www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 01:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 18:12 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
@Stadtflucht
Vorab die Erklärung für dich - dein 3Generationen - Thread war Grund für meine neugierige Frage. :D

Ich habe auch einmal so angefangen... .
Urlaubsplanung liegt bei uns irgendwie in Frauenhand. Und so führte unser erster gemeinsamer Urlaub nach Marielyst Strand. Ich kann gar nicht mehr sagen warum. Die Gegend war im Nachhinein toll...Rehe und Hasen ohne Ende. Natur pur. :D Aber das Haus und Anreise zu teuer .

Wir patchworken und ich versuchte, für alle etwas Tolles zu finden.
So auch in den nächsten Jahren.... 3 Kids und Dackel sollten beschäftigt werden und sich wohl fühlen.
Irgendwie 3 Jahre habe ich dieses Muster konstruiert und im Schreibheft seitenweise mit Ideen und Adressen über die Grenze gehimmelt. Am Ende war immer alles anders. :roll: Wetter doof, jeder hatte anderes Aufsteh- und Unternehmungsbedürfnis und sowieso - Urlaub für 5 Leute planen und dann noch harmonisch?

Inzwischen haben wir das gut im Griff.
Im Endspurt sind wir erfolgreich mit den Kids ohne Planungen verreist. Entspannung pur.
Seit letztem Jahr sind wir ohnehin ohne sie unterwegs.

Dänemark ist für uns inzwischen eine Auszeit ohne Programm.

Wie ist das bei euch?
Programm oder Auszeit? :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 18:43 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2016, 23:27
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Reine Auszeit. Die absolute Entspannung (deshalb u.a. fahren wir auch in den
Nebensaisons), Natur, Meer (bzw. "Nordsee auf dänisch"), lecker Futter, entspannte
Atmosphäre und machen, was, wann und wie wir es wollen.
Wir waren jetzt doch schon so einige Male da, aber es wird uns nicht über (unserem
Wauwi sowieso nicht - die liebt Meer, Hundewälder etc.).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 19:57 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.02.2018, 13:11
Beiträge: 178
Schöner Thread. Aber wenn ich teilweise die Inspiration dafür war, wie könnte es dann auch anders sein? :mrgreen:

Nein, nein, ist nur Spaß!

Vielleicht kommt das jetzt als Überraschung aber im Urlaub selbst läuft bei uns NICHT alles durchstrukturiert. Wir erkunden auch sehr viel selbst und gehen viel nach spontaner Laune. Aber mit den Jahren habe ich - damals noch in Frankreich - doch festgestellt, dass man mitunter tolle Ecken erst sehr spät entdeckt oder jemand nach dem Urlaub erzählt: "Ach da war ich auch mal. Da gab es so eine tolle versteckte Badestelle. Und dieser Spielplatz beim Campingplatz war auch richtig klasse" oder so ähnlich. Dadurch wird der Urlaub nicht nachträglich doof aber manchmal hätte man das schon gern gewusst. Daher recherchiere ich gerne im Voraus, was vielleicht gut ankommen könnte und meist ist dann wirklich einiges dabei. Außerdem dient es sehr meiner Vorfreude. Ein bisschen fiebere ich bei jeder Recherche schon auf den Urlaub hin. Und Abends erzähle ich den beiden Kleinen ja häufig Geschichten - und einige spielen dann schon am nächsten Urlaubsort. Das finden die richtig klasse und manchmal fragen sie dann, ob das dort wirklich so sein wird/ passieren wird. Ich sage dann nur: "Vielleicht. Aber wahrscheinlich anders und trotzdem schön."

Und so halten wir es dann wie gesagt auch im Urlaub. Ideen und mentale Bilder sind schon da aber wir arbeiten keine Listen und Programme ab! Es ist mehr wie eine Kiste mit Bausteinen. Einiges wird wirklich verwendet, anderes bleibt liegen. Und beim Bauen (erleben und entdecken) kommen völlig neue Ideen. Oft kommt es anders und ist dann trotzdem auch schön.

