www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 04.06.2020, 17:28

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 13:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 14:43
Beiträge: 3961
Wohnort: Hvergelmir
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Logische Erklärung:
Die Vermieter fürchten ihre deutschen Stammkunden zu verlieren.
Zwischen hinhalten & vertrösten anstatt einer schleunigen Rückzahlung der Guthaben kommt dann so ein ,, Muttertagsgruß"!

Nee, die logische Erklärung sieht anders aus.

Die Daten sind auf einem Server gespeichert und werden zu dem vorgegebenen Termin automatisch verschickt.
Da sitzt kein Mitarbeiter und schreibt liebe Muttertagsgrüsse.
Ich habe gestern Vormittag die Absage für unseren DK Urlaub ab 23.5. bekommen.
Zwei Stunden später kam von Tversted Feriepartner eine nette Mail,
in dem sie uns an den anstehenden Termin erinnerten und sich freuen würden
uns in 14 Tagen in Tversted begrüssen zu dürfen.

Dumm gelaufen, da hat einer vergessen den Server zu "informieren".
Für mich sieht Kundendienst anders aus, aber so ist das nun mal
in Zeiten des Internettes.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2020, 15:35 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6584
Wohnort: Niedersachsen
Tatzelwurm hat geschrieben:
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Logische Erklärung:
Die Vermieter fürchten ihre deutschen Stammkunden zu verlieren.
Zwischen hinhalten & vertrösten anstatt einer schleunigen Rückzahlung der Guthaben kommt dann so ein ,, Muttertagsgruß"!

Nee, die logische Erklärung sieht anders aus.

Die Daten sind auf einem Server gespeichert und werden zu dem vorgegebenen Termin automatisch verschickt.
...aber so ist das nun mal in Zeiten des Internettes.

Detlef

Das ist schon jedem klar (glaub ich) , blöd nur wenn es so offensichtlich und damit peinlich ist. Dann hat das Internet nichts „Nettes“.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2020, 06:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.04.2020, 10:43
Beiträge: 13
https://www.mopo.de/reise/urlaub-in-dae ... --36662558

Schade schade.Ich will meinen Polser essen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2020, 08:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 14:29
Beiträge: 172
Schade für uns Dänemarkurlauber und die davon betroffenen Geschäftsleute.
Aber eine weise und notwendige Entscheidung des Ministers. Das gemeingefährliche Fehlverhalten der dummen und/oder bösartigen Menschenmassen in den deutschen Großstädten (und in den Läden meiner Nachbarschaft) lässt ihm keine Wahl.
Warnungen gab es ja reichlich, und z.B. auf Hokkaido werden die Folgen der vorzeitigen Lockerung schon sichtbar.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2020, 18:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.03.2007, 20:22
Beiträge: 213
sea u in denmark hat geschrieben:
Das gemeingefährliche Fehlverhalten der dummen und/oder bösartigen Menschenmassen in den deutschen Großstädten (und in den Läden meiner Nachbarschaft) lässt ihm keine Wahl.
sea u in denmark


Ach und dieses "gemeingefährliche Verhalten" und "bösartigen Menschen" gibt es nur in D, nicht in DK?? :roll:

Verständnislose Grüße :mrgreen:
Jørg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 09:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 538
Da nehmen sich beide Seiten tatsächlich nicht viel!
Norddeutsches Bundesland öffnet die Grenze zu Dänemark um Dänen zum Muttertag den Besuch ihrer Mütter zu ermöglichen!
Das hat in großem Maße zu einem ,, Muttertagstreffen" von Dänen in den Supermärkten auf der deutschen Seite der Grenze geführt; so kann man die Wirtschaft im Grenzhandel auch unterstützen und Unmut auf der deutschen Seite schüren weil Deutsche eben noch immer nicht einreisen dürfen!
Man sehe sich die Kommentare der vergangenen 2 Tage dazu in ,, Jydskevestkysten" auf Facebook an.
Das kann man auch Dummheit herausfordern oder Dummheit schüren von beiden Seiten der Grenze nennen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 09:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.05.2015, 15:00
Beiträge: 197
https://www.facebook.com/pg/jydskevestk ... e_internal

Meinst Du diesen Thread auf Facebook? Also, da schreibt kein einziger dass er in Deutschland war, sondern die meisten schreiben man "müsste" oder fragen wie das kontrolliert wird....

Wo und wann hat es gestern diese "Muttertagstreffen im Großen Maße" gegeben? Du meinst also wirklich, dass viele Dänen es den Deutschen Beamten glaubhaft machen konnten, dass ihre Mütter in Deutschland wohnen würden um den Übertritt zu "erschleichen" und stattdessen in den Grenzshops zu shoppen?!?...wenn es wirklich ein Problem WÄRE, hätte man sicherlich auch in den Medien davon berichtet.

