www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 15.08.2018, 02:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zecken
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 11:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1456
Wohnort: Nordjylland
Hallo liebe Foris

Dieses Jahr scheint es eine Zeckenplage zu geben.
Unsere 3 Katzen haben in den letzten Wochen fast täglich Zecken mitgebracht.
Dieses Problem hatten wir in den letzten 10 Jahren nicht.
Gespräche mit Nachbarn und Freunden bestätigen dieses.
Der Hund unseres Nachbarn hatte am Freitag gleich 14 Stück !!
Also denkt daran , bevor Ihr in DK Urlaub fahrt anti Zeckenmittel einpacken
oder es schon vorab verabreichen.
Dann haben auch eure Haustiere einen entspannten Urlaub.
Die Mittel kennt Ihr , daher keine Werbung hier oder schickt ne PN.
Auch eine Zeckenzange nicht vergessen.
Ansonsten schöne Ferien für Alle.

Gruss Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 12:47 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1705
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Vor diesem Hintergrund sei an die Möglichkeit erinnert, seine Kinder gegen Haemophilus influenzae Typ b impfen zu lassen (HIB-Impfung). Meist erfolgt diese Schutzimpfung im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt zusammen mit dem übrigen Impfprogramm.
Erwachsene benötigen diese Impfung nicht, da fast nur Kinder bis zu ihrem fünften Lebensjahr gefährdet sind (Ausnahme: fehlende bzw. nicht funktionierende Milz bei Erwachsenen)

Für Erwachsene hingegen empfiehlt sich ggf. die Impfung gegen Meningoenzephalitis um das Risiko einer FSME-Erkrankung nach einem Zeckenstich zu verringern. In Deutschland gilt bislang hauptsächlich Süddeutschland als Risikogebiet. Diese Gefahrenzone rückt aber Jahr für Jahr Richtung Norden vor.
In Dänemark tritt FSME nur sporadisch auf mit Ausnahme der Insel Bornholm. Bornholm gilt seit Jahren als Risikogebiet.

Die HIB-Impfung wurde im s.g. Impfkalender der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts aufgenommen. Die Kosten hierfür werden von allen gesetzlichen Krankenkassen voll übernommen. Bei der FSME-Impfung ist es unterschiedlich und wird teils davon abhängig gemacht, ob man in einem Risikogebiet lebt. Einige Krankenkassen übernehmen aber bereits die Kosten unabhängig vom Wohnort oder beteiligen sich daran.

Hier der Impfkalender der STIKO. Alle hier aufgeführten Schutzimpfungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
https://www.rki.de/DE/Content/Kommissio ... cationFile

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 12:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 54
Vielen Dank für die Impf-Infos. Wir hatten mal in einem Wald am Göta-Kanal mehrere Zeckenbisse bekommen, zum Glück aber keine Folgen bemerkt. Für die Hunde haben wir nun vom Tierarzt eine Flüssigkeit, die ihnen alle paar Wochen in den Nacken geschmiert wird (für einen Tag dort nicht streicheln) und bisher wirklich sehr gut geholfen hat.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 13:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 734
Wohnort: Hamburg
Danke für die Info.
Mich hat dieses Jahr auch schon so ein Mistvieh erwischt.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 10.06.2018, 13:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 158
Wohnort: Lübbecke
In diesem Jahr scheint es wohl sehr schlimm zu sein was die Zecken in Dänemark angeht ..
In unseren Urlaub in Mai in Kjul haben sich unsere pro Tag etwa um die 10 Stück eingefangen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 09:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Ich habe mal gelesen, dass sich Zecken bei anhaltender Trockenheit unter Laubstreu zurückziehen. Könnte mir also vorstellen, dass sich unser Hund, der ein besserer Staubsauger ist, diese Tierchen auch ohne durch Gras zu wedeln gut aufschnüffelt.

Zitat:
Für die Hunde haben wir nun vom Tierarzt eine Flüssigkeit, die ihnen alle paar Wochen in den Nacken geschmiert wird (für einen Tag dort nicht streicheln) und bisher wirklich sehr gut geholfen hat.

