www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum für Dänemarkfreunde.
Aktuelle Zeit: 17.10.2019, 12:22

 

Fuer Datenschutzerklaerung
hier klicken


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 23:06 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2527
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:

Dass es Sinn macht, weiterhin Alternativen zu konventionellen Verbrennungsmotoren zu entwickeln , wird wohl kaum jemand bestreiten, wobei für mich die einseitige Konzentration auf E-Mobilität nicht DIE Lösung ist.

Rückschlag für Wasserstoff-Technik: Toyota startet Elektroauto-Offensive:

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/toy ... m-outbrain

Alle Zeichen stehen auf Strom. Die totale Elektrifizierung bei den PKWs und auch im ÖPNV kommt, und zwar früher als wohl die Ungläubigsten erwarten.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 23:14 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 685
Hinnerk hat geschrieben:


Der Link funzt nich - genauso wie der Streetscooter

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... t-los.html


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 00:36 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5951
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Alle Zeichen stehen auf Strom. Die totale Elektrifizierung bei den PKWs und auch im ÖPNV kommt, und zwar früher als wohl die Ungläubigsten erwarten.

Was nicht zwingend heißt, das es der einzige und beste Weg ist, insbesondere wenn infrastrukturelle Probleme noch nicht gelöst sind und die Stromerzeugung***1 noch zum deutlich überwiegenden Teil aus nichtregenerierbaren Quellen stammt, mal abgesehen davon, ob der produzierte Strom überhaupt für die totale Elektrifizierung ausreicht.***2
***1 https://www.energy-charts.de/energy_pie ... 19&month=4
***2 https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 158-9.html
Aus welcher Glaskugel entnimmst Du zudem , dass die totale Elektrifizierung schneller kommt als die „Ungläubigsten“ (wer zählt überhaupt dazu?) es erwarten?
Warten wir es mal ab, wie schnell sich die E-Zukunft gestaltet, wenn sogar vergleichsweise Peanuts wie der Flughafen Berlin, dessen Flugbetrieb im November 2011 hätte starten sollen immer noch auf sich warten läßt :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 08:45 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 5666
Wohnort: Odense
https://www.golem.de/news/elektromobili ... 39959.html
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/toy ... 71332.html
Nach der Explosion einer Wasserstofftankstelle ist in Norwegen und auch Dänemark diese Alternative gerade nicht so gefragt.
https://www.manager-magazin.de/lifestyl ... 72058.html https://www.bt.dk/erhverv/danske-brintt ... eksplosion

Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 10:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2395
Hinnerk hat geschrieben:
Ob Diesel-Fahrverbote nun eine Luftnummer sind weiß ich nicht. Aber eines weiß ich: Je weniger Dieselfahrzeuge auf der Straße sind desto weniger stinkts. Auch Geruchsbelästigung sind lästige Immissionen und müssen nicht sein.


Hej Hinnerk,

kaufe Dir mal die aktuelle Ausgabe Nr.13 der AUTO MOTOR SPORT.

Dort werden aktuelle Diesel - und Benzin-PKW in Bezug auf den Schadstoffausstoß verglichen.

Ergebnis: Beide sind extrem sauber und liegen weit unter den Grenzwerten wobei in manchen Schadstoffbereichen die Diesel sogar noch wesentlich bessere Werte liefern als die Benziner.

Stinkende Diesel sind also bei aktuellen Modellen kein Thema mehr!

Persönlich würde ich jederzeit ohne Bedenken ein neues Diesel-Modell kaufen und finde dass gerade unter Umweltgesichtspunken der Diesel eine weitere Daseinsberechtigung hat.

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor

Der Ölschnitzsee in Oberfranken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 11:18 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5951
Wohnort: Niedersachsen
Hellfried hat geschrieben:
Persönlich würde ich jederzeit ohne Bedenken ein neues Diesel-Modell kaufen und finde dass gerade unter Umweltgesichtspunken der Diesel eine weitere Daseinsberechtigung hat.

Zumindest solange die Autoindustrie alternativlos bei vollelektrischen Fahrzeugen außer ambitionierten Zielen wenig zu bieten hat und dass zu utopischen Einstiegspreisen von weit über 20.000 €.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 17:27 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 379
Liegt das Ziel der Umweltpolitik in Deutschland darin das sich Leute für den Erwerb eines Elektrofahrzeuges verschulden? Soll damit wirklich erreicht werden das die Luft in den Städten besser wird? Gerade in Deutschland wirkt das doch reichlich absurd! Wie viele Deutsche Städte haben einen Flughafen? Mit wie vielen Starts & Landungen täglich? Fliegen die Alle mit Biogas? Was passiert mit all den alten und zum Teil auch recht neuen Dieselfahrzeugen die derzeit bei Deutschen Autohändlern in Zahlung genommen werden oder zur,, Verschrottung" abgegeben werden? In den Schrott? Nein, die gehen in den Export und ,,verpesten" dann die Luft irgendwo in Osteuropa oder in Afrika. Aber das ist ja weit weg und deren Luft! :mrgreen: Wer jetzt noch einen Diesel fährt der sollte ihn auch weiterhin fahren und sich nicht bange machen lassen! Hier im Ort fährt ein 1977er Geländewagen eines Japanischen Herstellers mit mehr als 700.000km auf der Uhr und es gibt auch jüngere Diesel Pkw mit ähnlichen Km Leistungen. Die haben sich schon vor langer Zeit bezahlt gemacht und mit jedem weitern Kilometer verdienen sie Geld! Man muss nicht jedem neuen Schnickschnack hinterher laufen, sich bange machen lassen und für ein neues Auto verschulden um Banken und Automobilherstellern die Existenz zu sichern! Da sollten sich Dänen wie Deutsche nichts vormachen lassen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 18:28 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2527
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Kairos hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:


