www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 20.10.2019, 04:50

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 290 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 12:29 
Die zwei grössten Parteien Dänemarks S und V sind sich mit dem Verband der Autobesitzer (FDM) einig: Ein Bier oder ein Glas Wein soll niemand daran hindern Auto zu fahren. Da hat die Lebensqualität Vorrang zumal es auch keine Dokumentation dafür gibt, dass solche Autofahrer ein höheres Risiko im Verkehr sind.

Wir wollen es auf keinen Fall wie in Schweden, wo die Grenze 0,2* ist, sagte Rasmus Prehn (S) bei der grossen Verkehrpolitischen Konferenz "Trafikdage" auf Aalborg Universität. Anmerkung: Allgemein gilt Schweden unter Dänen als "Land der Verbote", Forbudssverige nennen wir es, und hat im Grunde nichts, dass aus dänischer Sicht beneidenswert ist. Eine kluge Karte hat der Politiker gespielt.

Ich habe ne kleine Umfrage auf Fejø gemacht, in der Kneipe. Alle fanden die S und V Politiker als Stimme des Volkes sehr sympatisch und wollten bei den nächsten Wahlen auf beide Parteien Stimmen...

*) Nachtrag: Die Grenze in Dänemark war lange 0,5 - die Politiker distanzieren sich mit FDM zusammen von einer 0,2 Grenze, solange es kein Nachweis gibt, dass es zu weniger Verkehrsopfer führt.


Zuletzt geändert von fejo.dk - Henrik am 06.05.2014, 11:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 12:53 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2396
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Die zwei grössten Parteien Dänemarks S und V sind sich mit dem Verband der Autobesitzer (FDM) einig: Ein Bier oder ein Glas Wein soll niemand daran hindern Auto zu fahren. Da hat die Lebensqualität Vorrang zumal es auch keine Dokumentation dafür gibt, dass solche Autofahrer ein höheres Risiko im Verkehr sind.

Wir wollen es auf keinen Fall wie in Schweden, wo die Grenze 0,2 ist, sagte Rasmus Prehn (S) bei der grossen Verkehrpolitischen Konferenz "Trafikdage" auf Aalborg Universität. Anmerkung: Allgemein gilt Schweden unter Dänen als "Land der Verbote", Forbudssverige nennen wir es, und hat im Grunde nichts, dass aus dänischer Sicht beneidenswert ist. Eine kluge Karte hat der Politiker gespielt.

Ich habe ne kleine Umfrage auf Fejø gemacht, in der Kneipe. Alle fanden die S und V Politiker als Stimme des Volkes sehr sympatisch und wollten bei den nächsten Wahlen auf beide Parteien Stimmen...


Hej Henrik,

als ich noch jünger und gesünder war habe ich dass mit dem Alkohol am Steuer auch relativ locker gesehen und zum Teil auch praktiziert aber heute würde ich mich selbst nach einem Bier oder einem Glas Wein nicht mehr ans Steuer setzen.

Wenn man nämlich nur sehr selten Alkohol trinkt, reicht bereits ein Glas Wein oder ein Bier um das Reaktionsvermögen drastisch zu verschlechtern.

Kürzlich habe ich mir mal nach langer Zeit wieder mal eine kleine 0,25 Liter-Flasche Rotwein gegönnt.
Das hat sich dann so angefühlt wie früher einer 0,75-Flasche wund an Arbeiten am PC war nicht mehr zu denken!

Da jeder anders auf Alkohol reagiert und es auch eine Frage der Gewöhnung und Statur ist, wie selbst geringe Alkoholmengen wirken, sehe ich die Promille-Freigrenzen im Straßenverkehr eher kritisch.

Viele Grüße
Hellfried

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 13:03 
Hoffentlich fährst du trotzdem nach Dänemark, so ein Alkohol-Boycott hatte ja nach dem Hunde-Boycott gerade noch gefehlt.

Und 0,25 entspricht ja auch eher 2 Gläser, würde ich sagen.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 13:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2396
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Hoffentlich fährst du trotzdem nach Dänemark, so ein Alkohol-Boycott hatte ja nach dem Hunde-Boycott gerade noch gefehlt.

