www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Zukunft Westküste = neues Maspalomas?
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=34752
Seite 3 von 3

Autor:  25örefan [ 28.05.2020, 18:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zukunft Westküste = neues Maspalomas?

Sandwurm hat geschrieben:
Hellfried hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:

Ich mache seit über 50 Jahren in Dänemark zu allen Saisonen, zunächst als Kind, dann mit Frau, später auch Kindern und mittlerweile mit Frau und Hund an der West- und Ostseeküste Dänemarks Urlaub. Das von Dir geschilderte falsche Verhalten (siehe Zitat) ist mir in den vielen Jahren noch nie untergekommen, wenn es auch vereinzelt vorkommen mag.


Hej Gerald,

Deine Ausführungen kann ich nur bestätigen! Nach 22 Jahren DK-Urlaub habe ich noch nie andere Touristen erlebt, die sich irgendwie daneben benommen haben und auch die Ferienhausbesitzer, die ich persönlich kenne, können über solche Auswüchse nichts berichten.


In den Touristen-Hochburgen an der Westküste sieht es wesentlich anders aus als in den von Dir bevorzugten Gegenden Dänemarks. Was man da als Nicht-Deutscher in den Schlüsselbuden oder von Service-Mitarbeitern zu hören bekommt, wirft speziell auf die westdeutschen Dänemark-Fahrer kein gutes Licht. Da wird mit Taschenlampen und Fotoapparaten unter Betten herumgekrochen um Flusen aufzuspüren um davon Beweisfotos zu schießen. Küchenschränke werden akribisch auf Staubrückstände untersucht und Töpfe reklamiert, in denen mal ein kleiner eingetrockneter Essenrest klebt. Wenn mal eine Glühbirne defekt ist wird in der Schlüsselbude angerufen und die Abstellung des Mangels verlangt. Die Gelassenheit mit der die Dänen oder ostdeutschen Ferienhausnutzer mit solchen kleinen Alltagsproblemen umgehen, ist den Westgermanen leider offenbar völlig fremd.

Am Strand führt sich diese Klientel oft auf als wären sie die Könige von Dänemark, parken ihre Angeberschlitten an den unmöglichsten Stellen und jammern dann, wenn die Abschleppwagen sie nicht schnell genug aus dem Sand ziehen. Dass sie dort natürlich auch die Hunde frei umherlaufen lassen und ihren Müll entsorgen, versteht sich fast von selbst. Da zu unserem Freundeskreis auch einige Service-Mitarbeiter der Büros gehören, weiß ich wovon ich hier schreibe. Auch wenn man im Forum sieht, wie sich hier einige aus dieser Personengruppe aufführen, kann man die Dänen verstehen, die angesichts der Grenzschließung erleichtert aufatmen.

Mal abgesehen davon, dass oben zitiertes nichts mit dem Thema hier gemein hat:
Geht es noch pauschaler? Das mag es ja in einigen Fällen alles geben, aber die Horrorgeschichten werden gern von Mund zu Mund weitergegeben und über den höchstwahrscheinlich überwiegenden Teil der (west-/deutschen) Touristen, die sich langweilig normal benehmen herrscht Schweigen.
PS
OT
Zitat:
Da zu unserem Freundeskreis auch einige Service-Mitarbeiter der Büros gehören, weiß ich wovon ich hier schreibe. Auch wenn man im Forum sieht, wie sich hier einige aus dieser Personengruppe aufführen, kann man die Dänen verstehen, die angesichts der Grenzschließung erleichtert aufatmen.

Trieft der Rest der (Stammtisch-) „Ausführungen“ schon vor selbstgerechten Vorurteilen, so
gebührt der zitierten beleidigenden Unterstellung mehr als nur eine moderierende rote Karte. :roll:

Autor:  Buschchaot [ 28.05.2020, 18:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Zukunft Westküste = neues Maspalomas?

An dieser Stelle kommt jetzt ein Schloss. Eine sachliche Diskussion ist wohl nicht möglich.
Buschchaot

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/