www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 16.07.2019, 19:53

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 18:04 
folgende Meldung hat mich sehr nachdenklich gemacht. Hier handelt es sich wohl nicht nur um "Stammtischbrüder" die mal Nazi spielen

http://www.krone.at/Nachrichten/Infiltr ... ory-282445


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 18:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.10.2007, 13:32
Beiträge: 2242
Wohnort: 7800 Skive
Ich will das absolut nicht runterspielen und Du hast recht, dass sich das hier immer deutlicher bemerkbar macht aber leider ist das ein Phänomen, das man derzeit in ganz Europa erleben kann, in einer ganzen Reihe Länder sogar noch viel stärker. Auch Dänemark war nie von rechts- oder linksextremen Gedankengut verschont geblieben. Der Unterschied zu z.B. Deutschland ist allerdings, dass solche Gruppen hier nicht auf der Verbotsliste stehen und die Mitglieder dadurch einfacher zu identifizieren sind - wenn man es denn will.

Hilsen Hina

_________________
"Alle Menschen haben das gleiche Recht zu denken, aber die wenigsten machen Gebrauch davon.“ Curt Goetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 21:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2011, 16:16
Beiträge: 41
Ich kann nur jedem raten, den Artikel zu lesen-insbesondere den DK-Urlaubern, die von dem toleranten Dänemark und den stets netten Dänen immerzu schwärmen.
Der Inhalt des Artikels ist erschütternd und ich hoffe, dass Manches relativiert wird.
Hinas Hinweis ist sicher berechtigt, aber es nützt ja gar nichts, auf andere Länder hinzuweisen. Indirekt wird ja argumentiert, dass DK toleranter gegenüber Extremen ist und dass deshalb diese Fälle öffentlich geworden sind.
Sofern die Informationen des Artikels stimmen, bitte ich insbesondere Hina darum mitzuteilen, wo in Europa – außer in Dänemark- Mitglieder eines rechtsextremen Netzwerkes angeblich im Parlament saßen und mindestens ein Spion dieses Netzwerkes anscheinend auch die Polizei „infiltrierte“.
Auch Ku- Klux- Klan-Aktivitäten hätte ich in den Dänemark vor dem Lesen des Artikels nicht vermutet.
Man sollte die weiteren Nachrichten zu der Thematik abwarten und nicht dieses „Guck-mal-die anderen auch-Argument“ anführen. Das wirkt, auch wenn das nicht beabsichtigt ist, so ablenkend.

Mikkel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 21:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.10.2007, 13:32
Beiträge: 2242
Wohnort: 7800 Skive
Mikkel1 hat geschrieben:
Sofern die Informationen des Artikels stimmen, bitte ich insbesondere Hina darum mitzuteilen, wo in Europa – außer in Dänemark- Mitglieder eines rechtsextremen Netzwerkes angeblich im Parlament saßen und mindestens ein Spion dieses Netzwerkes anscheinend auch die Polizei „infiltrierte“.

Hej Mikkel,

ich möchte Dir ja nicht zu nahe treten aber weißt Du das wirklich nicht? Google mal Österreich, Ungarn, Slowakei usw. nach entsprechenden Organisationen und ihren Mitgliedern im Zusammenhang mit Politik. Dir werden die Augen übergehen. Allerdings habe ich das in DK weniger erwartet als in den anderen Ländern. Seit die DF jedoch solchen Aufwind hier hat, wundert mich überhaupt nichts mehr. Ich hüte mich aber davor, deutsche Touristen vor DEN Dänen zu warnen, als wären alle Dänen Extremisten. Die Mehrheit der Bevölkerung mit dem Rechtsaußen-Flügel in einen Topf zu werfen, das das kommt genauso, wie DIE Deutschen als Neonazis zu verunglimpfen, auch wenn es reichlich davon in Deutschland gibt. Da diese Gruppierungen teilweise (längst nicht alle) in Deutschland aber verboten sind, sind ihre Machenschaften nur nicht so offensichtlich, was nicht bedeutet, dass die nicht auch wo es nur geht, versuchen reinzukommen. Schau mal bei der Bundeswehr vorbei, da gab es ja schon reichlich Skandale in der Hinsicht, wenn auch vielleicht in den letzten Jahren nichts mehr durchgesickert ist.

