www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 10.12.2018, 21:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 22:28 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 448
Mich betrfifft es nicht. Aber wer sich nicht daran hält, der muss blechen:
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... hkeit.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.08.2018, 23:29 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 488
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
Richtig so. Andere Länder, andere Sitten. Wenn ich in ein fremdes Land komme, muss ich mich auch an Gesetze halten. So manch einer wandert ansonsten dort direkt in den Knast.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 05:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 242
Falsch so. Es ist Kennzeichen unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung, derartige Dinge eben nicht zu reglementieren. Die Ecke, aus der dieser Schwachsinn kommt, ist eben genau diejenige, die nun schon seit einigen Jahren an diesem Ast rumsägt. Ich halte zwar Niqab und Burka für mittelalterlich, aber herrje. Der größte Witz ist, das angeklebte Bärte auch verboten worden sind. Da muss ich an so einen herrlichen Film denken. Und an den neuen Freund meiner Nichte, der so einen herrlichen Hipster-Bart trägt. :mrgreen:


Zuletzt geändert von gerdson am 02.08.2018, 05:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 05:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 16.01.2016, 17:00
Beiträge: 242
Interessanterweise gibt es doch etliche islamische Länder, die den Niqab auch verbieten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 08:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 317
Strandkrabbe hat geschrieben:
Richtig so. Andere Länder, andere Sitten. Wenn ich in ein fremdes Land komme, muss ich mich auch an Gesetze halten.

Das bedeutet ja noch lange nicht, dass man deshalb dämliche Gesetze erlassen muss...
Zum Glück sind so viele neue Regeln dieser Regierung so schräg, dass immer mehr Dänen den Umschwung herbeiwünschen. Vielleicht lässt sich der Rechtsruck ja so stoppen. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 09:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 12:36
Beiträge: 21
Hi,
ich denke nicht, daß eine Burka oder der Niqab ein Audruck einer Religion ist. Vielmehr sehe auch ich diese sackartigen Gewänder als ein Symbol der Unterdrückung.
Ausserdem halte ich es für eine Errungenschaft und ein Ausruck des Respektes dem anderen Gegenüber, wenn ich weiß, mit wem ich da rede.
Und dann wäre da ja noch die Sache mit Vermummungsverbot etc.

Aber ich ahne, daß wird schon wieder ein Thread, bei dem es sich lohnt, das Popcorn rauszuholen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 10:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Flons hat geschrieben:
... Aber ich ahne, daß wird schon wieder ein Thread, bei dem es sich lohnt, das Popcorn rauszuholen...

Da könntest du Recht haben. In diesem Zusammenhang habe ich eine Idee bzw. einen Vorschlag für die Betreiber des Forums:
Wie wäre es, wenn für Themen mit einem besonderen Unterhaltungswert so etwas wie eine Zutrittsgebühr erhoben wird? Man könnte da ja preislich unterscheiden zwischen passiver (nur lesen) und aktiver (auch schreiben) Teilnahme. Weiterhin wäre eine Preisstaffelung denkbar (für Einzelbeiträge und Wiederholungstäter oder auch eine Flatrate).
Somit wäre die Abhängigkeit von Forensponsoren nicht mehr gegeben. :wink:
Allerweltsthemen wie "heute am Strand von..." sollten von einer solchen Regelung natürlich unberührt bleiben. Da kommt schließlich kein Verlangen nach Popcorn auf. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 13:42 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Flons hat geschrieben:
Hi,
ich denke nicht, daß eine Burka oder der Niqab ein Audruck einer Religion ist. Vielmehr sehe auch ich diese sackartigen Gewänder als ein Symbol der Unterdrückung.

Wenn aber Musliminnen gegen das Burka-und Niqab-Verbot demonstrieren oder gar klagen werden stets religiöse Gründe für das Tragen dieser Menschen verachtenden Verschleierung genannt. Erst im vergangenen Jahr wurde vom europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eine Klage von zwei Musliminnen zurückgewiesen, die vorgaben einen Niqab aus religiösen Gründen zu tragen.

Nun ja, hätten sie den bereits genannten wirklichen Grund angegeben wäre es den beiden (und vielen anderen betroffenen Frauen) wohl schlecht ergangen. In ihrer Heimat wären sie dafür vielleicht sogar gesteinigt worden.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 14:08 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 12:36
Beiträge: 21
Hinnerk hat geschrieben:
Wenn aber Musliminnen gegen das Burka-und Niqab-Verbot demonstrieren oder gar klagen werden stets religiöse Gründe für das Tragen dieser Menschen verachtenden Verschleierung genannt. Erst im vergangenen Jahr wurde vom europäischen Gerichtshof für Menschenrechte eine Klage von zwei Musliminnen zurückgewiesen, die vorgaben einen Niqab aus religiösen Gründen zu tragen.

