www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 15:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Überwachungskameras für Sicherheit
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 14:16 
Offline
Mitglied

Registriert: 19.06.2017, 11:21
Beiträge: 6
Hallo an alle Dänemark Forum Mitglieder,

In der letzten Zeit werden sogar in Dänemark die Häuser überfallen, was ich total extrem finde. Letzten Sommer habe ich dort ein Haus gekauft und habe Angst das der überfallen wird. In den Osterfeiertagen werde ich wieder dorthin reisen, um zu schauen ob alles in Ordnung ist. Damit mein Haus in Sicherheit ist, möchte ich eine Überwachungskamera anbauen lassen. Was denkt ihr darüber? Wird mein Haus dadurch sicherer?

LG


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 15:35 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2017, 12:47
Beiträge: 17
Warum findest du das den extrem? Es ist leider traurige Wahrheit.
Wenn du was für die Sicherheit [*]machen willst, dann solltest du dir auch einige Sachen zulegen. Ich meine es muss ja nicht immer das teuerste sein, aber Wenn man sicher leben will, Dann das übliche holen. Einfach extra Türverriegelung, Alarmanlage, Sicherheitskamera und solche Sachen. Schreckt schon ordentlich ab. Wenn du dich daran hälst, dann wirst du auch keine Angst über die Ostertage bekommen.
Gruß

[*]Link wegen unerlaubter Werbung gelöscht von Moderator Hendrik77.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 16:02 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1811
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Das Zusammenspiel von Azurmimed und Reimaracarc klappt ja gut.
Aber egal. Auch wenn es hier nur darum ging einen Werbelink zu setzen, dies also ein Spammerthread ist hier meine Meinung zum Thema:

Ja, eine Kamera vorm Haus, eine im Eingang und dann noch zwei im Wohnzimmer und Schlafzimmer. Die Kameras sollten dann natürlich noch per WLAN mit dem Internet verbunden sein.
Das macht dann einen Heidenspaß, mit einem Bier und ner Tüte Chips vor dem heimischen Monitor in Gelsenkirchen zu sitzen und den Einbrechern dabei zuzuschauen, wie sie den neuen Fernseher und andere mitnehmenswerte Gegenstände einsacken, die Bude unter Wasser setzen und dann unerkannt (da Sturmhauben übergezogen) entkommen.

Ergo: Eine Kamerafernüberwachung des Ferienhauses eine Tagesreise entfernt bringt nicht viel. Allenfalls habe ich als Geschädigter die Möglichkeit zeitnah zu reagieren, d.h. z.B. die örtliche Polizei zu informieren. Andererseits mache ich mich doch damit nur selbst verrückt, wenn ich täglich zweimal die Überwachungs-App aufrufen muss um zu schauen, was sich da evtl. in der Hütte abspielt.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 10:51 
Offline
Mitglied

Registriert: 17.02.2018, 13:29
Beiträge: 73
Die Zeitung "Der Nordschleswiger" hat gerade gemeldet, dass die Zahl der Einbrüche zurückgegangen sei.
Sichtbare Überwachungskameras halte ich auch für kontraproduktiv, weil sie besonders schützenswerte Besitztümer vermuten lassen.
Wir halten guten Kontakt zu aufmerksamen Nachbarn (schwierig bei Ferienhäusern), zeigen keinen teuren Besitz nach außen, lassen Licht brennen und Hundespielzeug rumliegen, haben gute (aber nicht sichtbar teure) Türen, Fenster und Schlösser, und bewahren die wichtigsten Kostbarkeiten in einer Wertsachentasche auf, die wir bei der Abreise mühelos mitnehmen können.
Sicheren Schutz gibt es nicht, aber man kann die Wahrscheinlichkeit reduzieren, indem man die Nachbarhäuser attraktiver erscheinen lässt.

sea u in denmark


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 15:09 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 317
Die Zahl der Einbrüche ist zwar schon um 8% zurückgegangen, aber diesen Vergleich zum Thema finde ich trotzdem erwähnenswert: ”Vi har flere indbrud per indbygger end Tyskland, Sverige og Norge tilsammen.” Det fortæller Jacob Nisgaard Larsen, chefkonsulent i brancheorganisationen Forsikring og Pension.

Meiner Erfahrung nach kommt die Polizei wegen eines schnöden Einbruchs nicht, sondern nimmt nur am nächsten Tag eine Anzeige auf. Zum Glück erlaubt mir mein Chef die wichtigsten Dokumente im Bürosafe aufzubewahren. :roll: Ich glaube nicht, dass es mir gelingen würde, mein Heim völlig abzusichern. Man kann ja nicht immer alles geschlossen halten. Der letzte Dieb ist durchs Fenster eingestiegen, als ich nur 5m entfernt in der Küche Tee gekocht habe. Schlimmer als der Verlust meines Notebooks war der Verlust von Sicherheitsgefühl im eigenen Zuhause. Das hat eine Weile gedauert, bis ich mich von dem Schreck erholt hatte. :(


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de