www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 21:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 14:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
(Zu 1) Weil ich mich nicht willkürlich von irgendjemand beurteilen lassen will.

Musst du ja auch nicht. Die Einverständniserklärung dafür gibst du ja freiwillig beim Abschluss des Mietvertrages ab. Wenn du das nicht wünschst, hast du eben Pech gehabt und es wird nichts mit der Hütte. Das ist vollkommen rechtskonform.
Zitat:
Da müssten die Kriterien schon genau festgelegt und und deren Einhaltung von unabhängiger Seite jedes Mal überprüft werden.

Der Vermieter sucht sich seine Vermieter aus und legt die Voraussetzungen die diese zu erfüllen haben fest. Das ist doch bei normalen Mietwohnungen auch so.
Zitat:
Zudem gab schon genügend Berichte zu Beanstandungen betrefffs Sauberkeit/ Beschädigungen, die entweder nicht zutrafen oder nicht vom Mieter zu verantworten waren. (…) Und wenn schon denn schon, dann Bitteschön auch noch eine Datenbank für Ferkelvermieter. :mrgreen:

Stimmt! Aber es steht ja jedem Interessierten frei, eine solche Datenbank ins Netz zu stellen, z.B. in Form einer Ferienhausvermieter-Bewertungsseite. Was es für Bäcker, Fleischer, Lehrer, Ärzte und andere Gewerbetreibende und Dienstleister längst gibt sollte es auch für Ferienhausanbieter geben.
Zitat:
Aber ich denke, da es ja auch die Kaution gibt sind o.g. Maßnahmen mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden.

Das denke ich nicht.
Zitat:
Dazu kommt noch die Frage des Datenschutzes.

Das ist eine Frage der gegenseitigen Vereinbarung. Bei normalen Mietverträgen wird von manchem Vermieter bereits ein Führungszeugnis erlangt. Das darf zu Recht abgelehnt werden. Das war es dann aber auch mit der Wohnung. Zudem gilt je nach Vermieter bzw. Vermittler häufig das Recht des jeweiligen Urlaubslandes!
Zitat:
Demnach können die Probleme mit der Endreinigung nicht so zahlreich sein, als dass sie sich auf die Pauschale ausgewirkt haben.

So sehe ich das allerdings auch. Wenn wir ein Ferienhaus beziehen sind wir die letzten, die mit einem weißen Wolllappen über den Bilderrahmen wischen um zu schauen, ob da gestern Staub gewischt wurde. Da sind wir eigentlich ziemlich schmerzbefreit. Allerdings ist es schon unangenehm, bei Ankunft vollgeschniefte Papiertaschentücher in der Nachttischschublade vorzufinden oder eine Klobrille, die man sich besser nicht von der Rückseite anschaut (beides erlebt).
Was die hier wiederholt angesprochenen Fenster betrifft: Soweit ich mich erinnere haben wir die nur selten frisch geputzt übernommen.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 14:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Man kann für alles Rechtfertigungen finden.
Was machbar ist, regeln der Markt und das Recht.
Für eine „Ferkeldatei“ hat sich bisher anscheinend/ meines Wissens noch keine Rechtfertigung oder Bedarf gefunden, der die Installation einer solchen nach sich gezogen hātte.
Aber wer weiß, vielleicht gibt sie ja intern. :shock:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 15:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Man kann für alles Rechtfertigungen finden.

Zu Recht!
Zitat:
Für eine „Ferkeldatei“ hat sich bisher anscheinend/ meines Wissens noch keine Rechtfertigung oder Bedarf gefunden, der die Installation einer solchen nach sich gezogen hātte.
Aber wer weiß, vielleicht gibt sie ja intern. :shock:

Du wirst lachen. Derartige interne Dateien gibt es in der Wirtschaft schon lange. S.g. schwarze Listen kursieren online, für den Normalo nicht zugänglich. Geschäftsleute und vor allem Handwerksbetriebe verschiedener Branchen haben da zur Selbsthilfe gegriffen, seitdem es verstärkt zu Betrügereien bzw. extremen Zahlungsverzug von Endkunden kommt. Da gibt es jede Mengen "schwarzer Kunden" im kommunalen Bereich, bei denen sich kaum noch ein Handwerksbetrieb bei einer Ausschreibung beteiligt.

