www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 22:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 27.06.2010, 10:30
Beiträge: 25
Wohnort: Hamburg
Moin moin Zusammen,
in Kindheitstagen haben so viele Häuser Namen gehabt und diese sehe leider kaum noch solche sympatischen Erinnerungen von damals. An neuen Häusern würde ich mir wünschen das sowas vielleicht wieder in die Mode kommt. Tja die Kindheitstage, wie sieht ihr das... und welche Erinnerungen habt Ihr.... an die Zeiten oder was vermisst ihr?

Nordstern71


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 22:19 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Moin moin Nordstern,

meinst du jetzt Hausnamen von Gebäuden in Dänemark oder Deutschland?
In meiner alten Heimat Niedersachsen kenne ich so etwas von bäuerlichen Anwesen. Da waren es allerdings nicht Namen die außen am Haus angebracht bzw. eingeschlagen wurden sondern so genannte Hausmarken mit den Initialien des Erbauers des Hauses bzw. Hofes. Diese Hausmarken befanden sich meist mittig im s.g. Sturz des Dielen-Eingangstores und sind bei einigen alten Bauernhäusern heute noch zu sehen.
Meine Urgroßeltern und frühere Vorfahren waren Bauern und hatten eine solche Hausmarke an ihrem Haus, die ich heute noch als Holzschnitzerei besitze.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 22:49 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Unser erstes Haus in Nørre Vorupør 1965 hieß „Lys“ (Licht,Kerze. Damals war ich 6 Jahre alt. Warum ich das noch weiß, keine Ahnung.Vielleicht weil der Name in eine alte Schiffsplanke eingraviert eindrucksvoll am Haus hing und ich bis dahin nicht wußte, dass auch Häuser Namen haben können.
Das in den letzten Jahren bevorzugt gebuchte Haus heißt „Didde“. Das ist wohl eine Variante des weiblichen Vornamens Ditte, was wohl eine Kurzform von Edith, Dorothea, Judith und Benedikte ist.
Ich finde für die Tradition Häusern (nicht nur in DK) einen Namen zu geben, sehr schön.
Genauso so schön bzw. spannend wäre es, diesen Thread so,wie vorgeschlagen zu erweitern, um nicht nur die Erinnerung an Häusernamen sondern auch andere Erinnerungen an (Urlaubs-) Kindertage in Dänemark auszutauschen . :D

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 23:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 27.06.2010, 10:30
Beiträge: 25
Wohnort: Hamburg
Hinnerk hat geschrieben:
Moin moin Nordstern,

meinst du jetzt Hausnamen von Gebäuden in Dänemark oder Deutschland?
In meiner alten Heimat Niedersachsen kenne ich so etwas von bäuerlichen Anwesen. Da waren es allerdings nicht Namen die außen am Haus angebracht bzw. eingeschlagen wurden sondern so genannte Hausmarken mit den Initialien des Erbauers des Hauses bzw. Hofes. Diese Hausmarken befanden sich meist mittig im s.g. Sturz des Dielen-Eingangstores und sind bei einigen alten Bauernhäusern heute noch zu sehen.
Meine Urgroßeltern und frühere Vorfahren waren Bauern und hatten eine solche Hausmarke an ihrem Haus, die ich heute noch als Holzschnitzerei besitze.



Genau das meine ich, halt Geschichte egal in welcher Form. Bei mir waren es die Hausnamen der Ferienhäuser, dieses gibt den Haus noch ein noch schöneren Charakter. Der eine sieht es so der andere nicht, ich finde es einfach toll wie man die Erinnerungen weiter trägt.
Nordstern71


