www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 18.10.2019, 22:46

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 590 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.09.2019, 07:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Der Link von mir mit der verzerrten Wahrnehmung bezieht sich auf Deutschland, also hier im Thread für mich OT.

@25örefan
Wenn Du der Meinung ist das Klimaschutz (in Europa) nicht relevant ist, ja warum schreibst Du es nicht genau so, anstatt mir zu erzählen das ich meine Frage schon selbst beantwortet habe oder in der Rubrik Plaudereien Gretha Bashing zu praktizieren.
Hendrik77

Für mich gilt der Artikel zur „ verzerrten Wahrnehmung“ (nochmals Dank dafür Hendrik77) für ganz Europa.
Die Problematik Klimaschutz wird in DK nicht viel anders diskutiert als in Deutschland und auch das Klima macht an den Grenzen nicht halt. Deshalb halte ich Deinen OT- Hinweis für abwegig.
Dass ich Klimaschutz für Europa nicht für relevant halte, ist Deine Interpretation, ebenso wie Dein Vorwurf, ich würde „bashing“ betreiben.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2019, 09:18 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
25örefan hat geschrieben:
Für mich gilt der Artikel zur „ verzerrten Wahrnehmung“ (nochmals Dank dafür Hendrik77) für ganz Europa.
Die Problematik Klimaschutz wird in DK nicht viel anders diskutiert als in Deutschland und auch das Klima macht an den Grenzen nicht halt.


Ja und schon da gehen die Meinungen auseinander, denn ich sehe schon ein Unterschied in der Diskussion um den Klimaschutz und das schon zwischen Dänemark und Deutschland. Europaweit sieht es denn nochmal anders aus wie weltweit und genau das macht effizienten Klimaschutz zu der großen Herausforderung.

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2019, 14:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 686
Alle Bemühungen, den Klimawandel zu stoppen, werden scheitern. Da kann auch kein krankes schwedisches Mädchen etwas dran ändern. Man sollte die Ausgaben für den sogenannten Klimaschutz lieber in den Gully werfen, dann würde man jedenfalls das Klimpern hören.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2019, 12:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
Na sowas...
Zitat:
In vielen Ländern bezweifelt eine Mehrheit der Bürger, dass der Mensch die Hauptursache der aktuellen Klimaveränderungen ist. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des britischen Meinungsforschungsinstituts YouGov, für die rund 30.000 Personen in 28 Ländern befragt wurden.

In Dänemark sind die Befragten mit am skeptischsten, was den den vorwiegend menschengemachten Klimawandel anbelangt“.
In Schweden gilt offenbar, der Satz „Der Prophet gilt nichts im eigenen Land“ :idea:
Zitat:
Die Aussage „Das Klima verändert sich, und der Mensch ist die Hauptursache“ bevorzugten
in Dänemark 40 Prozent,
in [Greta Tintin Eleonora Ernman Thunbergs Heimatland!] Schweden 36 Prozent,
in Finnland nur 49 Prozent,
Deutschland nur 49 Prozent,
in Frankreich 48 Prozent,
in den USA 38 Prozent,
in Großbritannien 51 Prozent
[weitere Länder s. Link unten]
...
Der Rest der Befragten in den einzelnen Ländern] entschied sich jeweils für die Antwortmöglichkeiten „Das Klima verändert sich, und der Mensch ist teilweise verantwortlich, neben anderen Faktoren“,
„Das Klima verändert sich, aber die menschliche Aktivität hat darauf gar keinen Einfluss“, „Das Klima verändert sich nicht“ oder beantwortete die Frage nicht.
In 14 der 28 Länder bildeten also die „Klimaskeptiker“ und diejenigen Befragten, die keine Meinung zu dem Thema hatten, die Mehrheit.
https://www.achgut.com/artikel/viele_menschen_zweifeln_am_menschengemachten_klimawandel

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2019, 15:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 1007
Wohnort: Sønderjylland
Na suchst du wieder nach Vernunft und Sachlichkeit in rechten Spinnerblogs? :mrgreen:
Dass in DK 88 % der Befragten und in D 85 % der Befragten angeben, dass der Mensch das Klima beeinflusst, bedeutet also "Klimaskeptiker bilden die Mehrheit"
Na sowas :idea:

Größte Zustimmung zur rein menschlichen Verursachung in Ländern mit großen Auswirkungen auf die Einwohner.
Niedrigere Zustimmung zur rein menschlichen Verursachung in Ländern mit weniger existenziellen Auswirkungen.

