www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 23.05.2019, 21:01

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.09.2016, 23:11 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2136
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Wenn wir dann wieder bei Kartoffeln angelangt sind: Werden in Deutschland auch kandierte Kartoffeln gegessen-kennt man das dort überhaupt? Nein,keine Marzipankartoffeln! Aber etwa gleich groß, Zucker und Butter in die Pfanne-dann die Solanum Murmeln darin hin und her drehen;mit brauner Soße und Hacksteak, in unsere Familie ein Festessen! Wobei wir dann wohl auch beim Thema der Verwendung von Lebensmittelfarben angelangt wären. So leuchtend bunte Lebensmittel wie in DK gibt es wohl nicht in Deutschland..oder doch?

Also derartiges ist in unserem Umfeld vollkommen unbekannt. Ich kenne wohl ganz kleine Frühkartoffeln, nur gewaschen und dann ungeschält und ganz in der pfanne gebraten. Aber ohne Zucker!

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.09.2016, 23:15 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2136
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Aber jetzt sollte die Kartoffel doch eigentlich durch und verdaut sein.
Wird in Dänemark eigentlich auch Grünkohl mit Pinkel, Kochwurst und Kassler gegessen? Und gibts da auch so etwas wie Kohlfahrten? Fällt mir gerade so ein. Gefragt habe ich danach noch niemanden.

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 06:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin
Danke dina für den Tipp mit den großen BAGEKARTOFLER die ich auch bei Brugsen gesehen habe. Hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können. :)
Kann mich erinnern, dass zum späten Abend bei unseren dänischen Freunden Kaffe und The Boller gereicht wurden.
Für den, der die nicht kennt: das sind weiche Rundstykker ohne Mohn und ohne Geschmack.
Wenn ich mich recht erinnere gab es Butter und Marmelade dazu.
Meine Eltern haben nach dem Besuch und dem schwarzgerösteten Kaffee immer die Nacht wach gelegen. :mrgreen:

Auch eine Besonderheit: Bei dieser Familie Sörensen aus Hjörring gab es z.B. zu Gulasch und Kartoffelmus, wer wollte, Kartoffelchips. Das waren einfache Kartoffelchips ohne Paprika oder so und ungesalzen, die hat man dann auch in die Soße gestippt oder ins Kartoffelpü oder beides. :o
Eigentlich waren diese Kartoffelchips bei denen zu jedem Abend- oder Mittagessen omnipräsent.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 07:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 06.06.2006, 11:10
Beiträge: 664
Wohnort: Dort, wo andere Urlaub machen
Hinnerk hat geschrieben:
Bist wohl Reisesser? :roll:

Nee - aber Korinthenkacker (typisch deutsch (?)) eben :mrgreen:

_________________
LG, C.A.Y.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 09:10 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2314
Wohnort: Vestjylland
Warum nicht weiter mit den Kartoffeln :wink:

Die kandierten Kartoffeln heissen "brune kartofler" und sind fester Bestandteil des traditionellen Weihnachtsessens, also Ente und/oder flæskesteg, weisse und braune Kartoffeln, braune Sosse und Rotkohl, zum Nachtisch Risalamande (der mit der versteckten Mandel und dem Geschenk :wink: )
Zu dem Zweck gibt es die kleinen, runden Kartoffeln im Glas.
Wundert mich, das Hinnerk "brune kartofler" nicht kennt, mit seinem Familienumfeld. :roll:

Die Chips zum Essen heissen dann "franske kartofler" zumindest bei der reiferen Generation, und werden auch zum Weihnachtsessen oder generell flæskesteg gereicht.

Das sind doch Besonderheiten!

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 09:39 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin
dina hat geschrieben:
Die Chips zum Essen heissen dann "franske kartofler" zumindest bei der reiferen Generation


Ja, genau, jetzt wo du es schreibst fällt es mir auch wieder ein, fransk kartofler. :D
Und brune kartofler zu Hacksteak kenne ich auch. Und braune Soße gibt's ja eigentlich zu fast allem, auch heute noch z.B. zum Hamburger. Da sabscht das Brötchen so herrlich durch. :mrgreen:
Danke Tina und BLAVANDS HUK für die schönen Erinnerungen. :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 10:17 
Offline
Moderator

Registriert: 05.10.2008, 16:36
Beiträge: 4720
Ich "Kartoffele" mal weiter. Die kleine braunen kartofler gibt es nicht nur im glas,
sondern immer zu den Festtagen lose zu kaufen. Sie werden gekocht, gepellt und danach
in der Pfanne im Butter - Zucker Gemisch karamellisiert. Die franske kartofler werden kurz im Backofen
erwärmt.
Grünkohl wie hier kennen wir so nicht, vielleicht im Sønderjylland richtung Deutsche Grenze,
wir machen grønkål mit medister eller gekochter hamburgryg (Kassler gekocht) hier ein Rezept
http://www.soendag.dk/opskrifter/hovedr ... enlangkaal
Wie es sonst in der Gastronomie im Herbst aussieht mit Grünkohl kann ich leider nicht sagen.
Hilsen Jette

_________________
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 12:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2314
Wohnort: Vestjylland
Hej,
@ Jette: Ja, klar gibt es die auch lose, aber die im Glas sind bequemer :wink:

Grønkål kenne ich auch, zu Weihnachten: http://www.dk-kogebogen.dk/opskrifter/v ... p?id=26459

Hier in Vestjylland ist da noch ziemlich viel Zucker drin :?