Ferkelgäste, die ihre Ferienwohnung in einem unzumutbaren Zustand verlassen verdienen m.E. kein Pardon! Datenschutz? In diesem Fall: Nein danke!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 17:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2016, 23:27
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Hinnerk hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
(Zu 1) Weil ich mich nicht willkürlich von irgendjemand beurteilen lassen will.

Musst du ja auch nicht. Die Einverständniserklärung dafür gibst du ja freiwillig beim Abschluss des Mietvertrages ab. Wenn du das nicht wünschst, hast du eben Pech gehabt und es wird nichts mit der Hütte. Das ist vollkommen rechtskonform.
Zitat:
Da müssten die Kriterien schon genau festgelegt und und deren Einhaltung von unabhängiger Seite jedes Mal überprüft werden.

Der Vermieter sucht sich seine Vermieter aus und legt die Voraussetzungen die diese zu erfüllen haben fest. Das ist doch bei normalen Mietwohnungen auch so.
Zitat:
Zudem gab schon genügend Berichte zu Beanstandungen betrefffs Sauberkeit/ Beschädigungen, die entweder nicht zutrafen oder nicht vom Mieter zu verantworten waren. (…) Und wenn schon denn schon, dann Bitteschön auch noch eine Datenbank für Ferkelvermieter. :mrgreen:

Stimmt! Aber es steht ja jedem Interessierten frei, eine solche Datenbank ins Netz zu stellen, z.B. in Form einer Ferienhausvermieter-Bewertungsseite. Was es für Bäcker, Fleischer, Lehrer, Ärzte und andere Gewerbetreibende und Dienstleister längst gibt sollte es auch für Ferienhausanbieter geben.
Zitat:
Aber ich denke, da es ja auch die Kaution gibt sind o.g. Maßnahmen mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden.

Das denke ich nicht.
Zitat:
Dazu kommt noch die Frage des Datenschutzes.

Das ist eine Frage der gegenseitigen Vereinbarung. Bei normalen Mietverträgen wird von manchem Vermieter bereits ein Führungszeugnis erlangt. Das darf zu Recht abgelehnt werden. Das war es dann aber auch mit der Wohnung. Zudem gilt je nach Vermieter bzw. Vermittler häufig das Recht des jeweiligen Urlaubslandes!
Zitat:
Demnach können die Probleme mit der Endreinigung nicht so zahlreich sein, als dass sie sich auf die Pauschale ausgewirkt haben.

...



Das ist mir viel zu pauschal, undifferenziert und in seiner Absolutheit auch gefährlich.
Die Aussage: "Stimmt! Aber es steht ja jedem Interessierten frei, eine solche Datenbank ins Netz zu stellen..." in deinem Kausalszusammenhang
ist wahrlich dreist. Wenn ich irgendeine Datenbank ins Netz stelle, wird das ja ach so fruchtbar sein, während in deinem Szenario die "Ferkel"datenbank
dazu führen kann, dass ungepfrüft und ohne Möglichkeit der Einforderung einer evtl. nötigen Korrektur ich als vermeintlicher "Ferkel"-Mieter kein Ferienhaus
in Dänemark mehr buchen kann. Abgesehen davon, dass man als Mieter erpressbar wird, z.B. mit "Das Ferienhaus war nicht im wunschgemäßen Zustand. Wir behalten
die Kaution ein und sollten Sie das nicht akzeptieren, tragen wir Sie in die "Ferkel"datenbank ein und das war es dann mit Dänemark!". Wird niemals vorkommen?
Träum weiter!
Wir selbst hatten schon den Fall, dass uns vorgeworfen wurde, die Endreinigung nicht durchgeführt zu haben, obwohl wir gereinigt haben und das Haus
danach sauberer war, als bei Übernahme. Sollte uns die Kaution kosten - wir hatten zum Glück mit Fotos dokumentiert und konnten uns daher erfolgreich wehren.
Bei Existenz deiner ach so tollen "Ferkel"datenbank, hätten wir da einfach verloren.
Zum Glück ist die Situation schon noch so, dass nicht wir froh sein können, überhaupt ein Ferienhaus buchen zu dürfen, sonderen schon noch die Anbieter
froh, dass ich mein sauer verdientes Geld zu Ihnen trage. Sollten irgendwelche Anbieter mit so einem Unfug anfangen, sind die bei uns raus, sollten das
alle Anbieter übernehmen, war es das und wir buchen nur noch privat, sollten die das dann auch wollen, ja dann war es das wirklich für Dänemark (und ich möchte
wetten, das betrifft dann mitnichten nur uns).
Freut sich dann halt eine andere Region über neue Einnahmen.

