www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 20.10.2019, 10:20

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 379 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 28.09.2019, 20:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.03.2019, 10:34
Beiträge: 82
Da hast Du wohl Recht.

Davon ab, mir ist eine Sauna im Sommerurlaub eh suspekt und ein Whirlpool habe ich allein aus hygienischen Gründen nie benutzt. Sind auch Ausstattungsmerkmale vergangener Zeit. Mein erstes Ferienhaus hatte noch ein 37er Röhren TV mit zwei DK Kanälen. Heute sollte es WLAN, Klima etc haben. Wichtig auch keine ausgemusterten Möbel wie früher und die obligatorische abgerantze Ledercouch.



Wir haben alles durch, von sehr günstig bis übertrieben Luxus. Je nach mitreisenden Mitgliedern.


Für mich alleine würde auch ne kleine Fischerhütte in hvide sande für eine Woche reichen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 15:19 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 4006
Wohnort: Hvergelmir
Noch ein Grund mehr, dass es für deutsche Urlauber
in Dänemark preiswerter ist.

An den Genbrupladsen kann kann seinen Müll umsonst abgeben.
In Deutschland (bei mir zu Hause) muss man dafür bezahlen.

Also Müll mitnehmen und in DK kostemlos entsorgen.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 15:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2537
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Tatzelwurm hat geschrieben:
Also Müll mitnehmen und in DK kostemlos entsorgen.

Aber dann bleibt doch kein Platz mehr im Auto für den preisbewußten deutschen Touri, der den gesamten Lebensmittelbedarf der Familie aus dem deutschen Aldi/Lidl mitbringt... :?:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 16:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Aber dann bleibt doch kein Platz mehr im Auto für den preisbewußten deutschen Touri,
...oh doch, nicht nur die SUVs werden immer größer wie man liest :wink:
Zudem wird wenn man sich in Ferienhausgebieten umschaut die Dachbox oder/ und PKW-Anhänger bemüht :idea:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 16:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.03.2019, 10:34
Beiträge: 82
Hinnerk hat geschrieben:
Aber dann bleibt doch kein Platz mehr im Auto für den preisbewußten deutschen Touri, der den gesamten Lebensmittelbedarf der Familie aus dem deutschen Aldi/Lidl mitbringt... :?:




Ich frage mich seit Jahren, was immer wieder Leute dagegen haben, wenn ein Urlauber Lebensmittel, Drogerie Artikel etc mit in den Urlaub nimmt?

Ihr glaubt doch nicht wirklich das die auf der Autobahn in Deutschland hertuckerden Dänen mit ihren Wohnwagen nur Wäsche zum wechseln drin haben?

Soviel wie ich in Europa unterwegs bin, wäre ich manches mal froh, wenn ich eigene Lebensmittel dabei hätte.

Da ist das Hotel in DK kein deut besser als in CZ oder Frankreich und Italien


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 17:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2537
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
ReiseReise hat geschrieben:
Ich frage mich seit Jahren, was immer wieder Leute dagegen haben, wenn ein Urlauber Lebensmittel, Drogerie Artikel etc mit in den Urlaub nimmt?

Ich habe da überhaupt nichts gegen. Ist doch völlig ok, zumal man, am Urlaubsdomizil angekommen, nicht gleich den nächsten Einkaufsladen ansteuern muss. Nur bezweifle ich, nur, ob man bei zwei Wochen Dänemarkaufenthalt da so viel sparen kann, dass sich das wirklich lohnt.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 18:50 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 868
Wohnort: Hamburg
Aber das muss doch jeder für sich entscheiden.
Vor vielen Jahren, als das Geld noch knapp war, sind wir zum Urlaub auf den Campingplatz nach Dänemark gefahren.
Da wurde auch alles von zu Hause mitgenommen, was irgendwie ins Auto passte.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 20:04 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
ReiseReise hat geschrieben:
Ich frage mich seit Jahren, was immer wieder Leute dagegen haben, wenn ein Urlauber Lebensmittel, Drogerie Artikel etc mit in den Urlaub nimmt?

Ich habe da überhaupt nichts gegen. Ist doch völlig ok, zumal man, am Urlaubsdomizil angekommen, nicht gleich den nächsten Einkaufsladen ansteuern muss. Nur bezweifle ich, nur, ob man bei zwei Wochen Dänemarkaufenthalt da so viel sparen kann, dass sich das wirklich lohnt.

