www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 03:59

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 11.11.2019, 18:13 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5813
Wohnort: Odense
Letztes Wochenende kam es in verschiedenen Teilen Dänemarks zu antisemitischen Straftaten. :( https://nyheder.tv2.dk/krimi/2019-11-10 ... r-i-landet https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... chen-taten
Ich hoffe die Täter werden schnell ermittelt und bestraft.

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 13.11.2019, 06:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
:!: zum Thema: :idea:

Zur Zeit, seit dem 10.11ten auf ZDF INFO Steven Spielbergs Reihe ,, Warum wir hassen"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 16.11.2019, 11:39 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5813
Wohnort: Odense
https://www.nordschleswiger.dk/de/meinu ... -anfaengen

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 17.11.2019, 15:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.04.2019, 02:04
Beiträge: 43
Hendrik77 hat geschrieben:
https://www.nordschleswiger.dk/de/meinung/wehret-anfaengen

Hendrik77


Wenn man in Dänemark etwas gegen Antisemitismus tun will sollte man dort vor allem erst mal die Leugnung des Holocaust unter Strafe stellen. Das dort solche Hetze nicht strafrechlich verfolgt wird, ist schon krass!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 20.11.2019, 13:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Hej Sabine,

ich habe hier eigentlich noch keine Leugner erlebt!

Das es in Dänemark während des 2ten Weltkrieges wirklich gelungen ist die Deportation der jüdischen Bevölkerung so lange heraus zu zögern wie nur irgendwie möglich ist Tatsache!
Das verdanken die Betroffenen am meisten der zunächst reibungslos laufenden Zusammenarbeit der dänischen Regierung & Bevölkerung mit den deutschen Besatzern.
Der Bevölkerungsanteil an jüdischen Mitbürgern war recht gut integriert und nur die wenigsten Juden waren als solche eindeutig zu identifizieren. Damit meine ich den Anteil der streng Orthodoxen.

Die Verfolgung der jüdisch gläubigen Bevölkerungsanteile begann erst richtig nachdem ab zu sehen war das es keinen ,,Endsieg" geben würde und sich vermehrt auch bewaffneter Wiederstand in der Bevölkerung regte.
Als Gerüchte und Meldungen bekannt wurden das es zur Festnahme und Deportationen der jüdisch Gläubigen kommen würde ,,verschwanden" oftmals Geburtsurkunden und Namensregister , die Betroffenen wurden von Freunden und Bekannten versteckt oder ihnen zur Flucht nach Schweden verholfen.
In keinem anderen von den Nazis besetzten Land sind auf diese Weise so viele jüdische Menschen vor dem Tod durch Deportation in ein Konzentrationslager verschont geblieben. Aber es haben leider nicht Alle geschafft!

