www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 21.08.2018, 14:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 12:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1307
Wohnort: Berlin
Tja, schwer zu sagen wie groß so ein Koffer sein muss, denn es kommen ja nicht nur Klamotten, Bettwäsche, Handtücher usw. rein.
Da müssen auch die Getränke, einige Lebensmittel, Holz für den Kamin, der Holkohlengrill, die Holzkohle(!!!), der Niveaball (aufgepumpt) und die Reiseapotheke mit allen erdenklichen Medikamenten und Verbandsmaterial mit rein.
Also so was in der Art:
https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/or ... d72a29.jpg
Hat sogar 8(!) Rollen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 14:34 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1458
Wohnort: Nordjylland
Ich denke mal , 3-4 Schrankkoffer dürften reichen. :mrgreen: :mrgreen:

Hilsen Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 17:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1747
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ronald hat geschrieben:

So etwas wäre durchaus empfehlenswert. Ich würde allerdings den unteren Einlegeboden in der rechten Kofferhälfte unter der Kleiderstange entfernen. Schließlich soll doch das Abendkleid für die Grillpartie auf der Terrasse, zu der traditionsgemäß jeder Ferienhausgast seine Nachbarn mindestens zweimal während eines Urlaubs einlädt, nicht zerknittern.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 19:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg
Hallo Claudi. Es ist dein Ernst.
Ich hab´s befürchtet. :wink:

Wie alt sind deine Kinder?

Bedenke, das die Temperaturen auch im Sommer nicht immer der Jahreszeit entsprechen.
Regenkleidung, warmer Pullover usw. nehmen schon viel Platz weg.

Das alles per Bahn mitzunehmen ist schon ein schweres Unterfangen, jedoch nicht unmöglich.

Wo habt ihr denn ein Haus gebucht? Wie sieht es mit Einkauf von Lebensmitteln aus?

Erzähl mal ein bisschen mehr, damit wir dir evtl. weiterhelfen können.

LG
Zuelli

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 20:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2015, 09:21
Beiträge: 59
Wohnort: Thüringen
Hallo zusammen,

Muss ich Zuelli vollkommen zustimmen.
Wenn ich sehe was wir mit zwei Kindern (16&5 Jahre) alles mitschleppen.
Und vielleicht ausser Winterstiefeln sollte man auch im Hochsommer alles mögliche an Klamotten dabei haben.
Gut. Lebensmittel kaufen wir auch, bis auf ein paar Ausnahmen vor Ort. Aber zwei Kästen Bier und zwei Kästen Limo sind immer an Bord. Dazu allein ne grosse Tasche mit Strandspielzeug plus Schaufeln und ein Korb mit der Bettwäsche. Plus Handtücher, Zewa, Klopapier. Und ne Kühlbox fürs Fleisch. Gummistiefel, Bälle, Federball, Drachen, Wikingerschach. (Nur als kleine Auswahl)
Dazu noch pro Nase ein Koffer oder Tasche.
Da ist selbst unser VW Bus Dreiviertel voll.
Mal davon abgesehen das wir gern mit dem Auto in Dänemark unterwegs sind um die Umgebung zu erkunden. Aber das ist ein anderes Thema.

Gruss, Uwe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 21:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4546
Wohnort: Niedersachsen
Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass die Anfrage wirklich ernst gemeint ist.
Entschuldige bitte, dass ich darauf zunächst nur mit einem leichten Schmunzeln geantwortet habe.
Jetzt mal im Ernst.
Nach DK in ein Ferienhaus mit dem Zug zu fahren und das mit einer mehrköpfigen Familie für halte ich zwar für durchführbar, aber ein Urlaub wird das nicht. DK ist wie D ein Land, das auch im Sommer nicht nur mit Sonne gesegnet ist. Dementsprechend umfangreich ist auch die Auswahl an Kleidungsstücken und Schuhen. Nicht zu vergessen Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher, Badelaken, Strandspielzeug, und und und....
Hinzu kommen die Entfernungen zum Strand und zum Einkauf. Gut, da kann! man bei langem Suchen etwas finden, wo beides auch fußläufig erreichbar ist, aber in der Kombi ist die Auswahl recht klein. Zumindest bräuchte man einen Fahrradverleih und auch das kostet zusätzlich. Und mit dem Fahrrad für eine mehrköpfige Familie bei Selbstversorgung über einen Zeitraum von 3Wochen einzukaufen, stelle ich mir nicht sehr prickelnd vor. Auch Sightseeingtouren werden nur sehr eingeschränkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln machbar sein.
Also selbst wenn ihr passende Koffer finden solltet, (für die Ihr dann aber wohl Träger anheuern müßtet) von einem 3-wöchigem Ferienhausurlaub mit Familie inklusive kleinen Kindern per Bahn, Taxi, Fahrrad , zu Fuß und Kofferschleppern kann ich ich nur dringend abraten. Mit dem Auto ist DK nicht nur als Familienurlaub jeder Zeit zu empfehlen, aber so wie von Euch geplant lieber nicht :roll:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2018, 23:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.06.2010, 00:07
Beiträge: 94
Wohnort: Großraum Hannover
Bangemachen gilt nicht und das Haus ist ja lt. erstem Beitrag auch schon gebucht!

