
Wohnort: NRW
Eichbaum hat geschrieben:
Ganz genauso sehe ich das auch Zuelli.
Danke für deinen Beitrag.

Gruss, Uwe

Da kann ich mich nur anschließen. Bin ebenfalls dieser Meinung :wink:

Hilsen
Johanna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2017, 22:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.08.2017, 22:33
Beiträge: 85
Hallo Hinnerk,

die Unterstellung, dass speziell in Deutschland Geiz geil ist, empfinde ich als persönliche Beleidigung und es ist bei dieser abfälligen Äußerung über Deutsche völlig unerheblich wie lange ich in diesem Forum bin.

Mit freundlichen Grüßen
Marianna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2017, 00:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Eines vorweg:
Marianna hat geschrieben:
Hallo Hinnerk,

... und es ist bei dieser abfälligen Äußerung über Deutsche völlig unerheblich wie lange ich in diesem Forum bin.

Ich habe mich mit keinem Wort darüber ausgelassen, wie lange du hier Mitglied im Forum bist.

Ach Marianna, ich könnte dir jetzt einen langen Aufsatz erzählen, z.B. was die Qualitätsansprüche des deutschen „Normalverbrauchers“ beim Fleisch betrifft und da der deutsche Geiz besonders deutlich in Erscheinung tritt. Hier nur in Kürze: In der Stadt Oldenburg ist einer der größten Schlachthöfe Deutschlands ansässig. Bei dieser „Standard-Fleisch GmbH“ werden u.a. jährlich über 90.000 Rinder geschlachtet, die ausnahmslos aus Oldenburg und dem Umland kommen. Das Fleisch dieser Tiere ist bei Kennern begehrt, weil es größtenteils aus bäuerlichen Kleinbetrieben kommt und einfach gut ist. Ich weiß dass, weil ich da herkomme. :wink: Klar gibt’s auch da Massentierhaltung mit all den damit verbundenen Nachteilen für Mensch und Tier. Allerdings hält sich das da noch in gewissen Grenzen.
Leider hält sich die Nachfrage für dieses Fleisch beim deutschen Verbraucher in Grenzen. Es ist zu teuer. Nach wie vor ist es so, dass der Großteil der deutschen Verbraucher jedem Sonderangebot hinterherjagt. Fleisch muss noch billiger als billig sein. Jetzt passiert folgendes: Das gute Oldenburger Rindfleisch wird per Kühl-LKW in der gesamten EU verteilt, in deren Mitgliedsländer die Verbraucher geradezu wild sind auf das gute Rindfleisch aus dem Oldenburger Land. Da ist der Franzose bereit mehr als das Doppelte auf die Ladentheke zu legen als der Deutsche. Und als Delikatesse geht das Oldenburger Rind sogar nach Übersee.

Problem dabei: Wie kommt der besonders preisbewusste deutsche Verbraucher nun an sein Billigfleisch, wenn die Oldenburger Rinder größtenteils auf den Tellern in unseren Nachbarländern landen? Ganz einfach: So wie Standard-Fleisch das Fleisch aus der Nachbarschaft an Feinschmecker ins Ausland verkauft importiert der Schlacht- und Zerlegebetrieb Rinder aus der gesamten EU und aus Drittländern, immer da, wo es am billigsten ist, beispielsweise aus England. Das ist ein Geschäft wie an der Börse. Hauptsache billig. Der deutsche Verbraucher will es so.

Ich könnte dir noch andere Beispiele dieser Geiz ist Geil Mentalität in Deutschland benennen. Aber ich will keine Eulen nach Athen tragen. Zudem musst du dich ja nicht persönlich angesprochen fühlen. Ich ziehe mir diesen Schuh ja auch nicht an.
Es gibt übrigens einige Studien speziell über das Verbraucherverhalten von Konsumenten verschiedener Länder der EU. Speziell der deutsche Verbraucher schneidet da stets als besonders „sparsam“ ab. Dies gilt insbesondere bei Lebensmitteln. Und wie bezeichnet man einen besonders sparsamen Menschen auch? Richtig!

http://www.rp-online.de/leben/gesundhei ... -1.3209259

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2017, 06:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4529
Wohnort: Niedersachsen
Marianna hat geschrieben:
Hallo Hinnerk,

die Unterstellung, dass speziell in Deutschland Geiz geil ist, empfinde ich als persönliche Beleidigung und es ist bei dieser abfälligen Äußerung über Deutsche völlig unerheblich wie lange ich in diesem Forum bin.

