www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 19.05.2019, 08:00

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.09.2016, 09:13 
Offline
Mitglied

Registriert: 26.09.2006, 13:26
Beiträge: 454
Wohnort: HH-Sinstorf/ Ebeltoft
Ronald hat geschrieben:
mieke hat geschrieben:
In Norddeutschland, allerdings ohne Röstzwiebeln, als "Rundstück warm" bekannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Rundst%C3%BCck_warm

Na kiek mal an, hab ick nich jewusst.
Wieda wat jelernt üba deutsche Besondaheiten, sowat jibts in janz Berlin nirjens nich! :mrgreen:

-Ronny


Hej Ronny,

dit is, weil der Balina an sisch globt, ditt de Welt oberhalb Balins uffhört. Maximal ditt Weltall anfangen tut :mrgreen:

Ansonsten kenn ich die gerösteten Kartoffelmurmeln auch zum Grünkohl dazu. Nur wird hier nur eine Prise Zucker verwandt.

:mrgreen: :mrgreen:

_________________
Wenn ich die See seh, brauch ich kein Meer mehr Bild

Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen. (Terry Pratchett)

http://www.youtube.com/watch?v=TEb6oamv ... re=related
https://vimeo.com/72152240


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2016, 08:14 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1463
Wohnort: Berlin
Zitat:
Der 14. September 2016 ist besonders in den USA bekannt als Nationaltag des cremegefüllten Donuts. Ursprünglich stammen Donuts aus Dänemark. Es handelte sich dabei zunächst um kleine Teigkugeln, die in Fett ausgebacken wurde. Der erste Amerikaner, der ein Loch in diese Teigkugeln machte und somit den Donut quasi erfunden hat, war Hansen Gregory. Der Nationaltag des cremegefüllten Donuts ehrt eine ganz bestimmte Variation des Donuts: den, der mit Creme gefüllt ist.

Während in Europa die frittierten Gebäcke meist eine runde Kugelform aufweisen und mit Marmelade gefüllt sind, wie etwa Berliner, sind die amerikanischen Donuts eher mit Vanille- oder Schokoladencreme gefüllt, die ein bisschen an Pudding erinnert. Der Nationaltag des cremegefüllten Donuts bietet die perfekte Gelegenheit sich ein paar Donuts mit Cremefüllung zu besorgen und diese mit ein paar Freunden zu verzehren. Sie sind lecker und eignen sich wunderbar als Kaffeestückchen oder Dessert.

Solche Creme Bomben gibt's in Dänemark heute auch noch in verschiedenen Formen, hierzulande Windbeutel genannt.
-LECKER-

Der Text "Nationaltag des gefüllten Donuts" wurde von http://www.kleiner-kalender.de entnommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2016, 09:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2315
Wohnort: Vestjylland
Hej Ronald,

lecker, es geht wieder um Essen :D
Der deutsche Windbeutel heisst hier vandbakkelse:
http://www.dk-kogebogen.dk/opskrifter/v ... hp?id=5055
Wird genauso aus Brandteig zubereitet und mit Sahne gefüllt, die manchmal mit leckeren Zutaten geschmacklich aufbereitet.

Was viele Nichtberliner nicht wissen: Der Berliner heisst in Berlin Pfannkuchen, und das, was woanders der Pfannkuchen ist, heisst in Berlin Eierkuchen.

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2016, 10:13 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1463
Wohnort: Berlin
dina hat geschrieben:
Was viele Nichtberliner nicht wissen: Der Berliner heisst in Berlin Pfannkuchen, und das, was woanders der Pfannkuchen ist, heisst in Berlin Eierkuchen.

LG Tina

Dit haste jenau richtich widajejeben. Besser jeht nich.

Diese leckeren Kuchenteilchen haben mir das miese Wetter im August in Lökken etwas versüßt.
Auch immer wieder gerne auf dem Kuchentellerken:
http://piskeriset.dk/wp-content/uploads ... erkage.jpg
http://4.bp.blogspot.com/-JzQ2fb2hFM8/U ... ad+032.JPG
http://www.isabellas.dk/sites/isabellas ... ekager.jpg
usw...
Was mich wundert ist, dass man bei all den Kalorienbomben, die beim Bäcker, an der Wurstbude, beim Slagter (warme Leberpastete) oder sonst wo feilgeboten werden, wenig dicke Dänen sieht. In Berlin ist der Anteil der dicken Brummer augenscheinlich höher,- kommt mir jedenfalls so vor.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2016, 10:58 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5416
Wohnort: Niedersachsen
Ronald hat geschrieben:
Was mich wundert ist, dass man bei all den Kalorienbomben, die beim Bäcker, an der Wurstbude, beim Slagter (warme Leberpastete) oder sonst wo feilgeboten werden, wenig dicke Dänen sieht. In Berlin ist der Anteil der dicken Brummer augenscheinlich höher,- kommt mir jedenfalls so vor.