Wir auch. Die 2. Zecke haben wir abgewartet und dann wurde geschmiert. :D
Seither mussten wir nur 1 Zecke entfernen.

Kokosöl, Lavendelöl (oder beides zusammen) soll gut helfen. Auch auf Socken und Schuhe geben!
Ich persönlich bevorzuge Teebaumöl. Den Geruch mögen weder Zwei- noch Vierbeiner. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 10:25 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 158
Wohnort: Lübbecke
Nach allem was ich bis jetzt im Internet gelesen habe ob es das MITTEL gegen Zecken gibt , bin ich jetzt zu der Auffassung gekommen das es kein 100% Mittel gegen Zecken gibt was wirklich hilft.
Wir haben in den letzten Jahren auch einiges auch schon Ausprobiert , am Anfang sogar Sachen wo viel Chemie drin war ....
dem wohl einzigen den das Hilft zu 100% sind die Unternehmen die diese Sachen auf den Markt bringen.
Wir vermeiden daher diese Sachen und lassen es inzwischen ohne was dagegen zu tun drauf ankommen ....
Selbst unser Tierarzt findet diese Lösung gut ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 10:55 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1705
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wenn nicht nur der Hund geschützt werden soll:
Im Mai 2017 wurden von der Stiftung Warentest Mittel gegen Zecken und Kombipräparate gegen Zecken und Mücken getestet. Von den Zeckenmitteln belegte den ersten Platz „Anti Brumm“ (Wirkstoffe Icaridin/Citriodiol). Testsieger bei den Kombipräparaten war „Autan Protection Plus Multi Insektenschutz (Wirkstoff Icaridin).

Wir sind häufiger in Finnland unterwegs. Da ist bei den Mückenmitteln Autan unser Favorit und unseres Erachtens noch wirkungsvoller als das dort überall erhältliche Mittel gegen Mücken und andere Blutsauger wie Mücken, Zecken und Hirschlausfliegen mit dem Namen “Off!“, ebenfalls von Johnson (Wirkstoff Diethyltoluamid DEET).

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 10:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
@Barre
Kann man machen aber muss ja nicht sein. Für die Fellnasen ist das auch unangenehm und durch das Kratzen bleiben mitunter die Köpfe stecken, verknuppeln und entzünden sich schlimmstenfalls.
Ich bin da ganz deiner Meinung Barre - DAS Mittel gibt es nicht. :) Aber etwas abmildern kann man es zumindest auch wenn ich den Verzicht auf Chemie sehr löblich finde. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 11:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4493
Wohnort: Niedersachsen
Polly hat geschrieben:
Ich habe mal gelesen, dass sich Zecken bei anhaltender Trockenheit unter Laubstreu zurückziehen. Könnte mir also vorstellen, dass sich unser Hund, der ein besserer Staubsauger ist, diese Tierchen auch ohne durch Gras zu wedeln gut aufschnüffelt.

Zitat:
Für die Hunde haben wir nun vom Tierarzt eine Flüssigkeit, die ihnen alle paar Wochen in den Nacken geschmiert wird (für einen Tag dort nicht streicheln) und bisher wirklich sehr gut geholfen hat.

Wir auch. Die 2. Zecke haben wir abgewartet und dann wurde geschmiert. :D
Seither mussten wir nur 1 Zecke entfernen.