Na sowas :idea:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2019, 16:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
„Rechter Spinnerbloq“?
Deine geschätzen kritischen Beiträge in allen Ehren, aber wozu dieser Diffamierungsversuch?

Was spielt es für eine Rolle, wo veröffentlicht wird, dass eine Umfrage bei 30.000 Personen zur Frage „Das Klima verändert sich, und der Mensch ist die Hauptursache“ das Ergebnis bringt, dass die Mehrheit der Befragten u.a. auch in Dänemark, Schweden, Finnland, Frankreich usw. dieser Aussage nicht zustimmt?
Es macht doch nachdenklich, wenn die Vielzahl der Medienberichte den Anschein erwecken, dass eine Mehrheit Gesellschaft und Politik genau vom Gegenteil überzeugt ist und deshalb nahezu einhellig schnellstmögliche und umfassende Maßnahmen zur Abwehr einer möglichen Klimakatastrophe fordert?

Das Original der Umfrage hier:
https://yougov.co.uk/topics/science/art ... ate_change

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2019, 18:14 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
Das Ergebnis einer Studie wo es auf eine Frage vier Möglichkeiten gibt zu antworten ist das eine und betrachtet durch die Brille der Achse des Guten eine andere. Ich sehe hier jedenfalls kein Versuch einer Diffamierung.

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.09.2019, 20:52 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Das Ergebnis einer Studie wo es auf eine Frage vier Möglichkeiten gibt zu antworten ist das eine und betrachtet durch die Brille der Achse des Guten eine andere. Ich sehe hier jedenfalls kein Versuch einer Diffamierung.

Hendrik77

1)Was bedeutet „das ist das eine“?
Hälst Du die Auswahl der Antwortmöglichkeiten für manipulativ?
Die Auswahl war:
- „Das Klima verändert sich, und der Mensch ist die Hauptursache“
- „Das Klima verändert sich, und der Mensch ist teilweise verantwortlich, neben anderen Faktoren“
- „Das Klima verändert sich, aber die menschliche Aktivität hat darauf gar keinen Einfluss“
- „Das Klima verändert sich nicht“
- „Keine Antwort“
In 14 der 28 Länder bildeten also diejenigen, die nicht bestreiten, dass sich das Klima ändert, aber nicht der Meinung sind, dass der Mensch Hauptverursacher dafür ist (zuzüglich derer ohne Antwort) die Mehrheit.
In DK waren dies sogar 60%, die NICHT an den hauptsächlich anthropogen verursachten Klimawandel glauben oder keine Antwort hatten.
Ich hätte diesen Prozentsatz nicht vermutet. Auch den hohen für D nicht.
Hättest Du das vermutet oder glaubst Du bei noch anderen wählbaren Aussagen/ Fragen, wäre das Ergebnis „besser“ ausgefallen. Vor allem welche Aussagen/ Fragen hätten das sein können? Mir fallen keine anderen sinnvollen ein, um eine „Manipulation“ zu vermeiden.Dir?
2) Wen meinst mit „Achse des Guten“?
3) In dem Kommentar „Na suchst du wieder nach Vernunft und Sachlichkeit in rechten Spinnerblogs?“
siehst Du also nicht den Versuch einer Diffamierung meines Kommentars?
Die zitierte Studie/ Umfrage ist überall im Netz nachzulesen. Dabei ist es ja wohl zunächst einmal unerheblich, dass sie mitsamt Ergebnissen auch auf achgut.com erwähnt wird.
Wenn nun diese Seite ohne weitere Begründung als „ rechter Spinnerbloq“ betitelt wird, dann doch wohl nur um mich und/ oder auch die Studie/ Umfrage als rechts zu diffamieren.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 11:25 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
Krogen hat geschrieben:
Dass in DK 88 % der Befragten und in D 85 % der Befragten angeben, dass der Mensch das Klima beeinflusst, bedeutet also "Klimaskeptiker bilden die Mehrheit"

