www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 06.12.2019, 06:38

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 379 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 22.06.2018, 22:17 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6118
Wohnort: Niedersachsen
Tatzelwurm hat geschrieben:

Onlinehandel über die Grenze hinweg,
wie sieht es denn dann mit der unterschiedlichen Mehrwertsteuer aus.??????

Detlef

http://www.eu-info.de/leben-wohnen-eu/5 ... ertsteuer/

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 23.06.2018, 13:02 
Der grenzüberschreitende Versandhandel nach Dänemark ist kein Problem. Es wird die deutsche MwSt entrichtet. Innerhalb der EU ist auch keine außen am Paket befestigte Zollinhaltserklärung erforderlich. Ausnahme: Güter, auf die besondere Verbrauchssteuern erhoben werden wie z.B. Spirituosen. Die Bestellung einer Kaffeemaschine, Waschmaschine, Blockflöte, Couchgarnitur oder eines Konzertflügels ist möglich, ohne dass zusätzliche Versandgebühren oder Steuern anfallen (müssen). Der kostenfreie Versand von schweren Großgeräten hängt aber von dem jeweiligen Versandunternehmen und den Konditionen die er mit Speditionen ausgehandelt hat. Besagter Onlinehändler gibt bei der Bestellung eines Großgeräts aus dem Ausland während des Bestellvorgangs an, ob ein kostenfreier Versand möglich ist. Mal gehts, mal nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 15:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 08.12.2017, 13:11
Beiträge: 14
Einige Sachen kann man in D echt günstiger kaufen.
Ich habe zum Beispiel eine Zeit lang in Dänemark gelebt und musste mich erst einmal an die Preise gewöhnen. Die sind laut einer Statistik knapp 157% höher als in Deutschland :d..deshalb hat man hier aber auch ein gutes Einkommen.

Ich shoppe aber auch sehr gerne im Internet.
Link wegen unerlaubter Werbung entfernt. MfG Buschchaot

Aber sonst ist es so, dass das Leben in Dänemark um deutliches besser ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 16:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2005, 18:22
Beiträge: 890
Wohnort: Haina/Kloster
2 Beiträge von mir wurden wegen Off Topic gelöscht.
MfG Buschchaot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 11:25 
Der Vergleich von Lebensunterhaltskosten in den Medien hinkt gewaltig. Es kommt doch immer darauf an, was man kauft. Als Tourist interessieren mich im Ausland eigentlich nur die Kosten für Lebensmittel. Und da ist Dänemark sicherlich nicht das teuerste Land innerhalb der EU. Wir fahren noch diese Woche wieder einmal nach Finnland mit einem Abstecher nach Norwegen. Über die Lebensmittelpreise dort bin ich durch unsere regelmäßigen Fahrten dorthin bestens informiert. Wenn ich dann die Preise für Lebensmittel des täglichen Lebens (Kein Alkohol oder sonstige Genussmittel) miteinander vergleiche komme ich zu dem Schluß, dass Dänemark ein einziger großer Aldi-Markt oder Rudis Resterampe ist.
Ja, Dänemark ist bis auf wenige Ausnahmen, die ich exemplarisch nannte, teurer als Deutschland. Aber nicht so dermaßen, als dass darüber nun ein Urlauber, der sich in DK 14 Tage aufhält, stöhnen müsste.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 14:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.02.2017, 12:53
Beiträge: 16
"Resterampe" !!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Ja, dieser Gedanke kommt mir fast regelmäßig, wenn ich hier bei ALDI oder NETTO einkaufe. Allerdings weniger auf den Preis, sondern viel mehr auf die Artikel selbst bezogen. Das was anderswo übrig geblieben und dann billig zu haben ist, versuchen ALDI und NETTO doch noch irgendwie an den Mann (oder die Frau) zu bringen. Manchmal gleicht das eher einem Trödelmarkt als einem Discounter ... :shock:
War schon lange nicht mehr in einem deutschen ALDI oder NETTO einkaufen. Ist das dort (mittlerweile) genauso?

