www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 05.04.2020, 02:36

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Begrüssung
BeitragVerfasst: 07.03.2016, 15:11 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.11.2008, 22:12
Beiträge: 98
Wohnort: Frederiksvaerk/ DK
Hej, ich beobachte oft, dass die Dänen bei der Begrüssung einander Wange an Wange drücken oder küssen
( in anderen Ländern auch). Gibt es eine Regel, erst beide links oder rechts? Sonst gibt`s ne Kollision
( Nase oder Stirn gegeneinander). Ich halt nix von so ner Knutscherei, will aber nicht unhöflich sein.
Gruss
lillefar08


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 07.03.2016, 16:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 19:07
Beiträge: 2363
Wohnort: Vestjylland
hej lillefar,
hier in Vestjylland ist das in jedem Fall nicht üblich, vielleicht eher eine "Unsitte" unter københavnern :mrgreen: :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 08.03.2016, 10:28 
Genau, als Unsitte würde ich es auch bezeichnen, sowas überlassen wir gerne die Franzosen und Araber ;-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 08.03.2016, 21:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 23:31
Beiträge: 6360
Wohnort: Niedersachsen
Als Unsitte, also als einen laut Duden "schlechten Gebrauch" oder "schlecht" Gewohnheit möchte ich diese in Nordeuropa eigentlich nicht übliche Begrüßungszeremonie nicht verurteilen.
Sie scheint sich aber mehr und mehr nicht nur unter nahen Verwandten oder sehr guten Freunden, sondern auch bei anderen weniger engen Bekanntschaften zu verbreiten. Mich persönlich stört dies nicht, solange es konventionell nicht verpflichtend ist, aber ich bevorzuge bis auf Ausnahmen diese Art der Begrüßungszeremonie nicht. Allerdings muß ich zunehmend beobachten, dass es nicht wenige Mitmenschen inzwischen auch in Norddeutschland gibt, die diese Art der Begrüßung mit Küsschen links, Küsschen rechts gemessen an der norddeutschen Art wenig zurückhaltend von jedermann/frau nahezu einfordern. :shock:
Ich meine, dass muß nicht sein und ein wenig mehr Feinfühligkeit sollte jeder erwarten können, denn echte Herzlichkeit kann man auch anders zeigen.
Es ist aber mittlerweile genauso modern wie das allgegenwärtige Mitführen von Wasserflaschen selbst wenn die "Expedition" nur in eine winterlich kälteempfindlich norddeutsche Innenstadt führt und nicht etwa in die Sahara.

Zur Frage der Threadstellerin zur Vermeidung von peinlichen Kollisionen und anderen wertvollen Hinweisenzum Küsschen links, Küsschen rechts hier eine Betriebsanleitung :wink: :
http://www.t-online.de/lifestyle/partne ... ision.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 09.03.2016, 04:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 02:12
Beiträge: 1015
Wohnort: Sønderjylland
Tja die Italiener des Nordens, sagt man doch immer. :mrgreen:
Aber wohl doch nur in KBH.
Hier in (Süd)jütland ist es wie in Norddeutschland: Man sagt Mojn - bei großer Sympathie nickt man evtl. kurz dazu. Fertig. :D ganz ohne Petting.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 09.03.2016, 20:12 
Offline
Ehrenmitglied

Registriert: 28.12.2001, 15:40
Beiträge: 3749
Wohnort: berlin, deutschland (muttersprache: dänisch)
Hej,

irgendwie hat sich das in der Gegend Kopenhagen "eingebürgert" :)
Vielleicht auch nur ein Trend der sich wieder legt?


Maybritt

_________________
"Think twice before posting.
If you don't want your future boss to read it,
don't post it."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 13.03.2016, 20:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.10.2010, 21:48
Beiträge: 58
Finden es Dänen unhöflich wenn ich einfach Moin sag ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 13.03.2016, 20:34 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 19:07
Beiträge: 2363
Wohnort: Vestjylland
In Sønderjylland sicher nicht :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 14.03.2016, 02:12 
Krogen hat geschrieben:
Tja die Italiener des Nordens, sagt man doch immer.

Nach meinem Wissenstand müssen eher die Franzosen unter den Vergleich leiden...

Moin würden die Dänen garnicht verstehen, ausser in Südjütland.

Beste Grüsse aus Hamburg, habe eben von zwei besonders lieben Mitarbeitern einen Beutel bekommen, mit diesem Aufdruck: "Keiner ist perfekt, aber als Hamburger ist man verdammt nah dran"

Tjah, hätten die Hamburger sich nicht damals von Dänemark getrennt, wären sie heute Perfekt gewesen :mrgreen:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 14.03.2016, 14:27 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 08:11
Beiträge: 1674
Wohnort: Berlin
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Tjah, hätten die Hamburger sich nicht damals von Dänemark getrennt, wären sie heute Perfekt gewesen :mrgreen:


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 14.03.2016, 15:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 21:51
Beiträge: 3589
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:

Tjah, hätten die Hamburger sich nicht damals von Dänemark getrennt, wären sie heute Perfekt gewesen :mrgreen:



Zitat:
An welchem Punkt wird Perfektionismus zum Defekt?