Mit freundlichen Grüßen
Marianna

"Geiz ist geil" ist sogar ein Werdespruch einer bekannten deutschen Elektronk-Kette in n Deutschland.
Bisher hat sich es darüber noch keine gerichtliche Auseinandersetzung wegen persönlicher Beleidigung gegeben :wink:
Hier im Forum gibt und gab es bisher ganz andere diskriminierende Aussagen, gegen die wesentlich deutlicher Einspruch hätte erhoben müssen, als es bisher geschehen ist.
Da ist die Aussage/ Unterstellung, dass Geiz speziell in D geil sei und dass Du dies als " persönliche Beleidigung" empfindest eher wenig Aufregung wert.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: BorderShop Puttgarden
BeitragVerfasst: 18.08.2017, 10:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 164
Wohnort: Lübbecke
Wir sind in den letzten Jahren immer nach Großenbrode an die Ostsee gefahren , und da lag es nahe das man sich auch oft am Fähranleger in Puttgarden auf der Insel Fehmarn war .

Und es war jedes mal ein Erlebnis was ich hier http://www.puttgarden.border-shop.dk/ abgespielt hat . Für einen der das zum ersten mal sieht kann es stellenweise nicht fassen was da so abgeht :D :D wenn die Skandinavier vorwiegend aus DK dort einkaufen .
Da kommen sogar Busse mit Anhänger hin und laden da Menschenmassen ab damit die dort Einkaufen können :D
Für uns Deutsche lohnt es sich nicht dort Einzukaufen , da die Preise dort noch um einiges teurer ist wie wir es hier gewohnt sind .
Aber dennoch lohnt sich ein Besuch im BorderShop alle mal , denn ne Flasche Whisky für einige Tausend € sieht man hier auch nicht in jeden Geschäft .
Ich selber habe es schon Live vor Ort gesehen , das man in deren Anhänger ne ganze Palette mit Holzkohle eingeladen hat , und seit dem stelle ich mir hin und wieder die Frage , warum kaufen gerade die hierbei uns in Deutschland - ganz normale Holzkohle zum Grillen ein ??
Lohnt sich das wirklich das man sich als Bürger aus DK sich hier bei uns in Deutschland mit Holzkohle zum Grillen eindeckt ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2017, 11:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 15.08.2017, 22:33
Beiträge: 85
Hallo Hinnerk,

"Ich habe mich mit keinem Wort darüber ausgelassen, wie lange du hier Mitglied im Forum bist"

stimmt :oops: , da habe ich die Aussage eines anderen Mitglieds fälschlicherweise Dir zugeordnet. Sorry!

Danke für Deine Ausführungen zum Thema Geiz. :D :roll:

Ich kapituliere und behaupte das Gegenteil, oder so...

Spaß beiseite - unsere Ansichten, bezüglich der "Einfuhr von Waren" nach DK sind nahezu deckungsgleich, auch wenn es Dir wegen meines Einwands bezüglich der Verwendung des Wortes Geiz in dem Zusammenhang nicht so erschien.
Mir ist es wichtig, Menschen nicht pauschal geizig (von der Wortbedeutung zwanghaft) zu nennen, die aus welchen Gründen auch immer mit einem knappen Budget jonglieren müssen und z. B. ihren Kindern etwas bieten möchten, da sie in der Regel bereits in der Gesellschaft stigmatisiert sind.

Vor 25 Jahren habe ich regelmässig Kaffee und Süssigkeiten im Gepäck gehabt, nicht nur wegen des wirklich heftigen Preises, sondern vor allen Dingen, weil es in der gewohnten Ausführung oder ähnlich einfach nicht erhältlich war. Heute sieht das anders aus. Nicht nur das Angebot ist vorhanden, sondern auch preislich auf ähnlichem Niveau. Einige Dinge des täglichen Bedarfs sind immer noch teurer, andere sogar preiswerter als in Deutschland. FastFood aus einem Imbiss oder Speisen aus dem klassischen Krog sind ebenfalls auf einem ähnlichen Level wie in Deutschland.
Ich habe das Glück nicht sparen zu müssen, verstehe aber jede Familie, die für ein Glas Nutella nicht unbedingt ein Vermögen ausgeben kann und es deshalb aus Deutschland mitbringt, damit niemand die Stulle ohne Belag essen muss.

