www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=11&t=11561
Seite 49 von 60

Autor:  frosch [ 07.10.2016, 10:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

@gerdson
Es ist der uralte Fehler, die Storebaelt-Querung mit dem Projekt Fehmarn-Belt gleichzusetzen.
Nur verbindet die erste die dänische Hauptstadt und dänische Hauptinsel mit der wichtigsten Region Südschwedens. Wo gleichzeitig ein großer Bedarf an Transport mit deutlichen Entwicklungseffekten zusammen kommen.

Davon kann beim Fehmarn Projekt nicht einmal ansatzweise die Rede sein. Für den Verkehr, der sich dort abspielt (keine 10.000 PKWs pro Tag), oder abspielen könnte, gibt es in Deutschland nicht einmal die Möglichkeit eine Ortsumgehung im Wert von ein paar Millionen zu finanzieren. Und hier sollen Milliarden vergeudet werden.
In einem gemeinsamen Gutachten des dänischen und des deutschen Verkehrsministeriums wird ausdrücklich gesagt, das nicht von einem nennenswerten Verkehrszuwachs ausgegangen werden kann:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlag ... cationFile

Und ein Blick auf die Karte zeigt auch, das die existierenden Verbindungen via Jylland und mit den Fähren für diese Route und diese Anbindungen völlig genügen.
Es ist eben - ironisch gesprochen - nicht mehr als die Verbindung von zwei Rapsfeldern.

Mehr dazu findet man auch hier:
http://www.fehmarnbelt.riechey.de/index.php?id=44

Autor:  mieke [ 21.10.2016, 15:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Am Mittwoch beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags, die Hinterland­anbindung für den geplanten Ferhrmarnbelttunnel für Geschwindigkeiten bis 200km/h auszubauen, ursprünglich war ein Maximun von nur 160km/h angedacht. Der Beschluss fiel mit großer Mehrheit und muss noch vom Bundestag bestätigt werden.
Die beiden schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten und Haushaltsausschussmitglieder Bettina Hagedorn (Ostholstein, SPD) und Norbert Brackmann (Stormarn-Lauenburg, CDU) hatten sich für die Änderungen eingesetzt. Denn "Davon profitieren vor allem die Kommunen entlang dieser Strecke in Ostholstein."
Bei Zuggeschwindigkeit von mehr als 160 Kilometern pro Stunde müssen allerdings Bahnübergänge ersetzt werden. Ohne Kostenbeteiligung der Kommunen, wie es heißt, die Kosten von 109 Millionen Euro, trage nun der Bund und nicht die Kommunen.
Quelle:
http://www.abendblatt.de/hamburg/articl ... hagen.html

Autor:  25örefan [ 21.10.2016, 15:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Größenwahn à la Stuttgart 21 mit fragwürdiger Finanzierung.
Und wer bezahlt das?
Der Steuerzahler!
Für eine alberne Geschwindigkeitserhöhung 160 auf 200 km/h.
Wo soll denn da der volkswirtschaftlich return of invest liegen?

Autor:  Kairos [ 21.10.2016, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Haha, Infrastrukturprojekte und ROI sind ein Widerspruch i - man denke nur an die ganzen Fahrradwege :-)

Autor:  25örefan [ 21.10.2016, 18:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Kairos hat geschrieben:
Haha, Infrastrukturprojekte und ROI sind ein Widerspruch i - man denke nur an die ganzen Fahrradwege :-)

Zwischen steuerfinanziertem Größenwahn und notwendigen UND bezahlbaren Infrastrukturmaßnahmen besteht ein feiner Unterschied.

Autor:  Kairos [ 21.10.2016, 18:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

25örefan hat geschrieben:
Zwischen steuerfinanziertem Größenwahn und notwendigen UND bezahlbaren Infrastrukturmaßnahmen besteht ein feiner Unterschied.


Welcher Unterschied besteht denn?

Autor:  Tatzelwurm [ 21.10.2016, 19:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Den bestimmt nur einer,
wer :shock: :shock:

Autor:  25örefan [ 21.10.2016, 19:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Kairos hat geschrieben:
25örefan hat geschrieben:
Zwischen steuerfinanziertem Größenwahn und notwendigen UND bezahlbaren Infrastrukturmaßnahmen besteht ein feiner Unterschied.


Welcher Unterschied besteht denn?

Der zwischen Sinn und Unsinn.
Rückfrage:
Besteht etwa keiner?

Autor:  fejo.dk - Henrik [ 21.10.2016, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Der feine Unterschied besteht wohl vor allem zwischen die Grösse der Minorität (Tunnelgegner) und Restdeutschland. Demokratie hat auch Vorteile...

