www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 21.09.2018, 01:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.03.2017, 20:39 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
Hallo,

wir wollen Heiraten und mein Freund arbeitet seit 5 Jahren in Dänemark.

nun haben wir uns entschieden in Dänemark zu heiraten weil es einfacher ist und alles dem Skat
automatisch mitgeteilt wird.

Wenn er in Deutschland arbeiten würde, wäre eine Heirat im Dezember am Sinnvollsten, weil wir für das gesamte Jahr 2017 rückwirkend gemeinsam Veranlagt werden würden.

gibt es solche steuerlichen Vorteile auch im Dänischen Steuerrecht?

Ich hab mich soweit es möglich ist über das Dänische Steuersystem erkundigt, aber dazu konnte ich nirgendwo etwas finden.
Wir leben übrigens in Deutschland und mein Freund pendelt zum arbeiten nach DK.

zweite Frage, in Deutschland wäre ich bei ihm Familienversichert, wie ist es in Dänemark bei Verheirateten wenn die Frau nicht arbeitet?

Vielen Dank im Voraus

LG Christin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2017, 04:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 436
in Deutschland wäre ich bei ihm Familienversichert, wie ist es in Dänemark bei Verheirateten wenn die Frau nicht arbeitet?

Kommt darauf an, was arbeitest du denn?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2017, 10:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
gar nicht,

ich bin seit 10 Jahren Krankgeschrieben (der Arbeitsvertrag wurde nachher nicht verlängert) und habe Erwerbsminderungsrente beantragt, und das läuft und läuft und läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2017, 12:07 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 436
In dem Fall bist du wohl mitversichert :-).
Ich würde es nochmal mit der KK absichern oder auch bei http://www.pendlerinfo.org/pendlerinfo/de/ anrufen - die sind richtig gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2017, 16:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
Zitat:
rückwirkend gemeinsam Veranlagt werden würden.
gibt es solche steuerlichen Vorteile auch im Dänischen Steuerrecht?

Ja, das ist genauso.

Hier steht, dass du Familienversichert wärst:
http://www.pendlerinfo.org/pendlerinfo/ ... sicherung/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2017, 17:04 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
Dank für die Antworten,

hat von euch schon jemand in Dänemark geheiratet?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.03.2017, 17:06 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
ja, wir haben in DK geheiratet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2017, 09:46 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
Pippilotta hat geschrieben:
ja, wir haben in DK geheiratet



und wie ist so eine Standesamtliche Trauung?

ich meine vor allem auch so mit Aufgebot bestellen

wir wollen nicht unbeding ein Heiratsservice benutzen, aber wenn du sagst das wäre doch sinnvoller
überlegen wir es uns nochmal


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.03.2017, 13:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
Also wir haben keinen Service benötigt. Hat dein Zukünftiger eine Meldeadresse und CPR-Nr. in DK? Dann kann er die Eheerklärung (sowas wie Aufgebot bestellen) online bei seiner Kommune beantragen. Wenn nicht, auch nicht schlimm, dann kann man zum Beispiel in Randers im alten Rathaus heiraten:

https://borgerservice.randers.dk/vielse/heiraten/

Unsere standesamtliche Trauung war wunderschön, im festlich geschückten Saal, Kerzenschein...

Auch andere Kommunen bieten Ausländern Heiratsmöglichkeiten an. Einfach Kommune aussuchen und dort mal unter "vielse" oder auch "heiraten" nachschauen. Sollte sich etwas finden lassen. Die Standesbeamten sprechen fast alle etwas Deutsch oder Englisch.

Viel Glück euch beiden :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.04.2017, 21:30 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
Hallo,

danke,

nein mein Mann ist Grenzgänger, wir haben keine Meldeadresse in DK wir sind in Deutschland gemeldet.

wir haben jetzt den Hochzeitstag ausgesucht und hoffen wir bekommen an diesem Tag einen Termin,
das ist ein ganz normaler Tag ohne ChiChi.
es ist der Iss-eine-Cranberry-Tag :D also gibt es Cranberry Muffins oder sowas

Mein Mann arbeitet in Vejle und wir würden in Grenznähe heiraten wollen.

Der Hochzeitstag soll der 23.11.17 sein.
meine 17 Jährige Tochter wird uns begleiten und ein befreundetes Paar als Trauzeugen.

Oder eventuell doch ein Hochzeitsplanung und geborgte Trauzeugen, aber das möchte ich nicht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.04.2017, 05:59 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
Hejsa,

hier könntet ihr es versuchen, da braucht ihr sicher keinen Hochzeitsplaner

http://toender.dk/burger/heiraten/heiraten?language=de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.04.2017, 20:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
super Danke, das habe ich mir schon angesehen und gespeichert

lediglich die Namensänderung muss ich in Deutschland machen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.04.2017, 04:36 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
gern geschehen.

Lasst euch eine internationale Eheurkunde ausstellen, dann braucht ihr keine Übersetzung. Damit gehst du dann zum Bürgerbüro in Deutschland und beantragst die Namensänderung und der neue Familienstatus wird eingetragen.

Viel Glück :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.04.2017, 11:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 25.03.2017, 20:23
Beiträge: 8
OK,

wie habt ihr das gemacht? hast du deinen Namen in Deutschland geändert oder hast du jetzt einen Doppelnamen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.04.2017, 12:21 
Offline
Mitglied

Registriert: 20.01.2008, 14:42
Beiträge: 165
Wohnort: Silkeborg
Wichtig ist, dass ihr euch am deutschen Namensrecht orientiert. Die endgültige Änderung wird dann in Deutschland vorgenommen und ggf. muss dann auch ein neuer Pass/Personalausweis beantragt werden. Bei Zweifeln empfehle ich euch einfach vorher beim deutschen Standesamt anzurufen und sich zu erkundigen welche Namensgebung für euch möglich ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de