Der Lebensmitteltourismus bedeutet natürlich für die Geschäftswelt Einbußen, doch ich sehe mittlerweile ein anderes viel besorgniserregenderes Problem. Das Benehmen vieler Touristen gibt Anlass zum Fremdschämen. Besonders ärgert es mich, dass Küstenschutz für viele ein Fremdwort ist und regelmässig die ehrenamtlichen Einsätze für den Küstenschutzz.B. in Form von Anpflanzungen zertrampelt werden.
Aber das ist ein anderes Thema.

Liebe Grüße
Marianna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2017, 16:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2005, 18:22
Beiträge: 589
Wohnort: Haina/Kloster
Ich habe einige der Beiträge, die extrem im Off Topic gelandet sind, gelöscht.
Bitte schreibt zum Thema oder schweigt einfach ;-).
Moderierende Grüße
Buschchaot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.09.2017, 13:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4529
Wohnort: Niedersachsen
Günstiger wird es für Einheimische und Urlauber nicht.
Höchste Teuerungsrate seit 2012.
Zitat:
Die Verbraucherpreise in Dänemark steigen. Aktuell liegen diese im Vergleich zum August 2016 um 1,5 Prozent höher.

In Dänemark lagen die Verbraucherpreise im August 1,5 Prozent über dem Niveau des August 2016. Auch im Juli hatte es eine Teuerung um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gegeben. Damit liegt die Teuerungsrate weiter auf dem höchsten Niveau seit 2012. Besonders Nahrungsmittel, Mieten für Wohnraum und Sommerhäuser haben sich erhöht, berichtet die dänische Statistikbehörde, Danmarks Statistik. Auch Versicherungen und Bankgebühren ließen die Teuerungsrate anziehen.
https://www.nordschleswiger.dk/index.php/de/daenemark-wirtschaft-gesellschaft/preise-daenemark-steigen-weiter

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2017, 07:45 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 10.04.2014, 14:23
Beiträge: 4
Empfehle für die Sparfüchse unter den Urlaubern einen Blick auf die Webseite des dänischen Discounters NETTO: https://netto.dk/#open-leaflet
Wer die Preise dort einmal umrechnet wird häufig feststellen, das Mensch auch in Dänemark relativ günstig einkaufen kann. Und NETTO gibt es ja in fast jedem größeren Ort (anders als bei uns in DE).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.09.2017, 10:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Stimmt! Bei über 400 NETTO-Filialen im Königreich wird sich sicherlich eine in der Nähe der Ferienhütte finden lassen. Der ehemalige Forensponsor und Dauergast einer Zigarrenlounge einer ehemaligen dänischen Enklave namens Altona hat da auf seiner Webseite eine nette Zusammenstellung dänischer Lebensmittel-Supermärkte und Discounter erstellt. Viele Filialen sind nicht immer leicht zu finden, da sie mitunter relativ klein und versteckt liegen und auch nicht immer an Hauptverkehrsstraßen und Verkehrsknotenpunkten wie bei Aldi oder Lidl.:

