www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 16.10.2018, 09:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 09:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.02.2018, 13:11
Beiträge: 178
@Tomitom: Das Problem liegt einfach darin, dass die Situation uns hier aus zweiter Hand und dazu anonymisiert und digitalisiert verschriftlicht und somit in mehrfacher Hinsicht vermittelt erreicht. Wenn ich so einen Bericht in direktem persönlichem Kontext vermittelt bekomme, kann ich das ganz anders aufnehmen und beurteilen.

Deine Schilderung hier war (vielleicht auch aufgrund der akuten Erregung) lückenhaft und uneindeutig, Deine Reaktionen auf Nachfragen empfindlich bis schnippisch. Nach wie vor ist zudem gar nicht wirklich klar, was für eine Art von Diskussion Du Dir hier gewünscht hättest. Dazu hast Du selbst anderen immer wieder Dinge unterstellt auch wenn Du Dich jetzt einseitig in der Opferrolle siehst.

Ich warte bspw noch immer auf eine Reaktion auf meine Frage, ob man die Situation nicht gerade aus der Distanz noch einmal aufarbeiten kann/ sollte. Nicht im Sinne von Vorwürfen gegen die Jugendgruppe, sondern lösungsorientiert im Sinne von möglichen Handlungsoptionen für ähnliche Situationen - es müssen ja nicht mal immer gleich aggressive Nazigruppen sein. Was haben wir denn davon, ein mutmaßliches Dilemma zu beschreiben, ohne nach möglichen Auswegen zu suchen?

Stattdessen springst Du "dankbar" auf jede Provokation an und eskalierst die Diskussion stufenweise mit bis hin zum unproduktivsten Kindergartenverhalten: "Mit Euch will ich nicht mehr spielen/ sprechen/ schreiben." Na super. Ich weiß zwar noch immer nicht, worum es Dir ging aber ich hoffe, Du hast es so erreicht. Wenn es Dir wirklich um die durchaus berechtigte Sache ging, hättest Du es mE kaum weniger zielführend moderieren können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 09:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4775
Wohnort: Niedersachsen
@(nicht nur) Stadtflucht
KGanz so einfach kann man es sich nicht machen.
Sicherlich waren die verbale Reaktionen der Threadstellerin teilweise nicht unbedingt einer sachlichen Diskussion zuträglich.
Genauso wenig zielführend waren es aber auch die Reaktionen, die von Verharmlosung oder gar Spekulationen und unbegründetem Zweifel an dem Wahrheitsgehalt des im Eingangspost geschilderten Vorfalls geprägt waren.
Aber so ist es ein wiederholtes Beispiel, wie mangelndes Einfühlungsvermögen und die Schwierigkeiten/ Unzulänglichkeiten einer verbalen virtuellen Begegnung zu unnötiger Konfrontation führen können.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 10:40 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4349
Wohnort: Odense
Tomitom hat geschrieben:
Entsetzlich finde ich es, dass man nach Schilderung eines solchen Vorfalls in diesem Forum noch ordentlich mit dem (Springer-)Stiefel ins Kreuz bekommt: man sei ein "Kuscher", die Story sei "erfunden und übertrieben", die jungen Leute hätten sich wahrscheinlich in DK gestritten und wollten mit der Geschichte die verfrühte Abreise verschleiern etc. etc...

Seid ihr noch ganz bei Trost???


Hejsa !
Ja mir geht es gut und Danke der Nachfrage! Schon mal überlegt das es nicht nur an den anderen liegt, sondern auch mit Dir bzw. deiner Art z.B. auf Nachfragen einzugehen zu tun hat?
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 11:03 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4775
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Tomitom hat geschrieben:
Entsetzlich finde ich es, dass man nach Schilderung eines solchen Vorfalls in diesem Forum noch ordentlich mit dem (Springer-)Stiefel ins Kreuz bekommt: man sei ein "Kuscher", die Story sei "erfunden und übertrieben", die jungen Leute hätten sich wahrscheinlich in DK gestritten und wollten mit der Geschichte die verfrühte Abreise verschleiern etc. etc...

Seid ihr noch ganz bei Trost???


