www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 17.08.2019, 12:17

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 530 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 36  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.07.2015, 16:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 992
Wohnort: Sønderjylland
Lars bringt es auf den Punkt.
Übrigens scheint Holland das genauso zu machen. Das war das auch kein Thema, oder habe ich das verpasst?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2015, 17:48 
Ja, ich kann den Beitrag von Lars auch nur zustimmen. Aber schauen wir mal was konkret vorgeschlagen wird.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2015, 18:03 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Lars J. Helbo hat geschrieben:
....
Bild
Das ist der Hintergrund für die jetzige Diskussion zwischen die Regierung und DF. DF wird immer wieder ihr Schlagbaum fordern. ...

Danke Lars für Deinen erhellenden Beitrag und das Bild :mrgreen:
Kannst Du Den hier zitierten Satz noch weiter ausführen ?

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2015, 19:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.10.2009, 13:30
Beiträge: 458
Wohnort: Südbaden
Hallo Gemeinde,

sonnige und heiße (36° im Raum Freiburg) an alle, die auch gerne eigene Rechte ausnutzen, dies aber anderen verwehren wollen. Derzeit sehe ich auf meiner Fahrt von der Arbeit auf der A5 Richtung Süden wieder vermehrt Autos aus Dänemark. Klar, der Urlaub ruft und die grenzenlose Freiheit in Europa lässt es auch zu!

Wer schützt aber währenddessen ihr Hab und Gut in Dänemark vor den räuberischen Banden aus dem Osten? Bürgerwehren oder vielleicht die Dänische Armee?

Oder ist vieles nur Panikmache und geht an der Realität / Statistik vorbei. Die von Lars angegebenen Zahlen zeigen einen Rückgang auf. Aber Ranch wird sicherlich eigene Statistiken vorlegen können, die genau das Gegenteil zeigen.

2014 hatte Dänemark einen Ausländeranteil von rund 7%. Davon Deutsche und andere EU-Bürger weggerechnet, was bleibt da noch? Dänemark hat schon ein restriktives Asylrecht, brauch sich nicht am Verteilschlüssel für afrikanische Flüchtlinge beteiligen. Und trotzdem, wenn ein Schwarzer Mann an der Tür klopft oder polnische Transporter ins Land einfahren wird gleich der nationale Notstand ausgerufen!

Wie schon einmal geschrieben, die Dänen sind doch ganz einfach gestrickt oder von mir aus auch gehäkelt!

Hejhej
Joachim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2015, 23:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 14.02.2007, 17:04
Beiträge: 1314
Wohnort: Dragør
Dænemark hat nach Griechenland die høchste Wohnungseinbruchsquote pro 100.000 Einwohner in der ganzen EU (http://www.dkr.dk/sites/default/files/analyse_indbrud_i_europa_2012.pdf).
Sicher nicht unbedingt nur von lokalen Kriminellen sondern wie in anderen EU Lændern auch hæufig von umherreisenden Banden aus Osteuropa. Dænemark ist attraktiv, da es eines der wohlhabensten Lænder in der EU ist - leichter erreichbar als Norwegen und (wegen hæufiger Stichproben and der Øresundbruecke) auch Schweden.

Daher sind verstærkte Grenzkontrollen durchaus sinnvoll- zumal wenn sie eben nicht mit "Schlagbaum" durchgefuehrt werden sondern vermehrt mobil im Hinterland und sporadisch direkt am Grenzuebergang. Das behindert den Verkehr nicht, macht das Land aber - etwas - sicherer, ohne das wir unsere Hæuser alle mit Alarmanlagen versehrn muessen.

Nur nebenbei bemerkt, glaube ich das man das Schengen Abkommen im bisherigen Rahmen praktisch sowieso nicht mehr ueberall aufrechthalten werden kann, wenn einzelne Lænder das Erstlandprinzip von Asylbewerbern nicht mehr mittragen wollen (Italien, Ungarn) und / oder der Grexit kommt - so schade das auch fuer den Zusammenhalt in Europa ist.

_________________
--------------------------------------------
Dragør, das kleine Paradies bei Kopenhagen
https://www.youtube.com/watch?v=m37chu8zGDA
--------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 09:07 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
Wie gesagt ist die Zahl der Einbrüche in den letzten 5 Jahren stark gefallen. Das die Zahl der Einbrüche im EU-Vergleich noch relativ hoch ist, hängt wahrscheinlich eher damit zusammen, dass Private Wohnungen in DK (noch) relativ wenig gesichert sind.

Die Vorstellung, dass man Einbrüche mit Einreisekontrollen bekämpfen kann ist schlicht weg Blödsinn - oder wie soll das gehen? Wie soll der Grenzbeamter erkennen können welcher Einreisender vor hat, ein Einbruch zu begehen? Also: Kontrollen direkt an der Grenze macht in diesem Zusammenhang überhaupt kein Sinn.

Beim Kontrollen im Hinterland kann man vielleicht hin und wieder einen Lieferwagen mit Diebesgut auffangen. Dabei geht es aber auch um eine Prioritierung. Ich denke es würde viel mehr Sinn machen, wenn die Politiker einfach diese Prioritierung einfach an die Polizei überlassen würden - und statt dessen, die Notwendigen Mittel zur Verfügung stellen würden.