Ich bin mir aber relativ sicher, dass ist den Anbietern in Dänemark durchaus klar, so dass die Chance auf so einen Unsinn doch eher gering sein sollte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 20:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Dem Kommentar von SteffenHH kann ich nur zustimmen.
Hinnerks Antworten sind allerdings sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass er dem dänischen Humor bisweilen schon anheimfällt.
Siehe hier unter “10 (weitere) untrügliche Zeichen dafür, dass Du Dich in Dänemark befindest„ unter Zeichen 6:
https://4nordlichter.com/2014/09/21/10- ... #more-2307

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 21:16 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 750
Wohnort: Hamburg
Den Kommentaren von Steffen und 25örefan kann ich mich nur anschließen.
Ferkelbank... So ein Blödsinn.
Dann fehlt auch noch eine "Ferkel-Reinigungstrupp-Bank" und diverse andere Ferkelbanken...

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 21:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Euch scheint es entgangen zu sein, dass es im Internet Bewertungsportale für alle möglichen Unternehmensformen, Dienstleister, Ärzte, Gastronomen und sogar Lehrer gibt in der jeder für jeden seine Meinung und Erfahrungen posten kann und dies mit richterlichem Segen. So ist bereits ein Lehrer, der seine unterirdische Bewertung von Schülern aus einem Lehrer-Bewertungsportal gelöscht haben wollte in zwei Verfahren gescheitert.
Warum soll das andersrum nicht auch möglich sein? Die Bewertung soll ja auch nicht öffentlich erfolgen. Es geht einfach nur darum, Vermieter vor den schlimmsten schwarzen Schafen zu schützen.
Bei eurem persönlichen Einsatz für die Ferienhausmieter bitte ich eines zu bedenken: Ferienhäuser- und Wohnungen werden mitunter wie Sauställe hinterlassen, teils mit zu Bruch gegangenen Einrichtungsgegenständen. Eine Kaution wird selten verlangt oder reicht dann nicht für die Wiederherstellung des Objekts. Und bei dem Feriengast ist oft nichts zu holen, weil der nichts hat.
Aber egal. Regt euch von mir aus auf, ich pul mir ein Ei drauf!

P.S.: Kauft einmal in irgendeinem Online-Shop etwas auf Rechnung oder per Bankeinzug. Eine Schufa-Abfrage ist euch fast immer sicher! Das geht online binnen Sekunden und automatisch. Das dürfen die nicht? Das habt ihr mit einem Häkchen beim Bestellvorgang abgesegnet.
Aber wer liest schon das Kleingedruckte.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 00:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 488
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
Genau so isses !
Man könnte evtl. auch eine Endreinigung für alle einführen , so gesehen als Pflichtbuchung in die Miete integrieren. Kaution obendrauf und wenn der Endreinigungstrupp dann vollgeschnodderte Taschentücher, anderweitigen Müll u.dreckige Öfen od. Zigarettenkippen in den Rasen getreten vorfindet , Kaution einbehalten. Punkt.
Ich denke schon das dies von Nutzen ist. Feriepartner vermietet nur mit Kaution , Admiral Strand viele Häuser nur incl. Endreinigung.
Das wird wohl seine Gründe haben.
Bei beiden Anbietern hatten wir übrigens bis jetzt die saubersten Häuser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 06:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1384
Wohnort: Schleswig-Holstein
25örefan hat geschrieben:
Zu 1) Weil ich mich nicht willkürlich von irgendjemand beurteilen lassen will.
Da müssten die Kriterien schon genau festgelegt und und deren Einhaltung von unabhängiger Seite jedes Mal überprüft werden.

Ein Denkanstoß:
Nicht anders läuft es, wenn Urlauber Ferienunterkünfte beurteilen, das verläuft nach subjektiven Maßstäben und wird auch nicht von unabhängiger Seite geprüft und oftmals bleibt der Urlauber Bilder als Beweis schuldig. Stört die Urlauber irgendwie wenig, dass das widerum im Netz geteilt wird.
Wie oft wird denn selbt hier im Forum gefragt: Wer kennt das Haus x oder Anbieter y?
Die Kundenseite nimmt sich ständig das Recht heraus Erfahrungen über Anbieter auszutauschen, öffentlich und immer wieder wird da auch vor Anbietern gewarnt, ob das wirklich berechtig ist, kann man als Ausstehender nicht immer prüfen.