Fehlt evtl. nur noch :!: oder :?: und es zeigt wie unterschiedlich das Ergebnis der Studie bzw. deren Aussagekraft bewertet werden.
Unabhängig von der Studie wurde hier ja schon geschrieben wie die dänische Regierung aktuell reagiert bzw. geplant hat.
OT
1. Für mich geht es hier im Thread nicht darum wie ich was finde und von Manipulation habe ich auch nichts geschrieben.
2. Da traue ich u.a. Dir zu das selber heraus zu finden, auch ohne weitere Hinweise von mir.
3. Die Antwort dieser Frage ist in einem früheren Beitrag zu finden.
Zukünftig werde ich auf Fragen die ich als OT werte hier nicht weiter eingehen, denn wenn ich selber darauf poche beim Thema laut Überschrift zu bleiben sollte ich es mit Ausschweifungen nicht übertreiben.

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 12:56 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
Ausweichende Antworten sind auch eine „Kunst“, aber leider eben keine wirklichen Antworten.
Du solltest in die Politik gehen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 15:45 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
Hier etwas zum Thema laut Überschrift des Threads. https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... erstuetzen Da besteht wohl Einigkeit was das Ziel angeht.

https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... aucht-wird :)

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 15:59 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
Hier ein dänisches Forum zum debattieren über das Klima und Energie. https://www.klimadebat.dk/

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 16:32 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5955
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Hier etwas zum Thema laut Überschrift des Threads. https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... erstuetzen Da besteht wohl Einigkeit was das Ziel angeht.

https://nordschleswiger.dk/de/daenemark ... aucht-wird :)

Hendrik77

Einigkeit mit Hintertür :mrgreen: und eine vernünftige Forderung:
Zitat:
Wir brauchen aber auch eine Handbremse, die wir ziehen können, wenn die Pläne anfangen, Arbeitsplätze und Wachstum zu kosten“, so Pape Poulsen

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2019, 03:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 1007
Wohnort: Sønderjylland
Ich beschreibe es nun mal als das, was es ist. Mag sein, dass es dir entgangen ist, zu welch einem Sammelbecken für Verschwörungstheoretiker,
durchgeknallte Wutjournalisten, Islamhasser, AFD-Sympathisanten, Dauerempörte und sonstige Hängengebliebene dieser einst neokonservative Blog geworden ist. So sehr, dass sich dort schon einige Autoren kopfschüttelnd verabschiedet haben.

Wenn du das als Qualitätsmedium für konservative Einordnungen hernimmst...bitteschön, musst du selbst wissen...

Um nicht weiter zu diffamieren, hier halt nochmal die Langversion:

Die Umfrage: Interessant und erhellend.
Warum es dennoch eine Rolle spielt, wo sie veröffentlicht wird:
Weil sie hier instrumentalisiert wird.
Die Zahlen sagen aus: Eine große Mehrheit ist der Meinung, der Mensch sei mindestens mitschuldig: DK 88% , 4% gar nicht schuldig, 1% es gibt keinen

Was macht jetzt ein Blog aus diesen Zahlen, auf dem ausschließlich die Meinung publiziert wird, es gäbe gar keinen menschgemachten Klimawandel? Skeptiker seien in der Mehrzahl :!:
Zack feddich, wieder einmal den wissenschaftlichen Konsens widerlegt, mit einer Umfrage, die auf Bauchgefühl, persönlicher Erfahrung und unser aller Halbwissen basiert.
Wie werden hier denn Klimaskeptiker definiert? Die Skeptiker auf achgut und in deren Kommentarspalten würden sich wohl eher bei den 4 und 1 % einreihen.