Es gibt jetzt 10.500 Polizisten in DK, das ist rund 500 weniger als noch vor vier Jahren. In April hatten sie insgesamt rund 400.000 Überstunden auf dem Konto. Es wird erwartet, dass diese Zahl bis Jahresende auf 865.000 gestiegen ist. Das Ergebnis ist, dass viele Einbrüche gar nicht nachgeforscht werden können. Man sollte daher viel lieber die Polizei dort lassen, wo Verbrechen stattfinden.

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 11:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3499
Wohnort: Niedersachsen
Lars J. Helbo hat geschrieben:
Wie gesagt ist die Zahl der Einbrüche in den letzten 5 Jahren stark gefallen. Das die Zahl der Einbrüche im EU-Vergleich noch relativ hoch ist, hängt wahrscheinlich eher damit zusammen, dass Private Wohnungen in DK (noch) relativ wenig gesichert sind.

Die Vorstellung, dass man Einbrüche mit Einreisekontrollen bekämpfen kann ist schlicht weg Blödsinn - oder wie soll das gehen? Wie soll der Grenzbeamter erkennen können welcher Einreisender vor hat, ein Einbruch zu begehen? Also: Kontrollen direkt an der Grenze macht in diesem Zusammenhang überhaupt kein Sinn.



Es wäre ja interessant zu erfahren in was für einem % Bereich sich der " starke Rückgang " der Einbrüche in Dänemark bewegt, weil man immer noch auf dem 2.Platz in der Statistik in Europa steht.
Weil die Dänen ihre Wohnungen nicht richtig sichern, sind sie also deiner Meinung selber Schuld.

http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/aktuell/2879/


Richtig ist das man bei der Einreise es keinem ansieht das er einbrechen möchte, nur man könnte bei der Ausreise aufmerksam werden, wenn Fahrzeuge auffallen in dem mehrere Fernseher, Computer usw. transportiert werden.

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 12:15 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Lars hat für mich sehr deutlich dargestellt, warum verstärkte Einreisekontrollen nur in geringem Maße dazu beitragen können Einbuchsraten zu verringern und gleichzeitig plausible Maßnahmen aufgezählt die mehr Erfolg haben könnten.
Das "die Dänen" selbst "Schuld" an den hohen Einbruchsraten sind, weil dänische Häuser und Wohnungen vergleichsweise wenig gesichert sind, ist eine Frage der Interpretation.
Meines Erachtens ist es möglicherweise ein Grund, denn gering gesicherte Häuser und Wohnungen sind eben leichtere Beute, eine "Schuld" kann ich daraus allerdings nicht ableiten und ich glaube auch nicht, dass Lars das so gemeint hat.
Das wäre ja das gleiche als würde man einem Opfer einer Gewalttat eine Schuld zuweisen, weil es nicht wehrhaft genug war.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 13:34 
Bravo, Gerald, mal sehen ob einfach gehäkelten Foris diese tadellose Argumentation schnallen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 13:56 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3499
Wohnort: Niedersachsen
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Bravo, Gerald, mal sehen ob einfach gehäkelten Foris diese tadellose Argumentation schnallen.



Zitat:
Entspann dich, geh im Garten und trink ein Bier.


Ein Zitat von meinem" Lieblingsuser "!! :wink:

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 14:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
hanno hat geschrieben:
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Bravo, Gerald, mal sehen ob einfach gehäkelten Foris diese tadellose Argumentation schnallen.



Zitat:
Entspann dich, geh im Garten und trink ein Bier.


Ein Zitat von meinem" Lieblingsuser "!! :wink:

Der Köder ist geschluckt :mrgreen:
Skål!

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 15:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2002, 21:08
Beiträge: 7839
Wohnort: Sall
hanno hat geschrieben:
Es wäre ja interessant zu erfahren in was für einem % Bereich sich der " starke Rückgang " der Einbrüche in Dänemark bewegt, weil man immer noch auf dem 2.Platz in der Statistik in Europa steht.


Enifach weiter oben lesen. Dort hatte ich schon geschrieben: "In den letzten 6 Jahren ist die Zahl der Einbrüche in private Wohnungen von 48.670 auf 36.852 gefallen!"

_________________
www.helbo.org - www.sallnet.dk - www.salldata.dk - www.frijsendal.dk
Liv uden Bevægelse kan være godt nok for gulerødder og kålhoveder, som ikke er bedre vant. - N.F.S.Grundtvig


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 16:41 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 840
Wohnort: Hamburg
Lars hat schon Recht.
Ich fahre jetzt etliche Jahre immer wieder in die Gegend um Vejlby.
Da habe ich in all meinen Urlauben bisher noch nicht einen Polizisten gesehen.

Ich denke, ich muss dort im nächsten Urlaub einfach mal mit 140 km/h über die Landstraße brettern.
Dann kommen sie schon aus ihren Löchern gekrochen... :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 16:51 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5650
Wohnort: Niedersachsen
Zuelli hat geschrieben:
Lars hat schon Recht.
Ich fahre jetzt etliche Jahre immer wieder in die Gegend um Vejlby.
Da habe ich in all meinen Urlauben bisher noch nicht einen Polizisten gesehen.

Ich denke, ich muss dort im nächsten Urlaub einfach mal mit 140 km/h über die Landstraße brettern.
Dann kommen sie schon aus ihren Löchern gekrochen... :mrgreen: :mrgreen:

Wo nichts ist, kann auch nichts aus den Löchern kriechen....
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 19:14 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1557
Wohnort: Berlin
Es geht hier nicht um das Flüchtlingsproblem, lieber alt-motorrad-fahrer.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 530 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 36  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de