www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 26.06.2019, 23:57

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.10.2018, 11:59 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2007, 22:23
Beiträge: 1566
Wohnort: Nordjylland
Hej Detlef
Da muss ich Dir voll zustimmen.
Bange machen gilt nicht. :mrgreen: :mrgreen:
Mein Diesel hat noch Schadstoffklasse 3 aber eine
Ûberlegung mir was moderneres zu kaufen kommt nicht in Frage.
Bin mit dem Auto total zufrieden.
Also bis das der TÜV ( Bilsyn ) uns scheidet bleibt das Auto bei mir.

Gruss Peter

_________________
Der Teufel ist nicht so schwarz, wie man ihn malt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.10.2018, 13:03 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Warum redet darüber kaum jemand (mehr):https://youtu.be/8FjkJKwQ-jY
Und auch hier noch was pro Diesel, solange es keine vernünftigen flächendeckenden Alternativen gibt:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ein-Plaedoyer-fuer-den-Diesel-article20253053.html
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2018, 18:18 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5257
Wohnort: Odense
Hhhmm, was soll man jetzt davon halten? https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-10/ ... el-betrugs
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2018, 19:00 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Die Dieselhysterie bekommt neue Nahrung :mrgreen:
Bild[/quote]

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2018, 13:44 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Ambitioniertes Ziel:
Zitat:
Wenn Ende der Woche die Verhandlungen über eine EU-Klimastrategie beginnen, weiß der dänische Energieminister bereits genau, welchen Vorschlag er auf den Verhandlungstisch legen will....
„Wir wollen uns dafür einsetzen, dass der Verkauf von neuen Benzin- und Dieselautos schrittweise zurückgefahren und 2030 dann in der gesamten EU komplett gestoppt wird.“

https://www.nordschleswiger.dk/de/daenemark-politik/regierung-will-stop-von-benzin-und-dieselautos-bis-2030-gesamten-eu
Ob das realistisch ist :?:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.12.2018, 16:04 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5257
Wohnort: Odense
Das EU Gericht hat heute geurteilt. https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... iesel.html
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.12.2018, 16:47 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Die Dieselhysterie bekommt neue Nahrung :mrgreen: ...
Sollen sie die Innenstädte doch sperren (gleichberechtigt ebenso für die Benziner) , wenn gleichzeitig der öffentliche Nahverkehr inkl. Park&Ride optimiert wird.

Bild

Aber immerhin wird dem Abmahnverein DUH der Geldhahn abgedreht:
Zitat:
Die Umwelthilfe steht im Zentrum der Dieselfahrverbote. Nun springen ihr reihenweise die Sponsoren ab. Nach Krombacher jetzt Toyota. Und auch Daimler ist nicht mehr dabei – was der DUH-Chef offenbar gar nicht wusste....
Nun bleibt der DUH wohl nur noch ein halbwegs namhafter Sponsor: der Naturkosthersteller Rapunzel...
https://www.welt.de/wirtschaft/article184999480/Deutsche-Umwelthilfe-Den-Diesel-Klaegern-laufen-die-Sponsoren-weg.html

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.12.2018, 09:06 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5257
Wohnort: Odense
Ich will sicher keine Hysterie schüren, aber die Dieselfahrer in Deutschland werden doch von der Politik und / oder der Autolobby verar.... https://www.zdf.de/politik/frontal-21/d ... l-100.html
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 15:00 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 24.05.2013, 07:11
Beiträge: 1489
Wohnort: Berlin
Diesel-Fahrer sollen künftig links fahren
Kiel plant Schildbürgerstreich.
https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wir ... .bild.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 15:30 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Zitat:
Dort sollen Diesel-Fahrer künftig in einer Richtung nur noch die linke Spur – die Überholspur – befahren dürfen.

Die Doppeldeutigkeit finde ich gut, Diesel auf der Überholspur :mrgreen:
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 15:33 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Gut so:
Zitat:
In Frankfurt wird es bis zu einer endgültigen gerichtlichen Klärung keine Diesel-Fahrverbote geben.
Der hessische Verwaltungsgerichtshof lehnte einen Eilantrag der Deutschen Umwelthilfe ab. Diese hatte durchsetzen wollen, dass die Verbote trotz des laufenden Rechtsstreits mit dem Land Hessen schon zum 1. Februar greifen.