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 00:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Wo soll ich da anfangen?
Mit Dingen, die es noch gibt, die es nicht mehr gibt?
Hier mal ein paar ungeordnete Stichworte:
Fast keine Autobahn bis und gar keine in DK, die als Kind spannend unheimliche Fährt noch durch den alten Elbtunnel; harte, dūnne und sandige Matratzen; nur ( leckeres!) Weißbrot oder quadratisches graues Brot mit dazugehörigen kleinen quadratischen Brotbrettchen , zuckerlastiger Kuchen, giftfarben-bunte Limonaden von Tuborg, künstlich-rote Mettwurst (lecker auf Weißbrot mit Mohn :D ), Soft Is, die 25-Öre Münze mit Loch als Kettenanhänger, die nostalgischen Postkästen der goldene Kringel als Zeichen an den Bäckerläden, Bernstein, überall die hübschen dänische Flaggen, Kaneelsnegl, überall Oldtimer als normale Fahrzeuge, teurer Hochprozentiger und teure Zigaretten ( gern und viel von Eltern und Großeltern geschmuggelt :mrgreen: ), Grenzkontrollen für alle, fast nur mit Untertiteln, Wohnen im Haus der Eigentümer, während die zur Ferienzeit in einen angrenzenden Anbau zogen, das erstmal Sild-Heringe, kaum jemand sprach deutsch, super hohe Dünen, und.. und... und...
PS
... und bis heute nicht vergessen die Faszination als Frühjugendlicher in den 70er Jahren angesichts der freizügigen Titelbilder einschlägiger Heftchen selbst an der Kasse der kleinsten Supermärkte :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 09:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Da fällt mir noch etwas ein: Sehr viele Ferienhäuser und Pensionen auf den ostfriesischen Inseln haben Namen, die auch meist von weitem erkennbar am Haus angebracht sind, vielleicht um von den Gästen leichter gefunden zu werden? Beispiele: Haus Annemone, Haus Seegras, Haus Seestern, Haus Steife Brise, Haus Störtebeker, Haus Seeschwalbe, Haus Wattenkieker…
Diese Tradition der Namensgebung von Gästehäusern gibt es aber auch auf den nordfriesischen Inseln, dem gesamten deutschen Küstenbereichen und auch in Holland, dort auch insbesondere auf den Inseln.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 10:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 01.03.2005, 10:53
Beiträge: 1206
Wohnort: Hannover, Deutschland
Hej,

unser Haus, welches wir mehrere Jahre im Sommer von privat gebucht haben, hieß "Villa Vindpust". Der Name war Programm, wenn es richtig windig war, pustete es durch sämtliche Ritzen. Aber schön war es doch, auch wenn es ab und an bei Regen und heftigem Nordwestwind durchs Fenster regnete.

Hilsen Herma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 10:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 750
Wohnort: Hamburg
Mein "Lieblingshaus heisst "UDSIGT" .
Passt auch hervorragend.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 11:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.04.2005, 08:12
Beiträge: 1500
Wohnort: 32791 Lage
Hej alle,

Drømmehus og Lærkereden!

Grüße aus Lippe
Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 12:59 
Offline
Neues Mitglied

Registriert: 11.07.2010, 09:56
Beiträge: 1
Wohnort: Hamburg
Das eine Haus was mir in besonders in Gedanken blieb ist "Garfield", welches es leider nicht mehr gibt. Das hatte Ecken und Kanten, besonders deshalb blieb es mir in Erinnerung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 18:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.12.2005, 17:25
Beiträge: 582
:D :D

Das ging mir im letzten Urlaub so, wir haben mal aufgezählt wieviele Häuser wir schon gebucht haben, darunter war Haus Sacki 1978, Slap Af 1979,Haus Atex 1981/82 und 1984 ,Haus Rio 1990,Haus Knirke 1997..

Und viele hatten Gästebücher, daß finde ich immer noch schön.Aber das wird auch immer weniger,oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 20:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4875
Wohnort: Niedersachsen
Gästebücher sind eine schöne Tradition. „Unser“ in dem letzten Jahren immer gebuchtes Ferienhaus hat eines.
Zusätzlich hat sich in diesem Haus eingebürgert, dass die Gàste am Strand gefundene flache Steine mit ihren Namen und Bemalungen verzieren und überall im Haus auf den Fensterbänken als Deko platzieren.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Häusernamen in Kindheitstagen
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 21:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 488
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
Gästebücher sind für mich eine der schönsten alten Traditionen. Wir hatten in all den Jahren Urlaub in Dänemark erst letztes Jahr in Lökken eines vorgefunden :D Schade, das wohl auch die Hausnamen aussterben.....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de