Hejsa !
Ja mir geht es gut und Danke der Nachfrage! Schon mal überlegt das es nicht nur an den anderen liegt, sondern auch mit Dir bzw. deiner Art z.B. auf Nachfragen einzugehen zu tun hat?
Venlig hilsen
Hendrik77

@Hendrik77
Schon mal überlegt, dass man auf eine unpassend empfundene Antwort auf Nachfragen zwar mit Kritik, aber nicht mit nicht Ernst nehmen, Verharmlosung, Unterstellungen, und unbegründeten Zweifel an dem Wahrheitsgehalt einer Aussage reagieren muß.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 11:18 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4349
Wohnort: Odense
Hejsa !
Den Schuh zieh ich mir nicht an, u.a. da dies hier erst mein 2. Beitrag ist. :wink:
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 11:33 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.02.2018, 13:11
Beiträge: 178
@25örefan: Ich finde Deinen Vermittlungsversuch an sich sehr sympathisch. Aber dennoch sehe ich es wie Hendrik77. Ich habe den gesamten Threadverlauf noch mal gründlich nachgelesen, ganz besonders den Beginn. Tomitom hat sich mE sehr frühzeitig und allzu bereitwillig selbst in die Ecke gestellt, bevor irgendwer mit Provokationen begonnen hat. Ich selbst und andere haben mehrfach Versuche unternommen, die Diskussion wieder zu versachlichen. Stattdessen springt Tomitom bereitwillig auf jeden kleinen (mE teils gar nicht vorhandenen) wie großen Anlass zum Aufregen und Eskalieren an. Wer Anstoß nehmen will, wird immer eine Berechtigung finden. Und auf die Frage, wofür der Thread gut sein sollte, hieß es sinngemäß: NICHT, um Antworten/ Ratschläge o.ä. zu empfangen, sondern um eine kritische Situation zu schildern und das unkritische/ unangemessene Dänemarkbild einiger Teilnehmer zu hinterfragen. Es geht also offenbar ohnehin kaum um die Sache (ob real oder nicht), sondern mehr um das Prinzipielle. Ebenso stört es mich, dass wichtige Details zum mutmaßlichen Vorfall immer nur selektiv und verbunden mit Vorhaltungen ausgepackt werden. Erst nach und nach wurde ausgeführt, dass die Jugendgruppe konkret bedroht worden sei und DESHALB auch all die dämlichen Ratschläge so ärgerlich seien. Weil man ja auch hätte wissen müssen, was so nie eindeutig erklärt wurde :roll:

Und mir ist es ehrlich gesagt völlig egal, ob Du die Zweifel an der Schilderung daneben findest. Wer so dick aufträgt, so wenig bzw nur nach Belieben konkret wird und so bissig auf selbst nett gemeinte Ratschläge reagiert, manövriert sich sachlich immer mehr ins Abseits und wird entsprechend in seinem ganzen Anliegen unglaubwürdig. Gerade WENN die geschilderte Situation einen realen Kern hat, hätte man es mE deutlich angemessener präsentieren und moderieren sollen.

Und wenn mir jemand wie hier nur die "Option" 100% beipflichten oder aber dauerkonfrontatives Streitgespräch lässt, dann ist das für mich unabhängig vom Thema keine angemessene Grundlage für ein offenes, gleichwertiges Gespräch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 12:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4775
Wohnort: Niedersachsen
Stadtflucht
Zitat:
Und mir ist es ehrlich gesagt völlig egal, ob Du die Zweifel an der Schilderung daneben findest.

Dann antworte doch bitte nicht darauf, bzw. gib keine Erklärungsversuche/ Rechtfertigung mir ggü. ab.
Stadtflucht
Zitat:
Wer so dick aufträgt, so wenig bzw nur nach Belieben konkret wird und so bissig auf selbst nett gemeinte Ratschläge reagiert, manövriert sich sachlich immer mehr ins Abseits und wird entsprechend in seinem ganzen Anliegen unglaubwürdig. Gerade WENN die geschilderte Situation einen realen Kern hat, hätte man es mE deutlich angemessener präsentieren und moderieren sollen.

