www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 06:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 20.06.2018, 20:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4529
Wohnort: Niedersachsen
Gefühlt empfinde ich DK über einen Beonachtungszeitraum von mittlerweile über 50 Jahren nicht wesentlich teurer als D.
Bei den Konsumgütern und im Dienstleistungssektor liegt DK laut Eirostat bei 142% des EU-Durchschnitts.
https://www.thelocal.dk/20180620/denmark-is-most-expensive-eu-country-for-consumer-goods?utm_source=Users&utm_campaign=e658122d22-EMAIL_CAMPAIGN_2018_02_27_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_6b87f680a1-e658122d22-61366573

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 20.06.2018, 21:29 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 164
Wohnort: Lübbecke
Ich denke das kommt je nachdem wie viel Geld man hat für die Urlaubskasse ...
und wo man in Deutschland wohnt... hier bei uns bekommt man beim Bäcker schon ne Brötchen für um die 0.20€ und wo anderes in diesem Land können Menschen nur von solchen Preisen träumen.
Die Unterschiede alleine in Deutschland können & sind schon sehr unterschiedlich, das gleiche zählt auch für Dänemark denke ich mal , hinzu kommt was man kaufen möchte.....
Sind Luxusgüter in Deutschland billiger oder teurer als in DK ?
Wie sieht es mit den Nebenkosten aus z.b für Haus & Wohnung ?
Wie ist der Vergleich zu den Versicherungen ????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 08:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.02.2017, 12:53
Beiträge: 16
Die Preise in DK sind deutlich höher als in Deutschland, und dies gilt für alle Lebensbereiche. Ich habe bisher noch keinen Artikel gefunden, egal welcher Art, der NICHT teurer ist. Sowohl bei den allgemeinen Lebenshaltungskosten, als auch bei Luxusgütern oder Dienstleistungen.
Warum wohl fahren so viele Dänen, die grenznah wohnen, nach D, um dort einzukaufen? Niedrigere Preise und weit größere Auswahl!

Aber man gewöhnt sich an fast alles, wenn man es nur will ... :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 09:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.09.2006, 13:26
Beiträge: 453
Wohnort: HH-Sinstorf/ Ebeltoft
Hej Erik M.,

die Dänen fahren nicht nach D um ihren klassischen Einkauf zu machen, sondern den ansonsten sehr teuren Alkohol dort zu kaufen. Guck Dir doch mal den Skandinavien-Park, den Bordershop oder z.B. den Aldi auf Fehmarn an. Das Hauptsortiment besteht dort aus Alkohol.

Technische Artikel und so manche Klamotten sind z.B. Beispiel viel günstiger in DK als in D.

Und ja, die Lebenshaltungskosten mögen dort tatsächlich höher sein. Aber die Dänen bekommen ja auch etwas für ihre hoch bezahlten Steuern.

Rechne doch einmal aus, was Du hier in D finanziell aufbringen müsstes wenn Du den Rentenstatus erreichen wollen würdest wie ein dänischer Pensionär. Wäre wirklich einmal interessant.

Und wer in DK ein wenig auf die Angebote achtet, bekommt auch einen preislich gleichwertigen Einkauf hin, der aber deutlich leckere Waren hat, wie hier in D.

Hilsener

_________________
Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr Bild

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen. (Terry Pratchett)

http://www.youtube.com/watch?v=TEb6oamv ... re=related
https://vimeo.com/72152240


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 09:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1301
Wohnort: Berlin
Djursland-Fan hat geschrieben:
Technische Artikel und so manche Klamotten sind z.B. Beispiel viel günstiger in DK als in D.


Uiiii da gibt's aber hunderte Beispiele die das widerlegen. Gerade in unseren Elektronik-Märkten.
Und auch Klamotten sind alles andere als günstiger.

Djursland-Fan hat geschrieben:
Und wer in DK ein wenig auf die Angebote achtet, bekommt auch einen preislich gleichwertigen Einkauf hin,

Das ist wahr!!!

Djursland-Fan hat geschrieben:
(...)der aber deutlich leckere Waren hat, wie hier in D.

Nee, sorry. Dänische Wurstwaren sind nicht mit deutschem Wurstaufschnitt zu vergleichen. Weder geschmacklich und schon gar nicht in der Auswahl. Aber da kommt eh kein anderes Land auf der Welt mit.
Auswahl an Milchprodukten (Käse, Joghurt usw.) ist im Vergleich zu D auch nur rudimentär.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 09:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.02.2017, 12:53
Beiträge: 16
Na ja ...

Es ist nicht nur der Alkohol! Sieh dir doch nur mal an, was die Dänen (oder ich :wink:) in ihrem Einkaufswagen haben, wenn sie z.B. im Real (Fördepark FL) oder Bauhaus (auch FL) zur Kasse kommen.