Deswegen verstehe ich nicht, warum sich Deutschland mit einem solchen Verbot so schwer tut?!

Mal sehen, wann bei uns die erste Demonstration von Burka- und Niqab-Träger(inne)n stattfindet.
Man weiß ja nicht, wer oder was da unter der Bekleidung steckt.
Wäre mal ganz interessant zu wissen, wie da die allgemeine Stimmung ist, wenn Demos (zu brisanten Themen) stattfinden und (viele) Teilnehmer sich unter religiösem Vorwand derartig vermummen bekleiden.

*Popcorn*


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 14:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 317
Dänemark schließt mit diesem Verbot (genau wie mit dem Abschaffen von Schwimmzeiten nur für Frauen in Hallenbädern) muslimische Frauen ganz gezielt vom (halb-) öffentlichen Leben aus. Die bleiben dann nämlich einfach zu Hause, statt den Schleier abzulegen, und sind völlig unerreichbar. Wer das für Frauenbefreiung hält, der muss schon sehr merkbefreit sein.

Aber Unterdrückung von Frauen ist schon ok, so lange sie nur von weißen statt von muslimischen Männern ausgeht, gell? :wink:

Hier übrigens ein paar Eindrücke von der Demo in Kopenhagen: https://www.thelocal.dk/20180802/from-one-day-to-another-were-criminals-muslim-women-speak-out-against-denmarks-burqa-ban


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 17:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Fischgrete hat geschrieben:
Dänemark schließt mit diesem Verbot (genau wie mit dem Abschaffen von Schwimmzeiten nur für Frauen in Hallenbädern) muslimische Frauen ganz gezielt vom (halb-) öffentlichen Leben aus. Die bleiben dann nämlich einfach zu Hause, statt den Schleier abzulegen, und sind völlig unerreichbar. Wer das für Frauenbefreiung hält, der muss schon sehr merkbefreit sein.

Aber Unterdrückung von Frauen ist schon ok, so lange sie nur von weißen statt von muslimischen Männern ausgeht, gell?

Jetzt ist sie da die Popcornstimmung, herrlich!
Liebe Fischgete, du blendest da eine Tatsache vollkommen aus. Eine muslimische Frau, die von ihrem Mann gezwungen wird einen Niqab oder schlimmer eine Burka zu tragen ist schon allein dadurch vom öffentlichen Leben ausgeschlossen. Wer sucht schon den Kontakt zu einem Sack? Hinter dem Tragen dieser bekloppten Kleidung verbirgt sich doch nichts anderes als der nicht ausgesprochene Satz „Sprech mich und sehe mich nicht an“. Und dies geschieht keinesfalls aus religiösen Gründen. Nirgendwo steht im Koran geschrieben, dass die Frau sich zu verschleiern hat. Es gibt nicht einmal eine Stelle darin, die man entsprechend auslegen bzw. interpretieren könnte.
Nein, sowohl der Niqab als auch die Burka oder jede andere Form der Verschleierung muslimischer Frauen dient einzig der Unterdrückung und Besitzstandswahrung des Mannes über die Frau.

Sollen wir diese Form der Erniedrigung und Unterdrückung in unserer zivilisierten Welt etwa noch fördern, dies auch noch unter dem Deckmäntelchen von Integration? Nein Fischgrete, dein Vorwurf der Merkbefreiung gebe ich zurück.

Was die Abschaffung von Schwimmzeiten nur für Frauen in Hallenbädern betrifft, die du ja hier gleich mit in den großen Topf wirfst: Auch dies lehne ich grundsätzlich ab. Was soll das? Frauenbadezeiten und spezielle Frauenschwimmbäder gab es während der Nazizeit und in den Nachkriegsjahren bis teils in die 1960er Jahre, auch in meiner Heimatstadt Oldenburg (Huntestrandbad).
Wollen wir jetzt die Prüderie wieder aufleben lassen? Nein danke!