Die Frage ist, wie schon geschrieben, wie die persönlichen Ansprüche sind, was das Umfeld bietet und wie man das überein bekommt.

Ich habe Bekannte, die viele Jahre mit dem Zug nach Dänemark gereist sind und dort das gute Busnetz in Nordjütland genutzt haben um zwischen Aalborg und Skagen, Ostsee und Nordsee überall hin zu kommen. Allerdings hatten sie ein paar Dinge beim privaten Vermieter eingelagert und Gepäck vorausgeschickt. Einsparungen im Busnetz und Kaufmannsladensterben machen das heute leider nicht einfacher.

Es gibt auch Leute, die fahren mit Fahrrad und Zelt durchs Land.

Also: Rechtzeitig planen, was man wirklich mitnehmen muss. Vielleicht dazu hier ein paar Ideen sammeln. Und dann schauen, wie groß die Koffer tatsächlich sein müssen und ggf. praktisches Gepäck wie Rucksäcke zusätzlich nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 06:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1307
Wohnort: Berlin
Claudi, Spaß beiseite, mit Sack und Pack mit dem Zug nach DK ist eine Strapaze, es sei denn, ihr wohnt in oder am Rande eine größeren Stadt wie Aalborg, Aarhus usw. wo die Verbindungen zum Haus und zum Einkaufen besser ausgebaut sind als mitten in der Pampa, wo auch mal nichts fährt.
Du schreibst ihr seid keine begeisterten Autofahrer. Heißt das ihr habt ein Auto? Dann kann ich nur empfehlen das Auto zu nehmen, denn es fährt sich in Dänemark ausgesprochen entspannt und überhaupt nicht hektisch. Die Straßen sind super ausgebaut und auch gut beschildert.
Ich würde sogar soweit gehen mir für die Zeit ein Auto zu mieten, solltet ihr keines haben, das kostet heute nicht mehr die Welt und mit dem Zug nach DK ist auch nicht umsonst, genauso wenig wie die Öffentlichen vor Ort, soweit überhaupt vorhanden. Und hin und wieder mit dem Taxi, wenn man eins findet, geht mal richtig ins Kontor.
Also überlegt es euch noch mal.

Gruß
-Ronny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 13:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1747
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wenns denn doch ernst gemeint sein sollte: Als vierköpfige Familie haben wir häufig einen Urlaub auf eine der Autofreien ostfriesischen Inseln verbracht, meistens auf Spiekeroog, früher meine Eltern mit uns Kindern und später wir mit unseren beiden Mädels.
Und ob ihrs glaubt oder nicht: Alles was wir für einen dreiwöchigen Sommerurlaub benötigten passte in zwei große Koffer. Und dabei hatten unsere Koffer von früher noch nicht einmal die Größe heutiger XXL-Koffer. Mit dabei war immer unser Bollerwagen, in dem wir die Koffer vom Hafen zu unserer Unterkunft transportierten, wenn gleich es auf der Insel auch einen Gepäckservice gibt. Den Bollerwagen benutzten wir aber auch, um die Kinder mit ihrem Spielzeug tagtäglich zum Strand über den relativ langen Dünenpadd zu transportieren.