Welche technischen Artikel oder Klamotten sind in DK billiger und wo in DK kann man diese kaufen?

Das die Renten in DK besser/höher sind, ist auch nur relativ zu sehen. Vielen Rentnern geht es hier in DK genauso besch... wie denen in D. Das Plus beim Gehalt oder der Rente wird doch gleich wieder aufgefressen von den höheren Allgemeinkosten.

Was, bitte schön, bekommen die Dänen als Gegenleistung für die deutlich höheren Steuern? Ist mir immer noch ein Rätsel.

Was die sogenannten Angebote angeht, kann ich nur sagen, daß mir immer häufiger auffällt, daß im wöchentlichen "Angebots"-Prospekt entweder Artikel als Angebot angepriesen werden, ohne aber den Preis gesenkt zu haben oder aber die tatsächlichen Angebote schon nach wenigen Stunden ausverkauft sind. Das gibt es zwar auch in D in gleichem Maße, aber einen preislich gleichwertigen Einkauf hinzukriegen ist nicht drin - keine Chance.

Und nur um das klar zu stellen: Ich lebe (nach wie vor) gerne in DK und habe mich mit vielem und vielen im Laufe der Jahre arrangiert, aber ich bleibe kritisch, wenn es darum geht, wie Staat und Industrie/Handel dem "kleinen Mann" in die Tasche bzw. in die Lohntüte greifen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 10:04 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4154
Wohnort: Odense
Hejsa !
U.a. die Mehrwertsteuer ist in Dänemark höher und somit ist ein Preisunterschied zumindest erklärbar.
Was Dänemark bietet ist ggf. mehr Lohn / Gehalt für geleistete Arbeit, aber davon hat der Tourist in der Regel keine Vorteile. :wink:
Trotz höherer Lebenshaltungskosten bleibt bei mir immer noch mehr Geld am Ende des Monats übrig und wer z.B. den Tariflohn der beiden Länder vergleicht wird deutliche Unterschiede feststellen.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 10:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.09.2006, 13:26
Beiträge: 453
Wohnort: HH-Sinstorf/ Ebeltoft
Hej zusammen,

technische Artikel sind zum Bsp. Radio, Lampen, Gartenartikel u.v.m. Unser Garten hat den einen Sommer neue DK Lampen bekommen, nebst neuen Gardena Gartengeräte. Alle samt so mega preiswert. Dann war ich so dumm und habe mir vor einem Lafuma Relaxstühle hier in D für 130€ das Stück gekauft. Genau diese Modell, anderer Hersteller habe ich bei Jysk für 299 DKK gesehen. Ja, das sind bestimmt Luxusprobleme.
Spielwaren, die nicht ausgerechnet LEGO sind, auch richtig preiswert. Playmobil scheint als deutsches Kongurenzprodukt durch niedrigste Preise ausverkauft werden zu wollen.

Kinderklamotten habe ich immer günstig bei Ønske Børn kaufen können. Für uns Großen in den vielen kleinen Butiken z.B. in Ebeltoft, Randers, Grenaa oder Aarhus haben wir immer günstig gute Qualität dieses hübsche dänische Design gekauft. Die Ecco Schuhe sind in DK auch günstiger. Diverse Haushaltswaren und Wohnaccessoires ebenso. Wenn der Platz gereicht hätte, wären auch Möbel dabei gewesen.

Pandora hab ich mir z.B. auch zu Hauf gekauft und auch auf Bestellung mitgebracht.

Nicht das wir nach DK gefahren sind um billig einkaufen zu können, nein. Aber wir haben immer was tolles kaufen können, was es eben für den Preis weder bei Media Markt und Co. nicht für den Preis zu haben war.

Die meisten Sachen sind auch viel funktionaler neben dem das sie auch noch viel hübscher als das uniforme Gedöns in D sind.

Also für uns hat es sich jedenfalls immer gelohnt.

Hilsener

_________________
Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr Bild

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen. (Terry Pratchett)

http://www.youtube.com/watch?v=TEb6oamv ... re=related
https://vimeo.com/72152240


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 11:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.09.2006, 13:26
Beiträge: 453
Wohnort: HH-Sinstorf/ Ebeltoft
Was ich noch vergessen habe..

Die Krankenversorgung ist kostenlos durch das Steuersystem.