Und 0,25 entspricht ja auch eher 2 Gläser, würde ich sagen.


Wenn bei mir gesundheitlich nichts dazwischen kommt fahre ich natürlich gerne nach DK. Habe gestern ja hierfür das Haus bei Dir gebucht. :mrgreen:

In meiner Verwandschaft gibt es auch paar Leute die nur lustig und gesprächig sein können, wenn sie unter Alkoholeinfluss stehen. Persönlich brauche ich hierfür diese legale Droge nicht aber nur weil die Dänen, ebenso wie auch die Deutschen, in ihrer Mehrheit gerne Alkohol trinken werde ich ja deshalb Euer schönes Land doch nicht boykottieren. Auch in DE gilt ja die 0,5er Promille-Grenze. :mrgreen:

Meiner persönlichen Meinung nach hat halt Alkohol am Steuer nichts zu suchen, denn dort wo durch den Genuss der Einen das Leben der Anderen gefärdet wird, hört für mich der Spass auf.
http://www.kenn-dein-limit.info/alkohol-in-zahlen.html

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 20:02 
Ja, das hatte ich gesehen, Hellfried, und danke dafür. Ich weiss ja, dass sehr viele hier bei uns buchen, aber das sind natürlich Infos, die ich als vertraulich behandle.

Zitat:
Meiner persönlichen Meinung nach hat halt Alkohol am Steuer nichts zu suchen, denn dort wo durch den Genuss der Einen das Leben der Anderen gefärdet wird, hört für mich der Spass auf

Laut die Politiker und FDM fehlt dafür aber der Nachweis. Deshalb wollen sie ja die 0,5 Grenze behalten.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 21:41 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.12.2006, 18:07
Beiträge: 2319
Wohnort: Vestjylland
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Laut die Politiker und FDM fehlt dafür aber der Nachweis. Deshalb wollen sie ja die 0,5 Grenze behalten.

Ja genau Henrik,dass nennt man Populismus :wink:
Vielleicht solltest du dir mal einen Spindoktor von denen ausleihen :P
LG Tina


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 02:34 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5671
Wohnort: Odense
Hejsa !
Ich persönlich finde die Ûberschrift etwas verwirrend, aber gehe davon aus das die Mehrzahl der Dänen nüchtern Auto fährt und sich trotzdem nicht über mangelnde Lebensqualität beklagt. :wink:
Es gibt massenweise Untersuchung (siehe http://www.....) die zumindest nachweisen das die Aufnahmefähigkeit und die Reaktionszeit auch bei geringem Alkoholkonsum sich verändert bzw. langsamer wird. Man kann sich die Frage stellen welche Auswirkungen das auf das führen eines Fahrzeuges hat.
Allerdings ist ja auch nicht unbekannt das viele Faktoren wie z.B. Handy, rauchen, laute Musik etc. etc. Einfluss auf das Verhalten beim fahren haben. Wo fängt man an und wo hört man auf jemanden zu sanktionieren :?: Ich kann dies nicht abschliessend beantworten. Ich persönlich möchte nicht (direkt) für die Behinderung oder den Tod anderer Personen verantwortlich sein und nehme spätestens dann das Fahrrad oder ein Taxi wenn ich etwas getrunken habe.

Med venlig hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 08:17 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.09.2013, 14:48
Beiträge: 800
Wohnort: Lüneburger Heide
Hendrik77 hat geschrieben:
Ich persönlich möchte nicht (direkt) für die Behinderung oder den Tod anderer Personen verantwortlich sein und nehme spätestens dann das Fahrrad oder ein Taxi wenn ich etwas getrunken habe.
Voll wie ein Bus auf dem Fahrrad zu fahren ist aber keine besonders gute Idee und kann zumindest in D auch zum Verlust des Führerscheins führen... :roll:

http://www.augsburger-allgemeine.de/pan ... 65841.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 08:27 
Bei uns aber nicht...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 12:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5957
Wohnort: Niedersachsen
fejo.dk - Henrik hat geschrieben:
Bei uns aber nicht...