Aber der Unternehmer auf der anderen Seite darf sich nicht vor schwarzen Schafen schützen, hm, irgendwie mit zweierlei Maß gemessen.

Eine Ferkeldatenbank öffentlich ins Netz stellen ginge meiner Meinung nach zu weit.
Ich könnte allerdings verstehen, wenn Ferienhausanbieter Kunden, nach denen mehr als eine normale Endreinigung* fällig wird, intern mit einem Vermerk versehen oder die Daten untereinander teilen. Und ob es nicht gar schon gemacht wird, weiß eh keiner von uns.

*ich denke da eher an die Kategorie "Zustand des Hauses nach Partytruppe oder total versiffte Küche/Bad/Bett u.ä. und nicht an irgendwelche Kleinigkeiten wie ein in der Ecke vergessenes Taschentuch, das ist eklig, aber noch kein Drama.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 09:13 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Wird hier vielleicht ein Problem heraufbeschworen, welches möglicherweise gerade in DK entsprechend dem typischen Urlaubspublikum gar keins ist?
Würde mich mal interessieren, wieviele Ferienhäuser in DK von Urlaubern bei Reinigung in Eigenregie so hinterlassen werden, dass eine Nachreinigung erforderlich ist, bzw. schwere Beschädigungen behoben werden müssen, bevor hier nach drastischen Maßnahmen (Zwangsendreinigung, Datenbank für „Misstäter“) gerufen wird.
Wenn das Reinigungsverhalten und der Umgang mit dem Mietobjekt bei Ferienhausurlaubern in DK in großem Umfang wirklich so dramatisch wäre, warum ist denn dann noch in so Nachreinigungen und Behebung von Schäden, die nicht von der Kaution gedeckt werdenvielen Ferienhäusern die Endreinigung nicht obligatorisch und die Kaution recht niedrig?
Für mich ein Zeichen, dass das Gros der Vermieter das Risiko aus Erfahrung recht niedrig einschätzt und bis auf Ausnahmen das Thema nicht diskussionswürdig ist.
Außerdem interessiert es mich aus Kundensicht herzlich wenig, solange ich mein Ferienhaus bei Urlaubsantritt in ordnungsgemäßen Zustand vorfinde. Würde ich da allerdings strenge Maßstäbe anlegen, so ist dies allerdings oft genug nicht der Fall, selbst wenn das Haus zuvor von Personal kontrolliert und gereinigt wurde. Bis zu einer gewissen Grenze habe ich mich darüber aber nie aufgeregt und bei Bedarf selbst Hand angelegt.
Möglicherweise sind zusätzliche Kosten für erforderliche Nachreinigungen und Behebung von Schäden, die nicht von der Kaution gedeckt werden genauso wie Mietausfall, laufende Instandsetzung etc. schon kalkulatorisch auf den Mietpreis umgelegt.
Könnte man diese zusätzlichen Kosten (Nachreinigungen und Behebung von Schäden, die nicht von der Kaution gedeckt werden) durch geeignete Maßnahmen (obligatorische Endreingungsgebühr, höhere Kaution) aus der Umlage herausnehmen und somit die Mietpreise niedriger halten, ja dann wäre ich als Kunde damit einverstanden.
Alles andere ist nicht mein „Problem“, es sei denn ich habe Freude daran, auf das Fehlverhalten anderer mit dem Finger zu zeigen und damit mein eigenes Wohlverhalten zu beweihräuchern.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 10:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
mieke hat geschrieben:
Eine Ferkeldatenbank öffentlich ins Netz stellen ginge meiner Meinung nach zu weit.
Ich könnte allerdings verstehen, wenn Ferienhausanbieter Kunden, nach denen mehr als eine normale Endreinigung* fällig wird, intern mit einem Vermerk versehen oder die Daten untereinander teilen. Und ob es nicht gar schon gemacht wird, weiß eh keiner von uns.