Hilsen Hina

_________________
"Alle Menschen haben das gleiche Recht zu denken, aber die wenigsten machen Gebrauch davon.“ Curt Goetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 21:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2011, 16:16
Beiträge: 41
Hina,

ich sehe regelmäßig Nachrichten und lese Zeitung. Deshalb muss ich auch nicht googlen, um mich über rechtsextreme Tendenzen in Europa zu informieren. :wink: Ich sehe diese Entwicklungen und sie machen Sorgen.
Dennoch wirkt deine Argumentation wie Ablenkung vom konkreten Problem in DK.
Hier noch einige Links zum Thema:

http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2011/08/10/134133.htm

http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2011/08/11/161235.htm

http://nyhederne.tv2.dk/article.php/id-42518074:afslører-hemmeligt-netværk-fredag.html
Dann musst du nicht google bemühen :wink: .


Mikkel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 22:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.10.2007, 13:32
Beiträge: 2242
Wohnort: 7800 Skive
Einen Grund, davon abzulenken sehe ich nicht. Man kann darüber schlaflose Nächte haben, da gebe ich Dir recht. Es wird Zeit, dass sich auch hier etwas ändert aber ich halte es auch sehr naiv, wenn man denkt, es gibt eine Insel in Europa, die von diesen Typen verschont ist - leider. Es macht nur eben besonders Angst, wenn es so offensichtlich ist. Davon kann ich auch ein Lied singen, haben sich doch vor zwei Wochen hier in der Kommune dänische und deutsche Rechtsaußen zu einem Sommercamp getroffen. Anschließend haben sie eine dänische Familie hier vom Strand vertrieben. Das hat hier diese Woche doch sehr viele Menschen zu einer Protestdemonstration auf die Straße getrieben. Noch ist es aber nicht so weit, dass die Mehrheit der Dänen bereit sind, damit zu leben und ich bin mir sicher, auch in Zukunft wird es nicht so sein. Die Frage ist natürlich immer, ob ein Verbot solcher rechtsextremistischer Gruppen wirklich das bewirkt, was man damit beabsichtigt. Ich bin zwar im Grunde auch ein Befürworter aber die Gefahr, dass das dann gar nicht mehr überwach- und beherrschbar ist, ist natürlich sehr groß. Wenn man es genau nimmt, beruhigen die Verbote immer nur nach außen, während es innen weiter brodelt.

Hilsen Hina

_________________
"Alle Menschen haben das gleiche Recht zu denken, aber die wenigsten machen Gebrauch davon.“ Curt Goetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 22:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.10.2007, 13:32
Beiträge: 2242
Wohnort: 7800 Skive
Ach ja, und was Researchgruppen Redox betrifft, so haben die zwar eine ganz ordentlich Arbeit gemacht und wir können ihnen dankbar sein, dass die das in die Öffentlichkeit gebracht haben, allerdings darf man nicht übersehen, dass die wiederum ganz enge Beziehungen zu linksextremen und nicht minder gewaltbereiten Gruppierungen haben. Ich denke, wir werden in der Beziehung in den nächsten Wochen noch einige sehr unschöne Dinge in DK serviert bekommen.

_________________
"Alle Menschen haben das gleiche Recht zu denken, aber die wenigsten machen Gebrauch davon.“ Curt Goetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 22:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.09.2008, 08:49
Beiträge: 1121
Wohnort: Kiel/Bork Havn
Zunächst ein Zitat aus Silvios Artikel:

"In Dänemark sorgt derzeit ein Bericht der Tageszeitung "Politiken" für Aufregung: Ein rechtsextremes Netzwerk namens ORG soll über zwei Jahrzehnte hinweg sowohl die dänische Politik als auch die Polizei infiltriert haben. Dem Blatt zufolge hat die obskure Gruppe rund 100 Mitglieder.

Hier eine Zahl aus Deutschland:

"Rechtsextremistisches Personenpotenzial (Gesamtübersicht)
Ende 2009 gab es in Deutschland 195 rechtsextremistische Organisationen und Personenzusammenschlüsse. "

Na gut, man kann sagen, ´wer misst, misst Mist´.