Einige hier im Forum sollte übrigens den Begriff "Almans" und schauen ob man sich selbst wiederfinden kann.... :mrgreen:

Es bleibt übrigens immer spannend ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen Deutschland die Grenze am 16.5(vielleicht) eröffnet. Und wie man die Karantäneregel für einreisende Dänen umsetzen möchte oder ob dieser Regel dann(teilweise?) aufgehoben wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 10:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 538
Welche Medien hätten denn über den,, Missbrauch" berichten sollen? Deutsche oder Dänische?
Wenn Deutschland seine Grenze zu Dänemark wieder öffnet wird es wohl nicht zum Schaden Deutschlands sein!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 11:32 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6584
Wohnort: Niedersachsen
Kommentare Und Einschätzungen von Købmand Hansens Feriehusudlejning und Sol og Strand Feriehusudlejning (übersetzt):

Zitat:
Die deutschen Touristen stornieren ihre dänischen Urlaubspläne nach der Pressekonferenz am Donnerstag, die keine vorzeitige Grenzöffnung ermöglichte.
Laut den Gerienhaus-Agenturen hat dies Konsequenzen für die lokale Gemeinschaft. Sie schlagen daher eine kontrollierte und differenzierte Grenzöffnung vor.

Stornierte Urlaubsbuchungen deutscher Touristen in großem Stil im Købmand Hansens Feriehusudlejning. Dies sind die Konsequenzen nach der Pressekonferenz von Mette Frederiksen (S) am Donnerstag, als die dänisch-deutsche Grenze in Phase 2 des Wiedereröffnungsplans nicht erschien.

- Wir konnten bereits gestern (Donnerstag ed.) In unserer Mail sehen, dass die Deutschen jetzt die Buchungen stornieren. Wir haben um 21.30 Uhr eine Nachricht über die Situation verschickt, aber bereits wenige Minuten nach der Pressekonferenz des Premierministers gingen Absagen ein, sagt Lars Ravnholt, Büroleiter bei Købmand Hansens Feriehusudlejning.

Lars Ravnholt weist weiter darauf hin, dass sie seit langem die Unsicherheit der deutschen Touristen spüren konnten, die in regelmäßigem Kontakt mit der zu leitenden Agentur standen.

- Wir hatten immer das Gefühl, dass die Deutschen ihre Buchungen stornierten, je näher wir der Hochsaison kamen. Viele Leute haben auf diese Ankündigung gewartet. Aber wir haben unseren Kunden gesagt, dass wir denken, sie sollten abwarten und sehen. Denn wenn sich die Grenzen öffnen, sollten sie ihre Buchung nicht stornieren. Jetzt freuen wir uns auf drei Wochen bis zum 1. Juni, wenn wir fast 80 Prozent Stornierungen von den Deutschen erhalten, sagt Lars Ravnholt.

Daher ist er verärgert darüber, dass die jüngste Ankündigung lediglich lautete, dass neue Grenzen spätestens am 1. Juni bekannt gegeben werden.

- Die Nachricht, die wir erhielten, war schlimmer als die Situation. Dort hatten wir ein Date, jetzt wissen wir nur noch, dass bis zum 1. Juni eine neue Nachricht kommt. Aber was heißt das? Dies macht es tatsächlich schwieriger, da praktisch alle unsere Sommerferienbuchungen von Juni bis September für Deutsche sind. Wir hatten also gehofft, dass wir zumindest einen voraussichtlichen Termin für die Wiedereröffnung hatten, sagt Lars Ravnholt.
Differenzierte Wiedereröffnung
Das Fehlen einer Wiedereröffnung erregt auch Frustration bei Sol og Strand Feriehusudlejning, obwohl noch nicht gesagt werden kann, ob die Pressekonferenz am Donnerstag zu mehreren deutschen Absagen beigetragen hat. Die Agentur ist nicht nur besorgt um ihre Urlauber und Ferienhausbesitzer, sondern auch um die vom Tourismus geprägten Gemeinden entlang der Küsten.

- Zwei Drittel des Verbrauchs von Urlaubern sind lokal. Es ist ein Motor für lokale Gemeinschaften entlang der Küsten. Dies macht es uns wirklich schwer, jetzt geschwächt zu werden, sagt der CEO von Sol og Strand Feriehusudlejning Per Dam und fügt hinzu:
https://jv.dk/artikel/sommerhusbureauerne-bløder-tyske-turister-den-første-annullering-tikkede-ind-få-minutter-efter-pressemødet

