www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 18.02.2019, 02:06

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 59  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.07.2018, 13:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5090
Wohnort: Niedersachsen
Ziviler Ungehorsam in Frankreich/ Pyrenäen.
So kann’s gehen, wenn Bürger mit ihren Anliegen bei Politikern auf taube Ohren stoßen:
Zitat:
SCHAFZÜCHTERN PLATZT DER KRAGEN: JAGD AUF WÖLFE GESTARTET
Aus Empörung über die Untätigkeit der Behörden haben rund 100 Schafzüchter in den Pyrenäen jetzt zivilen Ungehorsam geübt: Wie „France Bleu“ berichtete, wurde am Sonntag in Pont de Castet im Ossau-Tal eine großangelegte Wolfsjagd gestartet.
ohttp://www.outfox-world.de/news/schafzuechtern-platzt-der-kragen-jagd-auf-woelfe-gestartet.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2018, 09:16 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4697
Wohnort: Odense
Hejsa !
Radikale gibt es sowohl unter den Befürwortern und Gegnern des Wolfes.
http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/ ... e-versenkt :(
Gegner des Wolfes gibt es u.a. auch in Dänemark, aber solange alle ihre Meinung im Rahmen des Gesetzes kund tun sehe ich erstmal kein Problem damit.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.07.2018, 17:53 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5090
Wohnort: Niedersachsen
https://www.blickpunkt-brandenburg.de/nachrichten/teltow-flaeming/artikel/64876/Nach+Wolfsangriff+bei+Lenzen/

Neuerlicher Angriff auf eine Schafherde trotz vorschriftsmäßigem Elektrozaun und Herdenschutzhunden in Lenzen/ Elbedeich ist auch ein Angriff auf die Deichsicherheit.

Zitat:
Die in der ... Nacht gerissenen Schafe gehörten zur etwa 300köpfigen Herde von Marc Mennle, der die Deiche im Biosphärenreservat beweidet. Sie standen hinter einem vorschriftsmäßigen Elektro Zaun aus 90 Zentimeter hohen Elektronetzen, gemeinsam mit drei zertifizierten, vom Land geförderten Herdenschutzhunden. Diese so genannten Pyrenäenberghunde hatte sich der Schäfermeister angeschafft, nachdem ihm Wölfe vor zwei Jahren bei Birkholz 23 Schafe gerissen hatten. Jetzt haben sie die Wölfe nicht vor einem erneuten Übergriff abhalten können, stellt Mennle fest: „Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll.“

Da wundert der Unmut und diese Forderung nicht:
Zitat:
Nachdem Wölfe am Elbdeich bei Lenzen zwei Schafe gerissen haben, obwohl diese durch Herdenschutzhunde bewacht wurden, hat der Bauernbund Brandenburg die Landesregierung aufgefordert, alle Herdenschutzprogramme zu stoppen und statt dessen die Schutzjagd auf Wölfe nach dem skandinavischen Modell zuzulassen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.2018, 22:21 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4697
Wohnort: Odense
Hejsa !
Auf Fünen gibt es wohl ein vermehrtes Interesse den Wolf in seiner natürlichen Umgebung zu sehen. Dafür werden hier ein paar Regeln erläutert. https://www.tv2fyn.dk/artikel/fynboer-v ... r-reglerne
Hier steht u.a. Dänemark unter dem Bild, aber im letzten Absatz wird darauf hingewiesen das dies nicht sicher sei. https://www.mopo.de/hamburg/achtung--bi ... n-31070932 Hier noch ein identischer Link. https://www.shz.de/regionales/schleswig ... 37002.html
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2018, 22:22 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4697
Wohnort: Odense
Hejsa !
In verschiedenen geschlossenen FB wurden wohl Ratschläge wie man die Tötung eines Wolfes vertuschen kann online gestellt. http://nyheder.tv2.dk/samfund/2018-06-0 ... efuld-doed Die Art und Weise geht wie ich finde gar nicht und hoffentlich wird der Verfasser dafür zur Rechenschaft gezogen.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2018, 17:06 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4697
Wohnort: Odense
Hejsa !
Im folgenden Link geht es u.a. darum einige Wölfe einzufangen und mit GPS Sender auszustatten. Zu Forschungszwecken wurde jetzt die Genehmigung erteilt. https://www.bt.dk/danmark/gps-halsbaand ... -mennesker
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2018, 20:37 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5090
Wohnort: Niedersachsen
So eine Besenderung ist ja wirklich beruhigend :roll:
Den 3 größten dänischen Parteien reicht das nicht, lieber sähen sie die Wölfe in Reservaten hinter Zäunen:
Zitat:
Politicians from the three largest parties in the Danish parliament – the Social Democrats, Danish People’s Party and Liberal – all said on Friday they approved of reserves in which Danish wolves would be contained.
https://www.thelocal.dk/20180421/danish-zoo-director-advises-against-wolf-panic-measures