Im letzten Jahr z.B. waren wir ja am Limfjord. Da habe ich vorher auf Karten und auf TripAdvisor geschaut und vorher gewusst, dass wir bestimmt mal nach Viborg fahren und dass wir die Spøttrup Burg, das Fyrkat Wikinger Zentrum, die Mønsted Kalkgruben und ein paar schöne Ecken in der Natur anschauen könnten. Davon haben wir tatsächlich auch alles gemacht, als alle Lust hatten (oder wir Kompromisse geschlossen haben) und es war tatsächlich keine Enttäuschung dabei (wobei die Kinder auch wirklich begeisterungsfähig sind und sich anstecken). Andere Sachen (Zoos oder Aquarien mit Anreisewegen) haben wir gelassen und auch nicht bereut. Vieles haben wir für uns entdeckt. Zum Beispiel einen Campingplatz mit Hüpfkissen, Parcours für große Tretfahrzeuge und Streichelgehegen mit Ziegen und Kaninchen. Aber auch kleinere Dinge wie "Wichtel" vor einer Baumhöhle, die jemand auf ein bewaldetes, unbewohntes Grundstück gesetzt hat und die ich manchmal heimlich umgesetzt habe (daraus wurden dann auch Geschichten). Ich könnte jetzt einige Anekdoten dazu erzählen und das noch mehr ausschmücken aber dafür bräuchte ich dann schon wieder einen neuen Thread :wink:

Kurz: Urlaub ist auch für uns primär Auszeit! Ideensammlungen sind mehr Angebote als ein festes Gerüst. Raum für Spontaneität muss immer sein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 20:18 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
Zitat:
Nein, nein, ist nur Spaß! 


Der Thread sei dir gegönnt. 8) :mrgreen:

Wir haben im Laufe der Jahre , die wir ausschließlich in Dänemark urlaubten viel "gelernt", wobei der Begriff irgendwie nicht rund ist.
Zumindest ich war anfangs immer unruhig, immer darauf bedacht, dass man möglichst viel sehen und erleben sollte.
Davon bin ich inzwischen weit weg.

Natürlich, hat man Krümelchen dabei, ist das immer eine Herausforderung. Das Wetter in Dänemark ist nun mal oft launisch und alles andere als schmeichelnd. Gut für all jene die wissen, worauf sie sich einlassen. Kinder sind unausstehlich, wenn sie nicht ausgelastet sind. :D

Indooraktivitäten sind dann oft gnadenlos überfüllt. Eine nervliche Zerreißprobe für Eltern... .
Insofern kann man durchaus in Nöte geraten, wenn man mit fixen Vorstellungen verreist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 20:32 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
@SteffenHH

Nebensaison ist ein gutes Stichwort. :D Auch für unsere Fellnase entspannter.
Unsere Urlaubsreisen liegen je 1 Woche im Januar und November. 2 dann im Juli/August.
Da bestehe ich drauf. :mrgreen: Lauschige Nächte mit Krötenwanderung auf der Terrasse. :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.03.2018, 23:26 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2016, 23:27
Beiträge: 150
Wohnort: Hamburg
Polly hat geschrieben:
@SteffenHH

Nebensaison ist ein gutes Stichwort. :D Auch für unsere Fellnase entspannter.
Unsere Urlaubsreisen liegen je 1 Woche im Januar und November. 2 dann im Juli/August.
Da bestehe ich drauf. :mrgreen: Lauschige Nächte mit Krötenwanderung auf der Terrasse. :D


Bei uns ist es eine Woche im April auf Fanö und 1 Woche im Oktober/November auf Holmsland Klit
(im Moment "wandern" wir gerade nördlicher in und um Sondervig, quasi angefangen hat es in Bjerregard).
Unsere "Kröten" im April sind die Massen an Kaninchen - harter Tobak für unsere Digge. Ein Glück sind die
weder am Strand noch im Hundewald. Ist aber schon lustig, wenn unser Hund auf der geschlossenen Terrasse
Karnickel-TV schaut - zum Piepen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 07:24 
Offline
Mitglied

Registriert: 07.07.2007, 08:09
Beiträge: 2165
Polly hat geschrieben:

Wie ist das bei euch?
Programm oder Auszeit? :)


Hej Polly,

bei mir ist es in DK immer ein ausgesprochener Strand - und Badeurlaub.