Kokosöl, Lavendelöl (oder beides zusammen) soll gut helfen. Auch auf Socken und Schuhe geben!
Ich persönlich bevorzuge Teebaumöl. Den Geruch mögen weder Zwei- noch Vierbeiner. :mrgreen:

Leider haben wir uns auf Alternativen zur Chemie auch mal verlassen.
Einzig und allein für Kokosöl gibt es als Alternative zur Chemie wissenschaftliche Nachweise zu einer wenn auch nur eingeschränkten abschreckenden Wirkung gegen Zecken.
Mit den von Zecken übertragenen Erregern nicht zu spaßen. Die leidvolle Erfahrung mußten wir mit unserem Labrador machen, der nach einem Zeckenbiß an Anaplasmose erkrankte, weil wir bis dato auf chemischen Zeckenschutz verzichtet und uns auf Absammeln und Schutz durch Abschreckung leider nicht zuverlässig schützenden Mittel ( z.B. auch Kokosöl!) verlassen hatten. Zum Glück haben wir die Erkrankung mit einer zweimaligen Antibiotikakur in den Griff bekommen. Mit einer „Wasserratte“ wie einem Labrador-Retriever ist eine vorbeugende Behandlung nicht ganz einfach, da die Wirkung aller Schutzmaßnahmen deutlich nachlässt, sobald der Hund mehrmals durchnässt.
Die meiner Meinung nach beste Maßnahme ist das Auftragen eines Spot-on. Dabei kann ich nur Advantix empfehlen, welches als einziges eine sowohl repellentierende (abschreckende) als auch adbtötende Wirkung auf Zecken besitzt. Letztere ist besonders wichtig, da man nach heutigem wissenschaftlichen Erkenntnissen weiß, dass die Erreger von der Zecke beim Saugen meist erst nach 12h über deren Mageninhalt oder Speicheldrüse in das Blut des Hundes abgegeben werden und es deshalb nötig ist, die Zecken nach dem Anbiß möglichst schnell und zuverlässig abzutöten. Leider wird die Wirkung von Advantix auch durch Wasserkontakt, insbesondere Durchnässen beim Schwimmen beeinträchtigt bzw. erlischt vollständig und ein Auffrischen der Wirkung ist aufgrund möglicher Nebenwirkungen erst nach Ablauf einer Woche anzuraten. Das Auftragen des Spot-on Advantix wirkt nach meiner bisher 3-jährigen Erfahrung sehr zuverlässig (absoluten Schutz gibt es leider auch hier nicht), unser Hund hatte aber in der bisherigen heftigen Saison erst 3 Zecken und diese fielen abgetötet fast von allein ab.
Leider darf unsere „Wasserratte“ aus o.g. Gründen in der Zeckensaison jetzt nicht mehr Schwimmen gehen, aber zum Glück schreckt er auch außerhalb der Zeckensaison im Spätherbst, Winter und Frühjahr nicht vor einem Bad zurück, sodass er wenigsten nicht ganz auf sein „Wasserhobby“ verzichten muß. :)

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 11:53 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1705
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wo jetzt bereits wiederholt Präparate gegen Ungeziefer genannt wurden jetzt noch eine Nennung:
Wir haben auch eine recht lange Hundeerfahrung (Labrador-Retriever und Golden Retriever). Die beste Erfahrung mit Zeckenschutz haben wir mit dem Protectorhalsband "Scalibor" gemacht (Wirkstoff Deltamethrin). Das Halsband wurde ursprünglich als Mittel gegen Sandmücken in den Mittelmeerländern entwickelt. Erst später hat man festgestellt, dass es auch sehr gut vor Zecken schützt. Seit knapp 20 Jahren ist das Halsband auch auf dem deutschen Markt. Der Wirkstoff gerät nicht in den Blutkreislauf des Tieres sondern verteilt sich ausschließlich in der Haut des Hundes.
Die Zecken beißen zwar trotzdem zu, können dem Hund aber nicht mehr gefährlich werden. Zecken, die sich in der Haut des Hundes "verbissen" und Blut gesaugt haben können den Hundehalter leicht irritieren und ihn vermuten lassen, dass das Halsband nicht wirkt. Dem ist aber nicht so. Das Gute speziell an diesem Halsband ist die Tatsache, dass es den Wirkstoff über eine ganze Zeckensaison kontinuierlich abgibt, auch wenn es sich um einen Wasserfreund handelt, der in jeden Teich springt. Somit wird nur ein Halsband pro Jahr benötigt.

