www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 25.06.2018, 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.07.2015, 00:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 852
Wohnort: Sønderjylland
Ja und nein.

Das Interesse seitens der Kommunen für das Projekt mit den 10 Dispensationen ist ja schon groß. Auch wenn dies nicht Hotelburgen sein werden.
"Projekterne varierer fra ferieboliger, trætop-huler, forlystelsesparker til et hospice i naturskønne omgivelser."
Genauso wenig sind die Seebrücke in Marielyst oder das Badeland in Søndervig problematische Eingriffe in die Natur.
Shelter Hütten sind auch so ein Beispiel, das bereits mit Regeln kollidiert.
Da hemmt die Gesetzgebung allgemein eine Entwicklung.

Ich kann aber auch die Stimmen verstehen, die vor unsinnigen Projekten warnen oder einer schleichenden Ausweitung. Da müssen vernünftige Lösungen her.
Kürzlich war noch eine interessante Diskussion darüber auf P1:
--> Netværket: Udsalg på kystlinjen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2015, 14:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.08.2006, 18:44
Beiträge: 1733
Wohnort: Osnabrücker Land, Berlin
Die Idee vom Ausverkauf und der Betonisierung der dänischen Küsten (aus Mallorca nix gelernt?) scheint in DK nicht sehr populär zu sein:
http://tidende.dk/?Id=67141

Binnen kurzer Zeit haben 100.000 Dänen ihre Unterschrift dafür gegeben, das diese Pläne beerdigt werden.
Das ist - nach dem Verkauf von Anteilen von Dong an private Investoren - die größte Protestaktion in DK und sie wird fortgesetzt.
Hier kann man sich anschließen:
http://www.300meter.dk/

Und als Info dazu ein Zitat aus dem Artikel der Bornholms Tidende (eine dänische Tageszeitung, die Venstre nahesteht):
Bornholms Tidende hat geschrieben:
FAKTA:
I 1937 vedtog folketinget den første naturbeskyttelseslov, der sikrer en 100 meter beskyttelseslinje ved kysten.
I 1994 blev strandbeskyttelsen udvidet fra 100 meter til 300 meter.
Strandbeskyttelseslinjen sikrer mod byggeri, men den er under voldsomt pres. Blandt andet fra Venstre, der har foreslået at reducere den samt at fjerne loftet på antal af forsøgsprojekter ned til kysten, som den forrige regering vedtog.
DN’s Underskriftindsamling startede tilbage i maj og har nu nået 100.000 underskrifter.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.08.2015, 14:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 305
frosch hat geschrieben:
Die Idee vom Ausverkauf und der Betonisierung der dänischen Küsten (aus Mallorca nix gelernt?) scheint in DK nicht sehr populär zu sein:
http://tidende.dk/?Id=67141

Binnen kurzer Zeit haben 100.000 Dänen ihre Unterschrift dafür gegeben, das diese Pläne beerdigt werden.
Das ist - nach dem Verkauf von Anteilen von Dong an private Investoren - die größte Protestaktion in DK und sie wird fortgesetzt.
Hier kann man sich anschließen:
http://www.300meter.dk/

Und als Info dazu ein Zitat aus dem Artikel der Bornholms Tidende (eine dänische Tageszeitung, die Venstre nahesteht):
Bornholms Tidende hat geschrieben:
FAKTA:
I 1937 vedtog folketinget den første naturbeskyttelseslov, der sikrer en 100 meter beskyttelseslinje ved kysten.
I 1994 blev strandbeskyttelsen udvidet fra 100 meter til 300 meter.
Strandbeskyttelseslinjen sikrer mod byggeri, men den er under voldsomt pres. Blandt andet fra Venstre, der har foreslået at reducere den samt at fjerne loftet på antal af forsøgsprojekter ned til kysten, som den forrige regering vedtog.
DN’s Underskriftindsamling startede tilbage i maj og har nu nået 100.000 underskrifter.


Gefällt mir :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2015, 12:56 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460 ... enbebauung
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.10.2015, 14:44 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.07.2010, 15:33
Beiträge: 1682
Wohnort: NRW
Zitat:
Genau 123.310 Unterschriften will der dänische Naturschutzbund DN heute Umweltministerin Eva Kjer Hansen (Venstre) vorlegen und so gegen geplante Änderungen am Küstenbaugesetz protestieren.

Wenn ich dürfte, würde ich die 123.311te Unterschrift dazu leisten.

