www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 23.11.2020, 17:19

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 15:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7370
Wohnort: Sall
http://jyllands-posten.dk/indland/ECE68 ... de-saeler/

Auf Anholt sind in letzter Zeit etliche tote Seehunde gestrandet. Es wird dabei gewarnt, dass man sein Hund von den Tieren fern halten sollte.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 17:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 511
Ich hoffe inständig, dass durch die Obduktion nicht das Staupe-Virus nachgewiesen wird. Es ist aber zu befürchten, dass die Seehund-Staupe wieder ausgebrochen sein könnte.

In dem Artikel wird vermutet, dass das Virus dieses Mal möglicherweise aus Schweden kommt.
Trotzdem kann es kein Zufall sein, dass Ausgangspunkt des Massensterbens von Seehunden bzw. der verheerenden Epidemien immer wieder Dänemark, insbesondere Anholt, war.
Wurden die Ursachen dafür erforscht?

Touri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 19:44 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7370
Wohnort: Sall
Die Ursache ist wohl, dass zu wenig gejagt wird, und der Bestand dann immer wieder zu gross wird.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 19:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 511
Das ist ein beliebtes Argument , aber keinesfalls ein überzeugendes. Die Dichte der Population ist ja wohl in der Ostsee vergleichsweise nicht so hoch. Außerdem beantwortet das die Frage nach der Herkunft des Virus leider nicht. Warum begann das Seehundsterben so oft auf oder bei Anholt bzw. in Dänemark?

Touri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 20:36 
Hm, in den vergangenen Jahren trat diese Krankheit ja schon häufiger auf: http://gsm-ev.de/2007/06/11/wieder-seehundsterben-in-nord-und-ostsee/

Man spricht auch gerne von der Verschmutzung der Gewässer. :?

Brummchen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 20:38 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 09.10.2008, 18:28
Beiträge: 490
Wohnort: Hansestadt Lübeck
Lars J. Helbo hat geschrieben:
Die Ursache ist wohl, dass zu wenig gejagt wird, und der Bestand dann immer wieder zu gross wird.

Ja nee, ist klar, wenn der Bestand zu groß wird wissen die Seehunde "aha, wir werden zu viele" und sterben dann einfach, oder was :?:

_________________
Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (H. Rühmann)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 14.07.2014, 20:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 511
Danke, Brummchen, für den Link.

Zitat:
Dennoch wird weiterhin gerätselt, warum es alle paar Jahre zu einer solchen Virusepidemie kommt. Es fehlt offenbar an politischem Willen und somit an Geldern für eine längst überfällige und versprochene Ursachenforschung. Nach wie vor stehen mögliche Ursachen nur im Verdacht: Die vielen Nerz- und Fuchsfarmen in Dänemark, wie auf Anholt, mit ihrem Schmutzwasser, das ungeklärt in die Ostsee fließt, sorgen für Infektion und Ausbreitung der Seehundseuche….


http://gsm-ev.de/2007/06/11/wieder-seeh ... nd-ostsee/

Touri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 05:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1505
Wohnort: Schleswig-Holstein
Ja, vlt sollte man aus deinem Link auch noch folgendes zitieren, sonst sieht´s so aus, als habe allein DK versprochen, Ursachenforschung zu betreiben...
Zitat:
Die GSM fordert von den Küstenländern, dass jetzt endlich lang versprochene Ursachenforschung in Gang gesetzt wird. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich solche Seuchen weiter wiederholen. Das weiß auch die Politik, doch bislang sind nicht einmal notwendige Forschungsgelder bewilligt worden. Worauf will denn unsere schleswig-holsteinische Regierung z.B. noch warten?

denn wir haben es mit einem trilaterelas Abkommen, zwischen DK, NL und D zu tun.