@Hinnerk, du hast sicherlich recht, als Touri braucht man nicht so viel und guckt nicht so genau auf die Preise, bzw. will man sich nicht so gerne mit Preisvergleichen stressen, und ist deshalb im Urlaubsland auch eher bereit, etwas mehr auszugeben als zuhause.

Aber mal ganz abgesehen von den vermeintlichen Preisunterschieden - was mich am meisten hier in DK stört, ist die deutlich geringer Produktvielfalt, speziell bei Lebensmitteln und insbesondere bei Wurst, Fleisch, Käse usw.. Meine dänische Freundin war mehrmals mit nach Flensburg und fühlte sich regelrecht erschlagen vom Wurst- und Käseangebot dort.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 15:52 
Erik M. hat geschrieben:
Aber mal ganz abgesehen von den vermeintlichen Preisunterschieden - was mich am meisten hier in DK stört, ist die deutlich geringer Produktvielfalt, speziell bei Lebensmitteln und insbesondere bei Wurst, Fleisch, Käse usw.. Meine dänische Freundin war mehrmals mit nach Flensburg und fühlte sich regelrecht erschlagen vom Wurst- und Käseangebot dort.

Das stimmt. Die Wurstauswahl, speziell bei Aufschnitt lässt in Dänemark wirklich sehr zu wünschen übrig. Beim Brot und Brötchen sieht es ebenfalls nicht besser aus. Gutes Vollkornbrot bekomme ich beim Bäcker in Klejtrup überhaupt nicht. Da ist das deutsche Fabrikbrot im Dagli'Brugsen gegenüber besser. Und Brötchen? Da bekomme ich nur vernünftige in Viborg. aber deshalb über 20 km fahren? Also backen wir die seit geraumer zeit selbst, zumindest am Wochenende. Und Kaffee? Wird aus D. mitgebracht oder bei Aldi in DK gekauft (deutsch). Schokolade ebenfalls.

Ach, mir würden noch ein paar mehr Dinge einfallen, die ich mir in DK wünsche. Dennoch will ich nicht klagen. Wir haben uns mit dem dänischen Angebot arrangiert. Was uns lieb ist bringen wir einfach aus Deutschland mit. Dies aber nicht unbedingt der Preise wegen. Vielleicht sind wir ja auch ein wenig verwöhnt? In Deutschland frage ich mich ohnehin, ob es z.B. sein muss, dass in einem norddeutschen Supermarkt Frischmilchprodukte wie Joghurt ganz aus Bayern herangekarrt werden muss, obwohl die Auswahl allein aus der dortigen Region bereits unheimlich groß ist. Und wofür brauche ich eine Frischmilchauswahl von ungefähr 8 -10 Molkereien?

War das jetzt OT weil ich etwas über den Tellerrand hinaus schaute? ich hoffe nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2015, 12:06
Beiträge: 284
Wenn ich die z.B. die Qualität des Fleisches Preismäßig vergleiche, ist das gar nicht teurer. Natürlich nicht mit Lidl, Aldi, Netto :roll: Gutes Fleisch kostet auch bei uns etwas und über den guten Geschmack des Dänischen Fleisches muß ich wohl nichts sagen , einfach top :wink: Mir ist auch aufgefallen, das jetzt das 1.Mal der Benzinpreis immer um 10,48 Kronen lag, was die letzten 10 Jahre nicht der Fall war, da gab es schon mal Tage mit 9,48 Kronen :)
Und nur mal so am Rande, mein Mann raucht Prince und ihm viel auf , das er in Dänemark weniger bezahlt als hier.
Dosen Coco Cola kostet im Angebot auch nicht mehr.
Es ist doch Urlaub, und die paar Euro Unterschied kann man dann doch wohl verkraften :wink: Übrigens ist unsere Urlaubskasse seit Jahren gleich, da verbrauchen wir nicht mehr wie vor 10 Jahren :)
Nur die Häuser sind teurer geworden :(

