www.dk-forum.de
http://dk-forum.de/phpbb3/

Seehundsterben
http://dk-forum.de/phpbb3/viewtopic.php?f=11&t=30230
Seite 5 von 5

Autor:  Ronald [ 16.09.2014, 13:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Urlaubsfan91 hat geschrieben:
Keiner verwehrt euch Information, ihr könnt Sie doch persönlich Fragen oder wie Sie es selbst getan hat, recherchieren und nachfragen.


Da verstehe ich Sinn und Funktion eines Forums grundlegend anders.

Gruß
-Ronny

Autor:  Jusi [ 16.09.2014, 19:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Urlaubsfan91 muß seinen neuen Nick halt mal ins Gespräch bringen!
Wie heißt das Spiel!? Böser Fori, guter Fori ;)

Ronald hat geschrieben:
Da verstehe ich Sinn und Funktion eines Forums grundlegend anders.
Gruß
-Ronny


Ich eigntlich auch, aber ich erwarte hier auch nichts mehr, wenn solche Quasselköppe alles besser wissen oder geheim halten, braucht man kein Forum :idea:

Hilsen
Jusi

Autor:  Brummchen [ 13.10.2014, 20:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Moin!!

Nationalpark Wattenmeer: Dutzende tote Seehunde an Nordseeküste gefunden
http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/dutzende-tote-seehunde-an-nordseekueste-gefunden-id7926541.html

Es ist mal wieder soweit.. :(

mvh
Brummchen

Autor:  Hendrik77 [ 14.10.2014, 16:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Hejsa !
http://www.kn-online.de/Schleswig-Holst ... tote-Tiere
Med venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  mieke [ 20.10.2014, 16:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig ... de420.html

Autor:  Hendrik77 [ 07.07.2020, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Damit jungen Seehunden nichts droht wird geraten sich von den Tieren fern zu halten. https://www.nordschleswiger.dk/de/nords ... ungen-ruhe

Venlig hilsen
Hendrik77

Autor:  Ny Hinnerk [ 07.07.2020, 22:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Es ist jedes Jahr das gleiche Problem, aber kein speziell dänisches. Junge Seehunde ruhen sich am Strand aus während ihre Eltern oft über eine Stunde nicht zu sehen sind weil sie auf Futtersuche für ihren Nachwuchs unterwegs sind. Währenddessen kommen dann die Touristen, die nichts Besseres zu tun haben als die ach so niedlichen Tiere zu fotografieren oder zu filmen. Ja und dann werden sie natürlich noch betätschelt und es wird versucht sie mit dem Rest vom Hot Dog oder Haribo Lakritz zu füttern. Die Folge nur allzu oft: Das Jungtier wird von den Eltern nicht mehr angenommen. Und dann gibt es noch die ganz Oberschlauen die meinen, so ein armes Tier ins Wasser befördern zu müssen weil man das mit gestrandetet Walen auch so macht oder es versucht.

Irgendwo kann ich ja noch nachvollziehen, wenn da ein paar Touris aus dem tiefsten Outback unserer zivilisierten Welt sich nichtsahnend so dämlich verhalten. Andererseits frage ich mich, ob solche Leute in der Schule nichts gelernt haben oder ihnen der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen ist.
Wie dem auch sei, das Problem ist seit vielen Jahren bekannt. Und so werden dann diese "Heuler", sofern sie denn gefunden werden von Tierschützern zum Aufpäppeln in eine Seehundaufzuchtstation gebracht.

Was mir da sowohl an allen dänischen, holländischen und deutschen Küstengebieten und auf den Inseln auffällt ist die Tatsache, dass viel zu selten auf das Problem mit den Seehunden hingewiesen wird. In den Touristbüros gibt es zwar schöne Faltblätter und Broschüren über die Flora und Fauna der Gegend, wo man diese Dinge auch nachlesen kann. Aber liest das wirklich jeder Strandurlauber? Interessiert er sich dafür?
Was ich vermisse da wo es geboten ist neben Hinweisschildern wie "Hund i snor" (Hunde an die Leine) und "Dünen bitte nicht betreten" einen Hinweis darauf, wie man sich gegenüber jungen Seehunden am Strand verhält. Solche Schilder gibt es, nur eben viel zu selten. Dabei gehören die eigendlich an jedem Strandzugang. Natürlich machen solche Schilder nur Sinn, wenn die meisten Strandgäste derartige Schilder auch lesen können. An Dänemarks Stränden sollten die Hinweise dann natürlich auf dänisch und deutsch verfasst sein.

Autor:  mieke [ 08.07.2020, 07:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Seehundsterben

Der Appell kommt jedes Jahr so sicher wie die Erinnerung an die Verhaltensregeln bei Baden im Meer. :wink:
Ja, zusätzliche Beschilderung am Strandübergang finde ich eine gute Idee, auch wenn eigentlich bekannt ist, wie man sich verhalten sollte. Zusätzlich dort informieren, wo das Gebot gelebt werden soll, ein Faltblatt ist schnell gelesen und schnell vergessen. Jedes Seehundjunges, dass so vor übergriffigen Menschen geschützt wird, ist ein Erfolg.
Beobachten oder Fotografieren aus weiter Entfernung ginge ja, aber der Rest ist wahlweise falsch verstandene Tierliebe, Blödheit oder Ignoranz. Klingt hart, ich weiß, aber mein Eindruck ist, dass für mache Zeitgenossen ein besonderes Foto für Familie, Instagram & Co manchmal wichtiger ist, als gesunder Menschenverstand.

Seite 5 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/