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 11:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 13:36
Beiträge: 38
Die Stornierungen sind doch nicht soo schlimm, oder? Schliesslich macht der Tourismus ja nur 8% des BIP aus..
Sorry, aber diese Haltung der dänischen Regierung kann ich nicht ansatzweise nachvollziehen. Zumal nicht mal ein Fahrplan diskutiert oder veröffentlicht wird, unter welchen Voraussetzungen es wann wie weitergehen könnte..
Das Geld für den Urlaub kann ich wohl abschenken. Und zusätzliche Kosten für Urlaubsalternativen (z.B. in Deutschland) kann ich mir nicht leisten.
Naja, aber so etwas merke ich mir für die Zukunft...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 11:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 07:39
Beiträge: 538
Hast du dich mal gefragt wie die deutsche Regierung wohl derzeitig auf das Tourismusbegehren aus dem Ausland reagieren würde?
Da kommt auch nichts bewegendes heraus!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 12:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 13:36
Beiträge: 38
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Hast du dich mal gefragt wie die deutsche Regierung wohl derzeitig auf das Tourismusbegehren aus dem Ausland reagieren würde?
Da kommt auch nichts bewegendes heraus!

Stimmt, in Niedersachsen gelten ab heute folgende Regeln:
Zulassung Beherbergung zu touristischen Zwecken in Ferienwohnungen/ -häuser, Campingplätze, auf Boote und Wohnmobilstellplätzen (mind. 7 Tage
Wiederbelegungsfrist bzw. 50% Auslastung)
Ab 25. Mai:
Öffnung von Hotels, Pensionen, Jugendherbergen etc.
(max. 50% Auslastung, mind. 7
Tage Wiederbelegungsfrist und
weiteren Restriktionen)
Ist also quasi wie in DK ... :roll:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 12:05 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6584
Wohnort: Niedersachsen
Flons hat geschrieben:
Das Geld für den Urlaub kann ich wohl abschenken. Und zusätzliche Kosten für Urlaubsalternativen (z.B. in Deutschland) kann ich mir nicht leisten.
Naja, aber so etwas merke ich mir für die Zukunft...

Aber Du bekommst doch mindestens einen Gutschein, bzw. kannst umbuchen, oder?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 12:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 13:36
Beiträge: 38
25örefan hat geschrieben:
Flons hat geschrieben:
Das Geld für den Urlaub kann ich wohl abschenken. Und zusätzliche Kosten für Urlaubsalternativen (z.B. in Deutschland) kann ich mir nicht leisten.
Naja, aber so etwas merke ich mir für die Zukunft...

Aber Du bekommst doch mindestens einen Gutschein, bzw. kannst umbuchen, oder?


Ja, das (bisher gezahlte) Geld bleibt (wohl) in Form von "Guthaben" bzw. Gutschein bestehen. Der Sommerurlaub wäre aber trotzdem im Eimer. Und wer weiß, ob ich im Herbst ein geeignetes Haus finde oder ob es den Anbieter dann noch gibt?
Und was passiert nach Ablauf der Gültigkeit des Gutscheins (nach meinen Infos Ende 2021)? Bekommt man dann das Geld wieder (inkl. Zinsen) ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2020, 12:11 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6584
Wohnort: Niedersachsen
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Hast du dich mal gefragt wie die deutsche Regierung wohl derzeitig auf das Tourismusbegehren aus dem Ausland reagieren würde?
Da kommt auch nichts bewegendes heraus!

Zitat:
EU-Kommission berät
Die EU-Kommission unter Junckers Nachfolgerin Ursula von
der Leyen berät derzeit über eine Empfehlung, wie es weiter- gehen soll.
Der Fraktionschef der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber, plädierte dafür, die EU-Außen- grenze wegen der Pandemie länger geschlossen zu halten. Der CSU-Politiker sagte der „Bild am Sonntag“: „Um alle Grenzen innerhalb der EU wieder öffnen zu können, müssen wir die EU-Außengrenze für Nicht-Europäer bis auf Weiteres geschlossen halten, wahrscheinlich sogar für manche Länder, bis ein Impfstoff gefunden ist.“
Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte von Seehofer einen konkreten Plan. Die Schließungen seien eine Belastung für „Familien, Lebenspartnerschaften und Berufstätige in den Grenzregionen“ ebenso wie für den Warenfluss im Binnen- markt, sagte Hofreiter den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken meinte in der „Welt am
Sonntag“, für generelle Grenzöffnungen scheine es noch zu früh. Die Verantwortlichen müssten aber „endlich ein Kon- zept für Lockerungsschritte erarbeiten“. Ihr Co-Vorsitzender Norbert Walter-Borjans sagte den Zeitungen der Funke Me- diengruppe: „Schutz und Durchlässigkeit in den Grenzregio-
nen schnellstmöglich zu gewährleisten, ist ein gesamteuropäischer Auftrag
Nordwest Zeitung Epaper, 11.05.202O

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 144 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 25örefan, YamiBe und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de