Für den ehemaligen Minister Ellemann-Jensen, war das ebenfalls nicht genug, denn sonst hätte er wohl kaum erste Schritte zur flexibleren Regulierung der Wölfe auf den Weg gebracht
Zitat:
“The government is aware of the challenges the wolves bring. I have already taken the first steps towards more flexible regulation of wolves, taking into account the fact that wolves are now breeding in Denmark again,” the minister said in the press statement.
https://www.thelocal.dk/20180821/denmark-to-tag-wolves-in-effort-to-reassure-concerned-citizens?utm_source=Users&utm_campaign=b7ead1b9b7-EMAIL_CAMPAIGN_2018_02_27_COPY_01&utm_medium=email&utm_term=0_6b87f680a1-b7ead1b9b7-61366573

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 09:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1395
Wohnort: Berlin
Zum ersten mal seit 200 Jahren ist in Dänemark ein Wolf erschossen worden.
https://twitter.com/rogooooo

Zitat:
Ingrid Raagaard‏ @rogooooo · 17 Min.Vor 17 Minuten
zum 1. Mal seit 200 Jahren wurde in #Dänemark ein Wolf erschossen. Der 66-Jährige wird nun laut PM der Polizei angeklagt. Staatanwalt fordert Gefängnisstrafe. Prozess ab 28.9.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 11:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1893
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Es muss anders heißen: Zum ersten Mal ist in Dänemark ein Mann überführt worden einen Wolf erschossen zu haben. :wink:

_________________
Wenn Katholiken an einer Protestkundgebung teilnehmen sind das dann Protestanten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 12:20 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5090
Wohnort: Niedersachsen
Es handelt sich dabei doch um diesen Vorfall von April diesen Jahres:
https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-gesellschaft/wolf-erschossen-66-jaehriger-ulfborg-verhaftet
oder :?:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 21:04 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 507
Hinnerk hat geschrieben:
Es muss anders heißen: Zum ersten Mal ist in Dänemark ein Mann überführt worden einen Wolf erschossen zu haben. :wink:


Solche Begleiterscheinungen wird es immer wieder geben. Das muss mann so hinnehmen, das wird nicht zu verhindern sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2018, 21:18 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1893
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
In Deutschland wurden lt. NABU im Zeitraum 2000 bis August 2017 24 Wölfe illegal getötet. Man geht aber davon aus, dass die Dunkelziffer wesentlich größer ist. Interessant: Bei Wildunfällen mit Wölfen wurde in den Kadavern wiederholt Waffenmunition, zumeist Schrotkugeln, gefunden. Das zeigt, dass es Jäger gibt, die offensichtlich Jagd auf Wölfe machen.
Und das wird in Dänemark kaum anders sein.

_________________
Wenn Katholiken an einer Protestkundgebung teilnehmen sind das dann Protestanten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2018, 06:05 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1395
Wohnort: Berlin
Hinnerk hat geschrieben:
Bei Wildunfällen mit Wölfen wurde in den Kadavern wiederholt Waffenmunition, zumeist Schrotkugeln, gefunden. Das zeigt, dass es Jäger gibt, die offensichtlich Jagd auf Wölfe machen.

Das muss nicht so gewesen sein.

1. Wölfe sehen Wildschweinen zum Verwechseln ähnlich,
2. das waren nur unbeabsichtigte Querschläger
3. der Wolf hat sich in selbstmörderischer Absicht in den Schuss geworfen (oder eben vors Auto).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2018, 07:25 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 4697
Wohnort: Odense
Hejsa !
Der Ankläger fordert eine Gefängnisstrafe ohne Bewährung. https://www.bt.dk/krimi/anklager-ulvedr ... t-faengsel
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2018, 15:00 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 726
Wohnort: Lüneburger Heide
Eine illegale Wolfsjagd als "zivilen Ungehorsam" zu bezeichnen, ist schon ziemlich unverfroren und schadet einem ursprünglich letztlich gutgemeintem Gedanken.