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2018, 23:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.08.2012, 21:09
Beiträge: 488
Wohnort: Niedersachsen(Nähe Hamburg)
Da sage ich auch NEIN DANKE !
Selbstverständlich geht es hierbei um Erniedrigung u. Unterdrückung. Die Frauen können/dürfen nicht selbst entscheiden.
Viele werden zwangsverheiratet, schon als Kind u. das mit älteren Männern - Pfui ! Soll das so toleriert werden Fischgrete ?
Meine Tochter ging viele Jahre mit einer Muslimin zur Schule. Die Familie wohnte bei uns in der Nachbarschaft, die Kinder trafen sich nachmittags auf dem Spielplatz. Als ich später mit meinem 4jährigen mal vorbeischaute, traute ich meinen Augen nicht : Der kleine Bruder(ca.3-4 Jahre jünger ) des besagten Mädchens, schrie es an u. wurde handgreiflich ,es solle sofort nach hause kommen . Das Mädchen hat sich nicht gewehrt. Ins Schwimmbad ? Nur mit dem älteren Bruder. Als Jugendliche abends auf die Piste ? Gibt`s nicht !
Und das ist leider Standard. Die kleinen Jungs haben das Sagen, nicht die älteren Schwestern. Das Mädchen musste ``nur``Kopftuch tragen, sie wurde hier in Deutschland mit 17 verheiratet. Meine Tochter hat seit 3 Jahren nichts mehr von ihr gehört....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2018, 08:02 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.10.2015, 12:36
Beiträge: 21
Hi,

um mal ein paar Zitate zu bringen:
Peter Scholl-Latour:
Zitat:
«Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!»

Genau DAS passiert gerade in Mittel-und Nordeuropa!!

Zitat:
«Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes. Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr. Das ist in den Augen der Muslime auch das Verächtliche am Abendland.»

Quelle: http://de.wikimannia.org/Peter_Scholl-Latour#Zitate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2018, 09:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.06.2008, 07:56
Beiträge: 106
Wohnort: Südniedersachsen
Ich halte Burka- und Nikab-Verbot für reine Symbolpolitik und frage mich, was dabei herauskommen soll außer ein selbstgefälliges "So, denen haben wir's jetzt aber gezeigt!"

Das Frauenbild des Islams ist mir ein Graus (dasselbe gilt auch für andere konservative Vereine), aber hier wird doch das Pferd von hinten aufgezäumt. Es wird am extremsten Symptom rumgedoktert und nichts gegen die Ursachen getan.

Und ganz nebenbei: Ich habe weder in Deutschland noch in Dänemark jemals eine Frau mit Nikab oder Burka gesehen, und das liegt nicht daran, dass ich nie in Großstädten unterwegs wäre. Ich habe aber sehr wohl Paare gesehen, bei denen ich gedacht habe "Ob das wohl eine gleichberechtigte Partnerschaft ist und ob sie sich das freiwillig antut?". Meist waren das ältere Deutsche oder Dänen und junge Thailänderinnen. Ich will das eine nicht mit dem anderen vergleichen oder eine Unterdrückungssituation relativieren, sondern nur darauf hinweisen, dass hier sehr selektiv ein Missstand herausgepickt werden und alle auf einmal laut "Ja, genau!" brüllen. Die wirklichen Probleme liegen woanders, und mir wäre es viel lieber, wenn wir unsere Energie für diese aufwenden würden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2018, 09:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 317
Hinnerk hat geschrieben:
Eine muslimische Frau, die von ihrem Mann gezwungen wird einen Niqab oder schlimmer eine Burka zu tragen ist schon allein dadurch vom öffentlichen Leben ausgeschlossen. Wer sucht schon den Kontakt zu einem Sack? Hinter dem Tragen dieser bekloppten Kleidung verbirgt sich doch nichts anderes als der nicht ausgesprochene Satz „Sprech mich und sehe mich nicht an“. Und dies geschieht keinesfalls aus religiösen Gründen.

Also sind alle die Frauen auf der Demo in Kopenhagen (oder bei der Veranstaltung in der Bibliothek in Aarhus einen Tag vorher) da von ihren Männern hingeschickt worden? :shock:
Ja, viele muslimische Männer unterdrücken ihre Frauen, da sind wir uns einig. Aber wer glaubt, dass es besser wird, weil nun er einer Frau seine Meinung vorschreibt (denn er zwingt sie ja nur zu ihrem eigenen Vorteil, den das dumme Hasi nur nicht sieht), der ist keinen Deut besser.

Ich finde Frauenbade- und Saunazeiten übrigens prima. Und ich bin nicht prüde, aber ich finde es tatsächlich entspannend, wenn ich nicht ständig wie ein Stück Fleisch taxiert (oder gar angetatscht) werde. Das hat wenig mit der Prüderie der Nazizeit und viel mit der Distanzlosigkeit von Männern zu tun, die annehmen, dass jede Frau automatisch über ihr Interesse begeistert ist. Und gäbe es aus demselben Grund reine Männerbadezeiten fände ich das auch ok. Zwangsentkleidung finde ich dagegen doof, aus welchem Grund auch immer.

Aber in einem hast Du recht: das hier ist ein Popcorn Strang. :mrgreen: Und daher bin ich hier jetzt weg, ich habe nämlich sonst zu viel zu tun.

Viele Grüße
Fischgrete


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de