Die komplette Infrastruktur ist super und gut durch organisiert. Ja, Fachärzte sind weit weg und manchmal dauert es ein viertel Jahr. Aber ich zahle hier ziemlich viel Geld für die Krankenkasse, muss mir aber ärztliche Versorgung privat dazu kaufen, da die Krankenkassen zwar ihre Einnahmen stetig steigern, jedoch aus allen Standardleistungen aussteigen. Jedes Rezept kostet dann auch noch. Facharzttermine bei meinem Augenarzt sind mit einem halben Jahr Wartezeit verbunden. Das wechseln zu einem anderen Arzt ist immer mit vielem Hin und Herr verbunden, weil ja der Datenschutz kein gemeinsam genutzte Anamnese erlaubt. Die elektronische Krankenkarte ist ja auch gescheitert.
Mein Mann ist mit seinem Nierenstein in Viborg so super versorgt worden mit so kurzer Wartezeit. Wahnsinn, wie das da organisiert ablief. Und zu erst wurde neben der Schmerzstillung so was von auf Hygiene geachtet. Ja wir mussten dafür 100 km fahren, aber hier fahr ich weniger aber auch für eine miese Leistung.

Das Verkehrsnetz ist super in DK.

Die die Immobilien-Eigentumsqoute gegenüber D ist durch das Finanzierungssytem viel besser. Umziehen dadurch auch einfacher. Der Arbeitsmarkt. Eure Gewerkschaften sind noch Gewerkschaften für den Angestellten und kein Wirschaftsunternehmen mit Profilneurose.

Hab ich noch was vergessen?

Schulformen, vergleicht selber.

_________________
Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr Bild

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen. (Terry Pratchett)

http://www.youtube.com/watch?v=TEb6oamv ... re=related
https://vimeo.com/72152240


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 13:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.02.2017, 12:53
Beiträge: 16
Bei der Kinderbetreuung und dem Schulsystem gebe ich dir zu 100% Recht. Auch hinsichtlich Vernetzung der verschiedenen Behörden und öffentlichen Dienstleistern. Viele Behördengänge sind hier in DK schnell erledigt oder gar nicht notwendig, weil vieles online machbar ist.

Die (weitestgehende) kostenlose Krankenversorgung über das Steuersystem zu finanzieren und auf eine gesetzliche (und private Zusatz-) Krankenversicherung zu verzichten, halte ich für nicht mehr zeit- und bedarfsgerecht und auch für zu teuer. Der Preis für diese "kostenlose" Versorgung sind eben die sehr hohen Steuern!
Dennoch frage ich mich, warum sind dann nicht auch eine Standardleistung beim Zahnarzt oder Medikamente auf Rezept für Kinder kostenlos? Oder warum ist eine Brille hier so viel teurer?
Kurzfristige Facharzttermine bekommt man hier auch nicht so einfach, es sei denn, du bist "zusatzversichert" :wink: und die "freie" Wahl eines Arztes oder einer Praxis wird durch individuelle Patientenaufnahmestopps oft sehr eingeschränkt. Die "Skadestuen" sind mit den vielen kleinen Wehwehchen völlig überlastet und Akutpatienten müssen deshalb warten. Meiner Meinung nach ist dies alles nur individuell und auf die eigene Situation bezogen zu bewerten!
Was die Organisation angeht, z.B. im Krankenhaus, gebe ich dir allerdings auch wieder Recht. Aber ein Krankenhausaufenthalt (stationär oder ambulant) und eine Hausarztbehandlung sind auch hier in DK zwei völlig verschiedene Leistungen!

Verkehrsnetz ist ok, ja, aber die Preise für den ÖNV sind sehr speziell. Soweit ich mich erinnere, kostet eine Busfahrt oft deutlich mehr als eine vergleichbare Strecke mit der Bahn.

Immobilien! Das Finanzierungssystem mag auf den ersten Blick besser sein, aber es ist auch in den meisten Fällen für den Schuldner viel risikoreicher. Ich habe noch nie so viele "Til Salg"-Schilder gesehen, wie in den letzten 3-4 Jahren hier.

Arbeitsmarkt! Ja, die Gewerkschaften in DK sind sehr stark. Vorteil für den Arbeitnehmer, aber auch ein Grund mehr, warum es viele Unternehmen hier sehr schwer haben. Andererseits in gewisser Weise notwendig, da es kein vergleichbares gesetzliches Arbeitslosenversicherungssystem gibt. Gewerkschaft oder A-Kasse, ansonsten kannste auch hier ganz schnell "Sozialfall" werden.

Ich denke, man kann in allem Vor- und Nachteile sehen, aber um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen - ich bin mir ziemlich sicher, für den gewöhnlichen Mittelklassebürger ist DK teurer als D.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 14:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 890
Wohnort: Sønderjylland
Regen doch nass?

Das ist doch eigentlich ein alter Hut, dass DK unterm Strich das teuerste Land in der EU ist.
Das schließt auch nicht gelegentlich Schnäppchen aus. Gerade wenn in DK etwas im Angebot ist, ist die Reduzierung dann wiederum oft sehr groß.
Oder manches ist halt auch grundsätzlich billiger, wie etwa das viel zitierte Datenvolumen.