Der Link funzt nich - genauso wie der Streetscooter

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... t-los.html

Da war etwas nicht ganz richtig. Hier gehts zum Spiegel-Artikel:

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/toy ... m-outbrain

VW will bis 2028 22 Millionen Elektroautos absetzen und für 1 Milliarde Euro eigene Batteriefabriken errichten.

Tja, die Automobilindustrie tut, was die Politik fordert.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 18:40 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5951
Wohnort: Niedersachsen
BLAVANDS HUK schrieb
Zitat:
Liegt das Ziel der Umweltpolitik in Deutschland darin das sich Leute für den Erwerb eines Elektrofahrzeuges verschulden?

Ich glaube nicht, dass es ein ausgesprochenes Ziel, aber insbesondere die Grünen, maßgebliche Treiber der ehrgeizigen Umweltpolitik interessiert als Partei der Besserverdienenden das demgemäß nicht.
Zitat:
Denn daran, dass die Grünen die Partei der Besserverdiener und Akademiker ist, hat sich offenbar wenig geändert....
Grünen-Sympathisanten verdienen überdurchschnittlich gut, ein Drittel lebt in Großstädten. Daraus ergibt sich ein deutliches Bild: Junge, eher linksliberale Wähler, die gut verdienen, für Minderheitenschutz und eine ehrgeizige Klimapolitik sind.
https://www.focus.de/politik/deutschland/geringes-waehlerpotenzial-im-osten-gruene-im-hoehenflug-doch-blick-hinter-die-zahlen-zeigt-der-partei-ihre-grenzen-auf_id_10531603.html
Ansonsten gebe ich Dir vollkommen Recht.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 18:54 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2527
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Hellfried hat geschrieben:
Hinnerk hat geschrieben:
Ob Diesel-Fahrverbote nun eine Luftnummer sind weiß ich nicht. Aber eines weiß ich: Je weniger Dieselfahrzeuge auf der Straße sind desto weniger stinkts. Auch Geruchsbelästigung sind lästige Immissionen und müssen nicht sein.


Hej Hinnerk,

kaufe Dir mal die aktuelle Ausgabe Nr.13 der AUTO MOTOR SPORT.

Dort werden aktuelle Diesel - und Benzin-PKW in Bezug auf den Schadstoffausstoß verglichen.

Ergebnis: Beide sind extrem sauber und liegen weit unter den Grenzwerten wobei in manchen Schadstoffbereichen die Diesel sogar noch wesentlich bessere Werte liefern als die Benziner.

Stinkende Diesel sind also bei aktuellen Modellen kein Thema mehr!

Persönlich würde ich jederzeit ohne Bedenken ein neues Diesel-Modell kaufen und finde dass gerade unter Umweltgesichtspunken der Diesel eine weitere Daseinsberechtigung hat.

Ja, sauberer sind die Diesel geworden. Das betrifft aber in erster Linie den CO2 Ausstoß und den Feinstaub. CO2 ist geruchlos. Was beim Diesel stinkt sind unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Stickstoffoxide. Beide sind zwar auch heruntergegangen, sind aber immer noch da und.... stinken. Wer das als Dieselfahrer nicht merkt riecht sich das schön oder hat schon Hornhaut in der Nase. :shock:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 19:08 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5951
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Was beim Diesel stinkt sind unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Stickstoffoxide. Beide sind zwar auch heruntergegangen, sind aber immer noch da und.... stinken. Wer das als Dieselfahrer nicht merkt riecht sich das schön oder hat schon Hornhaut in der Nase. :shock:

... oder wer was riecht, will was riechen. Klappt auch beim Benziner :mrgreen:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 19:32 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2527
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
25örefan hat geschrieben:
Hinnerk schrieb
Zitat:
Was beim Diesel stinkt sind unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Stickstoffoxide. Beide sind zwar auch heruntergegangen, sind aber immer noch da und.... stinken. Wer das als Dieselfahrer nicht merkt riecht sich das schön oder hat schon Hornhaut in der Nase. :shock:

... oder wer was riecht, will was riechen. Klappt auch beim Benziner :mrgreen:

Neutral riechen sicherlich beide Verbrenner nicht. Nur stinkt auch der modernste Diesel mehr als ein moderner Benziner. Oder willst du das abstreiten?