Unseres Wissens nach setzt die Idee des zivilen Ungehorsams zum einen Uneigennützigkeit voraus, und zum anderen ist er vor allem durch gewaltfreie Mittel geprägt.

Wenn eine kleine Interessengruppe wie die Schäfer in den Pyrenäen trotz steuerlicher Förderung gewaltfreier Maßnahmen, die wissenschaftlich erwiesen eine viel höhere Effektivität als Wolfsabschüsse besitzen, enttäuscht darüber ist, sich mit ihren Wolfsabschussträumen auf demokratischen Weg gegen eine breite Mehrheit der Bevölkerung nicht durchgesetzt zu haben, ist die illegale Wolfsjagd aus Trotz weder uneigennützig noch gewaltfrei.

Die Schäfer benutzen dann Waffengewalt, um an der demokratischen Gesetzgebung vorbei ihre persönliche Vorstellung von Recht einfach zu vollziehen. Nach dem Motto: Gesetze? Sollen die doch für andere gelten, ich hab ja ein Jagdgewehr.

Man stelle sich nur vor, was passiert, wenn dieses selbsterklärte Recht - missbräuchlich verkleidet als "ziviler Ungehorsam" oder "Selbsthilfe" - auf andere politische Bereiche übergreift?

Wenn ein dänischer Jäger, dessen nahestehendes Familienmitglied auch noch ein Politiker ist, der die Legalisierung von Wolfstötungen zum Wahlkampfthema gemacht hat, die herbeigesehnte etwaige gesetzliche Änderung gar nicht erst abwartet, sondern kurzerhand das Recht selbst in die Hand nimmt, ist das schon eine klare Missachtung demokratischer Prinzipien.

Würde man nun auch diesen Fall unter dem Aspekt "zivilem Ungehorsams" (wie illegale Wolfstötungen allgemein) beleuchten wollen, fiele zunächst auf, dass der Schütze die Tat nicht nutzt, um auf Missstände aufmerksam zu machen und auf diesem Wege Veränderungen herbeizuführen, sondern eine eigene Beteiligung zunächst sogar bestreitet:

Zitat:
Manden nægtede at have skudt ulven, men er fortsat sigtet i sagen.

Pressemeddelelse Midt- og Vestjyllands Politi, 17/04-2018 Ulv skudt på mark øst for Ulfborg http://www.mynewsdesk.com/dk/midt-og-ve ... rg-2479343


Es ist offensichtlich, dass die Strategie des Bestreitens der Tat anhand des eindeutigen Video-Beweismaterials nicht länger gehalten werden konnte. Nun räumt der Schütze ein, die tödlichen Schüsse zwar abgegeben zu haben, bekennt sich dennoch nicht schuldig im Sinne der Anklage.

Zitat:
Den tiltalte nægter sig skyldig, oplyser forsvareren. Manden erkender dog at have affyret det skud, der dræbte dyret.

Berlingske 28/08-2018 Vestjyde stilles for retten for ulvedrab https://www.b.dk/nationalt/vestjyde-sti ... r-ulvedrab


Der Staatsanwalt sieht anhand des Videomaterials keine Zweifel, dass der Wolf mit vorsätzlicher Absicht getötet wurde. Weil es in Dänemark bislang nur sehr wenige Wölfe gibt, seit der Abschuss unter Artenschutzgesichtspunkten weitaus folgenschwerer als beispielsweise einer Population von 500 Tieren. Eine Notwehr-Situation könne sich der Angeklagte auch nicht berufen, da auf dem Video keine Bedrohungssituation zu erkennen sei und der Schütze aus dem sicheren SUV gefeuert habe.
Eine rein subjektiv empfundene Bedrohung sehe das Gesetz als Rechtfertigungsgrund oder mildernde Umstände für eine derartige Tat ebenfalls nicht vor.

Neben einem Verstoss gegen das Jagdgesetz wurde auch der Verstoss gegen die Artenschutzverordnung als strafverschärfend eingeschätzt. Laut Verteidigung sei der Fall bislang ohne Beispiel. Von daher sei auch zu klären, ob und inwieweit sich diese Verordnung überhaupt auf das Strafrecht auswirken kann.

BT 28/08-2018: Anklager: Ulvedræber skal have ubetinget fængsel https://www.bt.dk/krimi/anklager-ulvedr ... t-faengsel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 884 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 59  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de