www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 19.04.2019, 22:02

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.04.2019, 11:16 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2005, 07:11
Beiträge: 168
Wohnort: Wischhafen
Moin,
vielleicht ist dies eine Frage zur Leinenpflicht die mir in DK lebende Mitglieder am besten beantworten können.
Gilt die Regelung wie in Deutschland auch in DK?

In Deutschland bedeutet die Leinenpflicht während der Brutzeit nicht automatisch den Hund permanent an der Leine zu führen.

Auf der Seite des Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
(https://www.ml.niedersachsen.de/startse ... 2hgXv_0l8U)
wird die Anleinpflicht genau definiert.
Leider wissen die meisten nicht um den Umstand das Leinenpflicht nicht immer bedeutet den Hund auf allen Wegen an der Leine zu führen. Die Pflicht besteht in der freien Landschaft.
Tatsächlich gilt die Anleinpflicht nicht, wenn eine Straße oder Weg dem öffentlichen Verkehr gewidmet ist.
Eine Faustregel welche die Behörde auf Nachfrage mitgeteilt hat:
"Ist der Weg gepflastert bzw. geteert, so sit er dem Verkehr gewidmet.

Einen schönen sonnigen Sonntag in die Runde


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.04.2019, 13:52 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1395
Wohnort: Schleswig-Holstein
http://tyskland.um.dk/de/reise-und-aufe ... it-hunden/

Zitat:
Leinenpflicht
Für alle Hunde gelten in Dänemark folgende Bestimmungen:
An den Stränden besteht vom 1. April bis 30. September die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.
In Wäldern besteht ganzjährig die Pflicht, den Hund an der Leine zu führen.

Auf dänisch:
https://naturstyrelsen.dk/naturoplevels ... -naturen/#{"x":671157,"y":6240022,"zoom":2}
Hund in der Natur generell an Leine, Ausnahme Hundewälder und am Strand vom 01.10.-31.03.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.04.2019, 20:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.06.2005, 20:28
Beiträge: 367
Pflicht hin oder her, es gibt zu viele , denen das scheißegal ist. Wir waren in den letzten Wochen etliche Male in Skallingen mit einem Vogelschutzgebiet. Hier sind Hunde überhaupt nicht erlaubt und täglich begegneten uns Leute, die ihren Hund frei rennen ließen. Es waren Deutsche und Dänen, die Schilder sind für jeden Dödel sichtbar.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.04.2019, 21:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3950
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

Hinnerk würde jetzt schreiben,
das war nicht die Frage.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 09:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 306
Ja, man kann wahrlich von internationalem Dödeltreffen sprechen. Eventuell sollte ich dort mal im grünen Rock mit geschulterter Flinte eine Runde drehen! :mrgreen: Bin gespannt wie viele Hunde dort noch oder überhaupt frei herumlaufen wenn es dort mal knallt! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 11:03 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2083
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Mit deinen hellseherischen Fähigkeiten solltest du in einer Schaubude auf dem Rummelplatz auftreten. Allerdings gäbe es da wohl nur Gelächter. Du liegst mit deinen Vorhersagungen einfach zu häufig daneben. So auch dieses mal.

Dennoch melde ich mich da zu Wort. Ja, in DK sind Hunde in der Brut-und Setzzeit an der Leine zu führen. Und nein, es richten sich lange nicht alle, Dänen wie Deutsche, an dieses Verbot. Frei nach dem Spruch "Wo kein Kläger da kein Richter" lassen nicht nur vereinzelt Urlauber ihre Hunde in den Dünen toben und Fasanen und Kaninchen jagen oder brütende Vögel aus ihren Nestern verjagen und ihre Gelege auf Dauer zu verlassen, so dass die Jungvögel verhungern. Leider sind diese Spezies oder treffender Idioten meist überhaupt nicht einsichtig, wenn man sie auf ihr Fehlverhalten anspricht. Im Gegenteil. Häufig kommt dann als Antwort so etwas wie "Kümmern sie sich um ihren eigenen Sch...." oder "Haben sie keinen Frisör?" Ich habe es längst aufgegeben da etwas zu sagen.
Von mir aus sollten da von den Dämels die es nicht lassen können 300 Euro kassiert werden.
hasi hat geschrieben:
Leider wissen die meisten nicht um den Umstand das Leinenpflicht nicht immer bedeutet den Hund auf allen Wegen an der Leine zu führen. Die Pflicht besteht in der freien Landschaft.
Tatsächlich gilt die Anleinpflicht nicht, wenn eine Straße oder Weg dem öffentlichen Verkehr gewidmet ist.
Eine Faustregel welche die Behörde auf Nachfrage mitgeteilt hat:
"Ist der Weg gepflastert bzw. geteert, so sit er dem Verkehr gewidmet.