Hilsen Bärbel

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:09 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6118
Wohnort: Niedersachsen
Gefühlt mag DK ja nicht teurer sein, die von Eurostat erhobenen Vergleichszahlen (s. Eingangspost) für Konsumgüter und Dienstleistungen sprechen eine deutlich andere Sprache.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Ab und zu sollte man ruhig den Statistiken glauben.
:oops: :oops:
Sind ja nicht alle gefälscht.
Und nach zwei oder auch drei Urlaubseinkäufen kann man da wohl
nicht mitreden

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Erik M. hat geschrieben:
Manchmal gleicht das eher einem Trödelmarkt als einem Discounter ...


Ist auch in DK unterschiedlich.
Aldi Hirtshals = Trödelladen
20km Luftlinie entfernt
Aldi Sindal = Einkaufen vom Feinsten

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4020
Wohnort: Hvergelmir
Hinnerk hat geschrieben:
In Deutschland frage ich mich ohnehin, ob es z.B. sein muss, dass in einem norddeutschen Supermarkt Frischmilchprodukte wie Joghurt ganz aus Bayern herangekarrt werden muss,


Du müsstest es doch eigentlich wissen, dass die nicht so unüblich ist,
kommen doch die "dänischen" Pølser aus deinem heimischen Revier.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 17:56 
Tatzelwurm hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
In Deutschland frage ich mich ohnehin, ob es z.B. sein muss, dass in einem norddeutschen Supermarkt Frischmilchprodukte wie Joghurt ganz aus Bayern herangekarrt werden muss,


Du müsstest es doch eigentlich wissen, dass die nicht so unüblich ist,
kommen doch die "dänischen" Pølser aus deinem heimischen Revier.

Schlimmer noch. Zunächst werden die dänischen Schweine einer Luftveränderung unterzogen und beispielsweise ins niedersächsische Oldenburg gekarrt. Dort werden aus ihnen u.a. die eklig roten Pølser oder Salami fabriziert, die dann wieder retour in die Fleischtheken dänischer Supermärkte gehen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 23:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2342
Wohnort: Vestjylland
Also ich lebe seit über 10 Jahren in DK, nage nicht am Hungertuch, ganz im Gegenteil, mein Lebensstandard ist deutlich höher bei wesentlich geringerer Arbeitszeit als er in D war. Ich vermisse nichts, fahre nicht nach Flense und importiere auch sonst nichts, außer ein paar Naturheilmittel die ich im Netz bestelle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 26.06.2018, 05:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1672
Wohnort: Berlin
BärbelHH hat geschrieben:
Dosen Coco Cola kostet im Angebot auch nicht mehr.

Hallo Bärbel,
soweit richtig und genau genommen doch falsch, denn wenn man Angebote vergleicht, ists in Deutschland dann doch wieder billiger.

25örefan hat geschrieben:
Gefühlt mag DK ja nicht teurer sein, die von Eurostat erhobenen Vergleichszahlen (s. Eingangspost) für Konsumgüter und Dienstleistungen sprechen eine deutlich andere Sprache.

Doch, das ist nicht nur gefühlt teurer, sondern auch ganz real.
Man kann halt vor Ort sparen in dem man erst zu Discountern geht und alles was es dort nicht gibt, beim Supermarkt holt. Im Urlaub macht mir das auch nichts aus, hab ja Zeit und kann in Ruhe gucken. Der Tag hat 24 Stunden, da bleibt noch genügend um in der Sonne zu liegen (so sie denn scheint), Baden zu gehen, Touren zu unternehmen, und man geht ja auch nicht täglich einkaufen.
Ich bin da total entspannt, und richtig, Bärbel, für gute Ware (z.B bei Fleischer) muss man eben etwas mehr ausgeben, hier wie dort.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 379 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de