„Wie Du mir, so ich Dir“ oder alttestamentarisch „Zahn um Zahn“ ist nicht nur in einem Forum eine unerwachsene Reaktion und bringt zudem nicht weiter. Aber vielleicht ist das ja gar nicht gewollt.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 18:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Zitat:
Schon mal überlegt, dass man auf eine unpassend empfundene Antwort auf Nachfragen zwar mit Kritik, aber nicht mit nicht Ernst nehmen, Verharmlosung, Unterstellungen, und unbegründeten Zweifel an dem Wahrheitsgehalt einer Aussage reagieren muß.

Wenn in Zukunft jeder offenbarte Gedanke der Mitglieder hier als schwachsinnig abgetan werden darf, dann wird es außer ein paar wenigen und den üblichen Diskutanten hier keine aktiven Mitglieder mehr geben.
Viele, ich zähle mich darunter, haben einfach auf das Posting reagiert wie es uns hingekeult wurde. Und anfangs gar nicht bösartig oder was auch immer du @25örefan uns jetzt zu unterstellen versuchst.

Die Reaktionen wurden erst verständnisloser, nachdem wir hinterfragt haben und unsere Meinungen, wie wir reagiert hätten als schwachsinnig abgetan wurden. Das finde ich nämlich auch nicht sehr erwachsen.
Tomitom hätte uns angemessen und vernünftig korrigieren können in dem Moment als klar wurde, dass in der Diskussion Missverständnisse und Unklarheiten in der Luft liegen. Dann wäre vielleicht zumindest etwas Klarheit in die Geschichte gekommen und man hätte diskutieren können, was in solch einer Situation eine effektive und angemessene Reaktion gewesen wäre.

Aber nein...es wird wieder ein Thema zu Lasten der oder einiger Mitglieder zerfetzt ohne am Ende zu einer Lösung zu kommen.
Denn die haben wir immernoch nicht!!!!
Der Thread hat aktuell 2240 Zugriffe. Einige "" haben wir selber geklickt, aber viele andere, stille Leser draußen sehen zwar eine missliche Lage, die es anscheinend auch in Dänemark geben kann, aber werden nach aktuellem Stand keine Selbsthilfe hier finden, wenn es ihnen auch mal passieren sollte.

Der aktuelle Stand - ein beleidigtes Mitglied, was mit dem Gedanken an Accountlöschung spielt weil es sich missverstanden fühlt, Mitglieder, die nun gar nichts mehr sagen weil es eh Schwachsinn ist und Mitglieder die zoffen.

Super!
Das ist Sinn von Informations- und Erfahrungsaustausch. :? :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 19:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.02.2018, 13:11
Beiträge: 178
@Polly: Da stimme ich Dir voll zu. Ich wollte hier ebenfalls keinen Streit suchen und war am Thema interessiert. Aber die Polemik und der Sarkasmus sowie die offenen Beleidigungen ("idiotische Einlassung") sind mE unnötig und inakzeptabel. Dass man dann auch noch doppelt gemaßregelt wird, macht es leider auch nicht mehr besser.

Ich will mich hier aber auch nicht länger zoffen. Es geht hier ja längst nicht mehr um das eigentliche Thema und das ist mE unabhängig von den Gründen schon schade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 28.06.2018, 21:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4775
Wohnort: Niedersachsen
Zitat Polly
Zitat:
Wenn in Zukunft jeder offenbarte Gedanke der Mitglieder hier als schwachsinnig abgetan werden darf, dann wird es außer ein paar wenigen und den üblichen Diskutanten hier keine aktiven Mitglieder mehr geben.

Mal abgesehen davon, dass hier kein offenbarter Gedanke der Mitglieder als schwachsinnig abgetan wurde, gab es hier diese Voraussage schon des ōfteren.
Bewahrheitet hat sie sich bisher noch nie. :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Neonazis als Nachbarn
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 09:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2307
Wohnort: Vestjylland
Ich schreibe es nochmal, bei sowas Polizei rufen, die kommen sogar schon, wenn ein paar harmlose deutsche Touris bei Fussball die Deutschlandfahne hissen, wenn dein Auto aufgebrochen wird kommen sie nicht. Deutsche Nazis an dänischen Küsten sind immer noch nicht erwünscht. Polizei rufen hat nichts mit Helden spielen zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de