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 20:48 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2015, 09:21
Beiträge: 84
Wohnort: Thüringen
Ich zumindest streite das ab.
Oder willst du behaupten das du einen Unterschied riechst ob vor dir ein Benziner oder Diesel fährt?
Ich meine damit natürlich Modelle neuerer Generation.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2019, 21:37 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 5951
Wohnort: Niedersachsen
Hinnerk schrieb
Zitat:
Nur stinkt auch der modernste Diesel mehr als ein moderner Benziner. Oder willst du das abstreiten?
Hinnerk, bevor Du hier das Rumpelstilzchen machst und zu fußaufstampfend zu platzen drohst, wollte ich Dir schon um Ruhe zu haben einfach Recht geben.
Aber da zufällig gerade meine Tochter mit Ihrem 6er Golf zu Besuch kam, habe ich mich mal bei laufenden Motor nasentechnisch direkt vor den Auspuff begeben. Und siehe da, von „Dieselstinken“ keine Spur, maximal leicht nach fauligem Ei, aber auch nur bei direktem Nasenkontakt. Werde morgen die Versuchsreihe bei unseren 2.0l Diesel- Touran neuster Bauart und an dem Benz-Benziner meines Nachbarn fortsetzen. Sollte sich gegenteiliges herausstellen, teile ich es mit.
In einem Selbstzünder entfernt ein Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) unverbrannte Kohlenwasserstoffe. Und das wohl zu einem Grad, dass zumindest ich den früher üblichen Dieselgeruch nicht mehr wahrnehme. Aber vielleicht bin ich ja auch weniger empfindlich. :wink:

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2019, 13:24 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 2527
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Nun ja, jeder redet sich das schön, was er hat. Auch ein Thermomix ist ein ganz tolles Gerät, auch wenn der jährlich nur zweimal für die Gäste benutzt wird. Einmal für ein Sekt-Sorbet und einmal für einen Smoothie. Ich fuhr auch 25 Jahre einen Diesel, zuletzt einen Ford Mondeo TDCI. Grund dafür war, dass wir einen PKW benötigten, der unseren Wohnwagen mit 1300 kg zieht, auch in den Bergen. So geht es uns ähnlich wie Eichbaum, der mit seinem Pickup 3,5 Tonnen ziehen soll.
Mit der Zeit nun änderte sich vieles in der Motortechnik. Und so leistet ein Benziner heute wesentlich mehr als vor zwanzig Jahren. So fahre ich heute einen Ford Kuga, Benziner mit 150 PS. Der dürfte 2,1 Tonnen ziehen, was ich natürlich nicht mache. Aber unseren Wohnwagen zieht der genau so zügig und leichtfüßig wie zuvor unser Diesel, auch über die Alpen nach Korsika.

Und so stellt sich mir überhaupt nicht mehr die Frage ob Diesel oder Benziner. Zudem ist der Benziner nicht nur beim Neukauf günstiger sondern auch im Unterhalt. Allein die Inspektionen sind beim Diesel teils erheblich teurer. Wer vom Diesel profitiert sind Leute wie Eichbaum, die Anhängerlasten befördern müssen, wo so gut wie jeder Benziner passen muss oder Solche, die mit ihrem Auto täglich auf der Autobahn sind und Kilometer ohne Ende abreißen.
Für die Mehrheit aller Autofahrer aber, deren jährliche Fahrleistung irgendwo zwischen 10 und 20.000 Km beträgt lohnt sich der Diesel heute nicht mehr.

Natürlich bin ich mir vollkommen darüber im Klaren, dass auch der Benziner nicht das Ei des Kolumbus ist wenn wir uns über Luftschadstoffe und Klimawandel unterhalten. Deshalb wird unser derzeitiger Benziner auch das letzte Auto mit Verbrennungsmotor sein. Dass es dann mit dem Wohnwagen aus ist ist uns schon klar.

Schade finde ich bei der derzeitigen Entwicklung nur, dass sich die großen Automobilhersteller jetzt total von Wasserstoff und Brennstoffzelle abwenden und sich ganz und gar dem Elektroantrieb mit Batterie verschreiben.
25örefan hat geschrieben:
Aber da zufällig gerade meine Tochter mit Ihrem 6er Golf zu Besuch kam, habe ich mich mal bei laufenden Motor nasentechnisch direkt vor den Auspuff begeben. Und siehe da, von „Dieselstinken“ keine Spur, maximal leicht nach fauligem Ei, aber auch nur bei direktem Nasenkontakt. Werde morgen die Versuchsreihe bei unseren 2.0l Diesel- Touran neuster Bauart und an dem Benz-Benziner meines Nachbarn fortsetzen. Sollte sich gegenteiliges herausstellen, teile ich es mit.

Da brauchst du nichts weiter mitzuteilen. Denk an den Thermomix. Den redet auch jeder schön. :mrgreen:

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de