Ich hoffe mal, dass die Benennung einiger Ungeziefermittel nicht gleich als Spam gewertet und gelöscht wird.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 12:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4493
Wohnort: Niedersachsen
Leider sind die Zeckenhalsbänder auch nicht wasserfest, sondern laut Fachinfo nur für den „gelegentlichen“ Kontakt mit Wasser geeignet. Auch dürfen Kleinkinder und Katzen damit nicht in Kontakt kommen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 13:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1705
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Was schreibt der Hersteller von Scalibor dazu (was sich mit unseren Erfahrungen deckt)?
„Das Scalibor® Protectorband wirkt über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten gegen Zecken, Sand-/Schmetterlingsmücken und gegen die Gemeine Stechmücke (Culex pipiens), also sowohl über eine ganze Zecken- als auch Mückensaison...
Wird die Wirksamkeit des Scalibor® Protectorbandes beeinträchtigt, wenn dieses nass wird?
Nein, Kontakt mit Wasser, wie z.B. ein Spaziergang im Regen oder Schwimmen im Wasser, beeinträchtigt die Wirksamkeit des Scalibor® Protectorbandes nicht. Deltamethrin ist fettlöslich (lipophil) und somit praktisch wasserunlöslich.
Wie sicher ist das Scalibor®Protectorband für Kinder und den Hundehalter?
… Diese Untersuchung zeigt, dass die tägliche orale Aufnahme von Deltamethrin durch Streicheln des Hundes und Ablecken der Hände und Finger selbst bei 100%iger Aufnahme weit unterhalb des ADI-Wertes von 10 mg/kg Körpergewicht liegt. Auch bei einer täglichen oralen Aufnahme der errechneten maximal möglichen Aufnahmemenge durch ein Kind ist nach Definition des ADI-Wertes mit keiner relevanten Gefährdung zu rechnen, zumal der als Grenzwert zugrundegelegte ADI-Wert für eine tägliche und lebenslange Aufnahme kalkuliert ist…."
Quelle und ausführlicher: http://www.scalibor.de/pdf/Intervet-Zeckenfibel.pdf

Natürlich kann man nun den Angaben des Herstellers trauen oder auch nicht. Andererseits ist das Zeckenhalsband ein medizinisches Produkt und war ursprünglich sogar verschreibungspflichtig. Da vertraue ich den Herstellerangaben eher als denen von nicht medizinischen Produkten. Die Produkthaftung ist bei medizinischen Produkten um ein vielfaches strenger als auf Lebensmittel und andere Güter.
Trotzdem wäre ich natürlich zumindest bei Säuglingen vorsichtig. Aber das gilt natürlich auch bei der Verwendung anderer Zeckenmittel bei Hunden und Katzen

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 14:10 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4493
Wohnort: Niedersachsen
Na sowas :shock:
Da ist sich der Hersteller MSD wohl selbst nicht ganz einig:
Zitat:
Das Scalibor® Protectorband ist wasserfest und der gelegentlicheKontakt mit Wasser beeinträchtigt die Wirksamkeit des Halsbandes nicht. Allerdings sollte in den ersten fünf Tagen nach Anlegen des Scalibor® Protectorbandes ein Baden des Zitats Hundes verhindert werden, damit sich der Wirkstoff schnell und gleichmäßig in der Haut des Tieres verteilen kann. Die Wirksamkeit des Scalibor® Protectorbandes wird durch den Kontakt mit Wasser jedoch nicht beeinträchtigt.

http://www.scalibor.de/scalibor/wirkstoff.asp

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zecken
BeitragVerfasst: 11.06.2018, 14:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1705
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Nun müsste man den Begriff "gelegentlich" hinterfragen. Wir können jedenfalls auf ca. 18 Jahre Erfahrung mit dem Zeckenband zurück greifen. Auch für unseren Tierarzt, der selbst einen Golden Retriever hält der jede Badegelegenheit nutzt, verwendet dieses Halsband und ist von diesem überzeugt.
Probieren geht über studieren. :wink:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de