Den Führerschein los ist man vielleicht nicht, aber ohne Sanktionen bleibt es nicht immer:

Promillegrenzen für Radfahrer im Ausland
Dänemark

Promillegrenze: Keine*

Sanktion: ab 135 Euro **

* Nur Verbot, mit einem Fahrrad zu fahren, wenn man alkoholbedingt nicht zum sicheren Führen des Rades in der Lage ist.
** Im Einzelfall Sanktionen für das Fahren eines Fahrrades möglich, wenn man alkoholbedingt nicht zum sicheren Führen des Rades in der Lage ist.
http://www.rp-online.de/leben/auto/ratg ... -1.3367079
http://www.adac.de/sp/presse/_mmm/jpg/P ... 170721.jpg

Also aufgepaßt :mrgreen:
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 13:50 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 20:51
Beiträge: 3564
Wohnort: Niedersachsen
http://www.youtube.com/watch?v=OYZIxpsCsGI

Aber der Genuss von Alkohol und dann Fahrradfahren kann auch zu Realitätsverlust führen. :wink:

_________________
Manchmal möchte man schon sagen," Hast du einen limitierten Erkenntnishorizont bezüglich der objektiven Realität?"


Gewalttätige Ultras gehören nicht zum Fußball ! Pro Stadionverbot !!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 14:40 
25örefan hat geschrieben:
Den Führerschein los ist man vielleicht nicht, aber ohne Sanktionen bleibt es nicht immer

Doch, denn das erfordert ja, das man erwischt wird, was widerum Kontrollen erfordert und die gibt es nicht.

Aber gefühlt würde ich sagen, dass wir uns, nicht unerwartet, vom Thema entfernen ;-)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 16:29 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5671
Wohnort: Odense
Die jungen Mitteleuropäer hat geschrieben:
Voll wie ein Bus auf dem Fahrrad zu fahren ist aber keine besonders gute Idee und kann zumindest in D auch zum Verlust des Führerscheins führen... :roll:



Hejsa!
1. Ich trinke nicht regelmäßig und/oder bin voll wie ein Bus :!:
2. Lauf ich lieber ne Std. oder bezahle das Taxi, aber auf keinen Fall gebrauche ich ein Transportmittel (PKW etc.) wo ich innerhalb kürzester Zeit eine hohe Geschwindigkeit erzielen kann.
3. Wenn man unter Alkoholeinfluss nur einen Menschen schwer verletzt bzw tötet ist der Verlust des Führerscheins bestimmt nicht das größte Problem, jedenfalls wäre es bei mir so :!:

Med venlig hilsen
Hendrik77

_________________
Egal wo,Fußballfan ein Leben lang !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 18:27 
Offline
Ehrenmitglied

Registriert: 28.12.2001, 14:40
Beiträge: 3749
Wohnort: berlin, deutschland (muttersprache: dänisch)
Hej!

ich bin ja für die 0,0 Grenze - alkohol und autofahen sollte man trennen.

Maybritt

_________________
"Think twice before posting.
If you don't want your future boss to read it,
don't post it."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2014, 19:46 
Ja gut, aber auf welcher Grundlage, Maybritt, liegen die dänischen Politiker falsch, wenn sie sagen, dass es kein Nachweis gibt, dass ein Glas Wein oder ein Bier nicht verboten sein soll.

Und wenn ja, wieso hat sowohl D als auch DK eine 0,5 Grenze.

Ist es nicht eher politische Korrektheit bzw. eine Minorität, die versucht sich durchzusetzen, weil die Botschaft sich in gewissen Kreisen "richtig" anhört.

Vejdirektoratet, das dänische Verkehrsamt, hat auch versuchsweise die Max-Geschwindigkeit auf Landstrassen von 80 auf 90 erhöht, ohne negative Auswirkungen. Die Gegner argumentierten damit, dass dies "selbstverständlich" zu mehr Unfällen führt, aber in der Praxis war es nicht so.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 290 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de