Oder als Suppe: http://www.dk-kogebogen.dk/opskrifter/v ... hp?id=6149

@ Ronald: Du meinst sicherlich das Bøfsandwich :)


LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 14:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin
dina hat geschrieben:
@ Ronald: Du meinst sicherlich das Bøfsandwich :)


Jaaaa, genau das! :D
Da macht der Däne einen Unterschied zw. Hamburger und Bøfsandwich.
Ein mächtiges Stück Fleisch zwischen den Brötchenhälften, braune Soße und obendrauf noch Röstzwiebeln.
Da werden die Geschmacksknospen ordentlich massiert und wenn dabei noch die Aussicht stimmt wie hier:
http://aalborglystbaadehavn.dk/restaurant-vb.aspx
...und auch das Wetter mitspielt, kann es schöner nicht sein.
Schau die mal den Brummer auf der Startseite an. :shock:
Ich habe ihn fast bezwungen, fühlte mich danach aber wie ein Python, der eine Gazelle verschluckt hat. :mrgreen:

PS.: wenn ich mir das Bøfsandwich auf dem Bild so anschaue: ein wenig widerlich sieht's schon aus.
Aber schmeckt halt endgeil.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 16:55 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3411
Wohnort: Niedersachsen
https://4nordlichter.com/category/danische-besonderheiten/10-typisch-danische/ :wink:

_________________
Man kann nicht alles nur „schön“ reden, zur Glaubwürdigkeit gehört, die Dinge real zu sehen !
Dieter Gropp


Gewalttätige Ultra Gruppierungen gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 18:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2136
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Zu Punkt 3 des DK – D Vergleichs:
Zitat:
Jetzt willst Du der Kassendame die Plastikkarte in die Hand geben, doch sie nimmt sie einfach nicht. Stattdessen guckt sie Dich verständnislos an. Nach ein paar Sekunden geht Dir auf, dass Du hierzulande als Kunde Deine Karte ganz alleine in den Automaten stecken darfst!

Der Mann gräbt aber tief in der Vergangenheit. Ich zahle viel mit der Karte in Deutschland. Aber seit mehr als zehn Jahren muss ich diese nirgends mehr der Kassiererin geben sondern stecke sie selbst in das Lesegerät. Überall!
Was Punkt 10, nämlich die Saunakultur in Dänemark betrifft muss ich dem Schreiber recht geben. Die Sache mit den Badeklamotten in der Sauna kann ich ja noch halbwegs nachvollziehen, wenngleich ich das grundweg ablehne. Nackt in der Sauna unter Fremden ist in den meisten Ländern nicht üblich. Man gehe mal in den USA nackt in eine öffentliche (Hotel)Sauna. Da wird man wahrscheinlich festgenommen.
Ja und gemütlich drei Stunden und womöglich noch länger in der Sauna verbringen, zwischen den Saunagängen evtl. ein Nickerchen machen oder lesen? Undenkbar! In Dänemark heißt es schwitzen, zack zack!
Selbst in Finnland, wo die Sauna viel selbstverständlicher ist als in Deutschland oder Dänemark und diese in erster Linie der Körperreinigung dient lassen sich die Finnen mehr Zeit und genießen die Sauna.

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 20:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2314
Wohnort: Vestjylland
@ Hinnerk: Der Mann ist eine Frau, die schon einige Jahre hier lebt, vielleicht deshalb.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.09.2016, 21:04 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3954
Wohnort: Hvergelmir
Hej,

ich glaube Hanno hat in dem von ihm verlinkten Blog
übersehen, dass da auch Werbung für diese komische
Firma von einem gewissen Hen?rik gemacht wird,
denn sonst.........

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 04:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1395
Wohnort: Schleswig-Holstein
Ronald hat geschrieben:
Ein mächtiges Stück Fleisch zwischen den Brötchenhälften, braune Soße und obendrauf noch Röstzwiebeln.


In Norddeutschland, allerdings ohne Röstzwiebeln, als "Rundstück warm" bekannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundst%C3%BCck_warm

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 06:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1462
Wohnort: Berlin
mieke hat geschrieben:
In Norddeutschland, allerdings ohne Röstzwiebeln, als "Rundstück warm" bekannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundst%C3%BCck_warm

Na kiek mal an, hab ick nich jewusst.
Wieda wat jelernt üba deutsche Besondaheiten, sowat jibts in janz Berlin nirjens nich! :mrgreen:

-Ronny


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de