Und ja, ich weiss, dass Deutschland wesentlich mehr Einwohner hat........ :wink:

Aber nur mal so auf einen Blick gibt es in Deutschland mehr Organisationen, als in Dänemark eine Organisation Mitglieder hat....

Ich bin alles andere als ein Rechtsextremist, aber, ich bin auch kein Panikmacher.

Der Rechtsextremismus in Dänemark ist nicht beunruhigender als der überall anders auf der Welt.

Doch, je mehr Aufmerksamkeit man diesen spinnnerten Gruppen schenkt, desto stärker fühlen sie sich. :roll:

Es gibt in Dänemark eben nicht nur Sonne, Strand und Meer, sondern auch Spinner, wie in jedem anderen Land auch.

Kein Grund zur Panik.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 22:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.01.2007, 22:14
Beiträge: 3913
Wohnort: NN
look ->
2:11
http://www.youtube.com/watch?v=So3USfX- ... re=related


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2011, 23:54 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2010, 22:06
Beiträge: 765
Wohnort: Hannover
Aber das haben wir hier doch genauso.
Immer und immer wieder wird über ein Verbot der NPD diskutiert.
Immer wieder haben wir es mit Neonaziaufmärschen zu tun, denen ein gewaltiges Polizeiaufgebot gegenüber gestellt werden muss, um der Lage einigermaßen Herr zu sein.
Und das kostet nebenbei unendlich viele Steuergelder.
Und immer wieder gibt es „in der Gesellschaft gut vernetzte“ Neonazis, die versuchen, prestigeträchtige Gebäude zu kaufen, um sich damit ein wenig mehr in der Mitte der Gesellschaft zu positionieren.

Darin sehe ich die Gefahr. Aber eben auch die Chance. Es muss sich zeigen, was wir alle – unabhängig voneinander – aus der Geschichte gelernt haben. Das ist jetzt unsere Aufgabe.

Wie auch Hina schon schrieb, Verbote bringen da gar nichts. Da greift so ein „Kleinkindreflex“. Was verboten ist, ist eben erst recht spannend.

Ich denke, man kann sich dem wirklich nur mit seiner Haltung entgegenstellen. Was Besseres fällt mir gerade auch nicht ein.

Das sind schwere Wort für den späten Abend und das tut mir auch leid.

Gruß... Tenda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2011, 07:59 
Tenda hat geschrieben:
(...)
Immer wieder haben wir es mit Neonaziaufmärschen zu tun, denen ein gewaltiges Polizeiaufgebot gegenüber gestellt werden muss, um der Lage einigermaßen Herr zu sein. (...)


Hej,

ich denke hier hast Du eindeutig ein vielleich von manchen Medien suggeriertes Bild falsch verstanden.

Dieses Polizeiaufgebot ist nicht wegen der Aufmärsche und/oder Kundgebungen wie z.B. der NPD erforderlich, sondern eine leider notwendige Präventivmassnahme, da oftmals millitante Autonome solche Veranstaltungen massiv und mit Gewalt stören. Das sollte bei der Argumentation, was unendlich viele Steuergelder kostet, nicht ausser acht gelassen werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2011, 11:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3969
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

merk ich nicht´s von.
Auf der Autobahn fahren die alle immer noch links.

Gunnar

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2011, 12:07 
Berserker hat geschrieben:
Hej,

merk ich nicht´s von.
Auf der Autobahn fahren die alle immer noch links.

Gunnar



:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
...wo du Recht hast, hast du Recht(s)! 8)

Gruß
-Ronny


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2011, 13:48 
In dem Bericht geht es leider nicht um ,die uns bekannten Rechten Spinner, die sich dann und wann ein Scharmützel mit den Linken Idioten und der Polizei liefern .Aber wenn es Rechsextreme schaffen die Regierung und die Polizei zu infiltrieren,dann berietet es mir doch Sorgen.
Vielleicht sollte die dänische Regierung mehr Geld in ihren Nachrichtendienst investieren ,statt die Grenzkonntrollen zu verschärfen.

Ach und noch was ,@Berseker, lustig finde ich dieses Thema gar nicht !

Silvio


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2011, 13:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.01.2008, 23:09
Beiträge: 382
Wohnort: Hasmark
http://redox.dk/org/

_________________
Ein Kampfhund wird vom Mensch gemacht,
drum gebt auf eure Hunde acht!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de