Wie das in Berlin ist weiß ich nicht, im Vergleich DK/ D ist der Unterschied nicht groß.
Laut Statistik der europäischen Gesundheitsbehörden (2010) liegen sowohl D mit 13,6% und DK mit 11,4% im Anteil der Übergewichtigen gemessen an der Gesamtbevölkerung unter dem Mittel von 15,5%.
http://www.europe-pharm.com/de/ubergewicht-europa
Viele Dänen und Deutsche dürften sich nach diesen Zahlen (wenn sie sich bis 2015 nicht drastisch geändert haben) zum Glück noch einige Leckereien der oben beschriebenen Art gönnen dürfen :D

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 12:12 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2131
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Wie ist das eigentlich mit dem Kaffee? Bringt ihr (Urlauber oder Migranten) euch den aus Deutschland mit? Habt ihr schon mal dänischen Kaffee probiert? Schmeckt der euch?
Meine Frau und ich kommen mit dem dänischen bzw. dem in Dänemark gebrannten Kaffee nicht klar. Wir haben jetzt etliche Kaffeesorten probiert. Die sind uns aber alle zu scharf geröstet. Einige schmeckten regelrecht verbrannt (Larsen). Lieben das die Dänen? Anscheinend ja, ansonsten würde es dort ja solchen Kaffee nicht geben. Zum Glück gibt es aber ja auch deutschen Kaffee in Dänemark (Markus, Aldi).

Wie sich Geschmäcker doch zwischen nur einer Landesgrenze unterscheiden können!

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 12:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1397
Wohnort: Schleswig-Holstein
Der Aldi-Kaffee geht für mich gar nicht, wie auch die meisten dt. Supermarkkaffees, die haben mir zu viel Säure.
Der roten Larsen aus DK ist mein liebster Supermarktkaffee,ich finde da schmeckt überhaupt nichts verbrannt.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 12:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2131
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
So unterschiedlich sind eben die Geschmäcker. Letztes Jahr gabs mal eine Doku in der ARD über Kaffee mit einem Geschmackstest. Da nahmen mehrere Profi-Geschmackstester/Verkoster aber auch normale Verbraucher teil. Erstaunlich: Bei den handelsüblichen Sorten, die es in jedem Supermarkt bzw. Discounter gibt schnitt der Markus-Kaffee von Aldi geschmacklich am besten ab, mit Abstand am schlechtesten Jakobs Krönung. Der beste Kaffee war ein außer Konkurrenz mitgetersteter Bio-Kaffee aus einem Fair-Trade Geschäft, der aber auch über 10 Euro/500 Gramm kostete.

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 12:36 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1463
Wohnort: Berlin
Egal ob Merild, Cirkel Kaffe oder wie sie alle heißen, sie sind mir in DK alle zu schwarz geröstet und zu bitter. Der Preis hätte dabei keine Rolle gespielt.
Buaaaah!!! Nee....
Wir bringen uns Kaffee aus D mit.

-Ronny


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 17:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2315
Wohnort: Vestjylland
Mir (Migrant) schmeckt der Kaffe in DK, ich kaufe, was im Angebot ist und bin nicht auf eine Marke festgelegt.
Ich bin aber sowieso nicht so heikel, was essen und trinken angeht, deshalb fehlt mir hier rein garnichts und ich muss nichts "importieren" :D

LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 17:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 10.07.2010, 15:33
Beiträge: 1654
Wohnort: NRW
Ronald hat geschrieben:
Egal ob Merild, Cirkel Kaffe oder wie sie alle heißen, sie sind mir in DK alle zu schwarz geröstet und zu bitter. Der Preis hätte dabei keine Rolle gespielt.
Buaaaah!!! Nee....
Wir bringen uns Kaffee aus D mit.

-Ronny

Da kann mich zu 100 % anschließen :wink:

Hilsen
Johanna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2017, 19:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2131
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
dina hat geschrieben:
..., deshalb fehlt mir hier rein garnichts und ich muss nichts "importieren" :D

Im Großen und Ganzen geht es mir genau so. Aber Kaffee wie gesagt, nur aus Deutschland. "Importieren" muss ich den nicht. Schließlich gibts den ja auch in DK.
Was ich allerdings noch zumindest auf dem Dorf vermisse ist eine gewisse Brotauswahl. Ein Mischbrot aus Sauerteig bekomme ich da z.B. gar nicht. Das muss ich mir bei gelegentlichen Einkäufen in Viborg mitbringen. Auch die Brötchenauswahl ist äißerst bescheiden. Und beim Wurstaufschnitt und der Schinkenauswahl herrschen geradezu DDR-Verhältnisse. Aber darüber will ich mich nicht beschweren. Damit kann ich leben, weil meine Frau und ich Fischliebhaber sind und Fleisch bei uns immer seltener auf der Speisekarte erscheint.

_________________
Besserwisser leben den absurden Versuch durch
die Abwertung anderer ihren eigenen Wert zu steigern.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2017, 14:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 176
Wohnort: Silkeborg
Nachdem ich einige Sorten durchprobiert habe, bin ich bei BKI Extra gelandet, der schmeckt mir persönlich am Besten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 14:45 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2013, 17:13
Beiträge: 53
Wohnort: Niedersachsen
Beim Kafee kann ich schlecht mitreden, habe noch keinen dänischen getrunken. Wir nehmen immer unsere Hausmarke mit, da wir auch in D immer dieselbe Marke trinken (eine Sorte, die mir magenmäßig bekommt). Wollte jetzt mal dänischen probieren - aber die Kommentare hier lassen mich vorsichtig werden.Wen die alle zu scharf gebrannt sind - nicht mein Fall.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.02.2019, 09:58 
Offline
Mitglied

Registriert: 11.02.2019, 08:57
Beiträge: 36
Ob die Dänen Bratwürste zubereiten können?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de