Wie schwierig es ist, so eine Ausbreitung zu erklären, kannst du übrigens hier nachlesen.
http://www.uni-bielefeld.de/biologie/Oekosystembiologie/modelling/medien/pdf/seehundstaupe.pdf

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 09:46 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7370
Wohnort: Sall
Ja, die reaktion war ja klar - es kann nicht sein, was nicht sein darf :D

Es geht hier um ein Virus, der eigentlich immer vorhanden ist. Wenn der bestand zu gross wird, leben die Tiere dichter an einander. Dadurch steigt die Ansteckungsgefahr und wir haben wieder eine Epedemie. Das ist eine ganz natürliche Angelegenheit. D.h. so greift die Natur ein und regelt den Bestand, wenn sie zu gross wird.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 10:29 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 17:24
Beiträge: 511
Demnach müssten ja bei Anholt besonders viele Seehunde leben. Ist das wirklich so?

Touri


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 10:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2348
Wohnort: Vestjylland
Genau,das passiert auch bei anderen Arten,z.B.Wildkaninchen.
Wenn der Bestand zu hoch ist,bricht die Myxomatose aus.
Die widerstandsfähigsten Individuen überleben,geben ihre Gene weiter,und irgendwann geht es wieder von vorne los...
Bei Seehunden ist es allerdings der Niedlichkeitsfaktor,der die Aufmerksamkeit schafft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 11:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2348
Wohnort: Vestjylland
@Touri
ja,Anholt ist bekannt fuer den Bestand an Seehunden,es gibt auch ein Reservat.
Sieh dir mal die Lage der Insel an: http://anholt.dk/dk/turistinformation/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 11:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1657
Wohnort: Berlin
dina hat geschrieben:
Genau,das passiert auch bei anderen Arten,z.B.Wildkaninchen.
Bei Seehunden ist es allerdings der Niedlichkeitsfaktor,der die Aufmerksamkeit schafft.


Ja, stimmt. Kaninchen sind durch ihr hässliches Äußeres und ihre feindseelige Art bei Menschen äußerst unbeliebt. :roll:
Das ist halt die dänische Art mit Lebewesen umzugehen.
Sind sie krank: abknallen
Sind sie zu viele: abknallen
Stören sie bei der Zucht: abknallen und verfüttern.

"Tierliebe" ala DK. :mrgreen:
Ursachenforschung? Wozu?
Flinte raus und ab geht die lustige Hatz.
Psssst. Hauptsache es stört keiner bei der Nerzzucht....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 12:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7370
Wohnort: Sall
Ronald hat geschrieben:
Ja, stimmt. Kaninchen sind durch ihr hässliches Äußeres und ihre feindseelige Art bei Menschen äußerst unbeliebt. :roll:


Nein, der grosse Unterschied ist, dass Kaninschen kleine Beutetiere sind. Wenn sie krank werden und sterben, verstecken sie sich. Daher sieht man nicht, wie sie elend verrecken.

Ronald hat geschrieben:
Sind sie zu viele: abknallen


Ja, das wäre viel besser und humaner. Nur leider haben wir das vergessen und daher greift die Natur jetzt selber ein. Für das einzelne tier ist das zwar viel schlimmer, weil sie lange leiden, bevor sie sterben. Am Endergebnis ändert sich aber nichts.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seehundsterben
BeitragVerfasst: 15.07.2014, 12:40 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2348
Wohnort: Vestjylland
Touri hat geschrieben:
Danke, Brummchen, für den Link.

Zitat:
Dennoch wird weiterhin gerätselt, warum es alle paar Jahre zu einer solchen Virusepidemie kommt. Es fehlt offenbar an politischem Willen und somit an Geldern für eine längst überfällige und versprochene Ursachenforschung. Nach wie vor stehen mögliche Ursachen nur im Verdacht: Die vielen Nerz- und Fuchsfarmen in Dänemark, wie auf Anholt, mit ihrem Schmutzwasser, das ungeklärt in die Ostsee fließt, sorgen für Infektion und Ausbreitung der Seehundseuche….


http://gsm-ev.de/2007/06/11/wieder-seehundsterben-in-nord-und-ostsee/

Touri


Ja klar,auf Anholt wimmelt es nur so von Nerzfarmen :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hendrik77 und 22 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de