Aber Du machst Dich gern drüber lustig.
Außerdem ist es nicht nur das unterm Strich viel eingespart wird.
Es ist auch eine Gefühls und Qualitätsfrage. Man sieht Preise ja nicht absolut und ich sehe bei manchen Produkten nicht ein, ein Vielfaches dessen zu bezahlen, was ich zuhause bezahle, auch wenn manch einer sagen könnte, naja in D sind manche Waren einfach zu günstig, der in DK zu zahlende Preis ist der gerechtfertigtere.
Über das Gefühl hinaus empfinde ich die Preise für Obst und Gemüse auch gemessen an der Qualität nicht :D gerechtfertigt. Karotten, Salat, Kohl, Salatgurken u.ä. sind nach meiner Erfahrung bei geringerem Sortiment zumindest in dänischen Klein- und Mittelstädten nicht nur bei Discountern deutlich schlechter UND teurer als in D.
Für eine Woche nehmen wir daher auch davon genügend mit. Geht ja auch für eine Woche.
Das spart nicht nur Geld bei besserer Qualität, sondern auch Zeit, denn nichts ist mir im Urlaub unlieber als der Großeinkauf.
Der auf der Rücktour gewonnene Platz wird mir Dingen, die man in D so nicht bekommt aufgefüllt.
Manche davo sind auch noch wesentlich günstiger als in D. So z.b. Die eimerchenweise erhältlichen marinierende sild.
Also nicht traurig sein liebe Dänen, mit unseren sonstigen Erwerbungen über Lebensmittel hinaus gleicht sich unser Im- und Export mindestens aus :idea:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 22:02 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2537
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Es ist auch eine Gefühls und Qualitätsfrage. Man sieht Preise ja nicht absolut und ich sehe bei manchen Produkten nicht ein, ein Vielfaches dessen zu bezahlen, was ich zuhause bezahle, auch wenn manch einer sagen könnte, naja in D sind manche Waren einfach zu günstig, der in DK zu zahlende Preis ist der gerechtfertigtere.

Na, nun übertreibe mal nicht so. Ein Vielfaches von dem was du zuhause für Lebensmittel bezahlen musst werden in Dänemark bestimmt nicht fällig, nicht einmal bei Nutella. :mrgreen:
Über das Gefühl hinaus empfinde ich die Preise für Obst und Gemüse auch gemessen an der Qualität nicht :D gerechtfertigt. Karotten, Salat, Kohl, Salatgurken u.ä. sind nach meiner Erfahrung bei geringerem Sortiment zumindest in dänischen Klein- und Mittelstädten nicht nur bei Discountern deutlich schlechter UND teurer als in D.[/quote]
Das ist dein subjektiver Eindruck, den ich nicht teilen kann. Beim kleinen Krämer irgendwo auf dem Land liegt das Obst und Gemüse sicher schon mal ein oder zwei Tage länger im Regal als in den Supermärkten und Discountern. Das ist in D. nicht anders. Wenn ich dann aber z.B. an Lidl, Føtex oder Bilka in unserer Einkaufsstadt Viborg denke oder auch an unseren Supermarkt vor Ort, einem Dagli'Brugsen - da sehen meine Frau und ich keinen Unterschied zu der Qualität und Frische vom Obst und Gemüse zu den Angeboten in deutschen Märkten.
Man kann natürlich diese Dinge auch anders sehen wollen.

Natürlich gibt es Dinge, die auch wir regelmäßig aus Deutschland mitbringen entweder weil wir die in DK nicht bekommen oder uns das dänische Angebot nicht zusagt, z.B. Kaffee, frischen Fisch aus Bremerhafen (auf Eis in zwei Styroporkisten), franz. Wein, Jever Pils, bestimmte Pflege-und Drogerieprodukte und einige andere Dinge.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 22:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Man kann natürlich diese Dinge auch anders sehen wollen.

Warum sollte ich das wollen?
Zu welchem Zweck
Zitat:
Das ist dein subjektiver Eindruck, den ich nicht teilen kann. Beim kleinen Krämer irgendwo auf dem Land liegt das Obst und Gemüse sicher schon mal ein oder zwei Tage länger im Regal als in den Supermärkten und Discountern. Das ist in D. nicht anders. Wenn ich dann aber z.B. an Lidl, Føtex oder Bilka in unserer Einkaufsstadt Viborg