@Erik M.
Du kannst auf die Liste noch gut ausgestattete, gebührenfreie Unis setzen. Und beim Thema Infrastruktur muss man bedenken, wie viel abgelegene Provinz es in DK gibt, wo sie aber dennoch ok ist. All die subventionierten Fähren für eine Handvoll Einwohner.
Das mit der Busfahrt stimmt so nicht. Die kostet nicht mehr. Und der ÖPNV mit rejseplanen und rejsekort ist sehr viel besser organisiert als in D und im Nahbereich auch günstiger..und überhaupt vorhanden. Ganz zu schweigen von der Fahrradinfrastruktur in den Großstädten.
Aber das kostet eben auch alles Geld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 17:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
In Dänemark ist das Leben in der Tat teurer als in Deutschland. Aber das sollte doch wohl einen deutschen Touristen, der sich für viel Geld zwei Wochen ein Ferienhaus in den Dünen mietet nicht stören, oder? Wenn ich dann noch in einem anderen Thread lese, dass einige Touris die gesamte Urlaubsverpflegung bis zur letzten Mineralwasserflasche mit in ihr Urlaubsdomizil schleppen ist es doch wohl nicht schlimm, wenn ich mal für einen Liter Milch 20 Cent mehr bezahle.

Zudem stimmt es schlichtweg nicht, dass in Dänemark alles teurer als in Deutschland ist. Preisvergleiche sind auch nicht immer ganz einfach und auch nur dann möglich, wenn es sich dabei um vollkommen identische Produkte ein und desselben Herstellers handelt. Pauschale Aussagen wie „Bekleidung ist in Dänemark teurer/preiswerter sind also nicht richtig. Preisvergleiche zwischen Filialisten, die es überall in Europa gibt aber schon. Beispiel: Der Klamottenladen H&M. Als unsere Kinder noch mit einem niedrigen Budget auskommen mussten haben die da viel gekauft und waren bestens über die Preise informiert. Und die hatten sich stets in der H&M-Filiale in Viborg eingedeckt, weil sie da in der Tat sehr viel Geld gegenüber dem Kauf identischer Sachen in der deutschen Filiale sparen konnten.

Derartige Beispiele gibt es aber einige. So z.B. die verschiedenen Grillgeräte von Weber samt Zubehör. Da werden in Deutschland die Preise künstlich auf sehr hohem Niveau gehalten. Und so sind die Grills in Dänemark trotz der hohen Steuern günstiger zu haben. Ich habe mir vor Ort gerade einen motorisierten Grillspieß gekauft, der in D. teurer ist.

Schuhe von Ecco sind in Dänemark auch günstiger.

Wer allerdings sein Haus renovieren will und jede Menge Bau- und Installationsmaterial im Wert von einigen 10 Tausend Euro benötigt karrt die am Besten aus Deutschland heran. Wir haben dabei ein kleines Vermögen gespart. Das ist dann natürlich nur etwas für Selbermacher mit freundlichen und hilfsbereiten Freunden und Nachbarn.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 17:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1736
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Dänen die in Grenznähe wohnen nutzen sicherlich viel den Grenzhandel. Andere bestellen viel im Internet. Deutsche Online-Shops machen den Einkauf auch über die Grenzen hinweg immer einfacher und kostengünstiger. Beispiel: Der größte und umsatzstärkste Onlinehändler Europas. Bei Bestellungen von Musik DVD, Software und Videospiele fallen keine Versandkosten an. Alle anderen Waren ab einem Gesamtbestellwert ab 39 Euro sind versandkostenfrei. Das gilt auch für Großgeräte, beispielsweise eine Waschmaschine.

Diese Entwicklung (Kauf von teuren technischen Geräten bis hin zur Kaffeemaschine) machen dem dänischen Fachhandel das Leben schwer, mehr noch als den deutschen Händlern. Dies sorgt langfristig in Dänemark für günstigere Preise aber auch für immer weniger Fachkräfte in den Geschäften und auch für zunehmende Ladenschließungen.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 21:09 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4529
Wohnort: Niedersachsen
es geht nicht um eine besser oder schlechter - Diskussion.
Hier noch mal im Einzelnen, wonach Eurostat zu dem Ergebnis kommt, dass DK das teuerste EU- Land bezüglich Komsumgüter und Dienstleistungen!!! ist:
https://www.thelocal.dk/20180620/denmark-is-most-expensive-eu-country-for-consumer-goods?utm_source=Users&utm_campaign=f1ae3e5532-EMAIL_CAMPAIGN_2018_02_27_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_6b87f680a1-f1ae3e5532-61366573

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 21:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3909
Wohnort: Hvergelmir
Frage an Hinnerk.

Onlinehandel über die Grenze hinweg,
wie sieht es denn dann mit der unterschiedlichen Mehrwertsteuer aus.??????

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de