Klimaskeptiker streiten entweder ab, dass es einen Wandel gibt oder sehen den menschlichen Einfluss als unproblematisch.
Wie kommt man nun darauf, allen Leuten, die hier angeben, der Mensch sei lediglich mitverantwortlich, zu unterstellen, sie seien skeptisch im Sinne von "Hysterie" und "alles kein Problem"(auch eine Mitschuld kann extrem problematisch sein) , wenn die Studie nun als nächstes feststellt: "Majorities in all countries believe that climate change will result in: serious damage to the global economy; cities being lost to rising sea levels; mass displacement of people from some parts of the world to others; and small wars."

Hoppla, das passt auf einmal nicht mehr zum Framing von achgut.

Die Studie zeigt ganz einfach, dass dort, wo die Befragten am meisten persönlich und existenziell bedroht sind, auch der menschliche Einfluss in den Mittelpunkt der Wahrnehmung rückt.
Ein Norweger hat bisher noch nicht solche Auswirkungen zu spüren bekommen wie ein Spanier (Platz 3 in der Studie), die in Europa am stärksten von Folgen betroffen sind und von achgut vorsichtshalber einfach aus der Liste herausgenommen wurden. (Na sowas!)

Da das durchschnittliche Bildungsniveau eines Inders oder Thailänders auch nicht höher ist als das eines durchschnittlichen Nordeuropäers, geht es hier nicht um das Verstehen von komplexen Zusammenhängen,sondern man kann höchstens auf deren Bauchgefühl schlussfolgern, welches die Lage dramatischer empfindet (vielleicht mehr als nötig), während das Bauchgefühl des Nordeuropäers, in Sorge um seine Comfort Zone, die Lage etwas mehr verharmlost (vielleicht mehr als nötig).


Zitat:
"Es macht doch nachdenklich, wenn die Vielzahl der Medienberichte den Anschein erwecken, dass eine Mehrheit Gesellschaft und Politik genau vom Gegenteil überzeugt ist"

Menschlicher Einfluss als Hauptursache und Teilursache sind keine Gegenteile, sondern Abstufungen. Und die Politik hat das Thema überhaupt erst seit ein paar Monaten ernsthaft für sich entdeckt.
Zudem wirkt jede Studie anders, je nachdem wie man fragt und formuliert: "86 Prozent der Befragten gaben im ARD-"Deutschlandtrend" an, dass sich ihrer Auffassung nach das Klima verstärkt durch den Einfluss der Menschen ändere. Nur rund jeder Zehnte (elf Prozent) erklärte, dass es zwar Klimaveränderungen gebe, der Mensch aber keinen Einfluss darauf habe."
"Durch den Einfluss" vs. "keinen Einfluss" .... im Grunde deckungsgleich mit der hier zitierten Studie. (49 + 36 die den Einfluss nicht abstreiten) vs. (5 + 2 die es tun) . Liest sich nur anders.

Das Einzige was mich hier immer wieder nachdenklich macht ist, wenn du hier zwar als besonnener, kühler Kopf argumentieren magst, der sich gegen Hysterie, verstolpterte Konzeptlosigkeit und übereilte Symbolpolitik ausspricht, aber dies dann immer wieder mit Links und Artikeln unterfütterst, in denen verwirrte Wünschelruten-Opas, die Mineralöl-Lobby oder reine Klimawandelleugner ihre Sichtweise darstellen.
Oder aus Spinnerblogs unkritisch in deren Sprech zitierst, auf denen hauptsächlich alte, privilegierte Männer immer nur gegen Klimawahn und Flüchtlinge - stets irgendwo zwischen Polemik und Paranoia - schäumen.
In diesen Fällen widerspricht das für mich lediglich auf absurde Weise deiner ursprünglichen Intention der Sachlichkeit.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2019, 09:58 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5669
Wohnort: Odense
Ein weiterer Bericht von IPPC wird heute veröffentlicht. https://vejr.tv2.dk/2019-09-25-fn-isen- ... set-omfang

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 590 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de