Wenn ich dann in der Region Albaek, in der Vor - oder Nachsaison, den traumhaft schönen Strand meist komplett für mich allein habe und nach einer ausgiebigigen Schwimm-Session in einer Düne sitze und dabei meine Lieblingsmusik höre, ist das für mich die absolute Tiefenentspannung.

So etwas macht natürlich nur bei schönen, warmen und sonnigen Wetter Spaß aber in der Hinsicht hatte ich jetzt bei jedem Urlaub seit 2014 immer Glück. Regentage gab es, in den zwei bis drei Wochen, so gut wie nie.

Zwischen 1997 und 2010 war ich auch 10 Mal auf Bornholm und da lief der Urlaub ähnlich ab und auch dort sind die Strände, abseits der Hochsaison, meist menschenleer.

Wettertechnisch hatte ich seit 1997 bisher nur einmal, im Jahr 2012, etwas Pech aber auch die 4 Wochen damals, in Bork Havn und im Anschluss in Lökken, waren herrlich und enspannend.

Ein Urlaub mit einem festen Ausflugsprogramm wäre für mich zum Beispiel undenkbar.

Ein Cousin von mir war letztes Jahr 14 Tage auf Malta. Auf die Frage nach den dortigen Stränden meinte er, dass er diese nur von weiten gesehen hat. Das tägliche Ausflugsprogramm hätte für ausgiebige Strandaufenthalte keine Zeit gelassen. :wink:

_________________
Viele Grüße
Hellfried - Forum-Sponsor


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 15:20 
Offline
Mitglied

Registriert: 29.08.2007, 13:53
Beiträge: 1384
Wohnort: Schleswig-Holstein
Das Wort Auszeit schließt für mich Exkursionen nicht aus. Auszeit ist für mich der Urlaub an sich, eben eine Auszeit von Arbeit und Alltag, nur das machen worauf ich Lust habe und/oder wofür im Alltag wenig Zeit bleibt. Das geht von gepflegtem Nichtstun oder lesen über Spaziergänge bis hin zu Besichtigungen.
Dabei habe ich kein durchgetacktes Besichtigungsprogramm, welches ich unbedingt arbeiten muss, aber dennoch Ideen, was für mich in der Urlaubsecke erlebens- oder sehenswert wäre und dann wird nach Lust und Laune entschieden. Für mich ist die Kombination aus Neues entdecken und Gammeltagen die perfekte Erholung.

_________________
Würde Hirnlosigkeit vor Kopfschmerzen schützen, könnten die Aspirin-Produzenten ihre Läden schließen.
Gabriel Laub, poln.-dt. Schriftsteller 1928-1998

Der Verstand und die Fähigkeit ihn zu gebrauchen, sind zweierlei Fähigkeiten.
Franz Grillparzer, öster. Dramatiker 1791-1872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 17:21 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2013, 18:29
Beiträge: 750
Wohnort: Hamburg
Für mich: Auszeit!
Ich plane vorher auch nichts Besonderes.
Klamotten in´s Auto und los.
Alles Andere ergibt sich im Urlaub.

In erster Linie Erholung, abschalten, Ruhe.
Wenn es mich dann überkommt, hier ein Stadtbummel, da mal eine Sehenswürdigkeit.

Aber alles nach reinem Bauchgefühl.