Es gibt sicher wieder! Leugner in DK ! Der überwiegende Teil geschichtsbewusster Dänen ist sich auch darüber im Klaren das es unter ihren Landsleuten Helfer & Helfershelfer dieser Nazis gab. Sei mal dahingestellt ob aus rassistischen Grünen oder nicht; sie haben es getan!
Die Rassisten der Neuzeit handeln wohl eher aus Frust über die eigene Unfähigkeit sich in die Mentalität von Menschen versetzen zu können die nicht die gleiche Hautfarbe , Religion wie sie selbst haben; in deren Herkunftsländern Urlaub machen ist aber hingegen völlig in Ordnung und ein jährliches Ritual.
Sich einfach mal darüber bewusst werden das Alle! Menschen das gleiche Grundbedürfnis nach Essen, trinken, einem Dach über dem Kopf und das die Familie gesund ist und in Frieden leben kann!
Wie schon John Lennon so schön sang: Imagine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 20.11.2019, 15:31 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6122
Wohnort: Niedersachsen
Mal eine eindrucksvolle Zahl zu dem obigen Beitrag:
Zitat:
Es war ein einzigartiger Fall in der Geschichte des Holocaust. Im Oktober 1943 konnten sich Tausende dänische Juden durch eine Massenflucht vor der Deportation nach Theresienstadt retten. Noch heute stellt sich die Frage: Wie war dieses Wunder möglich?...
Dänemark, dies zeigt Lidegaard eindringlich und anhand vieler Aufzeichnungen geflohener Juden, blieb in der Geschichte der Judenvernichtung ein Sonderfall. Eine Ausnahme, die sich auch in der Statistik niederschlägt: Wurden in Ländern wie Polen, Lettland oder den Niederlanden zwischen 70 und 90 Prozent der jüdischen Bevölkerung ermordet, betrug der Anteil der ermordeten Juden in Dänemark weniger als 1 Prozent
Mehr dazu hier: https://www.n-tv.de/leute/buecher/Wie-T ... 54266.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 20.11.2019, 19:22 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 411
Noch mal ein wenig Nachhilfe in Punkto Geschichte.
Nach der Kapitulation der Wehrmacht in Dänemark wurden viele Deutschstämmige & Dänen in Internierungslagern untergebracht!
Wer einmal die Filmberichte über den Einmarsch der Wehrmacht in Jütland gesehen hat konnte dort auch viele Fahnen schwingende Menschen am Straßenrand sehen .... mal genau hinsehen ; schwingen Die den Danebrog?
Für Hendrik eventuell gut zu wissen: Nach der deutschen Kapitulation gab es einen Aufruf der dänischen Ärzteschaft Deutschen die medizinische Versorgung zu verweigern.
Noch heute wird das heftig dementiert obwohl die eindeutig erhöhte Sterberate, gerade bei Kindern nach der Kapitulation einen deutlichen Zuwachs aufweist.
Die Gründe der dänischen Mediziner für einen solchen Aufruf ? Rassismus oder schlichte Rachegelüste der Sieger angesichts der Verbrechen der Deutschen/Wehrmacht in DK ?
Wenn es hier zu in DK Angriffe auf Jüdische Mitbürger oder deren Einrichtungen incl. Friedhöfe gibt muss man sich den Täterkreis genau ansehen; wenn man überhaupt mal einen ermittelt und zu fassen bekommt.
Sind es Dänen aus welcher Generation oder sind es Dänen mit Migrationshintergrund denen die israelische Politik in ihren Herkunftsländern nicht gefällt?
Am übelsten wäre es wenn diese Art von Hass & Rassismus hier von Generation zu Generation weiterverbreitet würde.
Bilder wie am Gaza Streifen mit Steine werfenden Kindern gibt es schon zu viele.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Rassist in uns
BeitragVerfasst: 20.11.2019, 20:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 6122
Wohnort: Niedersachsen
BLAVANDS HUK schrieb
Zitat:
... eventuell gut zu wissen: Nach der deutschen Kapitulation gab es einen Aufruf der dänischen Ärzteschaft Deutschen die medizinische Versorgung zu verweigern.

Die Nachkriegszeit ist auch für viele Unschuldige (nicht nur in Dänemark!) ein düsteres Kapitel...
Zitat:
Insgesamt kommen im Mai 1945 auf vier Millionen Dänen ca. 250.000 deutsche Flüchtlinge. Die öffentliche Meinung im Land ist gespalten. Die einen sehen sich in der Pflicht und fordern Unterstützung für die Hilfsbedürftigen. Andere empfinden die Zeit als eine Art "zweite Besatzung". Erklärtes Ziel der dänischen Politik ist es, die "ungeladenen Gäste" möglichst bald wieder loszuwerden. Der dänische Ärzteverband verweigert ihnen sogar die medizinische Versorgung.
https://www.mdr.de/zeitreise/ns-zeit/de ... k-100.html
Eines der größten Flüchtlingslager befand sich übrigens in Oksbøl ganz in der Nähe von den Lieblingszielen deutscher Touristen wie Blåvand, Henne Strand und Vejers Strand (Quelle: https://www.shz.de/13180781 ©2019)

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de