https://www.fejo.dk/de/info/einkaufen-in-daenemark/

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2017, 20:38 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4154
Wohnort: Odense
Hejsa !
Hier ein Rechenbeispiel aus Sicht der dänischen BT. http://www.msn.com/da-dk/finans/finansn ... &ocid=iehp
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 22:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ich muss gestehen: Neben Frischfisch, Kaffee, Mon Chery, Wein und teuren Baumaterialien und Installationsmaterial kaufe ich noch etwas in meiner Heimatstadt ein und dies seit vielen Jahren: Den Weihnachtsbaum. Das hat einfach Tradition. Aber darum geht es nicht nur. Ein großer Holz-Fachmarkt bietet allerbeste Nordmann-Tannen aus Schleswig Holstein quasi zum Nulltarif an. Egal welche Größe (150cm - 250 cm), man zahlt 34,95 Euro. Dafür erhält man allerdings einen Gutschein über genau diesen Betrag, mit dem man dann dort einkaufen kann (Holz für die Wohnung und den Garten, Werkzeug, Garten- und Geschenkartikel, Pflanzen...)
Jetzt dürfte wohl für den einen oder anderen Foristen das Bild des geizigen Kautzes vollendet sein. Schließlich spart der ja auch die Kosten für die Endreinigung seines Ferienhauses bzw. Ferienwohnung. :mrgreen:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 22:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4529
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
...l kaufe ich noch etwas in meiner Heimatstadt ein und dies seit vielen Jahren: Den Weihnachtsbaum. Das hat einfach Tradition. Aber darum geht es nicht nur. Ein großer Holz-Fachmarkt bietet allerbeste Nordmann-Tannen aus Schleswig Holstein quasi zum Nulltarif an. Egal welche Größe (150cm - 250 cm), man zahlt 34,95 Euro. Dafür erhält man allerdings einen Gutschein über genau diesen Betrag, mit dem man dann dort einkaufen kann (Holz für die Wohnung und den Garten, Werkzeug, Garten- und Geschenkartikel, Pflanzen...)
Jetzt dürfte wohl für den einen oder anderen Foristen das Bild des geizigen Kautzes vollendet sein. Schließlich spart der ja auch die Kosten für die Endreinigung seines Ferienhauses bzw. Ferienwohnung. :mrgreen:

Nö, diese Nordmanntanne von eben dem o.g. Holzfachhandel steht auch bei uns im Garten und wartet noch auf den Umzug in den Wintergarten :) .

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2018, 14:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Leider gilt Dänemark bei Touris immer noch als ein Land, in dem das Überleben unbezahlbar scheint. Unser Nachbar vermietet in der Nebensaison sein Sommerhaus. Mitunter bekommen wir dann mit, was da deutsche Touris so alles aus ihrem PKW ausladen. Es ist einfach kaum zu glauben. Kartoffeln, H-Milch, jede Menge Dosen und Fertiggerichte, Kartonweise Mineralwasser und Säfte…alles schön sortiert und gestapelt in Plastik-Klappkisten. Manchmal habe ich den Eindruck, dass die Leute für einen Atomwaffenangriff rüsten und sich für ein paar Wochen oder Monate in ihren Bunker zurückziehen wollen. Der jetzige Mieter meinte mir gegenüber bei einem Gespräch ganz stolz, dass er mit seiner Frau und Enkelkind in dem Haus 2 1/2 Wochen vollkommen autark leben könne. Er bedauere es nur, dass er für diese Zeit den Sprit fürs Auto nicht hatte mitnehmen können.

Ich frage mich bei solchen „Erlebnissen“ immer wieder wie es diese Leute schaffen, sich zu einen Ferienhausurlaub in Dänemark durchringen können, wenn sie doch auf dem heimischen Balkon, im Stadtpark oder Schwimmbad viel billiger die Zeit verbringen könnten.
Dieser elende Geiz mancher Zeitgenossen ist in meinen Augen einfach nur krank. Sicher kann es mir vollkommen egal sein, wo ein jeder seine Prioritäten beim Geld ausgeben und Sparen legt. Trotzdem muss ich das mal loswerden. Unsere Nachbarn machen sich auch regelmäßig über einige ihrer Gäste lustig. Aber nur wenn sie unter sich sind oder abends am Kamin beim Aquavit mit den Nachbarn. :mrgreen:

Frage: Machen die minimal höheren Lebensmittelpreise und der momentan ca. 10 Cent teurere Sprit in Dänemark einen 2-wöchigen Ferienhausaufenthalt nur möglich, wenn man seine Billigessprodukte aus Deutschland mitbringt?
Derartige Sparer sollten niemals über die „Geiz ist geil“-Mentalität deutscher Kleinbürger herziehen.
Und wie bereits gesagt: Es geht nicht um die Lebensmittel und „Spezialitäten“, die ich in Jütland nicht erhalte wie z.B. meine Moorkartoffeln, Jever Pils oder Mon Chéry. Diese drei Dinge sind mir heilig. Die brauche ich einfach und schleppe sie regelmäßig mit nach DK. Aber bestimmt nicht wegen des Preises.
Und wie 25örefan schon richtig sagte: Seit Aldi und Lidl auch in DK für fast jeden Touri erreichbar sind muss der deutsche Touri in DK nicht wegen der Preise verhungern.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 186 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 13 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de