www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 25.05.2018, 00:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 25.04.2018, 20:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 79
Wohnort: Lübbecke
Was mich mal interessieren würde ist wie sieht es aus wie Teilen sich die Kosten auf , und wär verdient in etwa was an der
Vermietung eines Hauses ?


Ich gehe mal nur so als Beispiel davon aus ich wäre ein Eigentümer , der sein Haus bei den üblichen Anbieter wie
- Sonne und Stand
- Fejo
- NOVASOL
oder wie sie sonst noch so alle heißen mögen ....
anbietet....

Wie kommt der Mietpreis zustande und welchen Einfluss habe ich als Eigentümer auf den Mietpreis pro Woche / pro Tag ?

Kann ich diesen selbst bestimmen oder gibt es da Listen von den Anbietern und nach deren Liste und Kriterien kommt
dieser Preis zu Stande ?

Nehmen wir mal an es würde pro Woche 599€ kosten , wie viel davon bekomme ich als Eigentümer des Hauses und was davon bekommen die Anbieter ?

Thema Strom & Wasser Preise und andere Nebenkosten ...
wie sieht es damit aus ?
Verdienen sich die Anbieter da auch noch etwas dazu aus deren Kosten ? und wenn ja wie viel ?

Ist es besser das ich lieber einen kleineren Anbieter mein Haus anbieten sollte weil der vielleicht ein paar DK billiger ist als die großen ?
Oder soll ich lieber mein Haus wenn ich eines anzubieten hätte , dann doch lieber zu den großen gehen weil die mein Haus auf ihren Webseiten anbieten und die Gefahr wäre klein wenn mein Haus kaum vermietet hätte ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 25.04.2018, 20:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3818
Wohnort: Hvergelmir
Ja Hallo,

Gegenfrage
wieviel verdienst DU im Monat.??????

und warum kosten die Bananen bei LIDL 1,00 €
und bei REWE das Doppelte.
Alles Sache des Einkaufes und der Nachfrage,
und wer verrät da schon seinen Gewinn,
ausser Whistleblower oder Insider,

Eine evtl. Antwort enthält sehr sehr viel Spekulationen.
Eine von mir. Ist alles Verhandlungssache.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 25.04.2018, 21:22 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1440
Wohnort: Nordjylland
Ja , das ist Verhandlungssache.
Viele Hauseigner haben sogar 2 bis 3 feste Anbieter.
Einfach nachfragen.

Hilsen Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 25.04.2018, 23:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4099
Wohnort: Niedersachsen
Nice to know, aber ob man das wirklich wissen will/ muß?
Und selbst wenn, was wäre die Konsequenz?
Zugegeben, manchmal ist die Preisgestaltung schon interessant und kann eine Entscheidungshilfe sein bei der Frage, ob man sich prinzipiell etwas leisten will, mal abgesehen davon, ob man es überhaupt kann.
Beispiel „Luxushemd“:
http://www.wz.de/home/wirtschaft/ein-luxus-hemd-aus-asien-so-kommt-der-preis-zustande-1.1795425

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 07:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 24
Nach meinem Wissensstand ist es so:
Der Hauseigner entscheidet frei, mit Beratung durch den Vermittler, der ja die größere Erfahrung hat.
Er wählt einen Kompromiss zwischen den Extremen "billig und immer ausgebucht" und "teuer mit häufigen Leerständen".
Dabei muss er berücksichtigen, dass Abnutzung und Schwund an seinem Haus mit der Auslastung zunehmen. Natürlich spielt auch sein Gefühl für die mit der Wirtschaftslage schwankende Zahlungsfähigkeit und -bereitschaft der Mieter eine große Rolle.

Bei den Vermittlern gibt es unterschiedlichen Servicestufen, denn viele Arbeiten können entweder vom Hauseigner selbst oder vom Vermittler erledigt werden. Wenn der Hauseigner in der Nähe wohnt und immer Zeit hat, kann er mehr selber machen und die Vermittlung wird billiger. Dann kann der Eigner wählen, ob er mit dieser Einsparung seine Einnahmen oder die Attraktivität seines Hauses erhöhen will.

Die Verbrauchskosten werden wohl eher selten vom Hauseigner entschieden, weil dadurch die Abrechnung des Vermittlers unnötig kompliziert und teuer würde. Nach unserer Erfahrung wird daran nichts oder wenig verdient, weil das für die Kunden erkennbar und evtl. rufschädigend für den Vermittler wäre.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 10:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1173
Wohnort: Hannover, Deutschland
Barre hat geschrieben:
Was mich mal interessieren würde ist wie sieht es aus wie Teilen sich die Kosten auf , und wär verdient in etwa was an der
Vermietung eines Hauses ?


Ich gehe mal nur so als Beispiel davon aus ich wäre ein Eigentümer , der sein Haus bei den üblichen Anbieter wie
- Sonne und Stand
- Fejo
- NOVASOL
oder wie sie sonst noch so alle heißen mögen ....
anbietet....



Von den oben genannten ist Fejo kein Anbieter, sodern ein Internetportal. So ein Internetportal hat keinen Vertrag mit den Eigentümern der Ferienhäuser, sondern bekommt sein Geld von den Anbietern (Vermietungsbüros) der Häuser.

Die Eigentümer schließen einen Vertrag mit dem für sie geeigneten Anbieter. Da mag für den einen das Geld, für den anderen die Behandlung des Objekts ausschlaggebend sein. Da die Anbieter ja darauf angewiesen sind, dass viele Ferienhäuser zur Vermietung angeboten werden, haben die Eigentümer sicherlich eine gute Verhandlungsbasis.



Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 11:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4099
Wohnort: Niedersachsen
herma hat geschrieben:

Die Eigentümer schließen einen Vertrag mit dem für sie geeigneten Anbieter. Da mag für den einen das Geld, für den anderen die Behandlung des Objekts ausschlaggebend sein. Da die Anbieter ja darauf angewiesen sind, dass viele Ferienhäuser zur Vermietung angeboten werden, haben die Eigentümer sicherlich eine gute Verhandlungsbasis.
Hilsen Herma

Das hängt sicher vom Kräfteverhältnis ab. Wer als Vermieter auf bereits existierende, große und renommierte Anbieter zurückgreifen, bzw. deren Service nutzen wil, wird wahrscheinlich nach deren Vorgaben mit wenig oder keinem Verhandlungsspielraum akzeptieren müssen.
Bestes Beispiel aus einem anderen Bereich ist Amazon. Die dort anbietenden Händler und auch Lieferanten haben ggü. Amazon kaum die Möglichkeit, Forderungen zu stellen, die Amazons Vorstellungen widersprechen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 26.04.2018, 13:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1359
Wohnort: Schleswig-Holstein
Die verschiedenen Anbieter haben auf ihren Websseiten, bei Ferienpartner auf der dänischen, viele Informationen rund um die Veträge zwischen Ferienhauseigentümer (FHE) und Ferienhausanbieter (FA). Einfach mal unter Themen wie "Ihr Ferienhaus vermieten" oder "Hauseigentümer" lesen, da bekommt man auch als Endkunde mal einen schönen Eindruck, was an der Vermietung eines Ferienhaus so dranhängt.

Wie hier schon angemerkt, sind die Verträge zwischen FHE und FA häufig wohl individuell, je mehr Service der Eigentümer an den FA abgibt, desto mehr wird dieser verlangen.

Die Frage wer wie viel am Haus verdient wurde hier viewtopic.php?f=10&t=23734&start=15 schon mal diskutiert:
Zitat:
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Und dann zum Thema: Wie viel verdienen wir Blutegel eigentlich?

Das kann man doch im Forum nachlesen, ich habe da keine Geheimnisse: Anbieter 25-40%, davon erhält das Portal 8-12%.


_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 30.04.2018, 14:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2015, 09:56
Beiträge: 250
Wohnort: Bochum
..ich meine, ich hätte mal irgendwo gelesen, dass die Vermittler ca. 20 % des Mietpreises an Provision erhalten...

_________________
Gruß aus Bochum


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 30.04.2018, 14:30 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4099
Wohnort: Niedersachsen
20% werden auch hier als Beispiel genannt/
http://www.erfolg-mit-ferienwohnungen.de/agenturen

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 01.05.2018, 18:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 23
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Die Verträge zwischen Eigentümer und Vermittler werden auch im Detail sehr unterschiedlich knebelhaft sein.
Es geht ja nicht nur um anteilige Prozente der Vermietungsgebühr. Da steckt oft viel mehr Feinheit dahinter in Bezug darauf, inwiefern der Eigentümer noch Freiheit hat. Zum Beispiel was Eigenbedarf bzw. selbst zu vermietende Zeiträume angeht. Wir kennen einen Eigentümer auf Rømø, der bei der Vermittlungsagentur nur 6 Wochen im Jahr sein Haus frei aus der Vermietung heraus nehmen darf. Während der Eigentümer unseres Lieblingshäuschens auch mal 8 Wochen in der Hochsaison blockiert. :D
Es gibt auch (mir 2 bekannte) Internetseiten, wo Eigentümer ihre Häuser ohne Agenturen anbieten. Man stellt eine Anfrage ein und bekommt zack innerhalb weniger Stunden super Angebote. :D So gebucht unser Spontanhaus auf Rømø. Oder auf Facebook...läuft alles ohne Vermittler.
Ich denke, dass der Weg der Vermietung über Vermittlungsagenturen (scheinbar) sicherer scheint und möglicherweise bequemer ist. Dafür wird eben der Schwund an "Gewinn" in Kauf genommen.

Wir sitzen auch manchmal und überlegen, für wen sich das überhaupt rechnet außer für uns. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 07.05.2018, 09:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1191
Wohnort: Berlin
Laut Aussage meiner Hauseigentümer haben die Vermietbüros 50 - 55% des Mietpreises einbehalten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 11:04 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 08.05.2018, 11:01
Beiträge: 1
50-55% für die Vermietbüros ist schon ein top Wert eigentlich... Wenn man bedenkt das dies nicht die Eigentümer sind welche Häuser für Urlauber (Link wegen unerlaubter Werbung gelöscht. MfG Buschchaot) bereitstellen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 12:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3818
Wohnort: Hvergelmir
Na????????

Ein bisschen Werbung in eigener Sache,
aber dafür musst du dich nicht extra hier amelden.
Die Moderatoren lauern schon im Hintergrund.
Denn mal thüsch.

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kosten Rechnung...
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 12:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 1885
Ronald hat geschrieben:
Laut Aussage meiner Hauseigentümer haben die Vermietbüros 50 - 55% des Mietpreises einbehalten.


Diese Aussage deckt sich in etwa mit den Angaben, die der Eigentümer des Hauses gemacht hat welches ich 2010, in Boderne, auf Bornholm, hatte.

Wegen dieser hohen Provision ist er dann zu einem kleinen regionalen Büro gewechselt wo er nur noch 20% zahlen musste.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de