Gleichzeitig ließ der Gerichtshof die Berufung des Landes gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden wegen „ernstlicher Zweifel an dessen Richtigkeit“ zu. Eine Überschreitung von Schadstoff-Grenzwerten in der Luft führe nicht automatisch zur Verhängung von Fahrverboten, sagte ein Sprecher. Weder das Immissionsschutzgesetz noch die zugrundeliegende EU-Richtlinie verpflichteten das Land, Schadstoffe zu minimieren. Stattdessen gehe es um die Einhaltung eines durchschnittlichen Stickstoffdioxid-Grenzwertes. Fahrverbote kämen nur als letztes Mittel in Betracht, um diese Grenzwerte zu erreichen.
https://www.deutschlandfunk.de/frankfurt-am-main-gericht-lehnt-eilantrag-zu-fahrverbot-ab.1939.de.html?drn:news_id=957394
Bild

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 21:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 24.03.2007, 19:22
Beiträge: 217
Freue mich immer, wenn Menschen dafür stimmen,
dass Lungen von Kleinkindern und älteren Menschen weiterhin mit Salpetersäure zu belasten sind und
noch nicht einmal der sowieso zu hohe NOx-Grenzwert einzuhalten ist.

Verständnislose Grüße
Jørg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.12.2018, 23:21 
Online
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5537
Wohnort: Niedersachsen
Nur obiges zuvorderst dem Diesel anzulasten und mit dessen Verbot kurzfristig das Heil in der Lösung der NOx-Belastung in Fahrverboten zu suchen ist scheinheilig.
Deshalb nochmal dies:https://youtu.be/8FjkJKwQ-jY
und auch dies https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ein-Plaedoyer-fuer-den-Diesel-article20253053.html
Zudem ist der Verkehrssektor mit zwar mit 40% Anteil an der Gesamtemission zwar der größte Einzelsektor, aber mit den verbleibenden 60% machen die Einzelsektoren Energiewirtschaft, verarbeitendes Gewerbe, Industrieprozesse, Haushalte, Militär, diffuse Emissionen von Brennstoffen, Abfall und Abwasser sowie Landwirtschaft den überwiegenden „Rest“ aus.https://www.umweltbundesamt.de/daten/luft/luftschadstoff-emissionen-in-deutschland/stickstoffoxid-emissionen#textpart-1
Das soll jetzt kein Zeigen mit dem Finger auf „andere“ sein, aber genau dass passiert momentan mit dem Diesel, der medien- und publikumswirksam seit dem „Dieselskandal“ als Sündenbock auserkoren wurde.
Zudem sollten bei aller Kritik und weiterer Verbesserungsnotwendigkeit die bisherigen Erfolge nicht verschwiegen werden:
Zitat:
Von 1990 bis 2016 ist ein Rückgang der NOx-Emissionen um über 1,7 Millionen Tonnen (Mio. t) oder 58 Prozent (%) zu verzeichnen (siehe Abb. „Stickstoffoxid-Emissionen nach Quellkategorien“). Dieser Rückgang erfolgte in allen Quellkategorien – mit einem Minus von rund 1 Mio. t am deutlichsten im Verkehr.
Quelle s.o.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 20:42 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5257
Wohnort: Odense
Das Interesse verändert sich. https://www.nordschleswiger.dk/de/thema ... nungsmotor
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2019, 17:03 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.04.2012, 09:56
Beiträge: 332
Die Gefährlichkeit des Diesels wird doch aus ideologischen Gründen total übertrieben!

Jeder der einen Gasherd nutzt oder romanisch ein Candle Light Dinner genießt, atmet in seiner Raumluft vielfach mehr als den Grenzwert von 40 Mikrogramm NO2 ein!

An Arbeitsplätzen gilt übrigens ein Grenzwert von 950 Mikrogramm!


www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.f ... 4ed6f.html


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 25örefan und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de