Auch viele unbefestigte (Sand)Wege auf dem Land dienen dem öffentlichen Verkehr, u.a. dann, wenn diese Wege mit amtlichen Verkehrszeichen versehen sind (z.B. Gewichtsbeschränkung). Da gilt in der Tat nicht die Anleinpflicht. Wenn dem Hund aber plötzlich einfällt einem Kaninchen, Reh oder was auch immer hinterher zu jagen und dabei über den Graben auf die Wiese springt kann es teuer werden.

_________________
Wenn Katholiken an einer Protestkundgebung teilnehmen sind das dann Protestanten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.04.2019, 12:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2005, 07:11
Beiträge: 168
Wohnort: Wischhafen
Hej Hinnerk,

in der Regelung ist deswegen auch explizit darauf hingewiesen das der Halter sein Tier unter Kontrolle hat.
Gebe zu das dies bei den meisten nicht der Fall ist. Auch die Ignoranz von Verbotszonen finde ich nicht OK und gehe mit dir konform dies zu ahnden.

Und ja, ich habe den Hund unter Kontrolle.

Sonnige Grüße


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2019, 10:57 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.03.2017, 19:19
Beiträge: 205
Wohnort: Lübbecke
Wir selbst sind Besitzer von drei Hunden , und ich finde es zum einen gerecht das diese Strafen in Dänemark so sind wie sie sind :!:
Für uns als Hundebesitzer sind diese Regel wie sie sind das sie zum kleinen 1x1 zum Grundwissen eines jeden Hundebesitzers gehören was jeder wissen sollte der einen Hund hat .
Jeder der Hunde sein eigen nennt hat sich an gewisse Spielregeln zu halten *** PUNKT*** !!!
Nicht wissen ist ein klares Zeichen das man sich im Vorfeld nicht schlau gemacht hat was für Regeln es gibt , und Dummheit schützt Gott sei Dank auch nicht vor Strafe , und das ist gut so .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2019, 11:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2005, 07:11
Beiträge: 168
Wohnort: Wischhafen
Hallo Barre,
es geht mir nicht darum das ich mich über das Verbot hinwegsetzen will.
Es ging mir um die Frage ob in Dänemark eine ähnliche Regelung zur Anleinpflicht gibt wie in Deutschland wo Ausnahmen
auf bestimmten Wegen und Strassen existieren.
Darum möchte ich mich auch schon vorher schlau machen. Leider wird in den Medien in Deutschland nur auf eine generelle Anleinpflicht hingewiesen.
Wenn man dann mit seinem Hund auf den Wegen und Strassen unangeleint läuft auf welchen keine Pflicht besteht wird man doch meist aggressiv darauf hingewiesen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2019, 16:36 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2083
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
hasi hat geschrieben:
Wenn man dann mit seinem Hund auf den Wegen und Strassen unangeleint läuft auf welchen keine Pflicht besteht wird man doch meist aggressiv darauf hingewiesen.

Manchmal ist das ja auch gerechtfertigt. In der Tat ist es ja so, dass auch in der Brut-und Setzzeit Hunde auch auf unbefestigten (Sand)Wegen, die dem öffentlichen Verkehr dienen, nicht angeleint werden müssen. Derartige Straßen und Wege gibt es aber auf dem Land zwischen Wiesen und Feldern zuhauf. Da sollte ein jeder Hundehalter nicht auf sein Recht pochen, seinen Hund frei laufen zu lassen. Wenn da plötzlich ein Reh aus dem trockenen Graben springt oder ein Hund auf ein Vogelgelege aufmerksam wird kann auch beim niedlichsten Schoßhund der Jagdtrieb mit ihm durchgehen.

M.E. sollte nicht jede Lücke im Gesetz zu eigenen Gunsten ausgelegt werden. Bei dieser Frage sollte auch mal der gesunde Menschenverstand eingeschaltet werden.

_________________
Wenn Katholiken an einer Protestkundgebung teilnehmen sind das dann Protestanten?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 19 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de