© Beat Rink
(*1957), Schweizer Theologe und Aphoristiker


Darüber solltest du mal nachdenken, aber deine kleine Provokation hat wieder mal geklappt. :mrgreen:

Nur vielleicht solltest du mal nachdenken, da du ja auch deine Mitarbeiter ins Spiel gebracht hast.
Ich habe vor einiger Zeit eine Auskunft über ein Ferienhaus haben wollen, beim Vermieter hat es unendlich gedauert bis ich ein Antwort bekommen habe und die hatte aber auch nicht viel mit meiner Frage zu tun.
Bei Fejo.dk ganz anders, die Nachfrage wurde sehr schnell und kompetent beantwortet und so das ich ein Bild von der Situation machen konnte, einfach nur gut.
Nur was hat das mit deinem Beitrag zu tun, bei deinen Mitarbeiten könnte man schon von perfekten und kompetenten Arbeiten reden, nur wenn ich wieder deinen Beitrag betrachte, habe ich das Gefühl, was deine Mitarbeiter an guter Arbeit an den Kunden aufbauen, wird von dir mit komischen Sprüchen in einem Forum wieder mit dem PO umgerissen.

_________________
Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln

Gewalttätige Pyro und Hass Ultras gehören nicht zum Fußball ! Denn die machen unseren Sport kaputt !!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 16.03.2016, 23:13 
Da mache ich mir keine Sorgen, hanno, hier liest ja kaum jemand mit :mrgreen:

Danke für dein Lob übrigens :-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 28.04.2016, 22:48 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.11.2008, 22:12
Beiträge: 98
Wohnort: Frederiksvaerk/ DK
[quote="fejo.dk - Henrik"][quote="Krogen"]Tja die Italiener des Nordens, sagt man doch immer.[/quote]
Nach meinem Wissenstand müssen eher die Franzosen unter den Vergleich leiden...

Moin würden die Dänen garnicht verstehen, ausser in Südjütland.

Beste Grüsse aus Hamburg, habe eben von zwei besonders lieben Mitarbeitern einen Beutel bekommen, mit diesem Aufdruck: "Keiner ist perfekt, aber als Hamburger ist man verdammt nah dran"

Tjah, hätten die Hamburger sich nicht damals von Dänemark getrennt, wären sie heute Perfekt gewesen :mrgreen:[/quote]

Das ist mir neu, dass Hamburg mal zu Dänemark gehört hat.
Wann haben die sich denn getrennt?
Also, wie denn nun? Ich finde das ja auch irgendwie blöd, diese angedeutete Knutscherei, aber, wenn es nicht zu vermeiden ist, dem Gesicht meines Gegenübers links oder rechts begegnen?
Berühre ich also mit meiner rechten Wange seine rechte, oder mit meiner linken seine linke? Und dann wechseln auf die andere Seite.
Die Russen knutschen ja 3 mal, oder?
Was sagt denn der alte Knigge dazu?
Ich werd mal ein wenig mit meiner Frau üben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 28.04.2016, 23:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.04.2015, 22:46
Beiträge: 46
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hej Lillefar,

rechte Wange an rechte Wange, sonst gibt es einen Zusammenstoss.

Der Datschen Henrik übertreibt natürlich, wenn er schreibt Hamburg habe zu DK gehört. Wahrscheinlich weiss er es nicht besser. Es war das Städtchen Altona, das erst 1938 nach Hamburg eingemeindet wurde.

In Altona war auch der Armenarzt Struensee ansässig, der Leibarzt des geisteskranken dänischen Königs Christian VII wurde.
Wikipedia: "Innerhalb kurzer Zeit stieg Struensee zum mächtigsten Mann im Staat auf. Mit einer königlichen Generalvollmacht ausgestattet, versuchte er seit September 1770, Regierung und Gesellschaft im Sinne der Aufklärung umzuwandeln. Durch seine zahlreichen Reformen wurde der dänische Gesamtstaat zum fortschrittlichsten Staat seiner Zeit. Aber Struensee machte sich durch seine rigorose Spar- und Personalpolitik schnell Feinde am Hof. Bereits 1772 wurde er gestürzt und hingerichtet. Ein Teil seiner Reformen, wie die Pressefreiheit, blieb jedoch bestehen."

Tja, die Aufklärung, die Demokratie, die Pressefreiheit auf die DK so stolz ist, hat ihnen natürlich ein Deutscher gebracht. :mrgreen:

Wenn dich das Thema interessiert, kann ich dir wärmstens das Buch: Livlægens Besøg (Der Besuch des Leibarztes) von Per Olof Enquist empfehlen.

Lyset

_________________
Lesen schadet der Dummheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Begrüssung
BeitragVerfasst: 02.05.2016, 21:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.02.2013, 18:24
Beiträge: 482
Zitat:
Als 1640 der letzte Schauenburger Landesherr stirbt, nutzt der dänische König Christian IV. die Gunst der Stunde und besetzt die Grafschaft Pinneberg, und damit auch Altona. Der Ort gehört fortan zum Herzogtum Holstein, das dem dänischen König ebenfalls untersteht. Die benachbarte Handelsmetropole Hamburg, auf die Dänemark seit Jahrzehnten Anspruch erhebt, soll von hier in ihre Schranken gewiesen, vielleicht sogar erobert werden.




http://www.ndr.de/kultur/geschichte/alt ... age-1.html

Vielleicht „beflügelte“ dieses Anspruchsdenken Fejo-Henrik bei seiner Formulierung:
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Tjah, hätten die Hamburger sich nicht damals von Dänemark getrennt, wären sie heute Perfekt gewesen


Dank Lysets Beitrag ist er aber jetzt informiert und begrüßt die Richtigstellung sicherlich sehr .
Er schweigt zwar dazu, aber zum Thema passend denkt er vielleicht:

Bild
Danke für die Aufklärung …

Touri


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de