Autor:  25örefan [ 22.10.2016, 11:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Der feine Unterschied besteht wohl vor allem zwischen die Grösse der Minorität (Tunnelgegner) und Restdeutschland. Demokratie hat auch Vorteile...

Was wohl kaum heißt, dass "Restdeutschland" pro Tunnel ist. Der Mehrheit geht wohl leider am A.... vorbei, wie bei vielen anderen Projekten, in denen Steuergelder verplempert werden auch.
Ist wohl überall so, solange es dem Einzelnen nicht direkt an den eigenen Geldbeutel geht...

Autor:  mieke [ 23.10.2016, 08:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Dr. Konstantin von Notz (Bündnis 90/Die Grünen) äußert sich zur Entscheidung für einen Hochgeschwindigkeitsausbau der deutschen Hinterlandanbindung der festen Fehmarnbelt-Querung.
Die Kommunen entlang der Hinterlandanbindung blieben die Leidtragenden, daran ändere auch der Beschluss des Haushlatsauschusses des BUndetages nichts: mehr Verkehr, mehr , Lärm Kosten.
"Die Bundesregierung kann sich keinen schlanken Fuß mehr machen, wenn es darum geht, zusätzliche Mittel für neue Querungen und dringend benötigten Lärmschutz bereitzustellen. Dass diese Verpflichtungen nicht von vornherein im Staatsvertrag und bei den weiteren Planungen berücksichtigt wurden und es hierfür erst eines Beschlusses des Parlaments bedurfte, ist bezeichnend.(....)
Nun kauft sich der Bund mit 100 Millionen Euro aus dem hausgemachten Problem frei. Die Kosten der unrentablen und unnützen Querung steigen somit weiter und weiter. Der Bund muss sich endlich ehrlich machen und eine alle zusätzlichen Kosten einpreisende Gesamtrechnung vorlegen.“
http://www.lauenburger-online-zeitung.d ... ich-machen

Was von Notz kritisiert, ist für andere Abgeordnete dennoch ein Erfolg
http://www.fehmarn24.de/fehmarn/trassen ... 66902.html

Autor:  25örefan [ 23.10.2016, 15:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

mieke hat geschrieben:
Was von Notz kritisiert, ist für andere Abgeordnete dennoch ein Erfolg
http://www.fehmarn24.de/fehmarn/trassen ... 66902.html


.. aber nur deshalb:
Zitat:
... die zusätzlichen Kosten von über 100 Millionen Euro dafür werden über den Bund getragen“, freut sich die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn, SPD-Vizechefin im Haushaltsausschuss und zuständige Berichterstatterin für Verkehr. Höhengleiche Bahnübertgänge müssen nun zwingend durch Brücken- oder Tunnelquerungen ersetzt werden.

Und um welchen Preis:
Zitat:
...bleiben die Kommunen entlang der Hinterlandanbindung trotz des Beschlusses des Haushaltsausschusses die Leidtragenden. Der Bund werde zwar stärker in die Pflicht genommen, doch die Entscheidung bedeute auch, dass „die Züge zukünftig noch schneller durch die zerschnittenen Gemeinden rasen...

Autor:  mieke [ 24.10.2016, 06:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Und warum, glaubst du, musst du etwas, was längst in Zusammenhang gebracht und geschrieben steht, durch deine Zitiererei nochmals erklärend zusammenfassen? :wink:

Autor:  25örefan [ 24.10.2016, 09:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

mieke hat geschrieben:
Und warum, glaubst du, musst du etwas, was längst in Zusammenhang gebracht und geschrieben steht, durch deine Zitiererei nochmals erklärend zusammenfassen? :wink:

Was soll die Frage?
Dies hättest Du selbst erkennen müssen:
Ich habe nichts erklärend zusammengefasst, sondern mit Zitaten aus Deinem Link kritisch kommentiert, was die SPD-Abgeordnet als Erfolg feiert und zu wessen Lasten (nämlich der Bewohner der betroffenen Gemeinden) dieser angebliche Erfolg einer teuren und (nicht nur meiner Meinung nach) unnötigen Hochgeschwindigkeitstrasse geht.

Autor:  mieke [ 24.10.2016, 14:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fehmarnbelt-Brücke wird gebaut

Tut mir leid, aus meiner Sicht liest sich dein Post anders, deswegen meine Frage.
Zitate zu etwas zusammen zu kopieren, was im Ergebnis lediglich die krit. Meinung und gezogenen Zusammenhänge eines anderen, hier v.a. von Notz, zusammenfast, hat für mich nichts damit zu tun, dass du (oder jemand anderes) selber etwas kritisch kommentierst.
Folglich erschloss sich mir auch der Zweck deines Posts nicht, enthält er doch keine neuen Konklusionen, aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung und kein Grund für ausufernde OT-Diskussionen.

Seite 49 von 60 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/