Hilsen
Johanna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2015, 10:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2294
Wohnort: Vestjylland
Hier die 10 bewilligten Projekte: http://jyllands-posten.dk/politik/ECE81 ... ngens-10-kæmpe-vandkantsprojekter/

Ich hoffe, das der Søndervig Feriepark die Erwartungen erfüllt und die erhofften Einnahmen und Arbeitsplätze bringt.
Ich bin sonst eher skeptisch bei küstennaher Bebauung, aber dort, wo keine Natur zerstört wird, und der freie Zugang zum Meer in keiner Weise eingeschränkt wird, kann es von Vorteil sein.

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2015, 11:43 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7901
Wohnort: Sall
Ich finde es sehr Schade, dass der Naturschutzverein eine extrem populistische Kampagne geführt hat. Wenn man sich die 10 Projekte etwas genauer ansieht, wird man feststellen, dass sie in keiner Weise die Natur gefährdet. Fast alle sind in Gebieten angesiedelt, die schon seit Jahrzehnten bebaut sind. In mehreren Fällen geht es sogar darum, dass alte heruntergekommene Gebäuden entfernt werden sollen und durch etwas neues schönes ersetzt werden.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2015, 13:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 27.11.2010, 16:44
Beiträge: 108
Wohnort: Ost Angeln
Hej,
wo sollen die erwarteten 620.000 zusaetzlichen Uebernachtungen in Søndervig herkommen ?
Das waeren ja pro Monat ca. 50.000


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.10.2015, 13:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2294
Wohnort: Vestjylland
Tysk drenge hat geschrieben:
Hej,
wo sollen die erwarteten 620.000 zusaetzlichen Uebernachtungen in Søndervig herkommen ?
Das waeren ja pro Monat ca. 50.000


Hier Zahlen, Fakten und Bilder zum Projekt: http://www.rksk.dk/Files/Files/Om%20Kom ... soeget.pdf


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2015, 10:25 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Hier noch mal ein ähnlicher Link bezüglich der 10 Projekte.
http://nyhederne.tv2.dk/samfund/2015-10 ... tprojekter
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.10.2015, 19:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7901
Wohnort: Sall
Tysk drenge hat geschrieben:
Hej,
wo sollen die erwarteten 620.000 zusaetzlichen Uebernachtungen in Søndervig herkommen ?
Das waeren ja pro Monat ca. 50.000


Das macht dann knap über 3 Gäste in jede Ferienwohnung.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.02.2016, 11:30 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460 ... ein-zeigt- Ich kann nicht sagen ob die Sorgen der Naturschützer berechtigt sind, aber vielleicht gibt es hier andere User die sich mehr mit dem Thema beschäftigt haben.
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.02.2016, 12:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4183
Wohnort: Niedersachsen
Hendrik77 hat geschrieben:
Hejsa !
http://www.nordschleswiger.dk/news.4460 ... ein-zeigt- Ich kann nicht sagen ob die Sorgen der Naturschützer berechtigt sind, aber vielleicht gibt es hier andere User die sich mehr mit dem Thema beschäftigt haben.
Venlig hilsen
Hendrik77


Das klingt ja beruhigend:
Zitat:
Die Regierung wünscht in keiner Weise, dass der Natur Schaden zugefügt wird, denn die ist eine der größten Stärken des Landes. (...) Eine breite Mehrzahl in der Regierung hat jedoch den Projekten zugestimmt", sagte die Ministerin.


.. aber sind die "Dämme erst mal gebrochen":
Zitat:
Es soll unter anderem die Bestimmung geändert werden, dass innerhalb von 300 Metern Abstand von der Küste gebaut werden darf. Das ist bisher verboten.
Allerdings gibt es nun zehn genehmigte Pilotprojekte, die dieser Regel nicht folgen. Bei den Naturschützern besteht die Sorge, dass dies nur ein Anfang sei und bald viele Bauproje


Wer weiß, welche Begehrlichkeiten noch geweckt werden.
Das bei Søndervig geplante Windmühlenpark-Projekt ist hier ja schon kontrovers diskutiert worden.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.06.2016, 23:42 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3975
Wohnort: Odense
Hejsa !
Wollen wir mal hoffen das die mehrheitliche Meinung sich durchsetzt. http://www.nordschleswiger.dk/news.4460 ... aut-werden
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.06.2016, 14:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.07.2010, 15:33
Beiträge: 1682
Wohnort: NRW
Es wäre wohl auch besser, wenn sich die 61 % durchsetzen würden, denn ich glaube kaum,
dass im umgekehrten Fall noch alle DK Liebhaber weiterhin ihren Urlaub dort verbringen
würden. Meines Erachtens nach könnte der Schuss im Falle einer Bebauung durchaus nach
hinten los gehen.

Hilsen
Johanna


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de