www.dk-forum.de

Das Diskussionsforum von DK-Forum.de & Tysk.dk
Aktuelle Zeit: 24.04.2018, 00:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 17.03.2018, 23:37 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 298
https://www.moviepilot.de/news/danemark ... en-1104652

richtig so!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 18.03.2018, 00:25 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1444
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Weniger als die Deutschen zahlen dann die Dänen für ihren ÖRR dann aber auch nicht.
Grundsätzlich finde ich diese Lösung nicht schlecht, weil doch der ÖRR erhalten bleibt. Wenn es nur noch die Privaten gäbe brächte ich kein Fernsehen mehr.

https://www.tagesschau.de/ausland/oeffe ... k-101.html
https://www.welt.de/kultur/medien/artic ... euern.html

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 18.03.2018, 09:38 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3902
Wohnort: Odense
Hejsa !
So ganz abgeschafft werden die Lizenzgebühren ja nicht. https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... eingezogen
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 18.03.2018, 11:37 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1444
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Bei mehreren steuerpflichtigen Familienmitgliedern in einem Haushalt ist die neue Regelung dann aber ja nicht so toll. Wenn ich mir das mal so vorstelle: Vater, Mutter, zwei steuerpflichtige (arbeitende) Kinder unter einem Dach und alle müssen zahlen. Das ist zwar sicher irgendwo gerecht und verhindert die Schwarzseherei macht aber bei einer derartigen Konstellation gegenüber der (noch) derzeitigen haushaltsabhängigen Gebührenregelung das Radiohören und Fernsehen evtl. teurer.

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 18.03.2018, 14:35 
Offline
Mitglied

Registriert: 18.02.2013, 01:33
Beiträge: 298
Die haushaltsbezogene Gebühr halte ich für ungerechter als die des nach finanzieller Leistungsfähigkeit eines jeden einzelnen berechnteten Beitrages.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 19.03.2018, 11:23 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.08.2014, 17:00
Beiträge: 1444
Wohnort: Midtjylland/Ammerland
Nun ja, jeder sieht da seine eigenen Vorteile und favorisiert das alte oder das neue System. Allen kann man es nicht gerecht machen. Das Leben ist eben ein Kompromiss. :)

_________________
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 19.03.2018, 11:42 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 306
Hinnerk hat geschrieben:
Nun ja, jeder sieht da seine eigenen Vorteile und favorisiert das alte oder das neue System. Allen kann man es nicht gerecht machen. Das Leben ist eben ein Kompromiss. :)

Eben. :) Für mich als Single wird die Steuer sicher etwas günstiger. Ich sehe nämlich nicht so ganz ein, warum ich denselben Betrag zahle wie eine vierköpfige Familie mit erwachsenen Kindern. :wink:

Aber ich finde die Tendenz trotzdem bedenklich, da ich auch die Unabhängigkeit (oder was noch von ihr übrig ist) gefährdet sehe. Die momentane Regierung ist in hohem Maße kulturfeindlich. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was dann noch an Sendungen übrig bleibt. :shock:

Und dass die Intendantin schon mal Kündigungen androht, obwohl sie selber eines der höchsten Gehälter Dänemarks bezieht ist eine unaussprechliche Frechheit. :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 19.03.2018, 16:23 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.06.2011, 13:43
Beiträge: 3809
Wohnort: Hvergelmir
Fischgrete hat geschrieben:
Ich sehe nämlich nicht so ganz ein, warum ich denselben Betrag zahle wie eine vierköpfige Familie mit erwachsenen Kindern.


Kann ich nicht nachvollziehen,
wenn 4 Steuerpflichtige auf einen Fernseher starren ,
warum sollen die dann mehr bezahlen, als ein Steuerpflichtiger der auf einen Fernseher starrt.
Wenn man ein Taxi nimmt zahlt man doch auch nur einen Preis, egal ob
drei oder ein Leut im Auto sitzen.
Persönlich bin ich froh, dass in D die Regelung eingeführt wurde ein Haushalt 1x Gebühren.
Was für ein Quatsch früher, Vater zahlt, Sohn zahlt, für ´s Autoradio auch nochmal extra gezahlt,
für die Gartenlaube nochmal usw.,
einschl. der frechen und anmassenden Geldeintreiber von der GEZ.

Detlef

_________________
Schmeichler sind wie Katzen,
vorne lecken, hinten kratzen.

Wenn jeder Scheinheilige wie eine 60-Watt-Birne leuchten würde, könnte man nachts nicht mehr ohne Augenbinde schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 19.03.2018, 17:05 
Offline
Mitglied

Registriert: 04.02.2006, 01:12
Beiträge: 818
Wohnort: Sønderjylland
Tatzelwurm hat geschrieben:
...wenn 4 Steuerpflichtige auf einen Fernseher starren ,...

Tun sie das denn heute noch? :wink:
Der Sohn liest per Smartphone Nachrichten auf dr.dk , die Tochter schaut ihre Serie auf dem Laptop und die Eltern sitzen im Wohnzimmer und schauen TV.
Und wenn vier Leute in einer WG auf einen Fernseher starren, dann zahlt trotzdem jeder für sich. Selbst dann, wenn es vier Geschwister sind.
Das heißt, die Art und Weise WIE und mit WEM wir Medien konsumieren ist entscheidender, als das solidarische Prinzip bei der Finanzierung von DR?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 20.03.2018, 10:01 
Offline
Mitglied

Registriert: 05.01.2009, 16:00
Beiträge: 306
Krogen hat geschrieben:
Der Sohn liest per Smartphone Nachrichten auf dr.dk , die Tochter schaut ihre Serie auf dem Laptop und die Eltern sitzen im Wohnzimmer und schauen TV.
Und wenn vier Leute in einer WG auf einen Fernseher starren, dann zahlt trotzdem jeder für sich. Selbst dann, wenn es vier Geschwister sind.
Das heißt, die Art und Weise WIE und mit WEM wir Medien konsumieren ist entscheidender, als das solidarische Prinzip bei der Finanzierung von DR?


:mrgreen: Eben. Meine dänische Kollegin sagt, sie guckt eine Sendung auf ihrem Tablet, ihr Mann etwas anderes auf seinem, und zwei Söhne unabhängig voneinander auf ihren Geräten. Nur der kleinste guckt bei einem der größeren Brüder mit. Und die Familie hat einen Fernseher, der einem kleineren Programmkino zur Ehre gereichen würde. Den nutzt aber keiner mehr. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dänemark schafft "GEZ" ab
BeitragVerfasst: 10.04.2018, 18:15 
Offline
Moderator

Registriert: 08.07.2010, 21:09
Beiträge: 3902
Wohnort: Odense
Hejsa !
Ich werde ja erleben ob was abgeschafft wird oder sich nur die Überschrift der Kosten ändert.
https://www.nordschleswiger.dk/de/daene ... e-einigung
Venlig hilsen
Hendrik77


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de