Genauso wie das Dein subjektiver Eindruck ist.
Mich wundert halt nur, dass in großen Supermärkten ob nun Discounter oder nicht in Touristengebieten, wo man einen hohen Durchsatz vermuten muß nicht nur von mir diese Erfahrung gemacht wird. Auch viele Freunde und Verwandte unter den Dänemarkfahrern teilen diese und das nicht bei kleinen Krämern auf dem Lande, die in den Touristengegenden nahezu alle aufgegeben haben, weil sie die Konkurrenz der Großen nicht überlebt haben.
PS
:wink: Aber vielleicht liegt ja Obst und Gemüse auch in den umsatzstärkste Touristengebieten deshalb länger in den Regalen weil die sparwütigen, qualitätsverwöhnten, vorwiegend deutschen Touris lieber von ihren Eigenimporten leben. :wink:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 22:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
Hier ein weiterer Preisvergleich, der Unterschiede für Lebensmittel im Ländervergleich aufzeigt.
Ein Cofman muß es schließlich wissen:
[url]https://www.cofman.de/reise-blog/lebensmittelpreise-urlaub-daenemark-europa[/[/url]

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 01.10.2019, 11:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2537
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Das interessante Fazit von cofman.de, welches sich mit meinen Erfahrungen deckt:
Zitat:
Im Normalfall lohnt es sich bei Grundnahrungsmitteln nicht, sie in den Dänemarkurlaub mitzunehmen. Wenn man gezielt günstige Supermärkte besucht und die Preise vergleicht, sind die Unterschiede zu den deutschen Preisen recht gering. Dann lieber den Platz im Kofferraum anderweitig nutzen – zum Beispiel für die Lebensmittel, die man nicht unbedingt bräuchte, sich im Urlaub aber besonders gern gönnen möchte (wie eben einige Flaschen Bier oder Wein, Kekse und Schokolade). Für die anderen europäischen Urlaubsländer gilt übrigens dasselbe!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 01.10.2019, 14:09 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk hat geschrieben:
Das interessante Fazit von cofman.de, welches sich mit meinen Erfahrungen deckt:
Zitat:
Im Normalfall lohnt es sich bei Grundnahrungsmitteln nicht, sie in den Dänemarkurlaub mitzunehmen. Wenn man gezielt günstige Supermärkte besucht und die Preise vergleicht, sind die Unterschiede zu den deutschen Preisen recht gering. Dann lieber den Platz im Kofferraum anderweitig nutzen – zum Beispiel für die Lebensmittel, die man nicht unbedingt bräuchte, sich im Urlaub aber besonders gern gönnen möchte (wie eben einige Flaschen Bier oder Wein, Kekse und Schokolade). Für die anderen europäischen Urlaubsländer gilt übrigens dasselbe!

Die Tabellen im Cofman-Link bestätigt das so nicht.
Kommt natürlich darauf an, worauf der einzelne Wert legt.
Zudem brauche ich keinen Nachweis, ich beklag mich ja auch nicht.
Zudem habe ich ebenso lange Erfahrungen mit Südeuropa,(Portugal, Spanien, ehemals Jugoslawien), wo teilweise der Urlaub gemessen an den Lebensmittelpreisen (aber auch Restaurantbesuche) auch auch für Selbstversorger günstiger sind als in D und mehr noch als in DK sind.
Nun heißt es ja auch im Thread „teurer“, das ist ja keine absolute Mengenangabe.
DK ist im Schnitt bezogen auf Konsumgüter und Dienstleistungen teurer als andere Länder und das nicht weil ich Recht behalten will, sondern weil die Zahlen das belegen. Um wieviel teurer zeigen die Zahlen ebenfalls. Wie gravierend der Einzelne das einschätzt, ist halt unterschiedlich. Bezogen auf Waren, die für Touristen notwendig oder interessant sind, habe ich feststellen können, dass DK im Laufe der Jahre (Jahrzehnte) günstiger geworden ist, es aber immer noch Bereiche gibt, in denen die Unterschiede sehr deutlich sind.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 01.10.2019, 15:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2005, 18:22
Beiträge: 866
Wohnort: Haina/Kloster
Ein Beitrag wurde von mir wegen Off Topic gelöscht.
Buschchaot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DK doch teuer?
BeitragVerfasst: 06.10.2019, 21:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
In einem Ranking unter 76 Ländern ist Dänemark ist das teuerste Land der Welt für einen Starbucks-Kaffee. Dabei toppt Dänemark mit umgerechnet 5,50€.
https://www.thelocal.dk/20191001/denmark-is-worlds-priciest-country-for-a-starbucks-coffee?utm_source=Users&utm_campaign=a799f354b1-EMAIL_CAMPAIGN_2019_05_29_02_59_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_6b87f680a1-a799f354b1-61366573

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 379 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dsnsee und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de