Mit anderen Worten: zwei Koffer reichen! Man muss da eben nur genau planen und sich bei jedem Teil Gedanken darüber machen, ob man es wirklich im Urlaub braucht. Es ist nur eben so, dass man bei Anreise mit dem Auto vorhandenen Stauraum ausnutzt und viele Dinge mitnimmt, die nicht zwingend erforderlich sind (die bereits genannten zwei Kisten Bier, vier Klappboxen mit Lebensmitteln, Angelausrüstung, Campingliegen und was es sonst noch schöne Dinge gibt, die letztlich im Urlaub nicht angerührt werden).
Bettwäsche sollte aber unbedingt mitgebucht werden. Ansonsten klappt es mit zwei Koffern nicht!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4546
Wohnort: Niedersachsen
Klar „können“ zwei Koffer reichen, aber heute sind die Ansprūche anders als noch vor 30, 40 oder gar 50 Jahren. Aber selbst das erste Mal Mitte der 60ger in DK mit Eltern, Bruder und Großeltern hatten wir 2 Koffer auf dem Dachgepäckträger und den Kofferraum des Ford 17M „ Badewanne“ voll bis oben hin und es hat nicht gereicht, sodass warme Klamotten vor Ort gekauft werden mußten.
Das Beispiel Nordseeinsel ist nicht vergleichbar, da dort die Infrastruktur und die Entfernungen ganz andere sind, selbst Bollerwagen kann man dort fußläufig erreichbar mieten. Das wird in DK nur in Außnahmefällen möglich sein und einen Bollerwagen mit in die Bahn ist wohl ein eher hoffnungsloses Unterfangen.
Die Idee mit dem Auto mieten, soweit keins vorhanden, ist nicht schlecht. Gebucht über check24 ( empfehlenswert!) bekommt man einen Mondeo oder Passat schon für ca. 650/ 750 € für 3Wochen ab Ende Juni.
Dazu kommt natürlich noch der Sprit, aber die Bahnfahrt, Taxi, öffentlich. Verkehrsmittel, Fahrradverleih gegengerechnet, ist das eine in Erwägung zu ziehende Alternative.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:13 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1307
Wohnort: Berlin
25örefan hat geschrieben:
Die Idee mit dem Auto mieten, soweit keins vorhanden, ist nicht schlecht. Gebucht über check24 ( empfehlenswert!) bekommt man einen Mondeo oder Passat schon für ca. 650/ 750 € für 3Wochen ab Ende Juni.
Dazu kommt natürlich noch der Sprit, aber die Bahnfahrt, Taxi, öffentlich. Verkehrsmittel, Fahrradverleih gegengerechnet, ist das eine in Erwägung zu ziehende Alternative.

Mal ganz zu schweigen von der Zeitersparnis und den geschonten Nerven.
Je nachdem wie weit das Sommerhaus vom nächsten Supermarkt entfernt ist hätte ich wenig Lust die Einkäufe: Bier, Wasser, Limo, Fressalien, (man beachte meine Reihenfolge :mrgreen: ) möglicherweise kilometerweit zum Haus zu schleppen. Und das bei Wind und Wetter. :x


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1747
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Ja, das Problem mit der täglichen Versorgung vor Ort ohne Auto ist natürlich ein Problem aber nicht unlösbar. Eine Möglichkeit: Fahrradverleih. Zweite Möglichkeit: Ein Ferienhaus in zentraler Lage eines Ortes, wo fußläufig alles gut zu erreichen ist. Ich gebe zu, beides wäre nichts für mich.
Und ehrlich gesagt kann ich mich immer noch nicht des Eindrucks erwehren, dass der geplante Ferienhausurlaub wie geschildert ernst gemeint ist.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:30 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1747
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Klar „können“ zwei Koffer reichen, aber heute sind die Ansprūche anders als noch vor 30, 40 oder gar 50 Jahren.

Schau dich doch mal um auf den Flughäfen, wenn die vierköpfige Familie nach Malle fliegt. Die haben in aller Regel auch nur zwei Koffer und Handgepäck dabei. Ja, ich weiß. All inclusive. Da muss nicht eingekauft werden. Aber das war schon zu Zeiten nicht anders, als der Begriff All inclusive noch unbeklannt war.
Dein Beispiel mit dem Auto hinkt. Dazu sagte ich ja auch bereits etwas. Wer mit dem Auto fährt nimmt immer mehr mit als er braucht. Wer mit dem Platz nicht geizen muss tut das natürlich auch nicht.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 15:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1307
Wohnort: Berlin
Hinnerk hat geschrieben:
Schau dich doch mal um auf den Flughäfen, wenn die vierköpfige Familie nach Malle fliegt. Die haben in aller Regel auch nur zwei Koffer und Handgepäck dabei. Ja, ich weiß. All inclusive. Da muss nicht eingekauft werden.

Da muss auch keine Laken, Bettbezüge, Handtücher, Waschlappen, für 4 Personen, Geschirrtuch, Badehandtücher und, im Fall von Malle, auch keine warmen Sachen und keine Regenklamotten usw. usw. mitgenommen werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 15:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1377
Wohnort: Schleswig-Holstein
Es gibt Anbieter, die bieten Wäschepakete bestehend aus
Kissenbezug, Bettbezug, Laken, 1 kleines Handtuch,1 großes Handtuch, Geschirrtuch, Wischlappen an.
Muss man also nicht mitnehmen, sondern nur bereit sein, für diesen Service zu bezahlen.
Desweiteren darf man davon ausgehen, dass jemand der mit dem Zug nach DK fährt sich nicht erst nach der Anmietung des Hauses Gedanken darüber macht, ob das Haus gut an öffentl. Verkehrsmittle angeschlossen ist und wie weit der Einkauf weg ist.

Und ganz generell: Ich wundere mich selbt bei Urlaubern mit Auto, was so alles nach DK mitgeschleppt wird, was ich nie einpacken würde bwz wie wenig andere einpacken, selbst in der ungemütlichsten Jahreszeit. Jeder Jeck ist anders.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Nina81 und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de