Dass ich nicht falsch verstanden werde: Für eine öffentlich zugängliche "Ferkel-Datenbank" habe ich mich nicht ausgesprochen. Vielmehr fände ich es ok, wenn Anbieter von Ferienhäuser- und Wohnungen eine zentrale Datenbank einzig für ihren internen Gebrauch unterhalten, in der sie untereinander die Möglichkeit haben, sich gegenseitig vor schwarzen Schafen zu schützen.
Und wie mieke schon sagt, vielleicht wird ja bereits schon so verfahren? In etlichen Geschäftsbereichen ist das üblich, schon zu Zeiten meiner ersten Berufsausbildung. Und das ist sehr lange her.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 11:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Wenn der Ferienhausanbietern A ein Kunden mit einem Vermerk in seine Daten aufnimmt und diesen in Zukunft als Kunden ablehnt, dann ist das seine Sache. Dies aber an Ferienhausanbieter B, C, D, ... weiterzugeben, ist eine andere Sache.
Zum einen eine Frage des Datenschutzes (ja ich weiß, das machen Schufa und Co. auch , aber da kann man Auskunft verlangen und Einspruch erheben) und zum anderen ist die Beurteilung vor Ort nicht an festgelegte Kriterien gebunden und von der willkürlichen Einschätzung des Personals abhängig.
So wie mieke schon sagte gibt es bei der Beurteilung eine erhebliche Bandbreite
Zitat:
...ich denke da eher an die Kategorie "Zustand des Hauses nach Partytruppe oder total versiffte Küche/Bad/Bett u.ä. und nicht an irgendwelche Kleinigkeiten wie ein in der Ecke vergessenes Taschentuch, das ist eklig, aber noch kein Drama.
und wer weiß wie das jeweilige Personal eine bestimmten Fall je nach Tagesform beurteilt und weitergibt.
Wenn das dann in einer Datenbank wohlmöglich ohne konkrete Begründung und Einzelheiten vermerkt wird und an alle Anbieter geht, kann das nicht ok sein.
Aber wie schon oben von mir angemerkt und begründet glaube ich nicht, dass in DK dafür überhaupt Bedarf besteht.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 12:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Zu dem von dir angesprochenen Datenschutz:
Im Handwerkerbereich funktioniert das in Deutschland so (Übertragbar für Ferienhausanbieter):
Ein Auftragsgeber lässt den Handwerker auf seiner Rechnung sitzen oder zahlt erst nach etlichen Mahnungen oder nachdem der Gerichtsvollzieher angeklopft hat.
Dieser „faule Kunde“ trägt der geschädigte Unternehmer in die Datenbank ein. Gibt nun ein anderer berechtigter Unternehmer den Kundennamen in das System ein um zu schauen, ob der Kunde „koscher“ ist erscheint im Fall des Falles nicht der Name des Kunden und das Corpus Delicti auf dem Monitor des anfragenden Unternehmers sondern der Name mit Kontaktadresse des evtl. geschädigten Unternehmers. Der Anfragende hat nun die Möglichkeit, sich mit Kollegen in Verbindung zu setzen um Einzelheiten über den Kunden in Erfahrung zu bringen.
So wie es scheint ist diese Vorgehensweise gesetzeskonform und verstößt nicht gegen den Datenschutz (der in Dänemark ohnehin lockerer ist).
https://www.handwerksblatt.de/recht-ste ... afe-1.html

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 12:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
... gesetzeskonform, so wie es scheint...
Man beachte den Konjunktiv:
Zitat:
Das hat juristische Gründe, die Bernd Loho mit einem Datenschutzbeauftragten besprochen habe.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Endreinigung Ferienhaus
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 14:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Hallo 25örefan,
machst du jetzt einen auf Gesetzeshüter?

Aber im Ernst: Jedes Ding hat (mindestens) zwei Seiten. Nicht nur bei den Unternehmern gibt es Buhmänner. Wo sich Verbraucher mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen wenn sie der Meinung sind über den Tisch gezogen worden zu sein sollte dies im umgekehrten Fall auch dem Unternehmer möglich sein. Viele Unternehmen sind bereits von ihren Auftraggebern in den Ruin getrieben worden, weil die z.B. ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkamen. Warum soll eine solche Möglichkeit Ferienhausanbietern verwehrt sein?
Und weil ich von mehreren Branchen weiß, dass es entsprechende Datenbanken gibt (in einer habe ich gelernt) kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es so etwas auch in der Ferienhausbranche schon lange gibt. Es wäre naiv zu sagen, dass das keinesfalls so sei nur weil man es sich nicht vorstellen kann. Aber gut, im Fall von Ferienhausanbietern wissen wir es beide nicht und das ist vielleicht auch gut so.

Dennoch hätte ich vollstes Verständnis für eine Datenbank dergestalt, wie ich ich sie aus dem Handwerkerbereich nannte.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de