_________________
Es gibt ja nicht nur Idioten auf dieser Welt.....
aber irgendwie schaffen sie es, sich strategisch so zu platzieren, das mir jeden Tag einer über den Weg läuft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 17:49 
Offline
Mitglied

Registriert: 23.07.2015, 06:39
Beiträge: 286
Richtig so! Wenn nur mehreren Urlaubern bewusst wäre das mit der aufkommenden Langeweile die Entspannung anfängt & der Urlaub beginnt! Wer hierher kommt und das herausfindet hat schon gewonnen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 12:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 73
Entsprechend meiner Alterung habe ich eigentlich alles durch:
Anfangs war es schon ausreichend abenteuerlich, überhaupt nur mit Zelt vom Gepäckträger oder im kleinen Segelboot zu übernachten, dann wurden die Sehenswürdigkeiten entdeckt und gezielt eine optimale Unterhaltung bzw. Bildungsreise für die Familie angesteuert, und schließlich stehen nun Ruhe und Natur im Vordergrund - Dänemark bietet alles in guter Qualität und für uns günstiger Lage. Wir bevorzugen es meistens, obgleich wir auch viele andere Länder auf verschiedenen Kontinenten recht gut kennen

Wir empfinden es jetzt als sehr angenehm, fast alle Attraktionen, Angebote und für uns interessanten Orte schon zu kennen und besuchen manches immer wieder - hauptsächlich und bei jedem Wetter natürlich unseren geliebten Blåvand-Zoo, für den wir schon lange die Jahreskarten kaufen und häufig nutzen.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2018, 11:26 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2013, 22:31
Beiträge: 4870
Wohnort: Niedersachsen
Zuelli hat geschrieben:
Für mich: Auszeit!
Ich plane vorher auch nichts Besonderes.
Klamotten in´s Auto und los.
Alles Andere ergibt sich im Urlaub.

In erster Linie Erholung, abschalten, Ruhe.
Wenn es mich dann überkommt, hier ein Stadtbummel, da mal eine Sehenswürdigkeit.

Aber alles nach reinem Bauchgefühl.

So ähnlich handhaben wir es auch.
Wir machen nicht nur Urlaub mit Hund in DK (mittlerweile immer Nebensaison und in den letzten Jahren immer das gleiche „unser“ Ferienhaus) , sondern auch Flugreisen ohne Hund zumeist in den Süden, sodass der Urlaub in DK nicht dazu da sein muss, um möglichst viel zu erleben. Das größte Erlebnis in DK ist, sich einfach nur treiben zu lassen und den Strand mit Dünen und Meer sowie die anderen Naturschönheiten auf sich workenzu lassen. Dazu kommt Kochen, Lesen und gemütlich am Kamin sitzen oder je nach Witterung die Terrasse oder den Wintergarten zu genießen. Freunde von uns sagen, dass das doch nichts anderes sei als das, was wir auch zuhause in unserer Freizeit machen, aber doch ist es für uns etwas ganz anderes und Außenstehenden nicht so leicht erklärbar. Natürlich unternehmen wir auch nach vielen Jahrzehnten in DK noch einiges, da aber nicht soviel wirklich Neues dazukommt, sind es meist Stippvisiten nostalgischer Art mit der Freude an dem was Jahzehnte überdauert hat und verbunden mit entspanntem Autofahren auf Dänemaks Landstraßen.

_________________
"Es sieht der Mensch die Welt fast immer durch die Brille des Gefühls, und je nach der Farbe des Glases erscheint sie ihm finster oder purpurhell."
H. C. Andersen
Bild
DK seit 1965
Nørre Vorupør, Blavand, Bjerregård, Stauning, Agger, Tranum Strand, Marielyst, Argab, Bornholm/Sømarken, Odense, Houvig, Søndervig, Bjerregård/Hegnet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2018, 20:45 
Offline
Mitglied

Registriert: 02.01.2018, 07:15
Beiträge: 142
Wohnort: Im Sommerloch bei Kiel
BLAVANDS HUK hat geschrieben:
Richtig so! Wenn nur mehreren Urlaubern bewusst wäre das mit der aufkommenden Langeweile die Entspannung anfängt & der Urlaub beginnt! Wer hierher kommt und das herausfindet hat schon gewonnen!

So ähnlich hat es der Kollege meines Mannes auch formuliert.
Er meinte sinngemäß: "Nach Dänemark fährt man um genau nichts zu tun.".

Damals war das für mich unverständlich - heute leben wir es. Und es tut uns gut.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de